BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 82

1200 Jahre Alter Koran gefunden

Erstellt von DZEKO, 23.09.2013, 10:58 Uhr · 81 Antworten · 6.543 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Valmir Beitrag anzeigen
    Lies mal die Bibel durch und welche Widersprüche enthält denn der Koran deiner Meinung nach?

    Im Koran ist nur davon die Rede, daß die Schrift verdreht und mißverstanden werde. Ganz im Gegenteil beruft sich der Koran sogar ausdrücklich auf die vorher offenbarte “Schrift” und fordert die Moslems auf, diese zur Prüfung der Richtigkeit des Korans heranzuziehen, vgl. oben Sure 4,136. Die Schriftbesitzer werden aufgefordert, sich auf das Evangelium zu gründen, Sure 5,68. Derartige Aufforderungen im Koran wären sinnlos, wenn die Bibel bereits zur Zeit Mohammeds verfälscht gewesen wäre. Die Christen müßten also nach der Zeit Mohammeds (570 - 632 n.Chr.) versucht haben, alle Ähnlichkeiten zwischen Bibel und Koran zu vertuschen, wobei auch ein Motiv und die Möglichkeit dafür gefunden werden müßte.

    Geschichtsforschung und Archäologie belegen jedoch, daß die Bibel seit ihrer Niederschrift nicht verändert worden ist. Man kannt heute zum Beispiel viele Manuskripte des Neuen Testaments, die viele Jahrhunderte älter als der Islam sind. Einige davon haben seit 1800 Jahren unverändert im Erdboden versteckt gelegen und sind trotzdem mit den Bibeln identisch, die man überall erhalten kann. Eine Veränderung kann also nach der Zeit Mohammeds nicht stattgefunden haben.

    An dieser Stelle würde sich auch die Frage stellen, wie es denn möglich sein soll, ein Buch, welches überall verbreitet ist, nachträglich zu verändern. Wie soll denn so etwas konkret ablaufen? Ich glaube, daß darüber von islamischer Seite viel zu wenig nachgedacht wird, wenn man leichthin behauptet, die Bibel sei verändert worden. Wer sollte denn von Spanien bis Indien von einer christlichen Gemeinde zur nächsten gelaufen sein und in allen handschriftlich aufgezeichneten Bibeln tausende von Stellen gleichlautend verändert haben? Selbst wenn irgendjemand - egal wie mächtig - dies gewollt hätte (warum eigentlich?), wäre es schlicht unmöglich gewesen. Wer das bestreitet, mag versuchen, einen Text von Thomas Mann oder das Buch eines anderen Autors nachträglich zu verändern. Er wird dabei rasch feststellen:

    Was einmal überall in der Welt im Umlauf ist, kann gar nicht mehr verändert werden, weil kein Zugriff auf alle Exemplare des Textes besteht.

    Eine Veränderung der Bibel nach der Zeit Mohammeds ist also archäologisch widerlegt und im übrigen auch schlicht unmöglich.

    Insbesondere muß man nüchtern feststellen, daß es keinerlei Indiz dafür gibt, daß die Bibel irgendwann einen anderen Inhalt gehabt hätte, der dem Koran ähnelt. Interessant ist übrigens, daß die islamische Behauptung, die Bibel sei nachträglich verändert worden, sogar dem Koran widerspricht. Der Koran stellt nämlich fest, daß das Evangelium von “Allah” stamme und - an anderer Stelle - daß etwas, das von “Allah” stamme, nicht verfälscht werden könne (
    Sure 6,34; Sure 10,64)

    Es bleibt somit die Frage:

    Warum beharren die Muslime darauf, daß die Bibel verfälscht worden sei?

    Warum stellt der Koran im Gegensatz dazu nirgendwo fest, daß die Bibel verfälscht worden sei, sondern fordert die Christen und Muslime auf, der Bibel zu glauben?



    Für mich ist die Antwort auf all diese logischen Probleme des Islam klar: Die islamische Behauptung, daß die Bibel verfälscht worden sei, soll nur verschleiern, daß der Koran aufgrund der Widersprüche zwischen ihm und der Bibel seinem eigenen Anspruch, eine Bestätigung der früheren Offenbarungen zu sein, nicht gerecht wird.

    Im Koran finden sich übrigens auch zahlreiche andere offensichtlich falsche Aussagen über die Glaubensinhalte von Christentum und Judentum. So heißt es zum Beispiel in
    Sure 9,30, daß die Juden glauben, Esra sei der Sohn Gottes. Daß dies einfach nicht stimmt, dürfte wohl schon bei oberflächlicher Kenntnis des Judentums keiner näheren Erläuterung bedürfen.

    Der Koran behauptet also lediglich, vom gleichen Gott zu stammen und die früheren Offenbarungen zu bestätigen. Dies ist jedoch in Wahrheit nicht der Fall.

    Vielmehr stellt der Islam eine Religion dar, die dem Christentum/Judentum zwar äußerlich in manchen Erscheinungen ähnelt, jedoch seiner Wurzel nach mit beidem nichts zu tun hat - und wegen der darin enthaltenen falschen Behauptung einer Übereinstimmung mit den früheren Offenbarungen selbst falschsein muß.

    Der Grund liegt darin, daß Mohammed kein Prophet Gottes war.

    ....alles keine Überraschung. Der wahre Jesus, den die Bibel bezeugt, hat ausdrücklich vor denen gewarnt, die nach Ihm kommen und behaupten, Propheten zu sein:

  2. #42
    Avatar von sweet-sour

    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    3.422
    Zitat Zitat von Crytek Beitrag anzeigen
    nooooooooooooooooooooooooooooooo
    dich kriegen sie auch noch!


  3. #43

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    dich kriegen sie auch noch!

    Ehm, nein? :*

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Hier streiten sich Leute die weder den Koran noch die Bibel gelesen haben, aber alle Experten sind
    Nein.

  4. #44
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.639
    Niemand behauptet, dass die Bibel keine Widersprüche enthält oder dass sie 1:1 das Wort Gottes ist. Die Bibel besteht aus mündlichen Überlieferungen, Briefen und Träumen....wichtig ist einzig und allein die frohe Botschaft.

    Und zum Koran: Es ist Fakt, dass es in frühislamischer Zeit viele Versionen des Korans gab, die sich von der heutigen Form unterschieden, allerdings behaupten ja die Muslime, dass der Koran Wort für Wort von Mohammed so geschrieben wurde und absolut unverfälscht ist, daher lassen die Muslime gerne mal Korankopien aus früh islamischer Zeit, die nicht 1:1 dem heutigen Koran entsprechen, verbrennen. Isso!

  5. #45

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Ibrišimović Beitrag anzeigen
    Niemand behauptet, dass die Bibel keine Widersprüche enthält oder dass sie 1:1 das Wort Gottes ist. Die Bibel besteht aus mündlichen Überlieferungen, Briefen und Träumen....wichtig ist einzig und allein die frohe Botschaft.

    Und zum Koran: Es ist Fakt, dass es in frühislamischer Zeit viele Versionen des Korans gab, die sich von der heutigen Form unterschieden, allerdings behaupten ja die Muslime, dass der Koran Wort für Wort von Mohammed so geschrieben wurde und absolut unverfälscht ist, daher lassen die Muslime gerne mal Korankopien aus früh islamischer Zeit, die nicht 1:1 dem heutigen Koran entsprechen, verbrennen. Isso!
    Nein.

  6. #46
    Avatar von Stresi

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    7.188
    Interessant

  7. #47

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von crytek Beitrag anzeigen


    nein.
    hö hö hö

  8. #48

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    hö hö hö
    Allah senin belani versin.

  9. #49
    Avatar von sweet-sour

    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    3.422
    Zitat Zitat von Crytek Beitrag anzeigen
    Ehm, nein? :*

    - - - Aktualisiert - - -
    fragezeichen? das bedeutet, dass du nicht sicher bist. und wenn du zweifelst, ist deine seele schon so gut wie verloren.

  10. #50

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    fragezeichen? das bedeutet, dass du nicht sicher bist. und wenn du zweifelst, ist deine seele schon so gut wie verloren.
    Meine Seele ist nur verloren, wenn ich mich verliebe. Da dies in den folgenden Jahren nie geschehen wird, muss ich dir leider widersprechen.

Ähnliche Themen

  1. 12.000 Jahre altes Dorf in Kurdistan gefunden
    Von GuerillaForcer im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 19:05
  2. 9000 Jahre alte Siedlung in Mazedonien gefunden
    Von Dani_TIR im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 18:20
  3. Kroatien: 10.000 Jahre altes Skelett gefunden
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 21:12
  4. 2.500 Jahre alte Königs Maske der Thrakier gefunden
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2004, 21:01
  5. Bulgarien: Ein 8.000 jahre altes Haus wurde gefunden
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 13:08