BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 153

3 Dinge die man über den islam wissen sollte?

Erstellt von Ratko, 23.07.2012, 14:30 Uhr · 152 Antworten · 6.660 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    bla bla blub
    Die ganzen Ausreden bringen doch rein garnichts.

    Der Koran ist nun mal voll von Widersprüchen und 80% aller islamisch theologischen Texte beschäftigen sich nur damit diese Widersprüche aufzulösen sind und dabei kommen die hirnrissigsten Sachen heraus.

    Und wenn du jetzt meinst, dass Allah seine Gesetze ständig ändert und der Zeit angepasst hat, dann kann man sich ja gerne mal fragen wieso im Koran dann auch noch steht, dass all seine Gesetze auf ewig gültig sein sollen und keines der Worte je widerrufen wird und dann steht da auch noch drin, dass doch ein paar alte Verse vergessen werden.

    Dann wird den Christen genau das vorgeworfen, dass sie ihre Gesetze anpassen würden obwohl das im Koran genau so ist und noch besser ist, dass gemäß Koran der Koran schon ewig existiert hat. Also existierte er schon vor Mohammed und ist nicht zu seinen Lebzeiten entstanden, lediglich zu seinen Lebzeiten allmählich offenbart, wie auch Moses und Jesus den Koran offenbart bekommen haben sollen. Das alles ist einfach absoluter Schwachsinn, es ist völlig offensichtlich, dass Mohammed sich den Koran ausgedacht hat und die Geschichten und Regeln ständig zu seinen Gunsten anpassen musste.

    Selbst solche Kleinigkeiten im Koran sind falsch wenn zwei mal dasselbe Gespräch an zwei verschiedenen Stellen widergegeben wird. Dann steht dort z. B. und Allah sprach "dies und das" und dann wird dieselbe Geschichte noch einmal erzählt und dann sagt Allah und sonst wer plötzlich etwas ganz anderes. Man müsste doch meinen, dass wenn Allah dieses Buch verfasst hat und dort steht "Er sprach: ...", das dies dann wirklich der genaue Wortlaut gewesen ist und keine Zusammenfassung, aber es passt nicht.

    Und dann noch die Aufteilung des Erbes, das ist ja vielleicht der größte Witz aller Zeiten, wenn man offensichtlich das Gebot im Koran zur Aufteilung des Erbes nicht einhalten kann, weil dort manchmal mehr verteilt wird als überhaupt vorhanden. Das kommt dann davon wenn ein ungebildeter Ziegenhirte versucht zu rechnen. Und dann liest man dazu den größten Quatsch auf Islamseiten. Sunniten versuchen das Erbe nämlich heute so aufzuteilen, dass zumindest die Verhältnisse beim Erbe stimmen, Schiiten geben der Mutter des Verstorbenen ein Anrecht auf ihren Anteil, der ihnen gemäß Koran versprochen wird. In beiden Fällen bekommen nicht alle den Anteil, den sie gemäß Koran kriegen müssten. Und Muslime schreiben dann "es wäre zu kompliziert gewesen dies so zu erklären und man bräuchte dafür 100 Seiten", und dann erklären sie es in zwei Absätzen wie es gemacht wird. Dann muss Allah ja ziemlich blöd sein, wenn er dafür 100 Seiten bräuchte und ein ins Gehirn gefickter Vollidiot dies in wenigen Sätzen erklärt, und wenn Allah in seinem Koran tatsächlich ein Platzproblem hätte, dann könnte er einfach mal die ganzen bescheuerten Wiederholungen auslassen, dann könnte man 80% der Seiten nämlich rausschmeißen.

  2. #142
    Avatar von Munsa

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    182
    Guten tag

    Der Islam ist halt ursprünglich als Blendwerk für unbedarfte Beduinen enstanden, die man mit diesen Erotikgeschichten von 72 Jungfrauen in Märchenonkel Allahs Buch aus 1001 Nacht noch für das religiös verbrämte Raubnomadentum ködern konnte, dass der Islam seinen Wurzeln nach ist.

    Der Infraggestellung durch einen wachen Geist entziehen sich diese Ideologie und ihre Anhänger jedoch, wo sie können-bzw. legen in ihrem Machtbereich- den Menschen Denkverbote auf, die natürlich mehr als durchschauber sind.

  3. #143
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Frieden Domoljub,
    die Muslime die Du dir als Islam ausgesucht hast, ohne ein Unterschied darin zu sehen, davon war doch nicht die rede oder?
    das Jesus sich an Gottes Rechtsbestimmungen gehalten hat, ist wie im Bibel, so auch im Koran zu lesen.... wo ist dein Problem? deine Verstädnis vom Sharia ist die da draußen, so eine existiert aber nicht im Koran... bzw. so eine Sharia wird von Jesus nirgends befürwortet...ich denke er würde es genau so ablehnen, wie er steinigung abgelehnt hat...
    Naja dennoch ist ja allgemein die Meinung von Islamischen Gelehrten oder etwa nicht (im Bezug auf die Scharia)? Wie gesagt in der Scharia steht eher, dass andere für ihre Taten bestraft werden sollen als ihnen zu vergeben. Im Koran werden andere Rechtsbestimmungen gemeint und nicht jene die in der Bibel stehen. Der Koran sagt ja, dass auch das Gesetz (Tora) verfälscht worden ist, daher können es nicht die selben Rechtsbestimmungen sein.

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wo sagt der angebliche Teufel im Koran etwas anderes?
    Der Teufel sagt nichts, es ist Mohammed der durch den Teufel handelt (oder vl. im eigenen willen um seine eigene Ideologie auszubreiten) und seine Gefährten schrieben alles nach dem Tod Mohammeds nieder. Also soweit ich weiß hat Mohammed nicht gerade vielen Menschen vergeben.

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    das ist zu kurz erklärt, warum? warum nicht klar und deutlich so wie es in heutige Evangelien steht? warum beantwortest Du nicht meine frage korrekt?
    hat Muhammad Im Namen Jesu falsches gebracht oder im Namen Gottes? und was sagt der eine Gott in vorherigen Offenbarung, die von Jesus nicht für ungültig erklärt wurden...(Matthäus 5:17 ist doch deutlich, oder? )
    Du kennst die Stellen selber, wo Jesus vor falschen Propheten warnt, muss ich sie wirklich extra abtippen? Klar steht es klar und deutlich geschrieben:

    Wenn dann jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Christus, oder dort! so glaubt es nicht! Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen. Siehe, ich habe es euch vorhergesagt.
    Matthäus 24,23-25
    oder

    Denn viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen, die nicht Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennen; dies ist der Verführer und der Antichrist. Seht auf euch selbst, damit ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt! Jeder, der weitergeht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht; wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, so nehmt ihn nicht ins Haus auf und grüßt ihn nicht! Denn wer ihn grüßt, nimmt teil an seinen bösen Werken.
    2 Johannes 7-11
    oder

    Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in diesem Buch geschrieben sind; und wenn jemand etwas von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt, so wird Gott seinen Teil wegnehmen von dem Baum des Lebens und aus der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben ist.
    Offenbarung 22, 18-19
    Eigentlich genau das was Mohammed und seine Gefährten gemacht haben. Die Bibel genommen etwas weggelassen, etwas hinzugefügt und es dann Koran genannt.

    Abkehr der Galater vom reinen Evangelium
    Ich wundere mich, dass ihr euch so schnell von dem, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, abwendet zu einem anderen Evangelium, wo es doch kein anderes gibt; einige verwirren euch nur und wollen das Evangelium des Christus umkehren. Wenn aber auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium entgegen dem verkündigten, was wir euch als Evangelium verkündigt haben: Er sei verflucht! Wie wir früher gesagt haben, so sage ich auch jetzt wieder: Wenn jemand euch etwas als Evangelium verkündigt entgegen dem, was ihr empfangen habt: Er sei verflucht! Denn rede ich jetzt Menschen zuliebe oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Knecht nicht.
    Galater 1, 6-10
    Also ich glaube, dass es besonders mit dem Galater Brief eigentlich nicht mehr genauer geht. Lass dir das mal durch den Kopf gehen - "Selbst wenn ein ENGEL etwas anderes verkündigt." Dann sei der ENGEL verflucht! Und jetzt komm nicht mit - Der Koran sagt dasselbe wie die Bibel, nein das tut er nicht. Der Koran sagt, dass die Bibel verfälscht wurde, also sagen beide Bücher bereits aus diesem Aspekt schon nicht einmal dasselbe.

    Warnung vor falschen Propheten
    Hütet euch vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen! Inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Liest man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte, aber der faule Baum bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, noch kann ein fauler Baum gute Früchte bringen. Jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr!, wird in das Reich der Himmel hineinkommen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt. Weicht von mir, ihr Übeltäter!
    Matthäus 7,15-23
    An ihren Früchten können wir den falschen Propheten erkennen. Welche Früchte trägt der Islam? Sicherlich keine guten, wenn man mal in Richtung Osten sieht. Eines der besten Beispiele sind wohl die Kriege aufgrund der Moslems in Israel.

    Muss ich wirklich noch mehr schreiben oder reicht das? Klar wirst du es wieder anders deuten, das weiß ich jetzt schon, obwohl es eigentlich klar ist auf welchen Propheten sich das besonders bezieht.

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    5. Mose 18
    (15) Einen Propheten wie mich wird dir der Herr, dein Gott, aus deiner Mitte, unter deinen Brüdern, erstehen lassen. Auf ihn sollt ihr hören.
    (16) Der Herr wird ihn als Erfüllung von allem erstehen lassen, worum du am Horeb, am Tag der Versammlung, den Herrn, deinen Gott, gebeten hast, als du sagtest: Ich kann die donnernde Stimme des Herrn, meines Gottes, nicht noch einmal hören und dieses große Feuer nicht noch einmal sehen, ohne dass ich sterbe.
    (17) Damals sagte der Herr zu mir: Was sie von dir verlangen, ist recht.
    (18 ) Einen Propheten wie dich will ich ihnen mitten unter ihren Brüdern erstehen lassen. Ich will ihm meine Worte in den Mund legen und er wird ihnen alles sagen, was ich ihm auftrage.
    (19) Einen Mann aber, der nicht auf meine Worte hört, die der Prophet in meinem Namen verkünden wird, ziehe ich selbst zur Rechenschaft.
    (20) Doch ein Prophet, der sich anmaßt, in meinem Namen ein Wort zu verkünden, dessen Verkündigung ich ihm nicht aufgetragen habe, oder der im Namen anderer Götter spricht, ein solcher Prophet soll sterben.
    (21) Und wenn du denkst: Woran können wir ein Wort erkennen, das der Herr nicht gesprochen hat?

    (22) dann sollst du wissen: Wenn ein Prophet im Namen des Herrn spricht und sein Wort sich nicht erfüllt und nicht eintrifft, dann ist es ein Wort, das nicht der Herr gesprochen hat.

    ist das für dich gelogen?
    Nein es ist nicht gelogen ABER, wenn jemand vom Teufel ist, dann wird er gleich sagen, dass er vom Teufel ist oder wie? Das macht doch keinen Sinn oder? Natürlich wird er behaupten, dass er von Gott ist? Und was hat sich bitte schon von Mohammed erfüllt? Dass die Byzanz eines Tages fallen wird? Das hätte dir jeder Mensch damals sagen können, nichts hält für ewig. Ich meine, dass die EU früher oder später zusammenbrechen wird (wird eines Tages auf jeden Fall passieren), bin ich jetzt auch ein Prophet oder wie?

    Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn viele falsche Propheten sind in die Welt hinausgegangen.
    1. Johannes 4,1
    Nicht alles ist automatisch von Gott, man muss alles prüfen wie hier steht. Und eben anhand ihrer Früchte sehen wir auch ob sie Gottes Propheten sind oder nicht.

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Beweise? eben nicht... nur Vermutung basierend auf Wunschdenken, den man findet werder in annerkannte, noch in nicht anerkannte Evangelien ein hinweis auf Muhammad... viel mehr sind Papstume und die rest der Bande um im herum gemeint.... den die sprechen "im Namen Jesu" falsches... am Tage des Gericht, werden die übertäter nicht ewig heißen, laut Jesus im NT und so auch laut Autor des Koran, wo ist da bitte der Unterschied? den wenn Du davon ausgehst das Muhammad selbst der Autor des Koran war/ist, dann solltest Du dies auch mit den nur 4x erwähnten Muhammad belegen das er im Namen Jesu gekommen ist, und im Namen Jesu falsches gesprochen hat? Du kommst nicht drum herum, der Koran ist pur Monotheismus, so wie der Jesus selbst war, der sich mit seine Angesicht nierderwerfte und den einen(selben) Gott anbetete.... Araber als Gottlos zu erklären, macht dich nicht besser als den Salfisten/Wahabit, der mit nichts anderes antwortet....


    Belege? [IMG]file:///C:%5CUsers%5CMichael%5CAppData%5CLocal%5CTemp%5Cms ohtmlclip1%5C01%5Cclip_image001.gif[/IMG]
    Belege und das ganze drum und dran habe ich dir gepostet. Moslems glauben an den selben Gott wie Christen (wenn man die Trinität weg lässt), ABER Christen glauben nicht an den selben Gott wie Moslems, genau das ist der Unterschied. Wenn ein Christ oder Jude glaubt, dass Mohammed von Gott gesendet wurde, dann kann er gleich zum Islam übertreten. Mohammed ist auch laut der Bibel nicht von Gott, weil er eben der Antichrist ist. Ich sage nicht, dass sie Gottlos sind, ich sage, dass Moslems an einen falschen/anderen Gott, welcher auch der Teufel sein könnte glauben.


    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    steht im Koran das Verzeihung nicht bessere Tat ist?

    Verzeihung
    Sure 42:36-43
    Was euch gegeben wurde, ist vergängliche Freude des irdischen Lebens. Was aber im Jenseits bei Gott ist, ist das Beste, das Bleibende für die Gläubigen, die sich auf ihren Herrn verlassen, (37) die die großen Untaten und Abscheulichkeiten meiden, und die verzeihen, wenn sie zum Zorn herausgefordert werden, ( 38 )die sich ihrem Herrn fügen, das Gebet verrichten, sich untereinander beraten und von den Gaben geben, die Wir ihnen beschert haben, (39) und die sich verteidigen, wenn ihnen Unrecht geschieht. (40) Eine böse Tat wird mit einer gleichen vergolten. Wer jedoch verzeiht und sich versöhnt, den wird Gott belohnen. Gott liebt nicht die Ungerechten. (41) Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln. (42) Zu tadeln sind die Ungerechten, die den Menschen Unrecht zufügen und ohne Recht Gewalttaten auf Erden begehen. Ihnen gebührt qualvolle Strafe. (43) Geduld zu fassen und dem Täter zu verzeihen, darum soll sich der Rechtschaffene bemühen.
    Das ist schön und gut, dennoch wissen wir, dass heutzutage von vielen Moslems im Osten etwas anderes praktiziert wird bzw., dass von Mohammed etwas anderes praktiziert wurde.
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ß
    außer, das Jesu der letzte Prophet ist... steht im Koran etwas anderes? doch bis dahin, ist uns allen was geboten?(Sure 5:48 = gemeinsam gute Weke zu vollbringen = Teuflisch? )


    Ich weiß, doch genau da solltest Du mal den falschen suchen... und nicht einfach Ignorieren, den erst danach wirst Du die Koran stellen gut verstehen. Wobei auch zu erwähnen ist, das im Judasevangelium auch nichts anderes zu lesen ist, eben:
    (Judasevangelium)
    "Meister" Du bist..."der Sohn unserer Gottes..."

    und Jesus sprach zu ihnen:
    (Judasevangelium)
    "woher kennt(...?...) ihr mich?, "Wahrlich kein Mensch unter euch wird mich kennen...die Jüngern wurden zornig und verfluchten Jesus! ....Jesus sprach zu ihnen, "Warum hat euch diese Nachricht zum Zürnen verführt?"...Judas sengte sein Blick und sprach "Ich weiß wer du bist...."

    eben nicht der Sohn Gottes, was auch im Koran bestätigt wird... das bedeutet, so was war vor dem Koran bekannt, und etwas später wurde ALMA den Menschen richtig übersetzt.... bzw. daraus basiert ja das Christentum, auf ein verdrehten Wort, der die Lüge in Licht verwandelt....[IMG]file:///C:%5CUsers%5CMichael%5CAppData%5CLocal%5CTemp%5Cms ohtmlclip1%5C01%5Cclip_image001.gif[/IMG]


    Judasevangelium und Menschen Gesunder Verstand der die Evangelien (NT) studiert, sollte man eigentlich verstehen, das Gott seinen Diener nicht leid antut...


    es war also nicht der Jesus am Kreuz? es steht: .... Aber sie haben ihn (in Wirklichkeit) nicht getötet und (auch) nicht gekreuzigt. Vielmehr erschien ihnen (ein anderer) ähnlich (so daß sie ihn mit Jesus verwechselten und töteten). Und diejenigen, die über ihn uneins sind, sind im Zweifel über ihn. Sie haben kein Wissen über ihn, gehen vielmehr Vermutungen nach. Und sie haben ihn nicht mit Gewißheit getötet." (4:157)

    über so eine "als anderer erscheinen"<fähigkeit wird auch im Judasevangelium erwähnt:

    Er(Jesus) begann, mit ihnen(Zwölf Jüngern) über Geheimnisse der Welt/Schöpfung und was am Ende stattfinden wird... zu sprechen...dabei "erschien" er ihnen als Kind((ein anderer))und lachte sie an!
    ....
    ....
    ....
    Sie aber sprachen "Meister" Du bist..."der Sohn unserer Gottes..."
    ....Jesus aber sprach zu ihnen, "woher kennt(...?...) ihr mich?, "Wahrlich kein Mensch unter euch wird mich kennen...die Jüngern wurden zornig und verfluchten Jesus! ....Jesus sprach zu ihnen, "Warum hat euch diese Nachricht zum Zürnen verführt?"...Judas sengte sein Blick und sprach "Ich weiß wer du bist, und von wo du gekommen bist. Du kommst aus dem ewigem...Barbelos...und ich bin es nicht wert, dessen Name auszusprechen, der dich gesandt hat!


    interessant ist auch das was danach steht... bzw. was die Vision war... und auf wem das heute genau passt... als hätte Judas einen Vertrag mit heutige Medien & Co. abgeschlossen, die über Schwule und schreckliche untaten später in der Zukunft (heute&gestern) berichten.... die eben "Jesus Namen" rufen.

    Frieden
    Das Judasevangelium (eine Gnostische Schrift noch dazu!!????) Willst du mich verarschen Frieden? Du argumentierst mit einer Gnostischen Schrift, welche 180 n. Chr. entstanden ist. Wieso schreibst du von Sachen, von denen du keine Ahnung hast? Diese Scherzkeckse waren eine Splitterseckte. Abgesehen davon verehrten sie Judas und Kain. Das sagt doch schon alles, wie die drauf waren. Weißt du was sie noch sagten? Das die Schöpfung etwas schlechtes ist und dass sie vom Demiurg erbaut wurde. Demiurg ist sozusagen der Weltenbauer. Der Demiurg soll sozusagen der Gott des AT bzw der Juden sein (will den Namen nicht verwenden, besonders nicht hier im Forum, weil ich somit sündigen würde) und dass er böse ist. Die gnostiker sagten nicht, dass Jesus Gottes Sohn ist, nein sie gehen sogar viel weiter. Sie sagten, dass es dann neben dem bösen Demiurgen noch einen Vollkommeneren Gott geben soll. Jesus soll daher nicht der Sohn des Demiurgen sein sondern ein unzertrennlicher Teil des Vollkommeneren Gottes.

    Bitte argumentiere nicht mehr mit solcher abgefuckter kacke wie dem Judasevangelium, dann könntest du gleich mit dem Barnabasevangelium kommen.

    Ahja, wie stehst du eigentlich zu den Mormonen (oder Zeugen Jehovas,....)? Hälst du deren Gründer auch allesamt für Propheten?

  4. #144
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Du weißt schon, dass das was du aus dem Buch Mose zitiert hast Kriegsgesetze sind oder? Abgesehen davon hat Gott seinem Volk (Israel) versprochen, dass er sie aus Ägypten herausführt und nach Kanaan (Land Israel) bringt. Es steht ja eindeutig geschrieben soll zuerst versucht werden, eine friedliche Einigung zu finden. Gott ist groß und mächtig, genau das wollte er seinem Volk Israel beweisen, damit sie nicht falsche Götter (Baal) verfallen. Deswegen sollen auch Hetiter, Amoriter, Kanaaniter und Perisiter, Hiwiter und Jebusiter vernichtet werden. Weil sie das Volk Israel immer wieder zum Götzendienst mit ihren falschen Göttern verführt haben. Anhand von Gottes Hilfe in Schlachten sollte das Volk Israel erkennen, dass ihr Gott der einzig wahre ist.




    In diesem Kapitel geht es um die Siege Israels in den Schlachten. Wenn wir weiter lesen, dann hab es keine einzige Stadt (außer eine), welche sich ergeben hatte.



    Da gingen die Schlachten in Kanaan weiter, weil das versprochene Land noch nicht ganz erobert wurde. Gott hält sein Wort, genauso wie es in der Bibel Prophezeit wird, dass Gott das Volk Israel aus allen Nationen sammeln wird und sie wieder in ihr Land führen wird. Siehe die Zeit davor und 1948 im Bezug auf Israel.

    Glaubst du wirklich, dass ich diese Stellen in der Bibel noch nie gelesen habe? Klar habe ich, für mich es ein Beweis von Gottes größe und dass Israel Gottes Volk ist.

    Muss ich jetzt wirklich mit den Kriegssuren aus dem Koran kommen, wo genauso geschrieben steht, dass alles was nicht muslimisch ist abgeschlachtet werden soll, wie z.B. diesen hier:



    Ausgenommen sind natürlich jene Heiden, von denen Muslime einen Nutzen hatten. Ich könnte Tage so weitermachen, es zahlt sich jedoch nicht aus.



    Klar wieso nicht?


    Wo steht, dass sie die Tora verfälscht haben? Hier steht, dass sie (die Schriftgelehrten) Lügen erzählen (oder eben falsch interpretieren), dass es nicht wahr ist was sie reden und nicht, dass hier irgendjemand die Tora (das Gesetz) verfälscht hat. Hier wird nicht davon geredet, dass die Schrift verändert wurde, sondern, dass die Schriftgelehrten interpretiert haben was sie wollten. Die Propheten waren meist Einzelgänger, sie hatten niemanden außer Gott auf ihrer Seite. Sie wurden von Gelehrten und von dem Volk gehasst bzw. verstoßen. Sie waren so zu sagen Abtrünnige der Gesellschaft. Genau deswegen wurden sie von Gott geschickt genauso wie Jesus, damit sie den Menschen davon predigen, dass die Schriftgelehrten ein falsches Spiel spielen und sie zu ihren eigenen günsten das Gesetz interpretieren wie sie wollen.

    Ahja bleiben wir bei der Elberfelder Übersetzung, diese sind die Wortgenauesten Übersetzungen. Du nimmst teils schlechtere Übersetzungen wie z.B. die Luther Bibel usw.

    Nette Versuche irgendwas zu beweisen, aber naja wie gesagt, es war nur ein Versuch.
    Samuel 15 1-3

    Samuel sagte zu Saul: Der Herr hatte mich gesandt, um dich zum König seines Volkes Israel zu salben. Darum gehorche jetzt den Worten des Herrn!

    So spricht der Herr der Heere: Ich habe beobachtet, was Amalek Israel angetan hat: Es hat sich ihm in den Weg gestellt, als Israel aus Ägypten heraufzog.

    Darum zieh jetzt in den Kampf und schlag Amalek! Weihe alles, was ihm gehört, dem Untergang! Schone es nicht, sondern töte Männer und Frauen, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel!

    4. Mose 14-18

    Mose aber geriet in Zorn


    Er sagte zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen am Leben gelassen?

    Gerade sie haben auf den Rat Bileams hin die Israeliten dazu verführt, vom Herrn abzufallen und dem Pegor zu dienen, so dass die Plage über die Gemeinde des Herrn kam.

    Nun bringt alle männlichen Kinder um und ebenso alle Frauen, die schon einen Mann erkannt und mit einem Mann geschlafen haben.

    Aber alle weiblichen Kinder und die Frauen, die noch nicht mit einem Mann geschlafen haben, lasst für euch am Leben.

    2. Mose 32 26-28

    Mose trat an das Lagertor und sagte: Wer für den Herrn ist, her zu mir! Da sammelten sich alle Leviten um ihn.

    Er sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.

    Die Leviten taten, was Mose gesagt hatte. Vom Volk fielen an jenem Tag gegen dreitausend Mann.

    Sag mir jetzt welches Buch ist gewalttätiger?

    Kannst du nicht lesen, da steht schwarz auf weiss, die Lügengriffel der Schriftgelehrten haben das Gesetz(Thora) verändert, ganz einfach, aber ich hatte auch nicht erwartet dass du es zugibst.

  5. #145
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Samuel 15 1-3

    Samuel sagte zu Saul: Der Herr hatte mich gesandt, um dich zum König seines Volkes Israel zu salben. Darum gehorche jetzt den Worten des Herrn!

    So spricht der Herr der Heere: Ich habe beobachtet, was Amalek Israel angetan hat: Es hat sich ihm in den Weg gestellt, als Israel aus Ägypten heraufzog.

    Darum zieh jetzt in den Kampf und schlag Amalek! Weihe alles, was ihm gehört, dem Untergang! Schone es nicht, sondern töte Männer und Frauen, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel!

    4. Mose 14-18

    Mose aber geriet in Zorn


    Er sagte zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen am Leben gelassen?

    Gerade sie haben auf den Rat Bileams hin die Israeliten dazu verführt, vom Herrn abzufallen und dem Pegor zu dienen, so dass die Plage über die Gemeinde des Herrn kam.

    Nun bringt alle männlichen Kinder um und ebenso alle Frauen, die schon einen Mann erkannt und mit einem Mann geschlafen haben.

    Aber alle weiblichen Kinder und die Frauen, die noch nicht mit einem Mann geschlafen haben, lasst für euch am Leben.

    2. Mose 32 26-28

    Mose trat an das Lagertor und sagte: Wer für den Herrn ist, her zu mir! Da sammelten sich alle Leviten um ihn.

    Er sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.

    Die Leviten taten, was Mose gesagt hatte. Vom Volk fielen an jenem Tag gegen dreitausend Mann.

    Sag mir jetzt welches Buch ist gewalttätiger?
    Das war im Auftrag Gottes, ich habe dir schon erklärt wieso. Im Koran findet das auch statt ,aber nur weil er bock dazu hatte, also was ist jetzt schlimmer? Wenn Gott etwas verspricht und es dann hält oder wenn das jemand aus reiner Mordlust macht?

    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Kannst du nicht lesen, da steht schwarz auf weiss, die Lügengriffel der Schriftgelehrten haben das Gesetz(Thora) verändert, ganz einfach, aber ich hatte auch nicht erwartet dass du es zugibst.
    Hier gibt es nix zum zugeben. Aber naja wir alle wissen ja, dass sich Moslems (eh schon besonders seit den letzten Jahren) besser als Christen und Juden in der Bibel, Tora bzw. Tanach auskennen. Gaaaanz klar, so wird es sicher sein. ^^ Ich habe dir bereits erklärt was damit gemeint wird und genau deswegen kamen auch die Propheten. Aber du siehst ja nix objektiv, aber naja was hätte ich mir von einem Moslem erwarten sollen?

    Und jetzt erklärst du mir bitte folgendes - Wenn die Tora bis dahin nicht einmal Kanonisiert war, wie sollte man sie dann verfälschen? Es wird maximal gemeint, dass die Schriften der Schriftgelehrten falsch und unwahr sind, diese haben aber nichts mit Tora oder Tanach zu tun. Die Tora bzw. Tanach wurde auch nicht von den Schriftgelehrten verfasst, sondern von den Propheten.

  6. #146
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Das war im Auftrag Gottes, ich habe dir schon erklärt wieso. Im Koran findet das auch statt ,aber nur weil er bock dazu hatte, also was ist jetzt schlimmer? Wenn Gott etwas verspricht und es dann hält oder wenn das jemand aus reiner Mordlust macht?



    Hier gibt es nix zum zugeben. Aber naja wir alle wissen ja, dass sich Moslems (eh schon besonders seit den letzten Jahren) besser als Christen und Juden in der Bibel, Tora bzw. Tanach auskennen. Gaaaanz klar, so wird es sicher sein. ^^ Ich habe dir bereits erklärt was damit gemeint wird und genau deswegen kamen auch die Propheten. Aber du siehst ja nix objektiv, aber naja was hätte ich mir von einem Moslem erwarten sollen?

    Und jetzt erklärst du mir bitte folgendes - Wenn die Tora bis dahin nicht einmal Kanonisiert war, wie sollte man sie dann verfälschen? Es wird maximal gemeint, dass die Schriften der Schriftgelehrten falsch und unwahr sind, diese haben aber nichts mit Tora oder Tanach zu tun. Die Tora bzw. Tanach wurde auch nicht von den Schriftgelehrten verfasst, sondern von den Propheten.
    Hahah im Auftrag Gottes Kinder und Säuglinge töten alles klar. Finde mal im Koran sowas wo Kinder und Säuglinge Ausgerottet werden sollen.

    In wessen Händen war die Thora? in die Der Schriftgelehrten, und sie haben es verändert das Gesetz(Thora) steht doch im vers drin. Nur weil einer ein Christ ist, muss es nicht heissen das er sich auch in seiner Religion auskennt. Mohammed hat auch im Auftrag Gottes gehandelt, er hat gegen die Götzendiener als Diener Gottes gekämpft, so wie David, Josua, Moses etc, um das Götzentum zu vernichten.

  7. #147
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    ...

  8. #148
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Hahah im Auftrag Gottes Kinder und Säuglinge töten alles klar. Finde mal im Koran sowas wo Kinder und Säuglinge Ausgerottet werden sollen.

    In wessen Händen war die Thora? in die Der Schriftgelehrten, und sie haben es verändert das Gesetz(Thora) steht doch im vers drin. Nur weil einer ein Christ ist, muss es nicht heissen das er sich auch in seiner Religion auskennt. Mohammed hat auch im Auftrag Gottes gehandelt, er hat gegen die Götzendiener als Diener Gottes gekämpft, so wie David, Josua, Moses etc, um das Götzentum zu vernichten.
    Ja genau dasselbe hat auch Mohammed gemacht, wieso regst du dich daher auf? Außerdem ist Mohammed sicher nicht Gottes diener.

    Das mit der angeblichen Verfälschung kannst du akzeptieren oder nicht, es ist mir egal ich habe dir das Gegenteil bewiesen.

  9. #149
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Ja genau dasselbe hat auch Mohammed gemacht, wieso regst du dich daher auf? Außerdem ist Mohammed sicher nicht Gottes diener.

    Das mit der angeblichen Verfälschung kannst du akzeptieren oder nicht, es ist mir egal ich habe dir das Gegenteil bewiesen.
    Ne mich regt es nicht auf, nur wen ihr Christen meint, die Bibel ist tolerant und Koran nicht, dann habt ihr keine Ahnung, wie wir sehen konnten, befahl Gott Kinder und Säuglinge zu töten, Frauen zu versklaven, also bevor ihr nächstes mal Koran kritisiert, immer schön auf die Eigene Nase fassen. Mohammed war ein Diener Gottes, er hat einen Reinen Monotheismus gepredigt, was man von euch Christen nicht behaupten kann, ihr Sagt Gott ist einer von dreien, ihr habt den Bund gebrochen, esst Schwein, seid Unbeschnitten, ja da wird klar, das ihr die Einzig wahren Diener Gottes seid. Es ist keine Angebliche Verfälschung sondern Tatsache, es steht drin, der Vers sagt die Lüggengriffel der Gelehrten haben das Gesetz(Thora) verfälscht.

  10. #150

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von Munsa Beitrag anzeigen
    Guten tag

    Der Islam ist halt ursprünglich als Blendwerk für unbedarfte Beduinen enstanden, die man mit diesen Erotikgeschichten von 72 Jungfrauen in Märchenonkel Allahs Buch aus 1001 Nacht noch für das religiös verbrämte Raubnomadentum ködern konnte, dass der Islam seinen Wurzeln nach ist.

    Der Infraggestellung durch einen wachen Geist entziehen sich diese Ideologie und ihre Anhänger jedoch, wo sie können-bzw. legen in ihrem Machtbereich- den Menschen Denkverbote auf, die natürlich mehr als durchschauber sind.
    zum Glück gibts dich, cool, du weisst auch was Beduinen sind, natuerlich aus dem Quran:P

Ähnliche Themen

  1. 3 Dinge die man über den Islam wissen sollte? Antwort!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 20:29
  2. Dinge die man nicht tun sollte
    Von Muratoğlu im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 21:19
  3. 3 Dinge über den Islam
    Von Turkalvanos im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:24
  4. 200 Dinge, die man erlebt haben sollte
    Von Nia im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 19:17