BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 16 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 153

3 Dinge die man über den islam wissen sollte?

Erstellt von Ratko, 23.07.2012, 14:30 Uhr · 152 Antworten · 6.655 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Man kann darüber streiten ob der Koran wirklich sehr viel anders ist als die Bibel oder die Thora und sich damit von allen anderen religiösen Schriften unterscheidet.
    Klar unterscheiden sie sich, sogar gewaltig. Die Bibel ist von Gott und der Koran eben nicht bzw. vom Teufel um die Menschen zu verführen.

  2. #82
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.498
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Klar unterscheiden sie sich, sogar gewaltig. Die Bibel ist von Gott und der Koran eben nicht bzw. vom Teufel um die Menschen zu verführen.
    Also das verstehe ich jetzt nicht, was ist denn da nun so grundlegend anders?

  3. #83
    Avatar von Munsa

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    182
    Guten tag
    ich merke wie sich selbst bei meinen Die-Grünen-wählenden Freunden langsam Skepsis ausbreitet, ob der Islam Frieden bedeuten soll. In der letzten Zeit hatte ich derart viele Diskussionen über den Islam mit Freunden, die wirklich zeigen, dass selbst der "Normalbürger" die Schnauze voll von Augenwischerei ,Toleranz der Intoleranz,von Lügengeschichten (Taqiya) hat.

    Die Bevölkerung scheint sich doch noch zu emanzipieren, die Kraft der Vernunft zurückzugewinnen.

    Gruss Munsa

  4. #84
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Klar unterscheiden sie sich, sogar gewaltig. Die Bibel ist von Gott und der Koran eben nicht bzw. vom Teufel um die Menschen zu verführen.
    Im AT gibt es Völkermord.

  5. #85
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    ja ja die bösen Juden...ähm....ups...ich meine Moslems natürlich!

  6. #86
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Mir ist jede Religion Recht, so lange die Religiösen die Klappe halten und nicht dauernd ihre Religion bewerben.

  7. #87

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von -Troy-;[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:3354384"
    3354384[/URL]"]3354384[/URL]"]3354384[/URL]]Das ist im Großen und Ganzen schon richtig.
    für sogenannte Islahmkritiker bestimmt....
    Man kann darüber streiten ob der Koran wirklich sehr viel anders ist als die Bibel oder die Thora und sich damit von allen anderen religiösen Schriften unterscheidet.
    das tun nur solche die nach etwas anderes streben, statt an Gott zu glauben...und auf die Ewigkeit hoffen.

    Oder solche Details wie LordVader schon erwähnt hat. Der Koran ist in 23 Jahren entstanden aber erst später niedergeschrieben und kanonisiert worden.
    da gibt es andere Seite, die bessagt, das der Koran bereits zu Muhammad lebzeiten fertig und vollständig war...

    Im Koran selbst steht, dass er frei von Widersprüchen ist und gleichzeitig steht das Allah alte Verse vergessen lässt und dafür neue und bessere bringt, was eigentlich keinen Sinn macht.
    die frage ist, was man daraus verstehen will... die Lebensphase der Juden, und die Lebensphase zu Muhammad ist nicht gleich, die Zeit ist auch nicht stehen geblieben... und eine andere wie unsere oder noch vorherige.... so wurden manche Gebote aufgehoben, oder zu milderen verändert, wie zb. ;
    Sure 6:146 Den Juden haben Wir verboten, von den Tieren zu essen, die Krallen haben. Das Fett der Kühe und Schafe haben Wir ihnen zu essen verboten, außer dem, was am Rücken oder an den Eingeweiden haftet oder mit Knochen verwachsen ist. Das war eine Strafe für ihre bösen Taten. Was Wir dir verkünden, ist die Wahrheit.

    Sure 3:50 Ich bin zu euch gesandt worden, um zu bestätigen, was schon vor mir da war, die Thora, und euch einiges zu erlauben, was euch verboten worden war. Mit einem Zeichen von Gott, eurem Herrn, bin ich zu euch gekommen. So fürchtet Gott und gehorcht mir!

    Sure 3:93 Alle Speisen waren den Kindern Israels erlaubt, ausgenommen die, die Israel sich selbst verboten hatte, bevor die Thora herabgesandt wurde. Sprich: "Bringt die Thora herbei und lest sie vor, wenn ihr die Wahrheit sagt!"


    Wer den Koran liest stellt dann selber ständig Widersprüche fest. Es kommt oft die Formulierung vor "dies ist die beste/schlechteste Tat" und dann folgt etwas anderes.
    ja, weil andere Situation, dir ist doch klar das der Koran nicht von heute auf Morgen geschrieben wurde, sondern an bestimmten Ort, bestimmte Eriegniss usw. Sure/Vers für Sure/Vers über Jahren....
    Manche Bestrafungen ändern sich im Laufe des Koran.
    du weißt es und dennoch beabsichtigst Du etwas anderes damit als den Satz ganz und richtig auszusprechen, das falsche(von Menschenhand Gesetze) wurden durch das richtige, passende Gerechte Gesetze verändert. ohne Gottes Hilfe hätte der Muhammad nicht geschafft siehe nur wie manche, wie der Gregor der Große getickt haben, solche befanden sich (zu Muhammad Zeit) bestimmt auch in Mekka und Medina, aber auch Juden die Steinigten bei Ehebruch, statt zu peitschen, der Widerspruch ist zu steinigen, den das ist Töten, Töten ist jedoch nur dann erlaubt, wenn man sich im Krieg befindet... wobei Gott den Gottergebenen etwas besseres empfehlt , als zu strafen oder zu rächen, eben geduldig zu sein und Taten zu verzeihen... (ich bin der Meinung das Peitschen kein muss ist!2:256 den das würde man wegen der überzeugung und glaube tun, was aber nicht gewzwungen ist...! )

    zb. Rache die Juden geboten wurde, enthält auch dem Täter zu verzeihen, und als Gerechter/Besser dargestellt:
    Sure 5:45
    In der Thora haben Wir den Juden vorgeschrieben: Seele um Seele, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn und Wunde um Wunde. Wer auf sein Vergeltungsrecht verzichtet und dem Täter großzügig verzeiht, sühnt damit manches begangene Vergehen. Diejenigen, die nicht nach den von Gott offenbarten Rechtsbestimmungen urteilen, das sind die Ungerechten.

    also, nach Gerechtigkeit streben...

    Sure 6:126
    Und wenn ihr (für eine Untat, die gegen euch verübt worden ist) eine Strafe verhängt, dann tut das nach Maßgabe dessen, was euch (von der Gegenseite) angetan worden ist! Aber wenn ihr geduldig seid (und auf eine Bestrafung verzichtet), ist das besser für die Geduldigen.



    Verzeihung

    Sure 42:36-43
    Was euch gegeben wurde, ist vergängliche Freude des irdischen Lebens. Was aber im Jenseits bei Gott ist, ist das Beste, das Bleibende für die Gläubigen, die sich auf ihren Herrn verlassen, (37) die die großen Untaten und Abscheulichkeiten meiden, und die verzeihen, wenn sie zum Zorn herausgefordert werden, ( 38 )die sich ihrem Herrn fügen, das Gebet verrichten, sich untereinander beraten und von den Gaben geben, die Wir ihnen beschert haben, (39) und die sich verteidigen, wenn ihnen Unrecht geschieht. (40) Eine böse Tat wird mit einer gleichen vergolten. Wer jedoch verzeiht und sich versöhnt, den wird Gott belohnen. Gott liebt nicht die Ungerechten. (41) Wer sich nach erlittener Ungerechtigkeit zur Wehr setzt und den Feind gleichermaßen bestraft, der ist nicht zu tadeln. (42) Zu tadeln sind die Ungerechten, die den Menschen Unrecht zufügen und ohne Recht Gewalttaten auf Erden begehen. Ihnen gebührt qualvolle Strafe. (43) Geduld zu fassen und dem Täter zu verzeihen, darum soll sich der Rechtschaffene bemühen.



    Jemanden zu strafen, der die Tat vor Gott bereut, wird im Koran auch als Ungerecht dargestellt!
    wie kann man also wissen wie jemanden die Tat bereut oder nicht? gabs damals vielleicht Psychiater oder Lüge/Wahrheit-Maschine, oder ähnliches, um den Betroffenen der die Tat bereut, auf "bereut" zu untersuchen? oder genügt um vor Gott die reue zu bezeugen, zu schwören... oder ähnliches? welche von diese zwei Intepretationen nützt dir? deine Entscheidung basiert auf deine Absicht.... die bereits vorher getrofen wurde, da beim schauen solcher Videos die für dich "im Großem und Ganzem korrekt ist" eine Islam verständigun Entwicklung -mit manche Muslime da draußen- statt gefunden hat ... ? mal ehrlich, was interessiert dich widersprüche im Koran? die Du selbst nicht überprüfen kannst und kein klares deutliches beleg bringen kannst, da Du ganz genau weißt, das Koran, nicht gleich Arabischer Qur'an ist? und das die Lesung eine andere ist, als wie bei eine normale Buch? es beim Gebet zu rezitieren empfehlt der Autor des Koran, aber als Instrument für eigene Zwecke ... ? nirgends... der es beim Gebet rezitiert, wird davor gewarnt(Sure 3:7) sich nicht hinter solche anzureihen bzw. nicht das gleiche tun. Geboten wird auch, sich solange an Frieden zu halten, solange Frieden als Gesetz dient. warum wird im Video davon nicht berichtet? eben, es geht im Video nicht um Islam, sondern weil die angst vor Natürliche wechslung der eigene Kultur haben....

    sicherlich ein versteher: "Wie konnte damals ein derartige Hass auf eine Religionsgemeinschaft entstehen?"

    das Video ist im Großem und Ganzem auf dem Wege diese Frage in der Zukunft genau so zu beantworten, und bestimmt anders wie manche unter sogenannte Islamkritiker sie heute beantworten...?

    kann man Volksspaltung fordern, zu Gute Werke zählen? auch hier wird der Autor verdreht, seine Wörter werden zerissen und erklären damit andere Versen als ungültig...

    eine Art Demokratische Taqqiyya, freie Lüge im Namen der Demokratie, da man Angst vor Euroislam hat.... erzählen einem von Bildung, gebildet sein usw. wollen aber nicht wissen, das es völlig natürlich ist, das auch nicht die Kontinente da waren wo sie mal waren, geschweige den der Mensch mit seiner Hautfarbe, Glaube, EU oder sonstiges...

    Frieden

  8. #88

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Domoljub;[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:3354636"
    3354636[/URL]"]3354636[/URL]"]3354636[/URL]"]3354636[/URL]"]3354636[/URL]"]3354636[/URL]]Klar unterscheiden sie sich, sogar gewaltig. Die Bibel ist von Gott und der Koran eben nicht bzw. vom Teufel um die Menschen zu verführen.
    Teufel? der auf Thora und Evangelium hinweist und als Zeichen, Weißheit und Licht im Koran bestätigt?

    Du glaubst ja an Gott und sagst das AT zb. nicht vom Teufel ist, sondern Wahr und von Jesus bestätigt Matthäus 5:17 ist es so? also wenn da steht das Gottes Wort das ist was sich erfüllt bzw. zu Menschen auf der Welt angekommen ist, wenn nicht dann ist es nicht von Gott... und der angebliche Prophet soll getötet werden.....wie ist das dann zu verstehen? wieso ist jede Sure heute noch so, wie zu Muhammad Zeiten? oder zweifelst Du an manche Wissheiten und Zeichen in Schriften die Du nicht als "nicht von Gott" legnen kannst ..?

    es geht hier nicht um dich zu überzeugen, sondern darum das Du etwas behauptest, was auch Evangelien und Thora betrifft...solche gerede führen eben nicht zu Nächstenliebe.

    deine behauptung basiert auf manche NT versen, wobei Du da klar und deutlich lesen kannst, der im Namen Jesu falsches sprechen wird! Muhammad sprach aber: Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen, (1)
    alles Lob gebührt Gott, dem Herrn der Welten (2)
    dem Allerbarmer, dem Barmherzigen (3),
    dem Herrscher am Tage des Gerichts. (4)
    Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe. (5)
    Führe uns den geraden Weg (6), den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer,
    die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden.
    (7)


    welchen Weg ist Jesus gegangen?

    Frieden

  9. #89

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von liberitas;[URL="tel:3354674"
    3354674[/URL]]Mir ist jede Religion Recht, so lange die Religiösen die Klappe halten und nicht dauernd ihre Religion bewerben.
    man braucht zu streiten immer den zweiten... bzw. es gehüren zwei dazu. ich sehe zw. beiden keinen Unterschied ob die sich Salafisten oder sogenannte Islamkritiker nennen, die Salafismus&Sunnismus mit/als Islam bewerben.... und die Klappe nicht halten.

    Frieden

  10. #90
    Avatar von Munsa

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    182
    Wie willst du beweisen ,dass der Koran nicht verändert wurde?

    Hast du die Urschrift? Oder hast du deinen Hauskoran mit dieser alten Schwarte im Museum zu Istanbul verglichen? Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Kalif 'Uthman seinerzeit bei der Fixierung des Koran (als Herrschaftsinstrument?) sämtliche gesichteten Handschriften vernichtet haben soll. Ob man da etwas zu verbergen hatte?

Seite 9 von 16 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 Dinge die man über den Islam wissen sollte? Antwort!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 20:29
  2. Dinge die man nicht tun sollte
    Von Muratoğlu im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 21:19
  3. 3 Dinge über den Islam
    Von Turkalvanos im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:24
  4. 200 Dinge, die man erlebt haben sollte
    Von Nia im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 19:17