BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

3% der Orthodoxen überzeugte Christen

Erstellt von Amphion, 19.07.2010, 15:00 Uhr · 39 Antworten · 2.300 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln 3% der Orthodoxen überzeugte Christen

    17. November 2005, 15:40
    Russland: Nur 3% der Orthodoxen überzeugte Christen

    Kirchensprecher: Esoterik boomt - viele basteln sich eigene Religion
    Moskau / Zürich (KATH.NET - Katholischer Nachrichtendienst / idea)

    „Warum gehen so wenige Russen zur Kirche?“ Dazu hat die russische Internet-Agentur „portal-credo.ru“ eine Umfrage unter Geistlichen der russisch-orthodoxen Kirche durchgeführt. Das Forschungsinstitut „Glaube in der 2. Welt“ (Zürich) veröffentlichte in seiner Zeitschrift eine Reihe von Antworten.

    Nach Angaben des Moskauer Instituts Yuri Levada gehen 55 Prozent der rund 150 Millionen Einwohner der Russischen Föderation nie in eine Kirche. Der Erzpriester Igor Ptschelinzew, Pressesprecher der Eparchie (Diözese) Nishni Nowgorod, sagte bei der Umfrage, daß sich zwar 80 Prozent der 120 Millionen Russen für orthodox halten, aber nur ein bis drei Prozent bemühten sich darum, „wirklich christlich zu leben“. Das wären zwischen 1,2 Millionen und 3,6 Millionen.

    „Die meisten dieser unserer Orthodoxen konsumieren Horoskope, Wahrsagerei, Esoterik usw. und/oder basteln sich ihre eigene Religion zurecht“, so der Erzpriester. Christlich zu leben, sei nicht so unterhaltsam wie der „Mystizismus auf dem Sofa“. Ein Leben als Christ wolle gelernt sein und sei deshalb für Menschen mit einer Vorliebe für „geistiges Fastfood“ wenig attraktiv. Einen Grund für den geringen Kirchenbesuch sieht Ptschelinzew auch im Zögern der Kirche, auf Menschen zuzugehen

    Kloster-Vorsteher: Es wird zu wenig Evangelium gepredigt

    Der Vorsteher des Moskauer Daniil-Klosters, Petr Meschtscherinow, macht die Verkündigung mancher Priester dafür verantwortlich, daß Menschen das Christentum nicht verstehen und sich von der Kirche abwenden. Statt der Botschaft vom auferstandenen Christus predigten sie über freimaurerische Verschwörungen, die drohende Ankunft des Antichristen, über Dämonen, die Hölle und ewige Qualen. „Christus wird dabei zu einem Medium degradiert, das alles Unheil verhindern soll.“

    Wichtig sei diesen Priestern nicht Christus, sondern eine rein formale Kirchlichkeit, etwa die Einhaltung von Ritualen und das „mechanische Durchstehen sonntäglicher Gottesdienste“. Viele Menschen machten einen großen Bogen um die Kirche, „wo die Leute wegen okkulter Freimaurerei und Dämonen völlig durchdrehen“. Gewiß gebe es Dämonen, das Böse und den Antichristen, doch sie seien „alle nicht weiter schlimm“. „Schlimm ist aber, daß das alles zum Fundament kirchlicher Predigt gemacht und aus irgendeinem Grund ‚Orthodoxie’ genannt wird.“

    „Priester teilweise ein schlechtes Vorbild

    Der in einer russischen Forschungsstation in der Antarktis lebende Mönchspriester Kallistrat Romanenko macht das schlechte Vorbild mancher Priester für den geringen Kirchenbesuch mitverantwortlich. Manche Orthodoxe kämen nicht in den Gottesdienst, „weil sie einige Priester vor Augen haben, die böser, habgieriger und wollüstiger sind als manche Nichtgläubige“. Priester hätten die Aufgabe, „Menschen Schritt für Schritt zu unterweisen und ihnen den Weg zu Gott zu zeigen – auch denjenigen, die selten zur Kirche kommen“. Der Moskauer Priester Ioann Ochlobystin plädiert dafür, Gemeindemitgliedern klarzumachen, „daß nicht die Strenge in der Orthodoxie das Wichtigste ist, sondern die Liebe"
    -
    KATH.NET - Katholischer Nachrichtendienst

  2. #2
    Kelebek
    Und 1 % im gesamten Christenum auf der Erde. Man ist kein Christ, wenn man ne Kette trägt und bei Weihnachten sich auf die Geschenke freut....

  3. #3
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Was interessiert die schon Religion, wenn bei ihnen Alkohol billiger ist als Wasser?

  4. #4
    Posavac
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Und 1 % im gesamten Christenum auf der Erde. Man ist kein Christ, wenn man ne Kette trägt und bei Weihnachten sich auf die Geschenke freut....
    Man ist auch kein Muslim wenn man nur Ramadan in die Moschee geht und auf Schweinefleisch verzichtet

  5. #5

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    da habe ich ja richtig daneben gegriffen in meinen persönlichen Beobachtungen aus Diskussionen mit Christen.

    Ich nahm an, daß max. 12 - 15% sich als quasiechte Christen outen würden,
    der Rest der Christenheit lebt ohnehin genau wie mich als Nichtchristen,
    die kennen nicht einmal ihr "Christentum", sie formen es sich zusammen.

    Daß es nur 3% sind hätte ich nie angenommen, nie vermutet.

    Sollte die Zwangstaufe demnächst tatsächlich abgeschafft werden, dann dürfte alsbals das vom byzantinischen Kaiser zwangsweise aufgestellte Christentum feststellen, daß es den freien Wettbewerb der Religionen, friedlich und gewaltfrei, nicht überleben kann, wie es uns heute vorgestellt bzw. vorgespielt wird.

  6. #6
    Kelebek
    Zitat Zitat von Posavac Beitrag anzeigen
    Man ist auch kein Muslim wenn man nur Ramadan in die Moschee geht und auf Schweinefleisch verzichtet

  7. #7
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    die können ja mutmaßen wie sie lustig sind, der naheliegende Grund ist für mich, die Leute haben die ewigen Bevormundungen satt, 2000 Jahre sind mehr als genug

  8. #8
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217
    tja ich weiss nicht was ich davon halten soll^^

  9. #9
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    ist ja nichts neues

    in hellas wer ist den bitte schön schon gläubig? keiner !

    alle sagen ich glaub blalabla, und gehen mal einmal im jahr wegen ostern in der kirche um zu zeigen was für klamoten und autos die fahren im dorf

    es sind wenige die echt!!! glauben...

  10. #10
    Avatar von BaboDoni

    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1.217
    Zitat Zitat von H3LLAS Beitrag anzeigen
    ist ja nichts neues

    in hellas wer ist den bitte schön schon gläubig? keiner !

    alle sagen ich glaub blalabla, und gehen mal einmal im jahr wegen ostern in der kirche um zu zeigen was für klamoten und autos die fahren im dorf

    es sind wenige die echt!!! glauben...
    so ist es bei uns auch alles nur geldgierige fettsäcke die Priester

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Allen ORTHODOXEN CHRISTEN frohe Weihnachten -HRISTOS SE RODI
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 17:25
  2. An die Orthodoxen
    Von Hercegovac im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 04:55
  3. Frage an die Orthodoxen
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 20:05
  4. An die orthodoxen hier
    Von GjergjKastrioti im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 14:50
  5. fröhliche weihnachten an die orthodoxen christen!
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 15:06