BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 23 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 230

4 kritische Punkte im "orthodoxen" Islam

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 17.03.2011, 02:38 Uhr · 229 Antworten · 10.815 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    ich finde in diesem beitrag nichts, was meine beiden fragen beantworten würde.
    Du soltest dir vielleicht mal den Koran zu Hand nehmen(Sure 9, Vers 4 und 29), im Internet ggf googlen auf welcher Grundlage die Kalifen ihren Eroberungskrieg geführt haben und meinen Beitrag von 17.02 Uhr welcher die Geschichte vom Jahr 635-711 beschreibt in dem Kontext lesen.

    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    achja, und wenn du fertig bist, dann sei so mal so fair und erklär uns allen mal was "das haus/das gebiet des islams", "das haus/das gebiet des krieges" und "das haus/das gebiet des vertrages bzw. friedens" überhaupt bedeutet, wenn du hier schon ununterbrochen vom "haus des krieges" schreibst.
    Auch hierfür hast du eig. im Netz eine gute Quelle, abegesehen davon habe ich es im Thread schon erklärt.
    Hier mal ein Wik-Link:
    Dschihad

  2. #92
    Avatar von Horasan

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    147
    @Fitnesstrainer sind diese Kalifen unfehlbar? Sind Sie, der Islam?

    Muaviye war Kalif hat gegen Imam Ali gekämpft...Yezid war kalif hat gegen denn Enkelsohn des Propheten gekämpft der Prophetenenkel war so mutig mit durstigen magen und einer kleinen gefolgsschaft hat er gekämpt, diese Kalifen sind nicht der Islam, fertig...

  3. #93
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Horasan Beitrag anzeigen
    @Fitnesstrainer sind diese Kalifen unfehlbar? Sind Sie, der Islam?

    Muaviye war Kalif hat gegen Imam Ali gekämpft...Yezid war kalif hat gegen denn Enkelsohn des Propheten gekämpft der Prophetenenkel war so mutig mit durstigen magen und einer kleinen gefolgsschaft hat er gekämpt, diese Kalifen sind nicht der Islam, fertig...
    Ich behaupte nicht das die Kalifen der Islam sind, aber sie haben ihre Entscheidungen auf Grundlage von Koran und Sunna getroffen und so ist es in die 4Rechtsschulen auch eingeflossen, und wenn die genannten Aspekte von offizieller Seite nicht kritisch betrachtet und für obsolet erklärt werden, solange können diese Aspekte immer wieder Handlungsgrundlage für jeden der sich daran orientiern will werden.

    Die Kalifen waren nur ein historisches Beispiel für die Auswirkungen von insbesondere Punkt 2 (Sure 9, Vers 4 und 29)

  4. #94
    Avatar von Horasan

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    147
    dann geh zur freitagspredigt und sag es ihnen, wat soll ich dazu sagen;D

  5. #95

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Sonst würden sich die Frage nicht ergeben, warum es keinen Aufschrei innerhalb der Rechtsschulen gibt gegen die genannten Punkte und deren Auswirkungen in Geschichte und Gegenwart. (siehe Geschichte von den ersten Kalifen, über die Umayaden bishi zu den Osmanen und beantworte mir mal die Fragen über die gegenwärtige Stellung der Rechtsschulen zu den Verhältnissen im Sudan und Mauretanien bitte, sowie die anderen Fragen warum die speziellen Hadithe über Apostasie und das Heiratsalter der Aisha nicht kritisch betrachtet werden.
    hat jemand mich oder meine Sunnitische Nachbarn gefragt?

    leben ich und meine Sunnitische Nachbarn nicht in einer Land wo Rechtsschulen und deren Sharia NULL einfluss haben?

    wer hat uns (hier/intern) gezählt ob wir was gegen Apostasie oder Heiratsalter (in andere Länder) haben?

    wer traut sich da, wo die Sharia herrscht, etwas dagegen zu sagen? zu kritisieren? (weißt Du wer das heute ambestens verstanden hat, wie die Hadith-Sharia-Taktik heute funktioniert? solche wie die, die bei alrahman.de (u.v.m) täglich dagegen schreiben...siehe meine Signatur das PDF Dokument...)

    Das mag für dich keine Rolle spielen, aber fürdie Mehrheitder Muslime weltweit ?
    was ist mit Mehrheit der Muslime? siehe doch Deutschland als Beispiel, was hat der "ej alter!"-Türke, der "diga"-Araber... mit "Muslim"-sein oder aber mit irgendwelche externe Rechtsschulen wirklich zu tun? das was aus denen geworden ist, ist hier geworden, durch Freiheit, durch irgendwelche Coole-Vorbilder etc. die Rechtsschulen verurteilen das ganze und die Imame schimpfen von Mekka aus...! doch welche Rolle spielt das für die "Mehrheit" hier lebende Zukunft?(die Jugend)...? gar keine!

    der Arkadas hört nicht mal auf sein Babo... geschweige den auf irgendwelche Rechtsschulen...

    Das ist aber ein ganz schlechter Vergleich von dir.
    dann weißt Du wenig darüber bescheid...(ich meinte alle auf der ganze Welt...)
    Verurteilt etwa die Mehrheit der Muslime die Geschichte von der Eroberung von Damaskus über Jerusalem, dann Ägypten bishin zu Spanien und Indien ?
    hast Du die wirklich alle aufgezählt?


    Tun die 4 "anerkannten" Rechtsschulen das eigentlich ? Kein Zusammenhang ?
    wem interessiert das?

    Gibt es etwa keinen Sklavenhandel auf Grundlage von Koran und Sunna im Sudan und in Mauretanien ? Gibt es deshalb eine weltweite medienwirksame Verurteilung hiervon von den Muslimen ? Wird gegen sowas protestiert? Wie stehen denn die Rechtschulen (die ja angeblich keinen Einfluss haben) dazu ?
    wie gesagt, die Mehrheit der sogenannte Muslime ist heute nicht besser als wie der Deutsche oder Holländer... jeder ist von tägliche-"muss"-Ablauf beinflusst.... weder der Deutsche noch der Holländer... gehen auf der straße um gegen Sudan Gesetze oder irgendwelche externe Taten zu protestieren, dafür gehen aber die sogenannten Islamkritiker, (PaxEuropa....bis Pro-Kakalake!) die diese ganze (extern-)Versklavten arme Menschen für eigene Zwecke missbrauchen... natürlich ist der schuldige="ej alter"-Türke und "ej diga"-Araber... gefunden und hier als "Islam" zu kritisieren! bzw. die beiden müssen sich als "Islam" für externe Taten und Sharia-Gesetze intern verantworten! (nicht wahr?)

    Die "Welt-Regierung" ist ungerecht mein Freund, und nicht besser als diejenigen, die Du und auch ich verurteilen...!

    daher paar Beispiele:

    Warum gibt es immer noch Fälle von Verheiratung 9 und 10 Jähriger und immer wieder Fälle von Tötungen von Glaubensabgefallenen Muslimen, wenn die Handlungsgrundlage hierfür keinen Einfluss mehr hätte ???
    Warum gibt es immer noch Fälle von ...20, 60... Jährige die sich an ..5, 10...Jährige befriedigen...??? natürlich auch immer wieder Fälle von Tötungen "im Namen der Demokratie/Frieden" wenn die Handlungsgrundlage (das GG Artikel 26) uns die "Mehrheit" etwas anders sagt....welchen einfluss hat der "nicht gefragte" völlig ignorierte "Demo"krat?

    Es sind Gelehrten der 4 anerkannten Rechtsschulen an denen es ist Koran und Sunna kritisch Neuzubewerten, ob denn gewisse Glaubensinhalte nicht obsolet sind bzw nur in der Zeit und Umgebung Muhammads galten und heute nicht mehr angewendet werden dürfen.....
    Es sind Politiker der sogenannte Demokratie die sich selbst an das GG nicht halten...blablabla. (ich hoffe Du verstehst mich....die da, sind auch nicht besser!)

    Friede!


  6. #96
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Fieden

    Irgendwie habe ich den Eindruck das es dir ums Diskutieren geht und nicht darum den Sachverhalt zu erörtern.

    Auch in Deutschland bekennt sich die Mehrheit der muslimischen Gemeinden zu den 4 anerkannten Rechtsschulen, insbesondere zu den Hanefiten. Falls du das nicht mitbekommen habe solltest, frage mal nach...

    Es geht nicht um dich und die Sonder-Interpretation der "Nur-Koranler".

    Es geht wie bereits mehrfach erwähnt darum das die 4 Punkte nachwievor gültiger Bestandteil der Rechtsübelieferung der "orthodoxen Islamischen Rechtsschulen sind"
    und somit, solange nicht überarbeitet eine den kritischen Punkten entsprechende Handlungsgrundlage bieten KÖNNEN... das heisst nicht das die Mehrheit dann auch davon Gebrauch macht. (Nur das sie es können, sie können es als Grundlage nehmen, solange es nicht geändert, neuinterpretiert oder verworfen wird....man kann....es ist möglich....kein muss, aber eine vorhandene Grundlage....du verstehst mich hoffentlich jetzt richtig)

  7. #97

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Irgendwie habe ich den Eindruck das es dir ums Diskutieren geht und nicht darum den Sachverhalt zu erörtern.
    was ist da nicht zu verstehen? die alle befolgen nicht den Islam, sondern Missbrauchen den Islam für eigene Poltische "Männer-Welt", "König"-sein...-Zwecke! (das wirst Du irgendwann verstehen....)

    Auch in Deutschland bekennt sich die Mehrheit der muslimischen Gemeinden zu den 4 anerkannten Rechtsschulen, insbesondere zu den Hanefiten. Falls du das nicht mitbekommen habe solltest, frage mal nach...
    woher willst Du das wissen? ich glaube nicht das ein Vater seinen Kind verurteilen lassen wollen würde... weil sein Sohn eine andere Glaubensrichtung ausgewählt hat...! (ich zweifele nich, wegen paar Bucharie&Co-Manipulierte Mr. Wichtige-tun-Dumme... an den Menschen Gesunden Verstand! 4 anerkannten Rechtsschulen können von sich behopten was die wollen....die sind von der Zukunft nicht anerkannt! siehe die Jugend da draußen... das ist die Zukunft!)

    die Türkische Frauen die sich besofen in Diskos von besofenen-Serbo und Freund Bosno entjungfern gelassen haben, wurden auch nicht umgebracht.... die Mehrheit von solche Frauen (die vor Heirat Sex hatten) wurden nicht umgebracht und komischerweise gibt es auch kein bericht darüber in Medien....? doch die Minderheit wird natürlich gezählt!

    Es geht nicht um dich und die Sonder-Interpretation der "Nur-Koranler".
    die nur Koraner "versuchen" die ganze zeit das (die von dir erwähnte Kritikpunkte vermischt mit Rechtsschulen....) den Menschen (vorallem den Muslimen) zu geben, sich so davon (mit gutem Gewissen (da der Autor des Koran auch davor WARNT)) zu trennen.... es geht da nicht um Menschen -im Glaube an den einen Gott - mit "Sonder-Interpretation" zu überzeugen...(Gott leitet Recht wem ER will...)

    keiner (weder ich noch du) kann diese Rechtsschulen stoppen, ausser die Welt-Regirung! ...doch wollen die das wirklich? (ich glaube nicht...! richtig, Verfassungsschutz liest überall mit und sucht/fndet Terroristen... und der gefundene hat bestimmt Kontakt mit Hamas... und nun haben die einen Grund... das war dann gestern... und morgen...geht das Ziel weiter....)

  8. #98
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Frieden

    Okay mal ganz einfach:

    zu Punkt 1:

    Es gibt das Problem der Sklaverei auf islamischer Rechtsgrundlage immer noch (Sudan, Mauretanien, je nach Interpretation sogar in Saudi-Arabien)..... das die Mehrheit keine Sklaven hält ist irrelevant....Die RECHTSGRUNDLAGE ist dafür in Koran und Sunna immer noch gegeben.

    zu Punkt 2:

    Ist fast nur ein rein historisches Problem, Muslimische Länder sind heute überhauptnichtmehr in der Lage dies militärsich umzusetzen, abgesehen von ägyptischen Schutzgelderpressern die von koptischen Christen auf dieser Grundlage Geld erpresst haben. Das die Mehrheit dasnicht mach spiiiiielt keiiiiiine Rooolle....die (UN)Rechtsgundlage ist noch vorhanden.

    Punkt 3:

    Das es immer noch Muslime weltweit gibt welche Apostaten (vom Glauben Abgefallene) töten, oder zur Tötung aufrufen wirst du ja denke ich mitbekommen haben.....wieder scheiss egal ob die Mehrheit das nicht macht.....die RECHTSGRUNDLAGE ist vorhande (4 anerkannte Rechtschulen, 90% der Imame=90% der Schäfchen, da kann immer mal ein Schäfchen davon Gebrauch machen, solange die entsprechende Rechtsgrundlage nicht verworfen wird. Verstehst du?)

    zu Punkt 5:

    wieder dasselbe:

    solange es keine Ablehnung, Neuinterpretation oder Komplettverwerfung der betreffenden Hadithe gibt, welche besagen Muhammad hätt die Ehe mit Aisha vollzogen, als dies 9 war......solange wird es auch immer wieder welche geben (niiiiicht die Mehrheit) welche dies auf dieser RECHTSGRUNDLAGE auch 9 oder 10 Jährige heiraten werden, wie die Realität beweisst.

    Daher Reformation, Neuinterpretation, damit sowas komplett unterbunden wird.

    Eine allgemein wirksame Neuinterpretation islamischer Rechtsgrundlagen kann aber nur dann erfolgriech sein, wenn nicht nur die Mehrheit nicht mehr danach handelt (die 4Punkte), sondern wenn die Mehrheit es kategorisch ablehnt und verurteilt.

    Damit dies passiert muss aber ein geeignetes wirksames Instrument gefunden werden.
    Das sind die Imame, welche zu 90% (auch in Deutschland) den 4 anerkannten Rechtsschulen angehören. (ob du es glaubst oder nicht)

    so bin jetzt erstmal off

  9. #99

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Damit dies passiert muss aber ein geeignetes wirksames Instrument gefunden werden.
    naja... das Instrument=Welt-Regierung!

    ich kann die Punkte mit meiner "Sonder-Intepretation" nicht Rechtfertigen.... das ganze hat für mich einfach mit dem Islam nichts zu tun!

    keine frage... die Täter sind Ungerecht...!

  10. #100
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von DerWahre Beitrag anzeigen
    Ein Mädchen bzw. ein Junge vor den ersten Menstruationen.
    Wen das Mädchen es nicht freiwillig will. Verstehe das endlich.

    Wie zum Teufel soll denn ein 6 Jahre altes Kind Sex und oder eine Beziehung wollen? Willst du mich verarschen?
    Hast du nicht gesagt pädophile werden mit dem Tod bestraft?

    P.S.Ein Junge vor seiner Menstruation

Seite 10 von 23 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Islam-"kritische"-Sammelthread
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 19:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 14:00
  3. Islam-Professor Mouhanad Khorchide: "Ich sehe mich als Brückenbauer"
    Von machiavelli4life im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 02:55