BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 23 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 230

4 kritische Punkte im "orthodoxen" Islam

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 17.03.2011, 02:38 Uhr · 229 Antworten · 10.837 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Siehst du, das meinte ich. Denn bereits 100erte Jahre vor dem erscheinen des Koran war die Bibel so wie wir sie heute kennen, allso müsste Mohammed sehr wohl das heutige Evangelium gemeint haben.

    und wer sagt dir das die 4 Evangelien das ist was "Gesandter"-Jesu wirklich als Gottes Wort gesprochen hat?
    Naja, so brauchen wir nicht anfangen... denn dann könnte ich auf Fragen ob der Koran überhaupt dass ist was Mohammed durch Gott erfahren hat.

  2. #172

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Siehst du, das meinte ich. Denn bereits 100erte Jahre vor dem erscheinen des Koran war die Bibel so wie wir sie heute kennen, allso müsste Mohammed sehr wohl das heutige Evangelium gemeint haben.
    es gibt nicht das Evangelium, sondern Evangelien... siehe zb. Thomasevangelium, da wird Jesus Wunder (als er Kind war) erzählt, Geschichten, die in den 4 (von dritten) anerkannte Evangelien nicht existiert (dafür aber, komischerweise nur im Koran!). Welche Evangelien gemeint sind, können wir nicht wissen, es existierten früher sehr viele Evangelien, heute weniger, doch auch nicht nur ein Evangelium....
    Naja, so brauchen wir nicht anfangen... denn dann könnte ich auf Fragen ob der Koran überhaupt dass ist was Mohammed durch Gott erfahren hat.
    es gibt Dinge, die keiner vorher wusste (Jesus Wunder....), auch Muhammad konnte davon nicht wissen... und plötzlich findet man eine Schrift, die viele hunderte von Jahren älter sind als Mohammad... und da wird eine oder mehrere Geschichte wiedergegeben, die nur im Koran existieren...(eine davon: Lehm geformte Vögel, wurden lebendig....)

  3. #173
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    es gibt nicht das Evangelium, sondern Evangelien... siehe zb. Thomasevangelium, da wird Jesus Wunder (als er Kind war) erzählt, Geschichten, die in den 4 (von dritten) anerkannte Evangelien nicht existiert (dafür aber, komischerweise nur im Koran!). Welche Evangelien gemeint sind, können wir nicht wissen, es existierten früher sehr viele Evangelien, heute weniger, doch auch nicht nur ein Evangelium....
    Somit weiß man es nicht - aber ist gottes wort nicht eindeutig?

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    es gibt Dinge, die keiner vorher wusste (Jesus Wunder....), auch Muhammad konnte davon nicht wissen... und plötzlich findet man eine Schrift, die viele hunderte von Jahren älter sind als Mohammad... und da wird eine oder mehrere Geschichte wiedergegeben, die nur im Koran existieren...(eine davon: Lehm geformte Vögel, wurden lebendig....)
    Diese dinge existieren auch in der Bibel

  4. #174

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Somit weiß man es nicht - aber ist gottes wort nicht eindeutig?
    das gegebene/offenbarte Wort an die Gesandten, daran zweifele ich nicht... "Wer suchet, der findet..."
    Das was zum Vernunft, Frieden & Liebe leitet, ist der Verstand und Wille...wer das nicht hat, dann nutzt auch das Wort nicht.
    (vom Schöpfer und seiner Zeichen, kann der Mensch auch durch Wunderschöne-Natur überzeugt werden...)


    Diese dinge existieren auch in der Bibel
    nicht ganz, die Geschichten aus Kindheit Jesu, (und seine gebrachte Wunder) findet man in den 4 Evangelien nicht. (oder nur teils...)

    egal wie oft noch ich das NT lesen/studieren werde , und wie oft ich davon (im Glaube) überzeugt werde.. es ist (m.M) eindeutig, das das NT manipuliert/verändert wurde... vieles auch einfach auch nur falsch übersetzt... es muss auch nicht "bewusst" gewesen sein, doch wenn ich an Römische und Griechische Mythologie denke, und welche Macht sie damals hatten, dann denke ich schon...

    viele Rituale&Gesetze der Kirche, sind nicht im Bibel zu finden, doch (eben) nur in der Römische und Griechische Mythologie. das komische ist, sie bezeichnen sich als Christen, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das da Jesus was zugeschrieben wurde...

    es gibt auch Bibel wo Jesus, weder als Sohn Gottes, oder als "Übermensch" dargestellt wird...



    wieso wird die Bibel nicht Public?

  5. #175
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    nicht ganz, die Geschichten aus Kindheit Jesu, (und seine gebrachte Wunder) findet man in den 4 Evangelien nicht. (oder nur teils...)
    Es gibt noch viel viel mehr Prohezeiungen, welche teilweise einige hundert jahre vor der NT gemacht wurden und sich dann erfüllt haben.

    Dir sind sicher auch die Koranhandschriften aus dem Jemen bekannt?

    Unabhängig davon finde ich den größten Widerspruch darin:
    Wir haben noch keinen Gesandten oder Propheten vor dir (Mohammed) geschickt, welchem nicht, wenn er vorlas (seine Sendung zu erfüllen trachtete), der Satan irgendein Irrtum in seine Vorlesung (sein Streben) eingestreut hätte; aber Allah wird vernichten, was der Satan eingestreut hat. Allah wird seine Zeichen (gegen den Satan) bekräftigen; denn Allah ist allwissend und allweise. Er läßt dies aber zu, damit das, was der Satan einstreut, eine Versuchung werde für die, deren Herz schwach oder verhärtet ist - .... 22,53f
    Eingottglaube und Satan passt doch gar nicht zusammen?

  6. #176

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Es gibt noch viel viel mehr Prohezeiungen, welche teilweise einige hundert jahre vor der NT gemacht wurden und sich dann erfüllt haben.
    Beispiel?

    (ich meinte damit; Geschichten aus Kindheit Jesu und paar Jesu-Wunder... die nicht in den 4 Evangelien existieren...
    Dir sind sicher auch die Koranhandschriften aus dem Jemen bekannt?
    ja, die Beweisen nur, das auch Koran verfälscht bzw. Wörter Deutungen hinzugefügt wurde... (wie Hur.... obwohl Trauben/Rosinen typisch im "Garten" sind, und nicht Jungfrauen... aber das wussten vorher auch diejenigen, die urArabische Sprache teils beherrschen )

  7. #177
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zum Beispiel:
    AT: Sacharia 11,12: "Ich sagte zu ihnen: Wenn ihr wollt, gebt mir jetzt meinen Lohn, wenn nicht, verzichte ich darauf. Da zählten sie mir 30 Silberstücke ab und gaben sie mir."
    NT: Matthäus 26,15: "Was gebt ihr mir, wenn ich ihn euch in die Hände spiele? Sie zahlten ihm dreissig Silberstücke."

    *edit*
    Bevor wir uns hier zu Tode diskutieren... eigentlich wollte ich nicht dir irgendetwas reindrücken, sondern Menschen wie "Der Wahre" aufzeigen, dass er vielleicht nicht die erstbeste Internetseite nimmt und zu seiner festen Meinung macht.

  8. #178
    Goldmund
    Frieden sag' mir mal, weil du da oben Offenbarung erwähnt hast, wer zeugt, außer Mohammed selbst, dafür, dass er die Schrift von Gott erhalten hat ? Wer war mit ihm anwesend als er angeblich diese Erscheinung hatte ? Denn Moses hat zb. am Berg Sinai angesichts aller Leute, als der Berg bebte und qualmte, das Gesetz von Gott bekommen, Der sich zeigte.Und alle Propheten haben von Moses her, über Christus prophezeit, den Erlöser des Menschengeschlechts. Welcher von den Propheten hat denn prophezeit, dass so ein Prophet (od.Gesandter) wie Mohammed erscheint?

    Wie du siehst zeugen die ganzen Propheten für Christus die in verschiedenen Zeitepochen über Ihn predigten. Die Aposteln und Jünger zeugen für Seine Auferstehung, haben mit Ihm danach gegessen, haben Seine Wundmale berührt haben mit ihren eigenen Augen gesehen wie sich Christus zurück in den Himmel erhebt, meherere Male hat sich Christus für sie gezeigt, und im Laufe der Verbreitung des Evangeliums, gaben sie sich den größten Foltern hin und schließlich dem Märtyrertum. Von Anfang an zeugen die Propheten und Aposteln für Jesus Christus; wer zeugt für Mohammed, außer er selbst ?Niemand.

    Siehe wie die 42 heiligen Märtyrer von Ammoria im 9. Jhr. antworteten als die muslimischen Sarazenen sie gefangenhielten und drängten Mohammed anzuerkennen:" "Wenn zwei Menschen über ein Feld streiten und einer sagt: 'Das ist mein Feld', und der andere:'Nein, das ist mein Feld', und einer von ihnen hat viele Zeugen, die bezeugen, dass es sein Feld ist, und der andere hat keine Zeugen außer sich selbst, wessen Feld, würdet ihr sagen, ist es dann ?" Die Sarazenen antworteten:" In der Tat, es gehört dem, der viele Zeugen hat!" " Ihr habt richtig geurteilt", sagten die Generäle."So ist es auch mit Christus und Mohammed. Christus hat viele Zeugen: die Propheten der alten Zeit, die ihr auch anerkennt, welche alle von Moses bis zu Johannes dem Vorläufer, über Ihn Zeugnis ablegen; doch Mohammed bezeugt nur für sich selbst und hat nicht einmal einen einzigen Zeugen." Die Sarazenen waren beschämt..."

    Also kein Prophet bezeugt für Mohammed und er hat kein Zeugnis für seine Sendung.

    Andere Frage: Wieso anerkennen viele Muslime den Mirza Ghulam Ahmad als Propheten im Islam nicht an ? Er behauptet, dass er seine Offenbarung direkt von Allah eingegeben bekam und dass er im Kuran angekündigt ist ? Na wieso wohl?

  9. #179

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Frieden sag' mir mal, weil du da oben Offenbarung erwähnt hast, wer zeugt, außer Mohammed selbst, dafür, dass er die Schrift von Gott erhalten hat ?
    nicht Muhammad, sondern Gott bezeugt das Muhammad auserwählt wurde, der die Gottes Botschaft (sein Wort), den Menschen überbringt ... (Glaubenssache). laut Jesaja Prophezeiung (den Du nicht als Zeuge für Muhammad akzeptieren willst) kann man auch niemand anderen außer Muhammad nehmen, der da mit andere (unverständlicher Sprache den Kindern Israels) Gottes Wort sprechen wird.

    Wer war mit ihm anwesend als er angeblich diese Erscheinung hatte ?
    (Glaubenssache) Gottes Botschafter Gabriel sogenannter "Heilige Geist" (Rasul).

    Sure 16:101-103
    Wenn Wir dir ein Zeichen geben, das die Zeichen von Gesandten vor dir ersetzt - Gott weiß wohl, was Er offenbart - sagen die Ungläubigen: "Du bist ein Lügner!" Doch die meisten von ihnen sind unwissend.
    Sprich: "Den Koran hat mir Gabriel, der heilige Geist, vom Herrn mit der Wahrheit gebracht, damit die Gläubigen im Glauben gefestigt werden, und als Rechtleitung und frohe Botschaft für die Menschen die sich Gott ergeben." Wir wissen, daß sie sagen: "Ein Mensch bringt ihm den Koran bei." Die Sprache des vermeintlichen Menschen ist eine fremde, während diese eine klare arabische Sprache ist.

    ...klare (den Kindern Israels) fremde Offenbarte Sprache (als Gottes Wort)...

    Denn Moses hat zb. am Berg Sinai angesichts aller Leute, als der Berg bebte und qualmte, das Gesetz von Gott bekommen, Der sich zeigte.
    toller Beweis.. dann solltest Du (denke ich) an das erste Gebot auch glauben, und nicht an vollkommenen Menschen gewordenen Gott...(Widerspruch.... steht irgendwo im AT etwas vom Sohn Gottes? oder einer, der neue Religion als Erlösung der Sünden für Heiden (Römer und Griechen) überbringen wird...? das Gegenteil ist da zu finden, (schon das erste Gebot ist das Gegenteil) auch im NT findet man das Gegenteil ( was Jesus Sprach...), alles Dinge die für den Paulus anscheint, keine Bedeutungen hatten... er machte einfach sein Ding und da haben wir die Kirche und den Heiligen Vater, den Papst! was für ein Zeugnis! (und ein Widerspruch... das löst sich automatisch aus, die Werke zum Staub! unter dem Boden, wird irgendwann Kreuz, Mond und Sterne zu finden sein als archäologische-"Zeugnis" der Götterei.... )

    wir wissen nicht wie das alles war, wir glauben, und ich glaube nicht an einen Gott der das Universum (uns unvorstellbar und ewig) so wunderschön gestaltet hat, aber im Schrift (Wort) sich selbst widerspricht.... das können nur die Zeugen(Mensch) sein , die Du als zeugen gerne für deine Glaube nimmst... daher deine Widersprüche im Glaube....(Menschen gewordenen Gott und das erste Gebot... u.v.m siehe zb. Matthäus 5, Johannes 8....)

    Und alle Propheten haben von Moses her, über Christus prophezeit, den Erlöser des Menschengeschlechts.
    das Du daran glaubst, liegt daran, das das NT genau auf diese Prophezeiungen angepasst wurde, vieles davon ist wahr, doch vieles bewusst verändert... (wie zb. angepasst auf Vers: Jesaja 7:14 wo jedoch da keine "Jungfrau" sondern, die Junge Frau geschrieben steht...und plötzlich wird das ganze (hunderte von jahre später) korrigiert; (so in etwa) "es war nicht der Jesus der da Prophezeitn wurde, sondern ein anderer... und die Evangelikalen machen ihren Ding-(Christentum für ganze Welt) weiter mit Jesaja 7:14... das ist nur ein Beispiel von viele! )

    Welcher von den Propheten hat denn prophezeit, dass so ein Prophet (od.Gesandter) wie Mohammed erscheint?
    darüber haben wir bereits Diskutiert, ich denke schon das da mehrere Prophezeiungen existiert, die auf Muhammad (der in andere Sprache Gottes Wort gesprochen hat ) zutreffen!

    Du sagst auch das Moses zeugen hatte, so glaubst Du auch an seine überbrachte Schrift, wo drin geschrieben steht,(so in etwa); wenn sich (Im Namen Gottes) das Wort nicht erfüllt, dann hat Gott nicht gesprochen! wenn sich (Im Namen Gottes) das Wort ((und nein Muhammad ist nicht umgebracht...) erfüllt (siehe heute Grundlage des Islam!) dann ist es von Gott!

    Wenn ein Prophet im Namen des Herrn spricht und sein Wort sich nicht erfüllt und nicht eintrifft, dann ist es ein Wort, das nicht der Herr gesprochen hat.

    (es gibt 114 Sure, nur eine Sure (9), fängt nicht mit: Im Namen Gottes... die andere alle! ist also Moses ein anerkannter Zeuge?)

    Sure 6:19-22
    sprich: "Wessen Zeugnis ist das allerhöchste?" Sprich: "Gott ist der Zeuge, der über den Streit zwischen euch und mir die Wahrheit aussagt. Er hat mir diesen Koran offenbart, damit ich euch und alle warne, die davon Kenntnis nehmen. Bekennt ihr euch etwa dazu, daß es neben Gott andere Götter gibt? Das erkenne ich nicht an. Es gibt nur einen einzigen Gott, und ich bin unschuldig an eurer Vielgötterei."
    Die Schriftbesitzer (Juden und Christen) wissen um den Propheten und den ihm offenbarten Koran, so wie sie um ihre Söhne wissen. Sie haben sich selbst verloren, denn sie glauben nicht an ihn. äußerst ungerecht ist derjenige, der über Gott Lügen erfindet oder Gottes einleuchtende Beweise für Lügen erklärt. Den Ungerechten ist gewiß kein Erfolg beschieden.
    Am Jüngsten Tag werden Wir sie alle versammeln, und den Verfechtern der Vielgötterei werden Wir sagen: "Wo sind die vermeintlichen Götter, die ihr Mir beigesellt habt?"
    ...
    ...
    (115,116)
    Und das Wort deines Herrn ist in Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit in Erfüllung gegangen.
    (der vollständige Koran) Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und er ist der, der (alles) hört und weiß.
    Wenn du auf die meisten Menschen der Erde hören würdest, würden sie dich irreführen und von Gottes Weg abbringen, denn sie gehen nur nach Mutmaßungen vor und stellen Vermutungen ohne Beweise an.

    daher höre ich auf niemanden (Apostels/Kalifen/Priestern/Imame.... der Vogel!) der das Gegenteil behauptet...(Dank Gottes Offenbarungen! an sein (nicht selbst Widersprochenes...) Wort!)

    Die Aposteln und Jünger zeugen für Seine Auferstehung....
    ich glaube einfach nicht daran... und die haben für mich keine Bedeutung im Glaube an den einen Gott...

    Also kein Prophet bezeugt für Mohammed und er hat kein Zeugnis für seine Sendung.
    doch, siehe/studiere die Grundlage des Islam (Koran)... der Gott im Koran ist ein Zeuge...

    wenn die Sure nicht von Gott als "Zeichen" für -Verständige und Schöpfer/Gott gläubige/dankbare Menschen, so wie auch an Undankbare... Offenbart ist und nicht erfüllt ist, wer das behauptet, der muss Blind und Stumm sein....!
    als hätte der Arabische Wind aus der Wüste es hierher geholt, unsichtbar....in meinem Herzen (und für dich deutliche Zeugnis) für diese Zeichen! (wie in Jesaja, mal hier.. mal da... kommt das WORT: "Allah" als Ermahnung vor... )

    "kein Prophet" das ist "etwas" mit deiner Vermutung zu übertrieben.... deine(immer gleiche) Argumente sind zu Evangelikalisch, (nicht mit Evangelisch verwechseln)... mal im ernst, bist Du ein Evangelikale? oder ein Pop?

  10. #180

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Bevor wir uns hier zu Tode diskutieren... eigentlich wollte ich nicht dir irgendetwas reindrücken, sondern Menschen wie "Der Wahre" aufzeigen, dass er vielleicht nicht die erstbeste Internetseite nimmt und zu seiner festen Meinung macht.
    Keine Panik er ist noch Jung (21) und wenn er dabei bleibt sich für Islam interessieren, den Koran studiert usw. dann wird er (so Gott will!) seine feste Meinung (mit wachsendem Verstand) ändern...(vl. vieles Bereuen; "wie Dumm wahr ich damals, das ich den dritten geglaubt habe, und das so bei BF wiedergegeben habe..." ... durch das Alter wird man sowieso etwas bewusster und klarer im Kopf.... vl. lernt er eine Christin kennen.... liebt sie, und ändert seine Meinung, so leitet Gott auch die Herzen... zum Vernunft, Liebe...FRIEDEN!

Ähnliche Themen

  1. Der Islam-"kritische"-Sammelthread
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 19:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 14:00
  3. Islam-Professor Mouhanad Khorchide: "Ich sehe mich als Brückenbauer"
    Von machiavelli4life im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 02:55