BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 24 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 231

Ab wann ist jemand Ausländer für euch, und ab wann nicht?

Erstellt von Südslawe, 01.05.2007, 15:21 Uhr · 230 Antworten · 9.167 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Slowene Beitrag anzeigen
    Weil sie es nicht sind.

    Wieso willst du so krankhaft Deutsch sein?
    Zudem habe ich unter meinen Vorfahren auch nicht nur Serben und trotzdem habe ich zu diesen absolut keine Verbindung. Ich bin Serbe. Whats the Problem?

  2. #152

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Nein. Aber warum werden Menschen nicht als deutsch Akzeptiert wenn sie doch offensichtlich deutsch sind?
    Sowas braucht halt seine Zeit, manchmal auch Generationen. Aber die Menschen sind überall so, oder sind die Serben da anders?

  3. #153
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Weil du halt keiner bist.

    Du bist Slawe, kein Germane.

  4. #154
    Samoti
    ich muss slowene recht geben.
    lala ich habe im ersten moment gedacht, du wärst araber oder asiate (bitte nicht negativ auffassen).

    du kannst zwar deutscher sein von der staatsangehörigkeit oder auch vom gefühl her. aber es wird immer leute geben, für die du ein ausländer bleibst.

  5. #155

    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    33
    naja ich würde mal sagen man ist das als was man sich fühlt.
    die realität ist nun mal, dass man auch mit österreichischen bzw. deutschen pass ausländer bleibt! da nützt das ganze paragraphengerede nix. in der praxis ist das tatsache, gibts auch statistiken dazu in denen offengelegt wird in welchen bereichen sich ausländer offensichtlich diskriminiert fühlen.

    außerdem sind die deutschen die allerletzten die im ausland vergessen würden, dass sie deutsche sind. so tun das die ausländer in deutschland eben auch. daran finde ich nichts schlechtes.

    und @schreiber...soweit ich weiß haben die gastarbeiteranwerbungen in deutschland in den 50iger jahren angefangen, also ca. 10 jahre vor österreich...und nach ca. 10 jahren war westdeutschland 100%ig nicht wieder aufgebaut. sagt mir persönlich der hausverstand.

    kann ansonsten nur von österreich sprechen:
    1962: Anwerbung von Gastarbeitern in Spanien
    1964: Anwerbung von Gastarbeitern in der Türkei
    1966: Anwerbung von Gastarbeitern im ehemaligen Jugoslawien

    weiters hab ich noch n anderes thema...bitte alle "ausländer" sich daran zu beteiligen...wär interessant für mich! (wie fühlt man sich als ausländer in österreich/deutschland)


  6. #156

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von applebottom Beitrag anzeigen
    außerdem sind die deutschen die allerletzten die im ausland vergessen würden, dass sie deutsche sind. so tun das die ausländer in deutschland eben auch. daran finde ich nichts schlechtes.
    Wenn die 60 Millionen Amerikaner deutscher Abstammung derselben Ansicht wären, würde das Land etwas anders aussehen.

  7. #157

    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    33
    ich nehme amerika immer aus... da dort sowieso der größte teil eingewandert ist.
    sieht man ja an den vielen beliebten einwanderer - auswanderersendungen die überall laufen...
    hast du kein besseres beispiel für mich bitte?

  8. #158

    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    33
    wobei ich noch bemerken möchte, dass viele amerikaner sich jetzt mittlerweile auf ihre wurzeln besinnen wollen, viele nur mit müh und not wissen aus welchen europäischen ländern sie stammen, oft noch die alte K&K-Landkarte im Kopf haben.
    Kann man in fast allen Ahnenforen. Jetzt wollen sie hald auf einmal auch wurzeln haben, wo amerikas ansehen dermaßen angeschlagen ist.

  9. #159

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von applebottom Beitrag anzeigen
    ich nehme amerika immer aus... da dort sowieso der größte teil eingewandert ist.
    sieht man ja an den vielen beliebten einwanderer - auswanderersendungen die überall laufen...
    hast du kein besseres beispiel für mich bitte?
    Josef Jungmann, Frantisek Rieger, Vaclav Klaus, Klement Gottwald, Karel Schwarzenberg.

  10. #160

    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    33
    vaclav klaus? sudetendeutscher? tschechischer politiker?
    eher schlechtes beispiel für deutschland oda?

    tatsache ist, dass deutsche nicht hinterm berg halten mit ihrer herkunft und wenn du hier jetzt was anderes sagen willst, dann kann ich wirklich nur lachen! oder willst du die deutsche mentalität da etwa ausnehmen?

Ähnliche Themen

  1. Ab wann leben?
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 20:26
  2. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 08:25
  3. Wann ist man wahrhaftig?
    Von Gaia im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.01.2007, 19:19
  4. Wann bezeichnet ihr euch als "REICH"...?
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 11:18