BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 41 von 79 ErsteErste ... 3137383940414243444551 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 790

Abtreibung JA oder NEIN

Erstellt von @rdi, 26.02.2011, 19:31 Uhr · 789 Antworten · 36.100 Aufrufe

  1. #401
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Abtreibung ist eines der typischen Probleme der westlichen Welt, die als Folge des Verfalls dieser Gesellschaften und der hohen Anzahl unehelich geborener Kinder auftrat, die den zahlreichen vor- und außerehelichen Beziehungen entstammten. Einigen Statistiken zufolge, die in westlichen Zeitungen erschienen, wurden 45% der Kinder in einigen westlichen Staaten unehelich geboren, in manchen Ländern sogar bis zu 70%. Diese hohe Zahl unehelich geborener Kinder lässt sich mit der Tatsache erklären, dass die sexuellen Triebe in der westlichen Gesellschaft ungehemmt und in jeder Form ausgelebt werden dürfen. Denn zum Fundament eines demokratischen Systems, wie es in der westlichen Welt angewendet wird, gehören außer der Trennung von Religion und täglichem Leben die Grundfreiheiten. Zu ihnen zählt unter anderem die persönliche Freiheit. Diese erlaubt es den Bürgern des Staates, sich allen Genüssen des Lebens hinzugeben, so dass außereheliche Beziehungen und Seitensprünge mittlerweile zum normalen Alltag gehören. Die hohe Zahl der aus diesen Beziehungen hervorgegangenen unehelichen Kinder hat viele Staaten schließlich dazu veranlasst, Gesetze zu erlassen, die eine Abtreibung legalisieren bzw. mit wenigen Einschränkungen straffrei zulassen. In der westlichen Gesellschaft trägt die Frau für ihr uneheliches Kind das Sorgerecht, und daher hat sie die Entscheidungsfreiheit darüber, ob sie das Kind zur Welt bringen will oder nicht.
    was für eine Hühnerkacke oh man ist das erbärmlich

  2. #402
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Was ich hier lese, macht mich wütend, der ganze Ton, in den die Diskussion abgeglitten ist.
    Warum wird nicht bis zur vierten Woche abgetrieben? Weil die vierte Woche der Zeitpunkt ist, wo die Periode ausbleibt, die Schwangerschaftswochen zählen ab der letzten Periode. D.h. die vierte Woche ist der frühestmögliche Zeitpunkt, um überhaupt festzustellen, daß man schwanger ist.

    Ansonsten scheinen sich hier im Forum die heiligen die Klinke in die Hand zu geben.

    Leute, es gibt viel zwischen Abtreibung als Verhütungsmittel und der berühmten Stricknadel aus Verzweiflung. Ich verstehe nicht, wie man so wenig Mitgefühl aufbringen kann für Frauen, die einfach verzweifelt sind. Und da muss nicht unbedingt immer eine Vergewaltigung dahinter stehen. Ich verstehe nicht, wie man mit so einer Härte Menschen moralisch verurteilen kann, in deren Situation man nie war.

    Eine Abtreibung ist etwas Trauriges, aber keine Frau sollte einer Moralvorstellung zum Opfer fallen. Wie gesagt- diese Situationen hatten wir viel zu lange.

    danke!!!
    endlich jemand der es aufm punkt bringt.

  3. #403
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Abtreibung ist eines der typischen Probleme der westlichen Welt, die als Folge des Verfalls dieser Gesellschaften und der hohen Anzahl unehelich geborener Kinder auftrat, die den zahlreichen vor- und außerehelichen Beziehungen entstammten. Einigen Statistiken zufolge, die in westlichen Zeitungen erschienen, wurden 45% der Kinder in einigen westlichen Staaten unehelich geboren, in manchen Ländern sogar bis zu 70%. Diese hohe Zahl unehelich geborener Kinder lässt sich mit der Tatsache erklären, dass die sexuellen Triebe in der westlichen Gesellschaft ungehemmt und in jeder Form ausgelebt werden dürfen. Denn zum Fundament eines demokratischen Systems, wie es in der westlichen Welt angewendet wird, gehören außer der Trennung von Religion und täglichem Leben die Grundfreiheiten. Zu ihnen zählt unter anderem die persönliche Freiheit. Diese erlaubt es den Bürgern des Staates, sich allen Genüssen des Lebens hinzugeben, so dass außereheliche Beziehungen und Seitensprünge mittlerweile zum normalen Alltag gehören. Die hohe Zahl der aus diesen Beziehungen hervorgegangenen unehelichen Kinder hat viele Staaten schließlich dazu veranlasst, Gesetze zu erlassen, die eine Abtreibung legalisieren bzw. mit wenigen Einschränkungen straffrei zulassen. In der westlichen Gesellschaft trägt die Frau für ihr uneheliches Kind das Sorgerecht, und daher hat sie die Entscheidungsfreiheit darüber, ob sie das Kind zur Welt bringen will oder nicht.
    Völliger Bullshit, in Ländern, in denen Abtreibung verboten ist wird illegal abgetrieben.

    Auch in Ländern in denen die Abtreibung zuerst erlaubt, dann verboten, und dann wieder erlaubt wurde blieb die Anzahl der Abtreibungen konstant, hab dazu im Thread vorne einige Beispiele aus "nicht- westlichen" Ländern gebracht.

    Dieses "westliche Welt" gelaber ist, wenn man die Fakten betrachtet, nur Schwachsinn, sry.

    Besonders ironisch: (eigentlich Traurig)
    Türkei: 27 % der verheirateten Frauen hatten schon mindestens eine Abtreibung.

    Das sind mehr als in Deutschland.

    Übrigens:
    Die Anzahl der Abtreibungen sinkt in Deutschland ebenfalls konstant.

  4. #404
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Als wenn es nur in westlichen Ländern Abtreibungen gibt. In der Türkei kann man Abtreiben ohne wenn und aber und wird auch gemacht.

  5. #405
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Dieses "westliche Welt" gelaber ist, wenn man die Fakten betrachtet, nur Schwachsinn, sry.
    dieser Text ist hauptsächlich ein gewohnt verkorkster ziemlich allgemeiner Rundumschlag gegen die westliche Lebensweise, mit der einige Hinterwäldler nicht klarkommen

    Hier das Original: Abtreibung im Islam?

  6. #406

    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    232
    Das hat nichst mit westlicher Lebensweise oder Islam zu tun, es geht hier darum, ob so was moralisch vertretbar ist.

  7. #407
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Weil sich der Staat durch Abtreibungen viel viel viel Geld spart rechne dir mal aus, wieviel die Schulbildung kostet, wenn das Kind in eine öffentliche Schule geht. Und was glaubst du wieso man eventuell behinderte Kinder länger Abtreiben darf? Ganz klar wieder einmal, weil behinderte Menschen den Staat mehr Geld kosten. Abtreibung ist nur erlaubt, da sich der Staat dadurch Geld sparen kann und nichts weiter.
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    das ist völliger Schwachsinn
    Naja, so abwegig ist das nicht.

    Eberhard Passarge, langjähriger Vorsitzender der deutschen Gesellschaft für Humangenetik, hat 1970 eine Kosten-Nutzen-Rechnung über Trisomie-21-Kinder aufgestellt. Er kam zu dem Ergebnis, dass die generelle Abtreibung von Trisomie-21-Kindern nach Abzug der dadurch entstehenden Kosten eine Einsparung von jährlich 40 Millionen DM bedeutete.

    Wirtschaftliche Gründe sprechen durchaus für die Abtreibung.

    Ein legal arbeitender Abtreibungsarzt erhält durchschnittlich 450€ pro Abtreibung. Macht einen jährlichen Gesamtumsatz in Deutschland von 450€ x 110.000 Abtreibungen (ohne Dunkelziffer) = 49,5 Mio. €

    Zudem lebt ein ganzer Industriezweig von der Weiterverarbeitung abgetriebener Föten. Darunter fällt nicht nur die Stammzellenforschung. Aus abgetriebenen Kindern (bis zu einem gewissen Stadium) werden in der Pharmaindustrie z.B. Impfstoffe, Verjüngungscremes und Transplantationszellen für medizinische Zwecke gewonnen.
    Das Embryonenschutzgesetz verbietet ein solches Vorgehen zwar in Deutschland, jedoch gelangt eine Vielzahl dieser Produkte über Handelswege wieder zu uns.
    Auch hier lässt sich ein gewaltiger Umsatz vermuten.


    Weitere Informationen und saubere Recherche zu diesem Thema gibt's hier:



  8. #408
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Ein legal arbeitender Abtreibungsarzt erhält durchschnittlich 450€ pro Abtreibung. Macht einen jährlichen Gesamtumsatz in Deutschland von 450€ x 110.000 Abtreibungen (ohne Dunkelziffer) = 49,5 Mio. €
    Du hast die Beratungskosten vergessen.

    Aber, weit größer als das, was der Staat bei legaler Abtreibung verdient dürften im Umkehrschluss die Kosten sein, die für die Behandlung von illegalen Abtreibungen aufgewendet werden.

    Für den Staat kommt es vermutlich wirklich günstiger.

    Fassen wir also mal die Fakten zusammen:

    Abtreibung passiert - ob legal oder illegal - in ziemlich gleichem Umfang.
    Wird die Abtreibung in einem Land verboten, steigt die Zahl der kranken und toten Frauen durch falsche illegale Abtreibung dramatisch
    Dahergehend auch höhere Kosten im Gesundheitswesen

    Legale Abtreibung bedeutet also:
    Weniger Leid
    Bessere Gesundheit
    Weniger Kosten

    Völlig egal ob man es moralisch verwerflich findet (ich würde NIE abtreiben), oder nicht.

  9. #409
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Das Herz schlägt...
    In der sechsten Woche sendet sein Gehirn Wellen aus, die Augenlage ist zu erkennen, kleine Hände formen sich - obwohl es erst einen Zentimeter groß ist.
    Das Kind ist sehr viel in Bewegung.
    Nach acht Wochen sind alle Organe angelegt...
    Es ist schön hier- in meinem "Haus".
    Das Beschreiben fällt schwer ... Angenehm, geborgen, gleichmäßig warm. Und vor allem: ruhig.
    Ich habe nur eine einzige Person, die ich kenne - MEINE MUTTER.
    Ob sie fröhlich ist oder ruhig, traurig, erregt oder müde, das ist fast immer spürbar.
    ICH LIEBE SIE mit meinem kleinen Herzen. BITTE TUT MIR NICHT WEH !

  10. #410
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Ich habe vor 8 Jahren mein erstes Kind abgetrieben! Warum?? Wie konnte es passieren?? Meine Eltern hatten mich gedrängt, das zu tun, es wäre besser für alle Beteiligten! Meine Mutter sagt mir heute noch, dass es wahrscheinlich besser so war, da ich kurz vorher eine Rötelimpfung habe machen lassen! Aber war es das wirklich?? Hätte es dem Kind was gemacht??? Nein, ich wurde nicht aufgeklärt!! Man sagte mir nicht, wie es abläuft, diese Abtreibung! Ich war 18 und hatte keine Ahnung!! Dann war ich in der Klinik und bekam eine Vollnarkose! Ich wusste immer noch nicht, wie mir geschah! Es war alles wie ein Traum! Eigentlich habe ich dieses Kind so sehr gewollt. Wie oft habe ich Schwangerschaftstest gekauft, um zu sehen, ob ich denn schon schwanger bin und jetzt dies?? Warum konnte ich nicht sagen: "Stopp!" Ich will das nicht! Ich möchte dieses, mein Kind behalten??" Als ich dann aus der Narkose aufwachte, war alles vorbei! Ich wollte es nicht wahrhaben! Was hatte ich getan?? Nichts ging mehr! Ich dachte nur noch an dieses kleine Menschlein, das ich umgebracht hatte! Alleine konnte ich nicht damit fertig werden. Ich ging zu einem Psychiater, aber der konnte mir nicht wirklich helfen! Ich hielt es einfach nicht mehr aus!! Diese psychischen Schmerzen. Ich habe tief bereut und getrauert, ich tu es heute noch! Und konnte und kann mich selber nicht verstehen! Bis heute nicht! Diese Bilder von ungeborenen Kindern zu sehen, schockiert und bringt diese Schmerzen wieder zurück, mehr denn je! Zu sehen, dass sie als Mensch zu erkennen sind, mit Händchen und Füßchen! Heute bin ich 26 und glückliche, ja, sehr glückliche Mutter von drei Kindern! Meinen zweiten Sohn bekam ich ein Jahr nach der Abtreibung und meine Zwillinge sind jetzt 7 Monate alt! Ich stell mir gern vor, dass einer davon mein kleiner Engel ist! Und bin dankbar dafür, dass Gott mir noch Kinder geschenkt hat! Und ich hoffe, mein Engel kann mir, seiner Mutter, verzeihen! Verzeihen, dass ich ihn oder sie umgebracht habe! Goodbye, mein kleiner Engel!

    Petra, am 09.05.2002

    Ich habe dieses Kind so sehr gewollt!

Ähnliche Themen

  1. Sonnencreme! Ja oder Nein
    Von Mačak im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 27.06.2016, 14:09
  2. ja oder nein
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 18:23
  3. Ja oder Nein???
    Von Zurich im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 11:23
  4. EU:Ja oder Nein?
    Von Robert im Forum Politik
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 22:09
  5. EU:Ja oder Nein?
    Von Robert im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 17:28