BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Abtreibung bei eventuell behinderten Kindern

Erstellt von Domoljub, 19.12.2010, 18:20 Uhr · 49 Antworten · 2.658 Aufrufe

  1. #41
    Ferdydurke
    Eine andere Sache ist die Diskussion darüber, welches Leben nun lebenswert ist- und welches nicht. Hat ein Schwerdepressiver wirklich mehr von seinem Leben, als ein Mensch mit Down-Syndrom oder einer anderen geistigen Behinderung? Kann das überhaupt ein Kriterium sein? Was ist zumutbar- und was nicht? Die vorgeburtliche Diagnostik läßt die einen sich in falscher Sicherheit wiegen, die anderen läßt sie allein mit einer Diagnose, die wenig über die Lebensqualität des Kindes aussagt (Spina Bifida z.B.- es gibt Kinder, die mit dieser Diagnose sogar laufen lernen, andere sind schwerstbehindert, oder Down-Syndrom- variiert auch zwischen schwerstbehindert und "bischen doof, aber nett") Ich bin dagegen, daß man schwerstkranke Kinder nicht sterben läßt- also die mediziische Versorgung ab einem bestimmten Punkt nicht einschränkt, und den Dingen ihren Lauf läßt. Der Tod gehört zum Leben nuneinmal dazu.

  2. #42
    Avatar von Nikita

    Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    1.226
    ich bin auch gegen abtreibung ausser bei vergewaltigung.

    nun kann ich dies auch nicht wirklich beantworten, aber ich glaube nicht das ich die Kraft hätte um ein behindertes kind grosszuziehen.

    das leben ist auch ohne eine behinderung schon verschissen

  3. #43
    El Greco
    Ich habe mal gehört artemis soll ne Abtreibung durchgeführt haben

  4. #44
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Nikita Beitrag anzeigen
    nun kann ich dies auch nicht wirklich beantworten, aber ich glaube nicht das ich die Kraft hätte um ein behindertes kind grosszuziehen.
    oh, also wenn es um das eigene Kinde geht, entwickelt man ungeahnte Kräfte und Durchhaltevermögen ...

  5. #45
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    In vielen Staaten ist die Abtreibung eventuell behinderter Kinder noch in einem späteren Stadium der Schwangerschaft möglich, wie steht ihr dazu?

    Ich für meinen Teil finde, dass es Behindertendiskriminierend ist und wenn es schon erlaubt ist, dann sollte es so wie bei gesunden Kindern sein. Natürlich währe mir eine vollkommene Abschaffung des Schwangerschaftsabbruches lieber, bis auf den extrem Fall, dass die Frau bei der Geburt sterben könnte. Behindertendiskriminierend ist es für mich, da egal ob behindert oder nicht, jedes Menschenleben gleich viel zählt.

    Meinungen??
    Ich würde es abtreiben.

  6. #46
    Goldmund
    Zitat Zitat von LaReineMarieAntoinette Beitrag anzeigen
    Ich würde es abtreiben.
    *Kotz*

  7. #47
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    *Kotz*

    Ja, ja, arbeite erst mal mit Behinderten, dann siehst du die Sache auch anders.

  8. #48

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Ich würde dem vorbeugen und in der Schwangerschaft keinen Alkohl oder Drogen zu mir nehmen zudem würde ich aufpassen und nicht mit der Cousine schlafen

  9. #49
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    abtreiben natürlich.

  10. #50
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Hier was neues dazu aus Österreich:
    Zwischen Humanismus und Stigmatisierung - Gesundheitspolitik - derStandard.at

    Huber: Schritt zu mehr Humanismus

    Johannes Huber, Professor am Wiener AKH und Theologe, hält die PID dagegen grundsätzlich für einen Schritt in Richtung mehr Humanismus. "Ich glaube nicht, dass eine Frau sehenden Auges ein behindertes Kind haben möchte. Wenn man den Paaren gegenübersitzt, ist es etwas völlig anderes, als als Nichtbetroffener darüber zu urteilen", sagt er.

    Die Gefahren der Methode verleugnet er nicht. "Man kann bereits Genvariationen feststellen, die eine Anlage dafür sind, dass man mit 60 Jahren an Alzheimer erkrankt. Das bedeutet aber nicht, dass die Krankheit tatsächlich ausbrechen muss. Da kommt man tatsächlich in Richtung eines Designermenschen."

    Eine Untersuchung habe jüngst auch für Aufregung gesorgt: Bei einer PID litten alle zehn Embryos an Trisomie 21. Doch nach weiteren Wachstumsphasen waren plötzlich alle normal. Bei klaren Indikationen für eine Erbkrankheit befürwortet Huber den Einsatz dennoch. Denn die Entstehung des Lebens ist für ihn ein chronologischer Prozess, einige geteilte Zellen sind noch kein Mensch. (Michael Möseneder/DER STANDARD-Printausgabe, 5./6.1.2011)
    Ich stimme grundsätzlich mit der Meinung überein.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Abtreibung strengstens verboten
    Von BitterSweet im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 09:57
  2. Abtreibung im Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 20:36
  3. Abtreibung JA oder NEIN
    Von @rdi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 789
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 01:30
  4. Rehagel hat (eventuell) die Schweinegrippe
    Von Hellenic-Pride im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 14:32
  5. Abtreibung kurz vor der Geburt?
    Von Turcin-Ipo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 21:01