BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 150

Adoptionsurteil: Gleiches Recht für alle!

Erstellt von Marcin, 22.02.2013, 14:54 Uhr · 149 Antworten · 5.296 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, das ist das Hauptproblem, Kinder sind bis zu einem gewissen Alter grausam und das wird auch niemand ändern können.
    EDIT: Doch, bin ziemlich sicher...

  2. #12
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Kommt immer drauf an, wie das Kind selbst damit umgeht. Bei einem selbstbewussten, aufgeklärten Kind wird es wohl eher so ablaufen, dass die Masse sich irgendwann langweilt, dass alles abprallt und ab zum nächsten Opfer, das zb Billigsneakers trägt oder rote Haare hat. Also drauf geschissen.
    Die mit roten Haaren (hey wie rassistisch) oder Billigsneakers suchen sich aber dann ein Kind das vermeintlich noch schwächer ist.

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    EDIT: Doch, bin ziemlich sicher...
    Also so bis 6, 7, 8 Jahre, je nach Entwicklung des Kindes echt schwierig.

    My 2 cents

  3. #13

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Ich bin sehr liberal was das Thema Homosexualität angeht, also in dem Sinne solange es zwei erwachsene Menschen betrifft die beide freiwillig weil geistig gesund das miteinander machen, aber sobald Kinder davon irgendwie betroffen sind aufgrund Adoption bin ich dagegen dass sie eben so eine Beziehung mitbekommen, tut mir Leid da bin ich dagegen gerade in jungen Jahren kann so etwas dementsprechende Folgen unter Umständen haben.

    Kinder sollten das Recht haben unter mehrheitlich klassischen Familienverhältnissen aufzuwachsen.

    Ich habe mal eine Sendung gesehen, in der selbst ein Schwuler gesagt hat für ihn wäre es undenkbar gewesen in einer Familie aufzuwachsen in der es nur Vater und Vater gegeben hätte, ich finde auch dass Pornodarsteller und Prostituierte keine Kinder haben sollten.

  4. #14
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr liberal was das Thema Homosexualität angeht, also in dem Sinne solange es zwei erwachsene Menschen betrifft die beide freiwillig weil geistig gesund das miteinander machen, aber sobald Kinder davon irgendwie betroffen sind aufgrund Adoption bin ich dagegen dass sie eben so eine Beziehung mitbekommen, tut mir Leid da bin ich dagegen gerade in jungen Jahren kann so etwas dementsprechende Folgen unter Umständen haben.

    Kinder sollten das Recht haben unter mehrheitlich klassischen Familienverhältnissen aufzuwachsen.

    Ich habe mal eine Sendung gesehen, in der selbst ein Schwuler gesagt hat für ihn wäre es undenkbar gewesen in einer Familie aufzuwachsen in der es nur Vater und Vater gegeben hätte, ich finde auch dass Pornodarsteller und Prostituierte keine Kinder haben sollten.
    "Klassische Fammilienverhältnisse" sagt aber nix aus über die Menschen die Kinder bekommen und haben. Diese können völlig unbrauchbar sein um Eltern zu sein, können es aber ohne Restriktionen werden.

    Da scheint mir eine geordnete und kontrollierte Adoption zu stabilen und finanziel abgesicherten Homo - Eltern die bessere Ausganssituation für Kinder zu sein.

  5. #15
    Esseker
    Ah das Argument hab ich ja vergessen:

    Weil das immer so dass Mutter+Vater Kind erziehen, muss das auch so sein, weil sonst das Kind psychisch gestört wird, sagt auch Freud, und deswegen traditionelle Familie richtig wichtig sein

  6. #16
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ah das Argument hab ich ja vergessen:

    Weil das immer so dass Mutter+Vater Kind erziehen, muss das auch so sein, weil sonst das Kind psychisch gestört wird, sagt auch Freud, und deswegen traditionelle Familie richtig wichtig sein
    Es gibt weitaus mehr klassische Familien, die adoptieren möchten als Kinder die zur Adoption freigegeben sind oder überhaupt vermittelbar sind. Die sollten bevorzugt werden in meinen Augen, ja.

    Aber ich bin auch elender Reaktionär! Vermutlich bin ich deswegen hier, so viele Gleichgesinnte...

  7. #17

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    "Klassische Fammilienverhältnisse" sagt aber nix aus über die Menschen die Kinder bekommen und haben. Diese können völlig unbrauchbar sein um Eltern zu sein, können es aber ohne Restriktionen werden.

    Da scheint mir eine geordnete und kontrollierte Adoption zu stabilen und finanziel abgesicherten Homo - Eltern die bessere Ausganssituation für Kinder zu sein.
    ich verstehe unter klassischen Familienverhältnissen schon auch eine verantwortungsvolle Familie und keine in welcher der Vater säuft und die Mutter sich prostituiert oder ständig neue Lover nach Hause schleppt oder säuft der Vater wohlmöglich sich ständig neue Frauen nach Hause mitnimmt oder die Eltern Drogen nehmen usw.

    Man muss nicht immer von der schlimmsten Situation bei Heteropaaren ausgehen nur um dann die Homopaare als rettende Alternative für eine Adoption als Beispiel anführen zu können, es wird auch noch genug kinderlose Heteropaare geben die für eine Adoption in Frage kommen würden.

    Ich wage auch zu bezweifeln, dass der Anteil der Homopaare so hoch wäre, die Kinder haben wollen.

  8. #18
    Avatar von Jon Snow

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    1.128
    Hahah was für ein zufall. wollte das thema hier nämlich auch ansprechen, weil wir in der Schule ein wenig darüber diskutiert haben.
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie man dazu nein sagen kann. Da muss man richtig dämlich in der Birne sein. Da kann man noch hunderte Argumente
    nennen für ein nein, mal abgesehen davon das eh alle dämmlich sind, weil es nicht um argumente geht. Es geht in erster Linie darum, dass wir meinen wir haben das
    Recht darüber zu urteilen. Und jetzt nicht darüber ob die Paare eins adoptieren dürfen, sondern ob die Kinder adoptiert werden dürfen
    von einem homo-Paar. Jedes Kind in einem Waisen oder Kinderheim oder was auch immer, sollte doch selber entscheiden können wohin es will
    und ob es damit einverstanden ist von einem Homo-Paar adoptiert zu werden. Aber wir geben den Kindern diese möglichkeit gar nicht, weil wir
    es einfach verbieten wollen bzw. es nicht zulassen. Und wieso? Weil wir es besser wissen? Weil wir sie beschützen möchten? Paperlapap. Das ist einfach nur
    gequirlte scheisse.
    Ich bin sicher, dass viele Kinder in solchen Heimen froh sind, dass sie wenigstens jemanden haben, der sie will, der sich um sie kümmer will
    und ihnen ein neues zuhause gibt. Ob es jetzt zwei Frauen, zwei Männer, oder ein Mann und ne Frau sind, ist denen scheiss egal.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Ich bin ja nicht dagegen, aber das letzte Bild ist schon gewöhnungsbedürftig.
    sieht wirklich komisch aus xD aber bin auch dafür.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    ich verstehe unter klassischen Familienverhältnissen schon auch eine verantwortungsvolle Familie und keine in welcher der Vater säuft und die Mutter sich prostituiert oder ständig neue Lover nach Hause schleppt oder säuft der Vater wohlmöglich sich ständig neue Frauen nach Hause mitnimmt oder die Eltern Drogen nehmen usw.

    Man muss nicht immer von der schlimmsten Situation bei Heteropaaren ausgehen nur um dann die Homopaare als rettende Alternative für eine Adoption als Beispiel anführen zu können, es wird auch noch genug kinderlose Heteropaare geben die für eine Adoption in Frage kommen würden.

    Ich wage auch zu bezweifeln, dass der Anteil der Homopaare so hoch wäre, die Kinder haben wollen.
    willst du damit sagen, dass man allen kinderlosen heteropaaren ein adoptivkind aufzwingen soll, nur damit die homo-paare keine
    mehr bekommen? schön ein bischen dämlich findest du nicht??

  9. #19
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    ich verstehe unter klassischen Familienverhältnissen schon auch eine verantwortungsvolle Familie und keine in welcher der Vater säuft und die Mutter sich prostituiert oder ständig neue Lover nach Hause schleppt oder säuft der Vater wohlmöglich sich ständig neue Frauen nach Hause mitnimmt oder die Eltern Drogen nehmen usw.

    Man muss nicht immer von der schlimmsten Situation bei Heteropaaren ausgehen nur um dann die Homopaare als rettende Alternative für eine Adoption als Beispiel anführen zu können, es wird auch noch genug kinderlose Heteropaare geben die für eine Adoption in Frage kommen würden.

    Ich wage auch zu bezweifeln, dass der Anteil der Homopaare so hoch wäre, die Kinder haben wollen.
    Man muss aber auch nicht immer von den besten Situationen und Top Verhältnissen bei klassichen Fam. ausgehen.

    Deswegen steht für mich das verantwortungsbewusste, stabile (sozial, öknomisch, geistig etc.) und fürsorgliche Eltenpaar im Vordergrund für das Kindeswohl. Und ich sehe nicht wo da Homopaare schlechter abschneiden könnten, eigtl. nur besser wenn alles von Institutionen sachgerecht vor einer Adoption kontrolliert und geklärt wird.

  10. #20
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Es gibt weitaus mehr klassische Familien, die adoptieren möchten als Kinder die zur Adoption freigegeben sind oder überhaupt vermittelbar sind. Die sollten bevorzugt werden in meinen Augen, ja.

    Aber ich bin auch elender Reaktionär! Vermutlich bin ich deswegen hier, so viele Gleichgesinnte...
    Also auch wenn das Homopaar dem Kind nachweißlich bessere Verhältnisse und mehr stabilität im Leben bieten könnte ?

    Der einzige Grund dagegen währe also das es nicht Mann und Frau sind ?

    Oder was für Folgeschäden erwartet ihr beim Kind wenn es trotzdem unter sehr guten/besseren Verhältnissen bei Homo - Eltern aufwächst ?

Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 22:09
  2. 2 Präsidenten, gleiches Thema, verschiedene Meinungen !
    Von Dirigent im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 23:34
  3. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 12:56
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 13:07
  5. gleiches recht für alle
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 08:48