BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 126

Ändert Allah seine Meinung?

Erstellt von -Troy-, 09.07.2009, 02:31 Uhr · 125 Antworten · 5.847 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112

    Ändert Allah seine Meinung?

    Guten Tag liebe Forumsuser.

    Aus aktuellem Anlass werde ich heute die Frage klären, ob Allah seine Meinung ändert. Dies ist eine Frage, die besonders Muslime sehr interessiert. Unter anderem glauben Muslime daran, dass die Bibel oft geändert wurde und somit die Christen Gottes Wort ändern würden, was nicht sein kann, denn Allah ändert seine Meinung nicht.

    Betrachtet man die Bibel, insbesondere das alte und neue Testament, dann entdeckt man viele Widersprüche und es wird offen gesagt, weshalb diese entstanden sind. So z. B. ändert Jesus einige Regeln von Moses ab mit der Begründung Gott hätte früher auf die Kultur und Gewohnheiten der Menschen Rücksicht genommen und ihnen deshalb andere Gebote offenbart als "heute" es Jesus tun würde.
    Das bedeutet, dass in der Bibel einmal solche und einmal andere Gebote zu finden ohne dass Gott wirklich seine Meinung geändert haben müsste.

    Dennoch bestehen Muslime darauf, dass Allah auch dies nicht tun würde, sondern von Anfang an immer die gleichen Gebote seinen Propheten offenbart hat und die Christen und Juden diese gefälscht haben müssen, wenn sie nicht mit dem Koran übereinstimmen.

    Aber schauen wir uns einfach zuerst mal den Koran selbst an. Was finden wir darin über Allahs Meinung?

    Sure 10:

    63. Diejenigen, die da glauben und rechtschaffen sind
    64. Für sie ist die frohe Botschaft im diesseitigen Leben sowie im Jenseits (bestimmt) Unabänderlich sind Allahs Worte - das ist wahrlich der gewaltige Gewinn.
    Allahs Worte sind also unabänderlich. Gut, die Christen haben sie anscheinend geändert. Aber es könnte so verstanden werden, dass er selbst sie niemals ändert.

    Sure 35:

    43. (Sie sind) in Hochmut auf Erden und böse im Planen. Doch der böse Plan fängt nur seine Urheber ein. Erwarten sie denn etwas anderes als das Vorgehen gegenüber den Früheren? Aber in Allahs Vorgehen wirst du nie eine Änderung finden; und in Allahs Verfahren wirst du nie einen Wechsel finden.
    Jetzt haben wir es noch deutlicher. Allah ändert seine Vorschriften und Gebote also nicht. In der Bibel sieht es wie gesagt anders aus.

    Sure 6:

    115. Und das Wort deines Herrn ist in Wahrheit und Gerechtigkeit vollendet worden. Keiner vermag Seine Worte zu ändern, und Er ist der Allhörende, der Allwissende.
    Gut, Jesus soll den Koran erhalten haben und die Christen haben das geändert.
    Und was ist mit Mohammed oder einer Ziege? Aber lassen wir das...

    Sure 33:

    62. So geschah der Wille Allahs im Falle derer, die vordem hingingen; und du wirst in Allahs Willen nie einen Wandel finden.
    Ok... Allah ändert seine Meinung also nicht.

    Aber was ist das hier!?

    Sure 2:

    106. Wenn Wir eine Aya aufheben oder der Vergessenheit anheimfallen lassen, so bringen Wir eine bessere als sie oder eine gleichwertige hervor. Weißt du denn nicht, daß Allah Macht über alle Dinge hat?
    Wieso sollte Allah eine Aya (einen Vers im Koran) aufheben oder in Vergessenheit geraten lassen und dann einen besseren und damit nicht gleichen Vers hervorbringen? Es müsste immer wieder der gleiche Vers kommen oder garnicht erst in Vergessenheit geraten, denn Allah ändert seine Meinung schließlich nicht! Also gibt es keinen Grund einen alten Vers durch einen neuen und noch dazu anderen zu ersetzen.

    Aber schauen wir mal weiter. Ist dies denn irgendwo gemacht worden?

    Hat Allah alte durch neue Verse ersetzt und sind beide sich widersprechenden Verse heute noch im Koran enthalten?

    Dazu betrachten wir das Alkoholverbot im Islam.

    Die nächsten vier Verse werden in chronologischer Reihenfolge gepostet, wie sie offenbart wurden:

    Sure 16:

    67. Und von den Früchten der Dattelpalmen und den Beeren macht ihr euch Rauschtrank und gute Speise. Wahrlich, darin liegt ein Zeichen für die Leute, die Verstand haben.
    Man macht sich also einen Rauschtrank (Wein/Alkohol) aus Datteln und Beeren und das ist etwas für Leute mit Verstand!
    Von Verbot oder einer Warnung vor Alkohol keine Spur. Es scheint eher etwas Gutes zu sein für Leute mit Verstand. Im Koran werden Leute, die Gläubig sind und den Koran mögen als Leute mit Verstand bezeichnet und Ungläubige als solche ohne Verstand.

    Sure 2:

    219. Sie befragen dich über Berauschendes und Glücksspiel. Sprich: "In beiden liegt großes Übel und Nutzen für die Menschen. Doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen." Und sie befragen dich was sie spenden sollen. Sprich: "Den Überschuß." So macht euch Allah die Zeichen klar, damit ihr nachdenken möget
    Ok, jetzt gibt es also Übel und auch Nutzen im Alkohol. Aber immernoch kein Verbot.

    Sure 43:

    43. O ihr, die ihr glaubt, nahet nicht dem Gebet, wenn ihr betrunken seid, bis ihr versteht, was ihr sprecht, noch im Zustande der Unreinheit ausgenommen als Reisende unterwegs, bis ihr den Gusl vorgenommen habt. Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt, oder wenn ihr die Frauen berührt habt und kein Wasser findet, dann sucht guten (reinen) Sand und reibt euch dann Gesicht und Hände ab. Wahrlich, Allah ist Allverzeihend, Allvergebend
    Jetzt ist es verboten betrunken zu beten. Und es wird auch gesagt wie betrunken man nicht sein darf, wenn man nämlich nicht mehr versteht was man sagt. Dazu gehört natürlich schon einiges.

    Sure 5:

    90. O ihr, die ihr glaubt! Berauschendes, Glückspiel, Opfersteine und Lospfeile sind ein Greuel, das Werk des Satans. So meidet sie, auf daß ihr erfolgreich seid
    Und jetzt das Totalverbot. Alkohol ist ein Werk Satans und nichts mehr für Leute mit Verstand.

    Das steht alles im Koran. Allah hat seine Meinung bezüglich Alkohol geändert.
    Der letzte Vers wurde zuletzt offenbart und wegen Vers 106 aus Sure 2 hat er Gültigkeit und die anderen nicht, denn er ist der neueste Vers, der die anderen ersetzt.

  2. #2

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Als Berauschendes wurden damals Drogen gemeint.

    Wenn wir mal Alkohol dazuzählen musst du es als ganzes sehen.Die Suren stehen im Zusammenhang miteinander.


    Es wird schliesslich gesagt du sollest nicht betrunken zum Gebet gehen und nicht berauscht.Nur in der heutigen Zeit haben die 2 Wörter die selbe Bedeutung.

  3. #3
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Als Berauschendes wurden damals Drogen gemeint.

    Wenn wir mal Alkohol dazuzählen musst du es als ganzes sehen.Die Suren stehen im Zusammenhang miteinander.


    Es wird schliesslich gesagt du sollest nicht betrunken zum Gebet gehen und nicht berauscht.Nur in der heutigen Zeit haben die 2 Wörter die selbe Bedeutung.
    Unsinn.

    Im Koran kommt das Wort Alkohol nicht vor.

    Es steht Wein oder eben berauschendes Mittel.

    Aber wenn berauschendes nur Drogen sein sollen und das Zeug, was man aus Datteln und Beeren macht etwas für Venüftige ist, wieso ist dann Dattelwein und Traubenwein verboten?

  4. #4

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Unsinn.

    Im Koran kommt das Wort Alkohol nicht vor.

    Es steht Wein oder eben berauschendes Mittel.

    Aber wenn berauschendes nur Drogen sein sollen und das Zeug, was man aus Datteln und Beeren macht etwas für Venüftige ist, wieso ist dann Dattelwein und Traubenwein verboten?

    Joa dann eben Wein.
    Früher wurde "berauscht" und "betrunken" unterschieden.

    Lass mich raten: in Saudi Arabien und Iran ?
    Sind beide keine Gottesstaaten.
    Zb. in Saudi Arabien herrscht trotz dem Scharia das saudische Königshaus und bei Iran brauchen wir nicht anzufangen.
    Das Osmanische Reich und Oman könnte man schon eher als solche bezeichnen.

    PS: Ich bin mal pennen ich antworte später weiter.

  5. #5
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Joa dann eben Wein.
    Früher wurde "berauscht" und "betrunken" unterschieden.

    Lass mich raten: in Saudi Arabien und Iran ?
    Sind beide keine Gottesstaaten.
    Zb. in Saudi Arabien herrscht trotz dem Scharia das saudische Königshaus und bei Iran brauchen wir nicht anzufangen.

    PS: Ich bin mal pennen ich antworte später weiter.
    Du kannst jeden Hodscha fragen. Der wird die sagen, dass Alkohol verboten ist, auch wenn es in der Türkei erlaubt ist.

    Und bitte, wenn du mit mir vernüftig diskutieren willst. Dann beleg bitte deine Aussagen.

    Wenn du solche Sachen bringst wie "Früher wurde zwischen berauscht und betrunken unterschieden" und damit etwas sagen willst, dann zeig mir bitte genau woher du das hast.
    Und machst einfach irgendwelche Aussagen, weil du es gerne so verstehst, aber so läuft das nicht. Wir müssen uns schon objektiv darauf einigen was das eine und das andere bedeutet.

  6. #6

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du kannst jeden Hodscha fragen. Der wird die sagen, dass Alkohol verboten ist, auch wenn es in der Türkei erlaubt ist.

    Und bitte, wenn du mit mir vernüftig diskutieren willst. Dann beleg bitte deine Aussagen.

    Wenn du solche Sachen bringst wie "Früher wurde zwischen berauscht und betrunken unterschieden" und damit etwas sagen willst, dann zeig mir bitte genau woher du das hast.
    Und machst einfach irgendwelche Aussagen, weil du es gerne so verstehst, aber so läuft das nicht. Wir müssen uns schon objektiv darauf einigen was das eine und das andere bedeutet.
    Das stimmt wohl mit dem Hodscha.Aber nur weil man heute bei Alkohol trinken meist versteht sich zu Besinnungslosigkeit zu besaufen.

    Wieso sollen die 2 Begriffe für die selbe Bedeutung verwenden ?

    PS: Bis später.

  7. #7
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Das stimmt wohl mit dem Hodscha.Aber nur weil man heute bei Alkohol trinken meist versteht sich zu Besinnungslosigkeit zu besaufen.

    Wieso sollen die 2 Begriffe für die selbe Bedeutung verwenden ?

    PS: Bis später.
    Wieso nicht?

    Bumsen und Ficken ist auch dasselbe. Zwei Begriffe eine Bedeutung.

    Der Unterschied zwischen berauscht und betrunken ist der, dass sich betrunken immer nur auf Alkohol bezieht, während berauscht auch auf Drogen bezogen werden kann. Wobei berauscht auch verwendet wird um zu sagen, dass man nur leicht betrunken ist.

    Und all dies ändert nichts daran, dass Allah völlig offensichtlich seine Meinung bezüglich Alkoholkonsums verändert hat.

    Und du machst schon wieder den selben Mist. "Damals hätte man immer richtig besaufen gemeint!". Wie kommst du darauf? Das stimmt überhaupt nicht! Jeder Hodscha wird dir sagen, dass der kleinste Schluck Alkohol verboten ist.

  8. #8

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Mir dir stimmt was nicht Troy..du hast ein schwerwiegendes psychisches Problem...geh Mal zum Psycho..wird dir sicher helfen können.

    Wie klein muss die Welt eines Männleins sein, der sich den ganzen Tag mit dem Islam befasst...du könntest der Papst selbst sein.

  9. #9
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.172
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Mir dir stimmt was nicht Troy..du hast ein schwerwiegendes psychisches Problem...geh Mal zum Psycho..wird dir sicher helfen können.

    Wie klein muss die Welt eines Männleins sein, der sich den ganzen Tag mit dem Islam befasst...du könntest der Papst selbst sein.
    Du scheinst ja der einzige normale hier zu sein?

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Wieso nicht?

    Bumsen und Ficken ist auch dasselbe. Zwei Begriffe eine Bedeutung.

    Der Unterschied zwischen berauscht und betrunken ist der, dass sich betrunken immer nur auf Alkohol bezieht, während berauscht auch auf Drogen bezogen werden kann. Wobei berauscht auch verwendet wird um zu sagen, dass man nur leicht betrunken ist.

    Und all dies ändert nichts daran, dass Allah völlig offensichtlich seine Meinung bezüglich Alkoholkonsums verändert hat.

    Und du machst schon wieder den selben Mist. "Damals hätte man immer richtig besaufen gemeint!". Wie kommst du darauf? Das stimmt überhaupt nicht! Jeder Hodscha wird dir sagen, dass der kleinste Schluck Alkohol verboten ist.

    du nimmst teile einer sure und versuchst diese nach deiner meinung zu interpretieren.

    man kann jeden satz anders interpretieren.

    es gibt in vielen ortschaften moscheen, hoxhas,...
    stell die frage einem hoxha, wie du diese sure interpretierst.
    er wird dir sicherlich deine antworten geben, ohne dich öffentlich hängen zu lassen.
    er wird auch erkennen das du ein moslem-hasser bist, aber es ist seine aufgabe sowas wie dich aufzuklären.

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Putin: "Jeder hat das Recht, seine Meinung kundzutun"
    Von Mastakilla im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 22:28
  2. Fifa ändert Elfmeter-Regel
    Von Hundz Gemajni im Forum Sport
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 16:41
  3. Spanien ändert sich zum Guten hin
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 19:55
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.03.2006, 18:52