BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Äußerungen über den Islam ...

Erstellt von absolut-relativ, 27.03.2007, 11:23 Uhr · 53 Antworten · 2.421 Aufrufe

  1. #31
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    leudde ...zeigt mir die verse oder hadithe ( aussagen von unserem propheten ) ....

    wenn nicht , so bedeckt euch ...heuchler ...

    biba
    Der arabische Begriff Dār al-Harb دار الحرب dār al-harb, DMG dāru ʾl-ḥarb heißt wörtlich übersetzt „Haus des Krieges" oder besser: „Gebiet des Krieges“ und bezeichnet alle nicht unter islamischer Herrschaft stehenden Gebiete der Welt. Die Bewohner des Dār al-Harb sind die Harbis, für die eigene rechtliche Bestimmungen gelten. Weitestgehend mit gleicher Bedeutung wie Dār al-Harb wird auch der Begriff Dār al-Kufr (دار الكفر), wörtlich „Gebiet des Unglaubens“ gebraucht. Im Gegensatz dazu werden Gebiete unter islamischer Herrschaft Dar al-Islam (دار الإسلام) genannt. Das Wort taucht nicht im Koran auf.

    Kriegszüge gegen die Dār al-Harb werden aus traditioneller Sicht des Islam nicht als Kriege betrachtet und deshalb auch nicht als Kriege, sondern als „Öffnungen“ (فتوحات Futuhat) bezeichnet. Nach traditioneller islamischer Auffassung kann es keinen Salam („Frieden“) mit der Dār al-Harb geben, sondern nur eine zeitlich begrenzte Hudna („Waffenstillstand“). Kriege gegen die Dār al-Harb werden traditionell als Dschihad bezeichnet, siehe dazu auch Geschichte des Begriffs Dschihad.

    Wer den Dschihad betreibt, wird als Mudschahid (مجاهد), pl. Mudschahidun (مجاهدون), bzw. im Genitiv und Akkusativ Mudschahidin (مجاهدين) bezeichnet. Der Dschihad ist keine Pflicht des individuellen Muslims, sondern Pflicht für die Gesamtheit der Muslime (fard kifâya). Wer während des Dschihad getötet wird, geht als Schahid (شهيد), wörtlich übersetzt „Zeuge“, „Märtyrer“ unmittelbar in den Himmel ein, wo er von den so genannten Paradiesjungfrauen (Huri) und anderen Freuden umgeben ist.

    -----------------------------------------

    Die Gläubigen fragen dich, wie es um den Kampf im heiligen Monat steht. Sprich: "Das Kämpfen im heiligen Monat ist eine schwerwiegende Sünde! Aber schwerwiegender sind die Vergehen der Ungläubigen, die ihre Mitmenschen vom Weg Gottes abhalten, an Gott nicht glauben, die Heilige Moschee (zu Mekka) mißachten und die Bewohner (aus ihrer Stadt Mekka) vertreiben. Die Verführung von Gläubigen jedoch ist schwerwiegender als Morden. " Die Ungläubigen werden solange gegen euch kämpfen, bis sie euch von eurem Glauben abbringen, wenn sie könnten. Diejenigen, die nachgeben, vom Glauben abkommen und als Ungläubige sterben, denen werden im Diesseits und im Jenseits keine guten Werken nützen. Sie sind Bewohner der Hölle, wo sie ewig verweilen werden.
    Sure 2: 217

    --------------------------------------------------

    Kämpft gegen jene unter den Schriftbesitzern, die nicht an Gott und den Jüngsten Tag glauben und die nicht verbieten, was Gott und Sein Gesandter verbieten und die sich nicht zum wahren Glauben bekennen, bis sie die Dschizya-Steuer freiwillig und folgsam entrichten.
    Sure 9: 29


    -----------------------------------------------------

    Die Feinde (die euch als erste angreifen) sollt ihr überall dort schlagen, wo ihr sie findet und sie aus den Stätten vertreiben, aus denen sie euch vertrieben haben. Verfolgung (undder Versuch, die Gläubigen vom wahren Glauben abzubringen) ist schwerwiegender als ein Krieg. Ihr sollt nicht mit ihnen bei der Heiligen Moschee kämpfen. Doch wenn sie euch dort angreifen, dann dürft ihr sie dort bekämpfen. Das ist die Strafe, die die Ungläubigen verdienen
    Sure 2: 119

    -------------------------------------------------------

    Begehen unverheiratete Frauen eine schändliche Tat, so müßt ihr sie nach einer Beweisführung durch vier Zeugen solange in den Häusern behalten, bis sie sterben oder Gott ihnen einen Weg ins gute Leben eröffnet (indem sie Reue zeigen und heiraten).
    Sure 4: 15

    Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, versetzt jedem hundert Peitschenhiebe! Ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben, geht es doch um die Religion Gottes, wenn ihr an Gott und den Jüngsten Tag glaubt. Eine Gruppe von Gläubigen soll beim Strafvollzug zugegen sein
    Sure 24: 2

    ------------------------------------------------------------

    Sie möchten am liebsten, daß ihr den Glauben verwerft, so wie sie es getan haben, damit ihr gleich seid. Nehmt sie nicht eher zu Verbündeten, bis sie aus der Heimat ausgezogen sind, um für Gottes Sache zu kämpfen! Wenn sie das ablehnen und euch den Rücken kehren, ist das ein Beweis dafür, daß sie Heuchler sind und zum Feind gehören. Schlagt sie überall, wo ihr sie antrefft und nehmt von ihnen keine Verbündeten und keine Helfer!
    Sure 4: 89



    und so weiter

  2. #32
    So, muss für heute weg. Tung Leute.

  3. #33
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ..

    jungs ...ihr wisst noch nicht einmal , was in der bibel steht , geschweige denn was im koran steht ...

    übrigens wegen der züchtigung der frau im islam ...wenn du möchtest , so werde ich mal die thematik FRAU sowohl im christentum als auch im islam darstellen ... mal sehen , wo der frau mehr rechte zugewiesen bekommt ...

    kurzer anfang ...wieviel darf die frau ( schwester , tochter oder frau ) erben , im alten testament ??



    biba

  4. #34
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von SPQR
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    leudde ...zeigt mir die verse oder hadithe ( aussagen von unserem propheten ) ....

    wenn nicht , so bedeckt euch ...heuchler ...

    biba
    Der arabische Begriff Dār al-Harb دار الحرب dār al-harb, DMG dāru ʾl-ḥarb heißt wörtlich übersetzt „Haus des Krieges" oder besser: „Gebiet des Krieges“ und bezeichnet alle nicht unter islamischer Herrschaft stehenden Gebiete der Welt. Die Bewohner des Dār al-Harb sind die Harbis, für die eigene rechtliche Bestimmungen gelten. Weitestgehend mit gleicher Bedeutung wie Dār al-Harb wird auch der Begriff Dār al-Kufr (دار الكفر), wörtlich „Gebiet des Unglaubens“ gebraucht. Im Gegensatz dazu werden Gebiete unter islamischer Herrschaft Dar al-Islam (دار الإسلام) genannt. Das Wort taucht nicht im Koran auf.

    Kriegszüge gegen die Dār al-Harb werden aus traditioneller Sicht des Islam nicht als Kriege betrachtet und deshalb auch nicht als Kriege, sondern als „Öffnungen“ (فتوحات Futuhat) bezeichnet. Nach traditioneller islamischer Auffassung kann es keinen Salam („Frieden“) mit der Dār al-Harb geben, sondern nur eine zeitlich begrenzte Hudna („Waffenstillstand“). Kriege gegen die Dār al-Harb werden traditionell als Dschihad bezeichnet, siehe dazu auch Geschichte des Begriffs Dschihad.

    Wer den Dschihad betreibt, wird als Mudschahid (مجاهد), pl. Mudschahidun (مجاهدون), bzw. im Genitiv und Akkusativ Mudschahidin (مجاهدين) bezeichnet. Der Dschihad ist keine Pflicht des individuellen Muslims, sondern Pflicht für die Gesamtheit der Muslime (fard kifâya). Wer während des Dschihad getötet wird, geht als Schahid (شهيد), wörtlich übersetzt „Zeuge“, „Märtyrer“ unmittelbar in den Himmel ein, wo er von den so genannten Paradiesjungfrauen (Huri) und anderen Freuden umgeben ist.

    -----------------------------------------

    Die Gläubigen fragen dich, wie es um den Kampf im heiligen Monat steht. Sprich: "Das Kämpfen im heiligen Monat ist eine schwerwiegende Sünde! Aber schwerwiegender sind die Vergehen der Ungläubigen, die ihre Mitmenschen vom Weg Gottes abhalten, an Gott nicht glauben, die Heilige Moschee (zu Mekka) mißachten und die Bewohner (aus ihrer Stadt Mekka) vertreiben. Die Verführung von Gläubigen jedoch ist schwerwiegender als Morden. " Die Ungläubigen werden solange gegen euch kämpfen, bis sie euch von eurem Glauben abbringen, wenn sie könnten. Diejenigen, die nachgeben, vom Glauben abkommen und als Ungläubige sterben, denen werden im Diesseits und im Jenseits keine guten Werken nützen. Sie sind Bewohner der Hölle, wo sie ewig verweilen werden.
    Sure 2: 217

    --------------------------------------------------

    Kämpft gegen jene unter den Schriftbesitzern, die nicht an Gott und den Jüngsten Tag glauben und die nicht verbieten, was Gott und Sein Gesandter verbieten und die sich nicht zum wahren Glauben bekennen, bis sie die Dschizya-Steuer freiwillig und folgsam entrichten.
    Sure 9: 29


    -----------------------------------------------------

    Die Feinde (die euch als erste angreifen) sollt ihr überall dort schlagen, wo ihr sie findet und sie aus den Stätten vertreiben, aus denen sie euch vertrieben haben. Verfolgung (undder Versuch, die Gläubigen vom wahren Glauben abzubringen) ist schwerwiegender als ein Krieg. Ihr sollt nicht mit ihnen bei der Heiligen Moschee kämpfen. Doch wenn sie euch dort angreifen, dann dürft ihr sie dort bekämpfen. Das ist die Strafe, die die Ungläubigen verdienen
    Sure 2: 119

    -------------------------------------------------------

    Begehen unverheiratete Frauen eine schändliche Tat, so müßt ihr sie nach einer Beweisführung durch vier Zeugen solange in den Häusern behalten, bis sie sterben oder Gott ihnen einen Weg ins gute Leben eröffnet (indem sie Reue zeigen und heiraten).
    Sure 4: 15

    Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, versetzt jedem hundert Peitschenhiebe! Ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben, geht es doch um die Religion Gottes, wenn ihr an Gott und den Jüngsten Tag glaubt. Eine Gruppe von Gläubigen soll beim Strafvollzug zugegen sein
    Sure 24: 2

    ------------------------------------------------------------

    Sie möchten am liebsten, daß ihr den Glauben verwerft, so wie sie es getan haben, damit ihr gleich seid. Nehmt sie nicht eher zu Verbündeten, bis sie aus der Heimat ausgezogen sind, um für Gottes Sache zu kämpfen! Wenn sie das ablehnen und euch den Rücken kehren, ist das ein Beweis dafür, daß sie Heuchler sind und zum Feind gehören. Schlagt sie überall, wo ihr sie antrefft und nehmt von ihnen keine Verbündeten und keine Helfer!
    Sure 4: 89



    und so weiter

    so Revolut oder wie auch immer hast du ja jetzt deine Quellen und was hälst du eigentlich von Kinderschändern?????

  5. #35
    Arvanitis
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo...

    arvanit , ich nehme dich durchaus ernst ...nun erkläre uns was extreme moslems sind und bitte , wenn du schon verse erwähnst , die zum krieg und terror aufrufen , so stell die bitte hier rein ...

    ansonsten enthalte dich deiner erfindungen ...danke

    biba
    Ich habe den Koran nicht gelesen somit kann ich hier keine Verse posten.
    Ich habe auch absolut nix gegen Moslems ist traurig wenn es missverstanden wird.
    Ich will nur folgendes sagen und dass kann keiner leugnen.

    Es gibt bei Christen keine durch die Religion motivierte Terrororganisation. Wenn doch belehrt mich eines besseren!!!

    Es sind nunmal Moslems die sich im Namen ihres Gottes in die Luft sprengen Leute umbringen usw. Diese Ideen können doch nicht aus dem Nix kommen dass kann mir keiner weissmachen.

    Gibt es christliche Priester die Ihren Schülern Hass predigen ????
    Reden Christen vom heiligen Krieg ????

    Fakt ist dass sehr viele Moslems (nicht alle) mit den Taten der Terroristen auch noch liebäugeln und dies gutfinden (Muss dazu Balkanmoslems in Schutz nehmen, genannte Personen sind überwiegend Araber).

    Gut es gab Kreuzritter, aber sind diese zu vergleichen mit den heutigen Islam-Faschisten???? Sei ehrlich!!!!

    In den arabischen Ländern werden heute noch Christen verfolgt, umgebracht nur berichten die Medien im Westen nicht darüber!!!

    Was wäre los wenn dies in einem christlichen Land umgekehrt passieren würde???? nicht auszudenken!!!!!

  6. #36
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ..

    jungs ...ihr wisst noch nicht einmal , was in der bibel steht , geschweige denn was im koran steht ...

    übrigens wegen der züchtigung der frau im islam ...wenn du möchtest , so werde ich mal die thematik FRAU sowohl im christentum als auch im islam darstellen ... mal sehen , wo der frau mehr rechte zugewiesen bekommt ...

    kurzer anfang ...wieviel darf die frau ( schwester , tochter oder frau ) erben , im alten testament ??



    biba


    die Frau darf nach jüdischem Recht nichts erben ja ich weiß aber was ich immer so schön finde alle diese Propaganda Videos auf Youtube berichten nur vom alten Testament aber nie vom neuen woher kommt das und ich sehe einen unterschied ob eine frau auf geld verzichten muss oder schwer misshandelt wird!

  7. #37

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    3.433
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ..

    jungs ...ihr wisst noch nicht einmal , was in der bibel steht , geschweige denn was im koran steht ...
    .


    biba
    ja google angeschmissen was kopiert und gut hahaha

    und wie du sagst von der eigene bibel null ahnung

    das is nur peinlich

  8. #38
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Arvaniti187
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo...

    arvanit , ich nehme dich durchaus ernst ...nun erkläre uns was extreme moslems sind und bitte , wenn du schon verse erwähnst , die zum krieg und terror aufrufen , so stell die bitte hier rein ...

    ansonsten enthalte dich deiner erfindungen ...danke

    biba
    Ich habe den Koran nicht gelesen somit kann ich hier keine Verse posten.
    Ich habe auch absolut nix gegen Moslems ist traurig wenn es missverstanden wird.
    Ich will nur folgendes sagen und dass kann keiner leugnen.

    Es gibt bei Christen keine durch die Religion motivierte Terrororganisation. Wenn doch belehrt mich eines besseren!!!

    Es sind nunmal Moslems die sich im Namen ihres Gottes in die Luft sprengen Leute umbringen usw. Diese Ideen können doch nicht aus dem Nix kommen dass kann mir keiner weissmachen.

    Gibt es christliche Priester die Ihren Schülern Hass predigen ????
    Reden Christen vom heiligen Krieg ????

    Fakt ist dass sehr viele Moslems (nicht alle) mit den Taten der Terroristen auch noch liebäugeln und dies gutfinden (Muss dazu Balkanmoslems in Schutz nehmen, genannte Personen sind überwiegend Araber).

    Gut es gab Kreuzritter, aber sind diese zu vergleichen mit den heutigen Islam-Faschisten???? Sei ehrlich!!!!

    In den arabischen Ländern werden heute noch Christen verfolgt, umgebracht nur berichten die Medien im Westen nicht darüber!!!

    Was wäre los wenn dies in einem christlichen Land umgekehrt passieren würde???? nicht auszudenken!!!!!


    Genau meine Meinung aber Sqpar hat hier ja einige Verse reingepostet!!!!

    Der arabische Begriff Dār al-Harb دار الحرب dār al-harb, DMG dāru ʾl-ḥarb heißt wörtlich übersetzt „Haus des Krieges" oder besser: „Gebiet des Krieges“ und bezeichnet alle nicht unter islamischer Herrschaft stehenden Gebiete der Welt. Die Bewohner des Dār al-Harb sind die Harbis, für die eigene rechtliche Bestimmungen gelten. Weitestgehend mit gleicher Bedeutung wie Dār al-Harb wird auch der Begriff Dār al-Kufr (دار الكفر), wörtlich „Gebiet des Unglaubens“ gebraucht. Im Gegensatz dazu werden Gebiete unter islamischer Herrschaft Dar al-Islam (دار الإسلام) genannt. Das Wort taucht nicht im Koran auf.

    Kriegszüge gegen die Dār al-Harb werden aus traditioneller Sicht des Islam nicht als Kriege betrachtet und deshalb auch nicht als Kriege, sondern als „Öffnungen“ (فتوحات Futuhat) bezeichnet. Nach traditioneller islamischer Auffassung kann es keinen Salam („Frieden“) mit der Dār al-Harb geben, sondern nur eine zeitlich begrenzte Hudna („Waffenstillstand“). Kriege gegen die Dār al-Harb werden traditionell als Dschihad bezeichnet, siehe dazu auch Geschichte des Begriffs Dschihad.

    Wer den Dschihad betreibt, wird als Mudschahid (مجاهد), pl. Mudschahidun (مجاهدون), bzw. im Genitiv und Akkusativ Mudschahidin (مجاهدين) bezeichnet. Der Dschihad ist keine Pflicht des individuellen Muslims, sondern Pflicht für die Gesamtheit der Muslime (fard kifâya). Wer während des Dschihad getötet wird, geht als Schahid (شهيد), wörtlich übersetzt „Zeuge“, „Märtyrer“ unmittelbar in den Himmel ein, wo er von den so genannten Paradiesjungfrauen (Huri) und anderen Freuden umgeben ist.

    -----------------------------------------

    Die Gläubigen fragen dich, wie es um den Kampf im heiligen Monat steht. Sprich: "Das Kämpfen im heiligen Monat ist eine schwerwiegende Sünde! Aber schwerwiegender sind die Vergehen der Ungläubigen, die ihre Mitmenschen vom Weg Gottes abhalten, an Gott nicht glauben, die Heilige Moschee (zu Mekka) mißachten und die Bewohner (aus ihrer Stadt Mekka) vertreiben. Die Verführung von Gläubigen jedoch ist schwerwiegender als Morden. " Die Ungläubigen werden solange gegen euch kämpfen, bis sie euch von eurem Glauben abbringen, wenn sie könnten. Diejenigen, die nachgeben, vom Glauben abkommen und als Ungläubige sterben, denen werden im Diesseits und im Jenseits keine guten Werken nützen. Sie sind Bewohner der Hölle, wo sie ewig verweilen werden.
    Sure 2: 217

    --------------------------------------------------

    Kämpft gegen jene unter den Schriftbesitzern, die nicht an Gott und den Jüngsten Tag glauben und die nicht verbieten, was Gott und Sein Gesandter verbieten und die sich nicht zum wahren Glauben bekennen, bis sie die Dschizya-Steuer freiwillig und folgsam entrichten.
    Sure 9: 29


    -----------------------------------------------------

    Die Feinde (die euch als erste angreifen) sollt ihr überall dort schlagen, wo ihr sie findet und sie aus den Stätten vertreiben, aus denen sie euch vertrieben haben. Verfolgung (undder Versuch, die Gläubigen vom wahren Glauben abzubringen) ist schwerwiegender als ein Krieg. Ihr sollt nicht mit ihnen bei der Heiligen Moschee kämpfen. Doch wenn sie euch dort angreifen, dann dürft ihr sie dort bekämpfen. Das ist die Strafe, die die Ungläubigen verdienen
    Sure 2: 119

    -------------------------------------------------------

    Begehen unverheiratete Frauen eine schändliche Tat, so müßt ihr sie nach einer Beweisführung durch vier Zeugen solange in den Häusern behalten, bis sie sterben oder Gott ihnen einen Weg ins gute Leben eröffnet (indem sie Reue zeigen und heiraten).
    Sure 4: 15

    Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, versetzt jedem hundert Peitschenhiebe! Ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben, geht es doch um die Religion Gottes, wenn ihr an Gott und den Jüngsten Tag glaubt. Eine Gruppe von Gläubigen soll beim Strafvollzug zugegen sein
    Sure 24: 2

    ------------------------------------------------------------

    Sie möchten am liebsten, daß ihr den Glauben verwerft, so wie sie es getan haben, damit ihr gleich seid. Nehmt sie nicht eher zu Verbündeten, bis sie aus der Heimat ausgezogen sind, um für Gottes Sache zu kämpfen! Wenn sie das ablehnen und euch den Rücken kehren, ist das ein Beweis dafür, daß sie Heuchler sind und zum Feind gehören. Schlagt sie überall, wo ihr sie antrefft und nehmt von ihnen keine Verbündeten und keine Helfer!
    Sure 4: 89

  9. #39
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    danke für die verse ...genau das meine ich .. nirgends steht was von terror oder von irgendeinem angriffskrieg !!! sondern im falle einer notwendigen verteidigung seiner eigenen heimat , familie oder auch religion sollte man sich wehren !!!

    kinder , frauen und alte menschen dürfen nicht angegriffen werden !!!

    p.s. damals wollte man den islam vernichten , den mohammed ( s.a.s.) ermorden und die ganze islamische gemeinschaft löschen ( aus der heimat vertreiben ) !!!

    leute , erst lesen bevor denken !!!

    biba

  10. #40
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Sandzo
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ..

    jungs ...ihr wisst noch nicht einmal , was in der bibel steht , geschweige denn was im koran steht ...
    .


    biba
    ja google angeschmissen was kopiert und gut hahaha

    und wie du sagst von der eigene bibel null ahnung

    das is nur peinlich

    Hmmm vom Thema ablenken wie einfallsreich!!!!

    Hier geht es doch gerade um den Islam und NICHT um die Bibelkentnisse irgendwelcher User !!!!


    Bach to Topic!

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 11:17
  3. 3 Dinge über den Islam
    Von Turkalvanos im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:24
  4. Bibel über Islam?
    Von Domoljub im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 21:59
  5. Video über den Islam
    Von Jabulon im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 10:17