BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 54 von 54

Äußerungen über den Islam ...

Erstellt von absolut-relativ, 27.03.2007, 11:23 Uhr · 53 Antworten · 2.428 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von SPQR
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    zitiert mir bitte ein vers aus dem koran , wo man terror oder einen angriffskrieg ausüben darf !!!

    danke arvanit , du bist der erste , der das verstanden hat !!! braver junge ....

    biba
    Kämpft gegen jene unter den Schriftbesitzern, die nicht an Gott und den Jüngsten Tag glauben und die nicht verbieten, was Gott und Sein Gesandter verbieten und die sich nicht zum wahren Glauben bekennen, bis sie die Dschizya-Steuer freiwillig und folgsam entrichten.
    Sure 9: 29

    --------------------------

    Sie möchten am liebsten, daß ihr den Glauben verwerft, so wie sie es getan haben, damit ihr gleich seid. Nehmt sie nicht eher zu Verbündeten, bis sie aus der Heimat ausgezogen sind, um für Gottes Sache zu kämpfen! Wenn sie das ablehnen und euch den Rücken kehren, ist das ein Beweis dafür, daß sie Heuchler sind und zum Feind gehören. Schlagt sie überall, wo ihr sie antrefft und nehmt von ihnen keine Verbündeten und keine Helfer!
    Sure 4: 89
    darauf habe ich schon geantwortet, siehst du bestimmt noch , ein text höher.

  2. #52
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo zusammen , ich grüsse euch ...

    fortsetzung ...

    (A.J. Toynbee, Civilization an Trial, New York, 1948, S. 205.)

    Der Anfang des Islam ist vielleicht das erstaunlichste Ereignis in der Geschichte der Menschheit. In einem unbeachteten Land und unter einem unbeachteten Volk entstanden, breitete sich der Islam innerhalb eines Jahrhunderts über die Hälfte der Erde aus, große Reiche vernichtend, seit langem bestehende Religionen umstürzend, die Seelen der Rassen umformend, und sich eine ganz neue Welt aufbauend - die Welt des Islam.
    Je genauer wir diese Entwicklung untersuchen, desto mehr ungewöhnlich erscheint sie. Die anderen großen Religionen setzten sich mit schmerzlicher Anstrengung langsam durch, und am Ende triumphierten sie mit Hilfe mächtiger, zum neuen Glauben bekehrter Monarchen. Das Christentum hatte seinen Konstantin, der Buddhismus seinen Asoka und der Zoroastrismus seinen Kyrus, jeder verlieh seinem ausgewählten Kult die mächtige Gewalt weltlicher Autorität. Nicht so der Islam. Er entstand in einem Wüstenland, das mit einer in der Geschichte der Menschheit vorher unbekannten nomadischen Rasse dünn besiedelt war. Der Islam machte sich auf ein großes Abenteuer auf: mit der geringsten menschlichen Unterstützung und gegen die schwerste materielle Übermacht. Trotzdem triumphierte der Islam mit scheinbar übernatürlicher Leichtigkeit, ein paar Generationen brachten den feurigen Halbmond - siegreich getragen - von der Wüste Zentralasiens bis zur Wüste Zentralafrikas.


    fortsetzung folgt....

  3. #53
    Crane
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    hellenic , was fällt dir zu den kreuzzügen ein ?? waren etwa die christen besser bzw steht es in der bibel dass man morden und plündern darf ??

    steh etwa in der bibel , dass noch heute die moslems gejagt werden ??

    grad ein grieche möchte mir , einem albaner , erzählen , wie weltoffen und tolerant die christen sind ..sweet

    biba
    Das Christentum hat seine Weltoffenheit und Toleranz ungefähr mit der Jahrtausendwende (1000 n. Chr.) verloren. Die Gründe waren, dass man sich das erste mal bedroht fühlte u.a. durch den Islam. Und die mächtigen im Christentum nun ihre Macht schützen wollten, und dies auch mit Gewalt. Ich bin kein Freund des Christentums und die Kreuzzüge gefallen mir auch nicht, aber dort hat man lediglich versucht Gebiete zurückzuerobern, die man vorher an die Moslems verloren hat.

    Das Christentum hat sich bis zu diesem Zeitpunkt nur friedlich verbreitet und selbst die Juden zogen es vor aus Israel zu fliehen, als die Moslems kamen, und nach Europa zu gehen, obwohl sie dort auch nicht gerade mit offenen armen empfangen wurden.

  4. #54
    Crane
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ..

    jungs ...ihr wisst noch nicht einmal , was in der bibel steht , geschweige denn was im koran steht ...

    übrigens wegen der züchtigung der frau im islam ...wenn du möchtest , so werde ich mal die thematik FRAU sowohl im christentum als auch im islam darstellen ... mal sehen , wo der frau mehr rechte zugewiesen bekommt ...

    kurzer anfang ...wieviel darf die frau ( schwester , tochter oder frau ) erben , im alten testament ??

    biba
    Das alte Testament interessiert nichtmal die Christen... wieso zitiert ihr immer daraus? Dabei ist das alte Testament ja ebenfalls die Grundlage des Islam!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 11:17
  3. 3 Dinge über den Islam
    Von Turkalvanos im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:24
  4. Bibel über Islam?
    Von Domoljub im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 21:59
  5. Video über den Islam
    Von Jabulon im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 10:17