BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 136 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1359

Die AfD als Retterin des Abendlandes?

Erstellt von Marcin, 16.10.2014, 19:42 Uhr · 1.358 Antworten · 72.191 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    25.769
    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry der Zeitung „Mannheimer Morgen“. Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“, sagte die Vorsitzende der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland.

  2. #12

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    m.M die Afd ist die auferweckte Partei Hitlers... wenn es soweit ist, das diese an die Macht kommen, dann ist es soweit sie als solche zu erkennen...was dann sowieso zu spät sein wird.

  3. #13
    Indianer
    das Partei Programm list sich net schlecht.
    bin sehr überrascht

  4. #14
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.805
    AfD = Affen für Deutschland

  5. #15

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    AfD = Affen für Deutschland
    beleidige bitte nicht die Affen! ja!?

    Arschlöscher für Deutschland

  6. #16
    Indianer
    ich werde mir ein bild machen, wenn paar elefantenrunden gesehen habe.

    so was änliches hat man vor 20 jahren von den grünen auch gesagt.
    ich hab sie trotzdem gewählt.
    und wir haben einen grünen minischterpäsidenten.

    nach seinem sieg dachte ich

    Indianer was hast du getan.
    ist aber überraschend gut

  7. #17
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    25.769
    Die Debatte um einen Einsatz von Schusswaffen an der Grenze gegen Flüchtlinge zieht weitere Kreise. Nach der AfD-Vorsitzenden Petry sprach sich auch ihre Stellvertreterin von Storch dafür aus - und bezog dabei ausdrücklich Frauen und Kinder ein.

    Der Einsatz von Schusswaffen als "Ultima Ratio" im Kampf gegen Flüchtlinge - mit dieser Äußerung hat die AfD-Vorsitzende Frauke Petry am Wochenende für empörte Reaktionen gesorgt. Nun griff ihre Stellvertreterin Beatrix von Storch den Gedanken Petrys auf und spitzte ihn zu.

    Auf ihrem facebook-Account verwies von Storch auf Paragraph 11 des Gesetzes zur Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG), das auch den Einsatz von Schusswaffen regelt. "Wer das HALT an unserer grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer", schreibt von Storch. "Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen."

    Auf die Nachfrage eines Users, ob sie "Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern" wolle, antwortet die AfD-Politikerin knapp mit "Ja".

    Mit Schusswaffen gegen Flüchtlinge?: AfD-Chefin legt vor, AfD-Vize legt nach | tagesschau.de

    Die AFD würde auch Frauen und Kinder abknallen lassen.

  8. #18
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    15.038
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry der Zeitung „Mannheimer Morgen“. Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“, sagte die Vorsitzende der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland.

    Und die AfD-Vize von Storch legt noch nach:

    "Die Debatte um einen Einsatz von Schusswaffen an der Grenze gegen Flüchtlinge zieht weitere Kreise. Nach der AfD-Vorsitzenden Petry sprach sich auch ihre Stellvertreterin von Storch dafür aus - und bezog dabei ausdrücklich Frauen und Kinder ein.


    Der Einsatz von Schusswaffen als "Ultima Ratio" im Kampf gegen Flüchtlinge - mit dieser Äußerung hat die AfD-Vorsitzende Frauke Petry am Wochenende für empörte Reaktionen gesorgt. Nun griff ihre Stellvertreterin Beatrix von Storch den Gedanken Petrys auf und spitzte ihn zu.

    Auf ihrem facebook-Account verwies von Storch auf Paragraph 11 des Gesetzes zur Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG), das auch den Einsatz von Schusswaffen regelt. "Wer das HALT an unserer grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer", schreibt von Storch. "Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen."


    Auf die Nachfrage eines Users, ob sie "Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern" wolle, antwortet die AfD-Politikerin knapp mit "Ja".
    ...
    Später fügte sie ebenfalls auf ihrem Account eine Erklärung hinzu, wonach sie "grundsätzlich gegen Gewalt gegen Kinder" sei - das umfasse "auch den Einsatz von Schusswaffen gegen minderjährige Migranten durch die Polizei". Sie habe nur die Rechtslage referiert."

    ...
    Mit Schusswaffen gegen Flüchtlinge?: AfD-Chefin legt vor, AfD-Vize legt nach | tagesschau.de

    Ich kann nur hoffen, dass es in D genug Vernünftige gibt, die diese Spinner nicht wählen werden! Glücklicherweise gibt es dazu noch andere Stimmen:



    30.01.2016

    Gewerkschaft der Polizei (GdP) weist Äußerung von AfD-Vorsitzender Petry scharf zurück

    GdP-Vize Radek: Kein deutscher Polizist würde auf Flüchtlinge schießen!


    Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) weist Äußerungen der Vorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, zum Schusswaffeneinsatz an der deutschen Grenze mit aller Schärfe zurück. „Die Aussage der AfD-Vorsitzenden zum Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge entlarvt radikales und menschenverachtendes Gedankengut“, sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek am Samstag in Berlin.
    ...
    An keiner Stelle der geltenden Polizeigesetze gebe es die Rechtsnorm, den Grenzübertritt von Flüchtlingen mit dem Gebrauch der Schussswaffe zu verhindern. Radek: „Wer ein solches radikales Vorgehen vorschlägt, will offenbar den Rechtsstaat aushebeln und die Polizei instrumentalisieren. So etwas hatten wir schon einmal in der deutschen Geschichte, und das wollen wir nie wieder.“

    Gewerkschaft der Polizei - GdP-Vize Radek: Kein deutscher Polizist würde auf Flüchtlinge schießen!

  9. #19

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    76.320
    Man muss sagen seitdem Frauen in der Spitzenpolitik mitmischen läuft alles viel ziviler und gesitteter zu

  10. #20
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.662
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Man muss sagen seitdem Frauen in der Spitzenpolitik mitmischen läuft alles viel ziviler und gesitteter zu



    Das denke ich mir auch manchmal. Aber nur weil sie "Frauen" sind, müssen sie deswegen alleine auch nicht die "besseren" Menschen sein. Und vllt stehen Frauen auch mehr unter Druck, sich "beweisen" zu müssen.

Ähnliche Themen

  1. Ist die UCK eine Mutation des Balkan Spasmen
    Von lupo-de-mare im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2014, 15:17
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 10:53
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2004, 12:19
  4. BALKAN SPEZIAL: Die geografie der Frau / Des Mannes
    Von proud2becroat im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 11:35