BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 99

In Afrika konvertieren jährlich 6 Millionen Moslems zum Christentum

Erstellt von Ares, 18.08.2011, 13:07 Uhr · 98 Antworten · 7.839 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249

    In Afrika konvertieren jährlich 6 Millionen Moslems zum Christentum

    In Deutschland treten bekanntlich immer mehr Menschen zum Islam über (in 2005 erstmals mehr als 1000 Deutsche). In Afrika dagegen sehen die Konvertierungszahlen diametral anders aus, wenn man der Übersetzung eines Al Jazeera-Interviews von FaithFreedom.org – einer Website von Ex-Moslems – Glauben schenken darf. Danach kehren in Afrika täglich 16.000 und jährlich sechs Millionen Moslems dem Islam den Rücken zu und konvertieren zum Christentum. Allerdings sollte man die vom islamischen Gelehrten Ahmad Al Qataani im Al-Jazeera Interview genannten Zahlen mit Vorsicht genießen. Oft wenden sich Moslems im ganz privaten vom Islam ab und hin zum Christentum – die wenigsten tun dies öffentlich – schon allein wegen der damit verbundenen Todesdrohung. Festhalten kann man aber auf jeden Fall, dass Moslems, sobald sie sich ernsthaft mit ihrem Glauben und dessen Quellen auseinandersetzen, zumindest beginnen nachzudenken. Und man kann ebenfalls feststellen, dass die islamischen Länder aus gutem Grund andere Religionen in ihren Hoheitsgebieten unterdrücken – sie haben einfach Angst vor dem Zusammenbrechen ihres islamischen Weltbildes. Auszüge des Artikels: {Hitler sagte einmal, dass, wenn man eine Lüge oft genug wiederholt, diese dann irgendwann als Wahrheit akzeptiert wird. Eine solche oft wiederholte Lüge ist, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religion der Welt sei. Trotz des Umstandes, dass Moslems aufgrund ihrer Armut und geringen Bildung, eine wesentlich höhere Geburtenrate als andere haben, ist der Islam trotzdem nicht wachsend, sondern schnell aussterbend. Mehr und mehr Moslems erkennen, dass die durch ihre Glaubensbrüder ausgeübte Gewalt keine Auslegung des Korans ist, sondern ihre Begründung in den Lehren des Koran findet und den Beispielen, die durch den Verfasser des Korans gesetzt worden sind.Moslems verlieren ihre Illusionen über den Islam. Sie finden heraus, dass das mechanische Ritual des fünfmaligen täglichen Betens, Rezitierens von Versen, die sie nicht verstehen und die eigentlich nichts bedeuten, dass das Aufstehen zu festgesetzten Zeiten am Morgen und das Vermeiden von Nahrung und Wasser bis zum Sonnenuntergang während des Ramadan nicht dazu dienen, sie spiritueller zu machen, sondern eher, ihren Geist zu kontrollieren.
    Diese erhellten Moslems kümmern sich nicht um die Angst verbreitenden Verse des Korans, die ankündigen, dass sie brennen und rösten werden in den Feuern der Hölle, wenn sie sich erlauben zu denken und die Gültigkeit dieses Buches in Frage stellen. Jeden Tag verlassen tausende intellektuelle Moslems den Islam. Sie empfinden den Islam als unvereinbar mit Wissenschaft, Logik, Menschenrechten und Ethik. Millionen Iraner haben den Islam bereits verlassen. Erhellte Moslems anderer Nationen sind nicht weit davon entfernt. Dies ist der Beginn eines massenweisen Verlassens des Islams. Es ist eine Bewegung, die bereits weit fortgeschritten ist und nichts kann sie aufhalten. Allerdings ist der Exodus vom Islam nicht auf Intellektuelle beschränkt. Auch durchschnittliche Moslems finden heraus, dass der Islam nicht der Weg zu Gott, sondern zu Unwissenheit, Armut und Krieg ist. Sie verlassen den Islam, um sich anderen Religionen, besonders dem Christentum, anzuschließen. Vielleicht wäre es am glaubwürdigsten, die Wahrheit aus authentischer Quelle zu hören.
    Aljazeera.net veröffentlichte ein Interview (auf arabisch und Englisch Ex-Muslims reveal Islam and Islamic threat | FaithFreedom.org) mit Ahmad Al Qataani, einem wichtigen islamischen Kleriker, der sagte: “Jede Stunde konvertieren 667 Moslems zum Christentum. Jeden Tag konvertieren 16000 Moslems zum Christentum. Jedes Jahr konvertieren sechs Millionen Moslems zum Christentum”.
    Was Moslems untereinander sagen ist nicht das Gleiche, was sie für westliche Ohren sagen. Dies sind riesige Zahlen. Wenn der Trend sich fortsetzt, können wir davon ausgehen, dass der Islam in Afrika in einigen Jahrzehnten unbedeutend wird. Dies sind gute Nachrichten für diejenigen, die sich um die fortdauernde Sklaverei und die Aussichten von Krieg und Völkermord Gedanken machen. Im Grunde genommen können wir mit der Schwächung des Islams auf Frieden in vielen kriegsgeplagten Regionen der Welt, einschließlich Palästinas, hoffen. Spätestens jetzt sollte deutlich sein, dass jeglicher Friedensplan zwischen Israel und Palästina von Islamisten und Terroristen blockiert werden wird. Ein Frieden im Nahen Osten ist nicht möglich, solange der Islam eine Ideologie der Massen ist. Es ist wichtig, dass wir erkennen, dass dieser Terrorismus, der den Weltfrieden bedroht und die Kriege, die die moslemischen Nationen ausbluten, auf keinen Fall ökonomisch motiviert sind, sondern einzig auf Hass beruhen. Dies sind Religionskriege. Die Schwächung des Islams bedeutet Frieden für die Menschheit. Al Qataani und Al Jazeera wurden durch diese riesigen Zahlen von Moslems, die den Islam verlassen, alarmiert. Die Menschheit muss sich über diese Zahlen freuen. Die Schwächung des Islams bedeutet einen Sieg der Menschheit}.
    http://koptisch.wordpress.com/2010/1...m-christentum/

  2. #2

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    160
    Ist doch klar in Zentralafrika und in Südafrika , aber niemals in Nordafrika.

  3. #3

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249

  4. #4

    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    4.668
    jährlich 6 millionen von hinten das ist meine meinung.

  5. #5

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249
    Zitat Zitat von Ares Beitrag anzeigen
    In Deutschland treten bekanntlich immer mehr Menschen zum Islam über (in 2005 erstmals mehr als 1000 Deutsche). In Afrika dagegen sehen die Konvertierungszahlen diametral anders aus, wenn man der Übersetzung eines Al Jazeera-Interviews von FaithFreedom.org – einer Website von Ex-Moslems – Glauben schenken darf. Danach kehren in Afrika täglich 16.000 und jährlich sechs Millionen Moslems dem Islam den Rücken zu und konvertieren zum Christentum. Allerdings sollte man die vom islamischen Gelehrten Ahmad Al Qataani im Al-Jazeera Interview genannten Zahlen mit Vorsicht genießen. Oft wenden sich Moslems im ganz privaten vom Islam ab und hin zum Christentum – die wenigsten tun dies öffentlich – schon allein wegen der damit verbundenen Todesdrohung. Festhalten kann man aber auf jeden Fall, dass Moslems, sobald sie sich ernsthaft mit ihrem Glauben und dessen Quellen auseinandersetzen, zumindest beginnen nachzudenken. Und man kann ebenfalls feststellen, dass die islamischen Länder aus gutem Grund andere Religionen in ihren Hoheitsgebieten unterdrücken – sie haben einfach Angst vor dem Zusammenbrechen ihres islamischen Weltbildes. Auszüge des Artikels: {Hitler sagte einmal, dass, wenn man eine Lüge oft genug wiederholt, diese dann irgendwann als Wahrheit akzeptiert wird. Eine solche oft wiederholte Lüge ist, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religion der Welt sei. Trotz des Umstandes, dass Moslems aufgrund ihrer Armut und geringen Bildung, eine wesentlich höhere Geburtenrate als andere haben, ist der Islam trotzdem nicht wachsend, sondern schnell aussterbend. Mehr und mehr Moslems erkennen, dass die durch ihre Glaubensbrüder ausgeübte Gewalt keine Auslegung des Korans ist, sondern ihre Begründung in den Lehren des Koran findet und den Beispielen, die durch den Verfasser des Korans gesetzt worden sind.Moslems verlieren ihre Illusionen über den Islam. Sie finden heraus, dass das mechanische Ritual des fünfmaligen täglichen Betens, Rezitierens von Versen, die sie nicht verstehen und die eigentlich nichts bedeuten, dass das Aufstehen zu festgesetzten Zeiten am Morgen und das Vermeiden von Nahrung und Wasser bis zum Sonnenuntergang während des Ramadan nicht dazu dienen, sie spiritueller zu machen, sondern eher, ihren Geist zu kontrollieren.
    Diese erhellten Moslems kümmern sich nicht um die Angst verbreitenden Verse des Korans, die ankündigen, dass sie brennen und rösten werden in den Feuern der Hölle, wenn sie sich erlauben zu denken und die Gültigkeit dieses Buches in Frage stellen. Jeden Tag verlassen tausende intellektuelle Moslems den Islam. Sie empfinden den Islam als unvereinbar mit Wissenschaft, Logik, Menschenrechten und Ethik. Millionen Iraner haben den Islam bereits verlassen. Erhellte Moslems anderer Nationen sind nicht weit davon entfernt. Dies ist der Beginn eines massenweisen Verlassens des Islams. Es ist eine Bewegung, die bereits weit fortgeschritten ist und nichts kann sie aufhalten. Allerdings ist der Exodus vom Islam nicht auf Intellektuelle beschränkt. Auch durchschnittliche Moslems finden heraus, dass der Islam nicht der Weg zu Gott, sondern zu Unwissenheit, Armut und Krieg ist. Sie verlassen den Islam, um sich anderen Religionen, besonders dem Christentum, anzuschließen. Vielleicht wäre es am glaubwürdigsten, die Wahrheit aus authentischer Quelle zu hören.
    Aljazeera.net veröffentlichte ein Interview (auf arabisch und Englisch Ex-Muslims reveal Islam and Islamic threat | FaithFreedom.org) mit Ahmad Al Qataani, einem wichtigen islamischen Kleriker, der sagte: “Jede Stunde konvertieren 667 Moslems zum Christentum. Jeden Tag konvertieren 16000 Moslems zum Christentum. Jedes Jahr konvertieren sechs Millionen Moslems zum Christentum”.
    Was Moslems untereinander sagen ist nicht das Gleiche, was sie für westliche Ohren sagen. Dies sind riesige Zahlen. Wenn der Trend sich fortsetzt, können wir davon ausgehen, dass der Islam in Afrika in einigen Jahrzehnten unbedeutend wird. Dies sind gute Nachrichten für diejenigen, die sich um die fortdauernde Sklaverei und die Aussichten von Krieg und Völkermord Gedanken machen. Im Grunde genommen können wir mit der Schwächung des Islams auf Frieden in vielen kriegsgeplagten Regionen der Welt, einschließlich Palästinas, hoffen. Spätestens jetzt sollte deutlich sein, dass jeglicher Friedensplan zwischen Israel und Palästina von Islamisten und Terroristen blockiert werden wird. Ein Frieden im Nahen Osten ist nicht möglich, solange der Islam eine Ideologie der Massen ist. Es ist wichtig, dass wir erkennen, dass dieser Terrorismus, der den Weltfrieden bedroht und die Kriege, die die moslemischen Nationen ausbluten, auf keinen Fall ökonomisch motiviert sind, sondern einzig auf Hass beruhen. Dies sind Religionskriege. Die Schwächung des Islams bedeutet Frieden für die Menschheit. Al Qataani und Al Jazeera wurden durch diese riesigen Zahlen von Moslems, die den Islam verlassen, alarmiert. Die Menschheit muss sich über diese Zahlen freuen. Die Schwächung des Islams bedeutet einen Sieg der Menschheit}.
    In Afrika konvertieren jährlich 6 Millionen Moslems zum Christentum « kopten ohne grenzen

  6. #6

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    160
    Ich wette mit euch irgendwann wird es schon sein , dass alle Afrikaner Christen sind und alle Europäer Muslime sind xDDDDDDDDDDDD

  7. #7

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249
    --

  8. #8

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835
    oha

  9. #9
    Avatar von Türkiye&Iran

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    1.049
    wegen den hurensöhnen von misionaren oder wie die fickker heissen

  10. #10

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von Türkiye&Iran Beitrag anzeigen
    wegen den hurensöhnen von misionaren oder wie die fickker heissen

    Was soll man machen -.-

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jährlich 2,5 Millionen Tote durch Alkohol
    Von Kelebek im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 17:12
  2. Immer mehr Muslime konvertieren zum Christentum
    Von Domoljub im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 705
    Letzter Beitrag: 13.05.2016, 00:39
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.11.2015, 22:50
  4. EU finanziert türkei mit jährlich 700 millionen €
    Von John Wayne im Forum Wirtschaft
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 11:57