BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 104 ErsteErste ... 283435363738394041424888 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 1032

Ahmadiyya Muslim Gemeinde

Erstellt von zellkern, 08.04.2012, 01:23 Uhr · 1.031 Antworten · 42.044 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Beruhigt euch mal , ich habe doch gesagt diskutiert nicht mit den Ahmadiyas über den Islam .

  2. #372
    Avatar von TheWegweiser

    Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz
    Du scheiss Bastard wirfst du mir Shirk vor du Dreckiger Inder?
    Der Heilige Prophet (saw) sagte:
    "Derjenige, der andere verhöhnt, andere verflucht, beleidigende Sprache gebraucht oder nutzloses Gerede von sich gibt, kann kein Gläubiger sein" [Tirdmidhi]


    Jetzt hast du es sogar schwarz auf weiß
    Wer hat also recht, der heilige Prophet (saw) oder du?

  3. #373
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von TheWegweiser Beitrag anzeigen
    Der Heilige Prophet (saw) sagte:
    "Derjenige, der andere verhöhnt, andere verflucht, beleidigende Sprache gebraucht oder nutzloses Gerede von sich gibt, kann kein Gläubiger sein" [Tirdmidhi]


    Jetzt hast du es sogar schwarz auf weiß
    Wer hat also recht, der heilige Prophet (saw) oder du?
    Der heilige Prophet saws würde dir den Kopf abschlagen lassen für deine Gotteslästerung

  4. #374
    Avatar von TheWegweiser

    Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Muxhaxher
    Der heilige Prophet saws würde dir den Kopf abschlagen lassen für deine Gotteslästerung
    der Heilige Prophet (saw) sagte: „Wer immer über mich etwas erzählt, was ich nicht gesagt habe, der wird mit Sicherheit seinen Platz im Höllenfeuer einnehmen.“

  5. #375

    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Was für Argumente sollen das denn sein, er wirft mir Unglauben vor , nur weil ich diesen komischen da nicht annerkenne.
    Er hat dir nix vorgeworfen, sondern lediglich Verse aus dem Qur-ân zitiert.
    Das was er damit sagen wollte ist, dass Menschen, die nach Zeichen und Wundern fragen auch dann nicht glauben werden, wenn sie diese Zeichen und Wunder bekommen.

    Ein ganz einfaches Beispiel aus dem Alltag:

    Stell dir vor du bist verheiratet und verdächtigst deine Frau fremdzugehen. Obwhl sie dir keinen Grund dazu gibt.
    Du hast aber immer wieder diesen Gedanken. Sie versichert dir immer wieder, sie geht dir nicht fremd.
    Du willst aber Beweise!!!
    Du heuerst einen Detektiven an, der dir bestätigt, was deine Frau sagt, nämlich, dass sie dir treu ist.
    Ich gebe dir Brief und Siegel darauf, dass du bei der nächsten Gelegenheit wieder zweifeln wirst, ob sie dir treu ist.

    Und genauso ist es mit der Wahrhaftigkeit der Propheten.
    Allah (swt) schickt dir einen Propheten und sagt dir: Glaub an ihn und befolge was er sagt, denn er ist ein wahrhaftiger Prophet, ich habe ihn geschickt.

    Jetzt kommst du daher und sagst: Ehhh ja gib ma Beweise, dass er wahrhaftig ist.

    Und Wegweiser sagt dir nur, auch wenn er dir 300.000 Beweise bringen würde, würdest du nicht glauben.

    So einfach

    Kein Grund vulgär zu werden

  6. #376

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Selamu alejkum,

    Zitat Zitat von TheWegweiser Beitrag anzeigen


    Nirgends im Quran ist die Rede, dass Isa (as) wiederkommen wird. An unzähligen Stellen im Quran wird erwähnt, dass Jesus (as) verstorben ist. In diesem Vers ist der „Quran“ gemeint. Wie ein Sahabi das erläutert hat, lesen wir:


    وَقَالَ الْحَسَنُ وَجَمَاعَةٌ: وَإِنَّهُ يَعْنِي وَإِنَّ الْقُرْآنَ لَعِلْمٌ لِلسَّاعَةِ

    Hassan (ra) sagte, dass mit „Innahu“ der Quran gemeint sei.


    Schauen wir einfach mal den Kontext des Qur'an an. Sure 43:

    Vers 57: "Und wann immer die Rede von dem Sohn der Maria ist, siehe, dann bricht dein Volk darüber in Geschrei aus ;"
    Vers 58: ""und sie sagen: ""Sind unsere Götter besser oder er?"" Sie erwähnen das vor dir nur aus Widerspruchsgeist. Nein, sie sind wahrlich ein streitsüchtiges Volk.""
    Vers 59: "Er war nur ein Diener, dem Wir Gnade erwiesen hatten, und Wir machten ihn zu einem Beispiel für die Kinder Israels."
    Vers 60: "Und wenn Wir es wollten, könnten Wir aus euren Reihen Engel hervorgehen lassen, (um euch) auf Erden zu ersetzen."
    Vers 61: "Doch wahrlich, er (Jesus) ist ein Vorzeichen der Stunde. So bezweifelt sie nicht, sondern folgt Mir. Das ist ein gerader Weg."


    Tafsir Jalalain:

    { وإنه } أي عيسى { لعلم للساعة } تعلم بنزوله { فلا تمترن بها } أي تشكن فيها، حذف منه نون الرفع للجزم، وواو الضمير لالتقاء الساكنين { و } قل لهم { اتبعون } على التوحيد { هذا } الذي آمركم به { صراط } طريق { مستقيم } .

    And indeed he, that is, Jesus, is a portent of the Hour - [the arrival of] it is known by the sending down of him - so do not doubt it (tamtarunna: the indicative nūn has been omitted for apocopation together with the wāw of the [third] person [plural] on account of two unvowelled consonants coming together) but, say to them: 'Follow me, in the affirmation of [God's] Oneness. This, to which I command you, is a straight path'.


    TheWegweiser du argumentierst mit Hassan (ra), aber weisst du, welche Ansicht er über Jesus (as) hatte?

    Al-Hasan überlieferte, dass der Gesandte Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, zu den Juden sagte: Wahrlich, Jesus ist nicht gestorben und er wird zu euch gewiss noch vor dem Jüngsten Tag zurückkehren. (Jami' Al-Bayan Fi Tafsir Al-Qur'an, Band 3 Seite 289, Al-Bihar, Band 14 Seite 3)


    Im Quran heißt es eindeutig:

    Wie Allah sprach: "O Jesus, Ich will dich [eines natürlichen Todes] sterben lassen und dich zu Mir erheben, und dich reinigen (von den Anwürfen) derer, die ungläubig sind, und will die, die dir folgen, über jene setzen, die ungläubig sind, bis zum Tage der Auferstehung: dann ist zu Mir eure Wiederkehr, und Ich will richten zwischen euch über das, worin ihr uneins seid.


    Was ist daran so unverständlich? Ich habe dir sogar schon hundertfach auch die arabischen Begriffe erläutert und anhand authentischer Quellen nachgewiesen, dass Jesus (as) tot ist!!!


    Tafsir Jalalain:

    And mention, when God said, 'O Jesus, I am gathering you, seizing you, and raising you to Me, away from the world without death, and I am cleansing you of, removing you far away from, those who disbelieved, and I am setting those who follow you, those Christians and Muslims who believed in your prophethood, above those who disbelieved, in you, namely, the Jews, becoming above them through [definitive] argument and the sword, until the Day of Resurrection. Then to Me shall be your return, and I will decide between you, as to what you were at variance about, as regards religion.

    اذكر { إذ قال الله يا عيسى إني متوفيك } قابضك { ورافعك إليَّ } من الدنيا من غير موت { ومطهرك } مبعدك { من الذين كفروا وجاعل الذين اتبعوك } صدقوا بنبوتك من المسلمين والنصارى { فوق الذين كفروا } بك وهم اليهود يعلونهم بالحجة والسيف { إلى يوم القيامة ثم إليَّ مرجعكم فأحكم بينكم فيما كنتم فيه تختلفون } من أمر الدين .


    Du widersprichst dem Quran, den Ahadith und jeglicher Vernunft. Es sterben jeden Tag unzählige Christen ohne an ihn zu glauben. Also hör bitte auf solche Widersprüche in den Quran zu setzen. Nur weil dein Verständnis begrenzt ist und du die Puzzleteile in dein Bild quetschst, obwohl sie nicht reinpassen, heißt es es nicht, dass es stimmt was du sagst. Bleib doch mal bei den Fakten und nicht bei deinen unlogischen Erklärungen.


    Nein, ich widerspreche nicht dem Qur'an. Lies richtig:

    Allah (swt) sagt in Sure 4:157: "Vielmehr hat Allah ihn zu Sich emporgehoben, und Allah ist Allmächtig. Allweise." Allah (swt) erklärt, dass Jesus (as) nicht gekreuzigt sondern emporgehoben wurde. Weiter sagt Er in Vers 158: "Und es gibt keinen unter den Leuten der Schrift, der nicht vor seinem Tod daran glauben wird; und am Tage der Auferstehung wird er ein Zeuge gegen sie sein."

    Vor Jesu Tod, d.h. bevor Jesus (as) den Tod kosten wird, werden sie an Jesus des Islam (aus koranischer Sicht) glauben. Jesus (as) wird auch den Tod kosten und dann gibt es noch eine Zeit danach. Jesus (as) ist nur ein Vorzeichen, wie es im Qur'an auch steht.


    Anscheinend gibts bei euch nur Widersprüche. Der Quran sagt ganz klar, dass Tote nicht mehr wiederkehren. Wie kannst du dann überhaupt solche Interpretationen hier von dir geben? Merkst du nicht, dass deine Lehre Millionen von Widersprüche inne hat?
    Dann leugnest du also Sure 2:259, Sure 18:18-19 und Sure 18:25-26?

    Wa Salam
    AlbaMuslims

  7. #377

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von TheWegweiser Beitrag anzeigen

    Unter den Leuten sind solche, die sagen: "Wir glauben an Allah und an den Jüngsten Tag", und sind gar nicht Gläubige.
    Darf ich fragen, weshalb du eine Aussage von Axha Paqarriz zitierst und dann meinen Nicknamen hinschreibst?

  8. #378
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von zellkern Beitrag anzeigen
    Er hat dir nix vorgeworfen, sondern lediglich Verse aus dem Qur-ân zitiert.
    Das was er damit sagen wollte ist, dass Menschen, die nach Zeichen und Wundern fragen auch dann nicht glauben werden, wenn sie diese Zeichen und Wunder bekommen.

    Ein ganz einfaches Beispiel aus dem Alltag:

    Stell dir vor du bist verheiratet und verdächtigst deine Frau fremdzugehen. Obwhl sie dir keinen Grund dazu gibt.
    Du hast aber immer wieder diesen Gedanken. Sie versichert dir immer wieder, sie geht dir nicht fremd.
    Du willst aber Beweise!!!
    Du heuerst einen Detektiven an, der dir bestätigt, was deine Frau sagt, nämlich, dass sie dir treu ist.
    Ich gebe dir Brief und Siegel darauf, dass du bei der nächsten Gelegenheit wieder zweifeln wirst, ob sie dir treu ist.

    Und genauso ist es mit der Wahrhaftigkeit der Propheten.
    Allah (swt) schickt dir einen Propheten und sagt dir: Glaub an ihn und befolge was er sagt, denn er ist ein wahrhaftiger Prophet, ich habe ihn geschickt.

    Jetzt kommst du daher und sagst: Ehhh ja gib ma Beweise, dass er wahrhaftig ist.

    Und Wegweiser sagt dir nur, auch wenn er dir 300.000 Beweise bringen würde, würdest du nicht glauben.

    So einfach

    Kein Grund vulgär zu werden
    Nenn mir eine Stelle im Quran wo Allah swt sagt,ich werde nach Mohammed a.s. einen Weiteren Propheten auf die Welt senden?

  9. #379
    Avatar von FindeFriedenImHerzen

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Bruder FindeFriedenImHerzen





    Allso meinst du Bruder das was in Sure/Vers 3:81-82 steht und besonders in Sure/Vers 2:213 trifft nicht auf alle Propheten zu(das sie ein Buch von Gott bekommen)?

    2:213 Die Menschen waren eine einzige Gemeinschaft. Dann entsandte Gott die Propheten als Bringer froher Botschaft und als Warner. Und Er offenbarte ihnen das Buch mit der Wahrheit, um zwischen den Menschen zu richten über das, worüber sie uneins waren. (in Einklang mit 3:81)

    Der Quran ist auch ein frohebotschaft für die Gläubigen(Mumin und Muslim/a) und trotzdem enthlät es auch Gesetze für uns.

    Die Nabiy haben Schriften erhalten

    Die Religionsgelehrten wenden mit folgenden Fragen ein, um die Nuancen zwischen Nabiy und Rasoul aufzuheben: Wenn es wie in 3:81 beschrieben wird, dass die Nabiy Schriften erhaltende Gesandten sind, wo sind dann die Schriften der Propheten, die im Koran erwähnt werden? Hat z.B. der Prophet Abraham eine Schrift? Haben Zacharias und Hiob Schriften? Was ist insbesondere mit dem Propheten Aaron, welche Schrift wurde ihm gegeben? Richteten die Propheten, die zu den Juden kamen, nicht mit der Tora?
    Es wird erwartet, dass die im Koran erwähnten Propheten und die nichterwähnten Propheten Schriften erhalten haben. Gott bemerkt, dass Er den Propheten die Schrift gegeben hat (3:81). Wie der Koran nicht von allen Propheten berichtet, so berichtet er auch nicht von jeder Schrift, die die Propheten erhalten haben. Die Schrift Abrahams trägt keine spezielle Bezeichnung, doch sie wird erwähnt (87:19). Den Propheten, die nach Moses zu den Juden kamen, wurden einzeln Schriften gegeben. Der Koran benennt diese Bücher-Kollektion als Tora (5:44). Denn in der Tora sind viele Schriften von den Propheten enthalten, die zu den Juden kamen: Nehemia, Hiob, Psalmen, Salomo, Jesaja, Jeremia, Hesekiel, Daniel, Hosea, Joel, Jona, Esra, Sacharja. Diese Schriften, die in der Tora ihren Platz haben, sind ein geschichtlicher Beweis für unsere Antwort auf die Frage. Der Prophet Jesu und die Christen richteten mit dem Evangelium der Tora (5:66-68; 5:110). Nun zu Aaron und seiner Schrift... Es wird vom Koran erwartet, welcher Aaron als Prophet nennt, dass ihm ebenfalls eine Schrift gegeben wurde. Und das ist auch so, denn der Koran erwähnt in einer deutlichen Art, dass Aaron zusammen mit Moses die Schrift erhalten hat (37:117; 21:48). Die Tora ist nicht der Name der Schrift Moses', sondern der Name der Bücher-Kollektion, welche auch als Altes Testament bekannt ist.



    Gibt es dieses Buch Tadhkirah auch auf Deutsch im netzt habe ich dazu nicht passendes gefunden nur auf auf Englisch und Urdu soll es als Übersetzung geben auch das leider habe ich nicht gefunden.

    Bruder es steht doch in vielen versen das ein Prophet(frieden sei auf alle) von Allah ein Buch bekommt sie schreiben das es Propheten gibt die kein Buch von Allah bekommen haben.
    Es steht auch Bruder das Jesus(frieden sei auf ihn) ein Buch von Allah bekommen hat sie schreiben er hat keins von Allah bekommen leider gehen sie auf diese verse nicht ein, Gesetzbuch bruder hin oder her es geht um ein Buch das jeder Prophet laut vielen verse jeder Prophet von Gott bekommt, und da sie ja Bruder sagen das Mirza Ghulam Ahmad kein Buch von Gott bekommen hat kann er auch kein Prophet laut Quran sein.

    Eine andre frage die ich mir stelle Bruder Mirza Ghulam Ahmad wäre ja der Mahdi nur dem Mahdi wird nicht im Quran erwähnt, deswegen wie kann ein Prophet ausserkoranische Quellen benutzen und sich als Prophet bezeichnen obwohl ein Mahdi im Quran nicht erwähnt wird?

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

    Waleikum Assalam Wa rahmatullah Bruder,

    ich erkläre dir jetzt ausführlich aus dem Qurân was Nabi und Rasul unterscheidet

    ################################################## #
    Nabi & Rasul - Beide sind bringer froher Botschaften

    2:213
    Das Menschengeschlecht war eine Gemeinde; dann erweckte Allah Propheten als Bringer froher Botschaft und als Warner und sandte hinab mit ihnen das Buch mit der Wahrheit, daß Er richte zwischen den Menschen in dem, worin sie uneins waren. Und gerade jene wurden darüber uneins, denen es gegeben worden - nachdem ihnen doch deutliche Zeichen zuteil geworden waren -, aus gegenseitigem Neid. Also leitete Allah durch Sein Gebot die Gläubigen zu der Wahrheit, über die jene anderen uneins waren; und Allah leitet, wen Er will, auf den geraden Weg.

    6:48
    Wir schicken die Gesandten nur als Bringer froher Botschaft und als Warner. Die also, die da glauben und sich bessern, keine Furcht soll über sie kommen, noch sollen sie trauern.


    #######################################
    Nabi & Rasul - Beide kommen mit einem Buch

    2:213
    Das Menschengeschlecht war eine Gemeinde; dann erweckte Allah Propheten als Bringer froher Botschaft und als Warner und sandte hinab mit ihnen das Buch mit der Wahrheit, daß Er richte zwischen den Menschen in dem, worin sie uneins waren. Und gerade jene wurden darüber uneins, denen es gegeben worden - nachdem ihnen doch deutliche Zeichen zuteil geworden waren -, aus gegenseitigem Neid. Also leitete Allah durch Sein Gebot die Gläubigen zu der Wahrheit, über die jene anderen uneins waren; und Allah leitet, wen Er will, auf den geraden Weg.
    57:25
    Wahrlich, Wir schickten Unsere Gesandten mit klaren Beweisen und sandten mit ihnen das Buch und das Maß herab, auf daß die Menschen Gerechtigkeit üben möchten. Und Wir schufen das Eisen, worin (Kraft zu) gewaltigem Krieg wie auch zu (vielerlei anderen) Nutzen für die Menschheit ist, damit Allah die bezeichne, die Ihm und Seinen Gesandten beistehen, wenngleich ungesehen. Fürwahr, Allah ist stark, allmächtig.


    #####################################
    Nabi & Rasul - Beide ohne neues Buch/neues Gesetz und dienen als Zeugen/Bestätiger/Begläubigte


    Hier ist die Rede von Aaron. Moses betete, dass Allah ihm einen Helfer geben möge:
    Und gib mir einen Helfer von meiner Sippe, [20:29]


    aber Aaron bekam kein neues Buch, sondern befolgte das Buch Mose' bzw. teilte es mit ihm:
    Und laß ihn Anteil haben an meinem Werk, [20:32]

    deswegen war Aaron (al) ein Helfer für Moses:
    Und mein Bruder Aaron, er ist beredter als ich mit der Zunge; sende ihn darum mit mir als einen Helfer, daß er mich beglaubige, denn ich fürchte, sie werden mich der Falschheit zeihen." [28:34]

    Aaron (al) war ein Nabi, ein Prophet:
    Und Wir bescherten ihm aus Unserer Barmherzigkeit seinen Bruder Aaron als einen Propheten. [19:53]

    Schlussfolgerung:

    Wenn also, jeder Prophet/Nabi mit einem neuen Buch kommen sollte, dann hätte Aaron (al) auch ein neues Buch erhalten müssen! Jedoch spricht der Heilige Qurân immer vom "Buch Mose" nicht "Moses und Aaron":
    Und (gedenket der Zeit) da Wir Moses die Schrift gaben und das Entscheidende, daß ihr möchtet rechtgeleitet sein. [2:53]

    Wir gaben Moses fürwahr das Buch und ließen Gesandte folgen in seinen Fußstapfen; und Jesus, dem Sohn der Maria, gaben Wir offenkundige Zeichen und stärkten ihn mit dem Geiste der Heiligkeit. Wollt ihr denn, jedesmal da ein Bote zu euch kommt mit dem, was ihr selbst nicht wünschet, hoffärtig sein und einige als Lügner behandeln und andere erschlagen? [2:87]

    in diesem Vers wird klar, dass die Gesandten nach dem Buch des Mose' richteten "ließen Gesandte folgen in seinen Fußstapfen" !

    Sie schätzen Allah nicht nach Seinem Wert, wenn sie sagen: "Allah hat keinem Menschen irgend etwas herabgesandt." Sprich: "Wer sandte das Buch nieder, das Moses brachte als ein Licht und eine Führung für die Menschen - ob ihr es gleich als Fetzen Papier behandelt, die ihr zeigt, während ihr viel verbergt -, und doch ist euch das gelehrt worden, was weder ihr noch eure Väter wußten?" Sprich: "Allah!" Dann laß sie sich weiter vergnügen an ihrem eitlen Geschwätz. [6:91]

    in 10,11 weiteren Stellen ist deutlich zu erkennen, dass nur und nur die Rede vom Buche Mose (al) ist und Aaron (al) als Bestätiger/Helfer diente.


    ###############################
    Propheten richten mit einem Buch

    Wir hatten die Thora hinabgesandt, in der Führung und Licht war. Damit haben die Propheten, die gehorsam waren, den Juden Recht gesprochen, und so auch die Wissenden und die Gelehrten; denn ihnen wurde aufgetragen, das Buch Allahs zu bewahren, und sie waren seine Hüter. Darum fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich; und gebt nicht Meine Zeichen hin um geringen Preis. Wer nicht nach dem richtet, was Allah hinabgesandt hat - das sind die Ungläubigen. [5:44]


    Ich hoffe jetzt ist klar lieber Bruder Dhoom, dass es nicht zwingend notwendig ist für einen Propheten/Nabi ein neues Buch zu bringen.

    Wassalam

  10. #380

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Nenn mir eine Stelle im Quran wo Allah swt sagt,ich werde nach Mohammed a.s. einen Weiteren Propheten auf die Welt senden?
    Achtung, jetzt kommt sie wieder mit irgendwelchen erfundenen Geschichten, die von einer Erzählung handelt, die nichts mit dem Islam zu tun hat. Die Ahmadis sind schon komisch, denn sie leugnen die Stelle im Qur'an, wo Allah (swt) klar sagt, dass Mohammed (saws) der letzte Prophet ist und halten sich an etwas fest, dass nicht im Qur'an steht.

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Ahmadiyya
    Von Domoljub im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 18:42
  2. Problem mit der protestantischen Gemeinde
    Von Pjetër Bogdani im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 22:09
  3. Die Antwort der Griechischen Gemeinde Deutschlands
    Von El Greco im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 12:39
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 22:57
  5. erste roma gemeinde in fyro-m.
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 19:28