BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 14 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 138

Akt gegen Rassismus und Sexismus

Erstellt von Hellraiser, 19.11.2011, 10:53 Uhr · 137 Antworten · 7.374 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Stimme ich fast zu, außer dass die Frau dumm ist. Provokation an sich, treibt die Menschen dazu zu reagieren bzw. manche dazu nachzudenken, aber das war eindeutig zu viel. Die schadet sich somit nur selbst und lässt die Regierung zB noch konsequenter durchgreifen.
    Das das mit dem Fahrverbot zB ist ein gutes Beispiel
    Das mit dem Fahrverbot ist zwar auch irre mutig, allerdings hat es keinerlei Außenwirkung, oder um es anders zu sagen, Publicity. Eine Frau, die in SA Auto fährt, kann ja genauso gut sich selbst schaden, wenn sie erwischt wird.

  2. #72
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Ja die Sache mit der Begründung von Behauptungen liegt dir auch immer super.
    Was genau ist denn jetzt dein Problem? Bis zu nem gewissen Punkt fand ich deine Sichtweise eben nachvollziehbar, aber als du dann meintest "Wir haben hier schon genug Weiber, die sich ausziehen", hörte es eben auf, grad in Anbetracht dessen, dass es einfach ein Unterschied ist, wo und weswegen man sich entblößt.

  3. #73
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Stimme ich fast zu, außer dass die Frau dumm ist. Provokation an sich, treibt die Menschen dazu zu reagieren bzw. manche dazu nachzudenken, aber das war eindeutig zu viel. Die schadet sich somit nur selbst und lässt die Regierung zB noch konsequenter durchgreifen.
    Das das mit dem Fahrverbot zB ist ein gutes Beispiel
    Bloedsinn...als ob Kuenstler daran Schuld sind wenn staatliche Strukturen ihre macht missbrauchen oder die Gesellschaft im inneren nicht reformfaehig ist...

    Sie hat mehr fuer die Freiheit getan als irgendwelche Hasenfuesse deren Horizont nicht weiter reicht als bis zum naechsten Appeasement-abkommen...

  4. #74
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Hier mal ein paar harte Fakten, da es viele immer noch nicht begriffen haben:

    1. Es provoziert. Das ist das gleiche, wie wenn 1930 ein Schwarzer sich mit einer weissen Frau abgelichtet hätte und dabei womöglich noch einen Anzug angehabt hätte. Da hätte es auch genug Leute gehabt, die gesagt hätten, dass es sowas nicht bringt...
    Es schlägt ein und zwar genau am richtigen Ort.

    2. Sie ist eine der ersten, die das gemacht hat. D.h. der Damm ist gebrochen. Wenn sie sich sowas krasses traut, wie wirkt sich das auf die anderen Frauen aus, wenn sie mit Problemen im Alltag konfrontiert werden? Werden jetzt nicht ein paar mehr aufmucken? Logik.

    3. Nur weil jetzt einige Leute Mühe damit haben, ist es noch lange nichts schlechtes. Auch im Nahen Osten hat es Nacktabbildungen gegeben und das schon lange, bevor der islam erfunden wurde (same story for christian Europe). Wieso soll es das nicht wieder geben, nur weil es ein Buch aus dem Mittelalter so verlangt? Erotik ist nämlich ein wichtiges Thema in der Kunst und somit auch des Selbtbildes des Menschen.


    Mein Fazit: Diese Aktion ist wie ein Scharfschützenschuss. Man sieht nicht sofor grosse Explosionen und Sturmangriffe aber er hat gesessen und bewirkt weit mehr, als es die meisten wahrhaben wollen.

  5. #75

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    856
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Das mit dem Fahrverbot ist zwar auch irre mutig, allerdings hat es keinerlei Außenwirkung, oder um es anders zu sagen, Publicity. Eine Frau, die in SA Auto fährt, kann ja genauso gut sich selbst schaden, wenn sie erwischt wird.
    Es ist aber schwerer was die Frauen in Saudi Arabien gemacht haben als diese Studentin, die hat sich einfach ausgezogen und es im Internet gestellt für mich ist das eine schwache Frau die keinen Anderen weg findet um Aufmerksamkeit zu erregen als auszuziehen, sollen sich die Anderen Jungen frauen wo unterdrückt werden sie als Vorbild nehmen? Durch diese Aktion werden sich die Rechte der Frauen in Ägypten wohl kaum änderen da können sich noch tausend andere Ausziehen, die wollte nur bekannt werden mehr nicht.

  6. #76
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.420
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Was genau ist denn jetzt dein Problem? Bis zu nem gewissen Punkt fand ich deine Sichtweise eben nachvollziehbar, aber als du dann meintest "Wir haben hier schon genug Weiber, die sich ausziehen", hörte es eben auf, grad in Anbetracht dessen, dass es einfach ein Unterschied ist, wo und weswegen man sich entblößt.
    Ich meine das schon erklärt zu haben. Ich verweise auf die zurückliegende Seite.

  7. #77
    Esseker
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Bloedsinn...als ob Kuenstler daran Schuld sind wenn staatliche Strukturen ihre macht missbrauchen oder die Gesellschaft im inneren nicht reformfaehig ist...

    Sie hat mehr fuer die Freiheit getan als irgendwelche Hasenfuesse deren Horizont nicht weiter reicht als bis zum naechsten Appeasement-abkommen...
    Sie hat zwar was getan, aber bewirken wird das nur einen Aufstand um mehr nicht. Die Frau schadet sich selber, die Regierung wird sich denken "Sowas darf nciht noch mal vorkommen" und wird konsequenter sein nur deshalb weil sie unbedingt so scharf provozieren musste.

    Mut hat sie ja, dagegen sagt ja keiner was.

    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Das mit dem Fahrverbot ist zwar auch irre mutig, allerdings hat es keinerlei Außenwirkung, oder um es anders zu sagen, Publicity. Eine Frau, die in SA Auto fährt, kann ja genauso gut sich selbst schaden, wenn sie erwischt wird.
    Das mit dem Fahren war aber eine Demonstration des Widerstandes im alltäglichen Leben. Sie hat sich praktisch nur ausgezogen, fotografiert und eben mit den Zensuren etwas sagen wollen.
    Ich finde eben die fahrenden Frauen mutiger, aber dennoch nciht so provokant wie die nackte Künstlerin.

  8. #78
    Esseker
    * unnötig provokativ!

  9. #79
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Haha, eine Schwarze, die sich in einem Bus mal vorne gesetzt hat und sich weigerte, sich hinten zu setzen, hat angeblich auch nichts für die Rechte der Schwarzen in Amerika bewirkt...

  10. #80
    Esseker
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Haha, eine Schwarze, die sich in einem Bus mal vorne gesetzt hat und sich weigerte, sich hiinten zu setzen, hat angeblich auch nichts für die Rechte der Schwarzen in Amerika bewirkt...
    Aber genau das ist ja der Unterschied! Die schwarze Frau hat das im alltäglichen Leben gemacht! Das ist mutig und gleichzeitig nicht so krankhaft provokativ. Damit hat die mehr bewegt, als die Künstlerein bewegen wird.

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kampf gegen Rassismus
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 21:57
  2. gegen Rassismus !
    Von hamza m3 g-power im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 20:40
  3. Rassismus-Strafe gegen Serbien
    Von Grasdackel im Forum Sport
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 14:04
  4. Rassismus/Gewalt gegen Deutsche
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 00:55
  5. Rassismus gegen Muslime in Makedonien!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 29.12.2004, 22:43