BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 49 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 487

Warum wir Albaner keine Moslems sein können

Erstellt von Lucky Luke, 26.12.2008, 19:53 Uhr · 486 Antworten · 23.230 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Deda Mraz

    Registriert seit
    04.08.2007
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von PEJANI Beitrag anzeigen
    Wir wurden doch zwangs-konvertiert..?
    um der devsirme zu entgehen haben viele konvertiert!
    ich meine stell dir vor du hast einen sohn und der wird dir weggenommen, gibt es für einen vater oder eine mutter schlimmeres? wo doch viele ihr eigenes leben für die kinder gegeben hätten.
    so gesehen wurde sogar freiwillig konvertiert damit umging man die sammlung!

    ich finde das sind mitunter die schlimmsten greueltaten die man begehen kann - menschen ihre kinder wegzunehmen, die dann sogar im zweifelsfall gegen ihre eigene familie vorgehen mussten sie haben es nicht gewusst aber die familien hatten immer diese angst dabei, ich meine wie krank gehts eigentlich

    unter diesem gesichtspunkt ist es doch VIEL einfacher irgendeinen glauben anzunehmen und ihn so tolerant wie möglich auszulegen wie dies eben am balkan auch passierte (sehr tolerant gelebter islam, keine fundis).
    dann blieben einem die kinder und selbst wenn zuvor bereits gesammelt wurde wurden die burschen nicht mehr gegen ihre sippe eingesetzt.

    und wer von uns kann jemand eine konversion unter diesen umständen verübeln?

  2. #72
    benutzer1
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Bist du so dumm oder stellst du dich nur so dumm!? Hast du meine Frage nicht verstanden! Wenn du nichts konstruktives zum Thema zu sagen hast, verschwinde aus meinem Thread!! Der Titel heisst nämlich nicht, Dumme meldet euch!

    Tzz.. bist doch selber dumm.


    Zeigt nicht gerade von sehr viel Stärke, wenn man gleich beleidigend wird. =)


    Wie du ja sicherlich weißt, hatte Mohammed ( Allahs Friede sei mit ihm) 9 Frauen. Doch er begrenzte die Zahl der Ehefrauen auf vier. Daraus is' zu entnehmen, dass er sich nicht als Vorbild aufspielte.
    Dennoch nahmen ihm ja seine Zeitgenossen die Tatsache, dass er so viele Frauen hatte nicht übel im Gegensatz zu den heute Lebenden. Damals bewunderten sie dies, da die Zahl der Frauen seit Salamons Zeiten ein gewissen Maßstab der Macht widerspiegelte.
    Auf jeden Fall um nicht vom Thema abzuschweifen, war der Prophet (Allahs Friede sei auf ihm) ein Mensch und sah sich nicht als Perfektion an, denn der Mensch is' nicht dazu fähig perfekt zu sein, was er im Sinne Allah's auch nicht sein muss. Jeder Mensch hat seine Schwäche, die er anerkennen sollte und Allah fordert vom Menschen nichts, was er nicht vollbringen könnte, nur das, was ihm möglich is' und bringt für unsere menschliche Schwäche Verständnis entgegen.
    Anders als im Christentum, wo der Prophet Jesus (Allahs Friede sei auf ihm) als Gott selbst angesehen (Dreifaltigkeit) wird und somit ein Idealbild und die Perfektion in ihm gesteckt haben müsste, wird im Islam sowohl Jesus als auch Mohammed (Allahs Friede sei auf ihm) als ein Mensch sowie du und ich es sind angesehen.

    Also es stimmt, dass zur damaligen Zeit die Heirat zwischen Cousinnen und Cousins ersten Grades nichts Ungerwöhnliches war und somit erlaubt ist und dass heutzutage es noch in manchen Kreisen auch üblich ist, aber dass nun jeder Moslem diesem nacheifern soll, entspricht nicht der Wahrheit.
    Der muslimischen Frau und dem muslimischen Mann ist es noch immer selbst gestellt, welche Person er heiratet und welche nicht.


    Darum können Albaner gewiss auch Moslems sein.

  3. #73

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Also es stimmt, dass zur damaligen Zeit die Heirat zwischen Cousinnen und Cousins ersten Grades nichts Ungerwöhnliches war und somit erlaubt ist und dass heutzutage es noch in manchen Kreisen auch üblich ist, aber dass nun jeder Moslem diesem nacheifern soll, entspricht nicht der Wahrheit.
    Der muslimischen Frau und dem muslimischen Mann ist es noch immer selbst gestellt, welche Person er heiratet und welche nicht.

    Darum können Albaner gewiss auch Moslems sein.

    Ich freue mich jedesmal, etwas neues gelesen zu haben, meinen Erkenntnishorizont erweitern zu können. Doch werden gelegentlich Inhalte eingepflegt, die mit der Realität, also der gelebten Praxis, ganz und gar nichts zu tun haben. Ich weiß nicht, wie viele Moslems ich zu der oben in fett zitierten Behauptung bereits gefragt habe, es sind sehr viele gewesen, weil ich auch beruflich einen vertrauenwürdigen großen Menschenkreis um mich habe. Alle haben durchweg andere Inhalte als Antwort angeboten. Ja, selbst ein dem Grunde nach aufgeschlossener Studienkollege hatte sich einst tatsächlich dem elterlich/islamischen Druck gebeugt und hat einer Kennenlernehe zugestimmt bzw. zustimmen müssen.

    Aus meiner Sicht erscheint es nicht nachvollziehbar, so in Phantasie zu verfallen und die Realität so anders wiederzugeben. ahrscheinlich deswegen, weil sie, würde man sie auch als solche wie sie sich einem bietet, die nötige Kraft hätte, um das einem Menschen auferlegte Zwangs- und Verhaltenskorsett aufzusprengen, auf ewig.
    Eine solche Sprengung wäre jedoch mehr als wünschenswert.

  4. #74

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Cousine heiraten und dann sein Fleisch und Blut ficken und mit ihr Kinder kriegen, also bei uns Serben und generell Christen denke ich mal ist das so was von perverses und abartiges das topt fast nichts mehr.


    Bei uns (Orthodoxen) darf erst die 6 oder 7 Generation wieder verheiraten.

  5. #75
    benutzer1
    Tut mir Leid.
    Ich hätte hinzufügen müssen, dass eine Muslima nur einen Moslem heiraten soll. Das kann auch ein ehemaliger Christ sein, der zum Islam konvertiert ist.
    Ein Moslem jedoch darf auch eine Jüdin oder Christin heiraten.

    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Ich freue mich jedesmal, etwas neues gelesen zu haben, meinen Erkenntnishorizont erweitern zu können.
    Das freut mich.

    Doch werden gelegentlich Inhalte eingepflegt, die mit der Realität, also der gelebten Praxis, ganz und gar nichts zu tun haben.
    Du solltest zwischen dem, was den Menschen laut dem Koran bzw. nach dem Islam den Menschen vorgeschrieben ist zu vollbringen und dem, was die Menschen daraus machen, zu differenzieren.

    Ich weiß nicht, wie viele Moslems ich zu der oben in fett zitierten Behauptung bereits gefragt habe, es sind sehr viele gewesen, weil ich auch beruflich einen vertrauenwürdigen großen Menschenkreis um mich habe. Alle haben durchweg andere Inhalte als Antwort angeboten. Ja, selbst ein dem Grunde nach aufgeschlossener Studienkollege hatte sich einst tatsächlich dem elterlich/islamischen Druck gebeugt und hat einer Kennenlernehe zugestimmt bzw. zustimmen müssen.
    Ja arrangierte Ehen und Zwangsehen sind meiner Meinung nach kulturelle Aspekte die der Nation zugeschrieben sind und haben wenig mit dem islam zu tun. Zwangsehen sind verboten nach dem Islam.

    Aus meiner Sicht erscheint es nicht nachvollziehbar, so in Phantasie zu verfallen und die Realität so anders wiederzugeben. ahrscheinlich deswegen, weil sie, würde man sie auch als solche wie sie sich einem bietet, die nötige Kraft hätte, um das einem Menschen auferlegte Zwangs- und Verhaltenskorsett aufzusprengen, auf ewig.
    Eine solche Sprengung wäre jedoch mehr als wünschenswert.
    Wie gesagt, ich schrieb lediglich auf wie es nach dem Islam sein sollte und ist und wie Menschen dies jetzt vollziehen und die Art und Weise wie sie Manches umsetzen ist ihnen überlassen.
    Deswegen find ich's nicht gerade nicht sehr nett zu meinen, dass aufgrund der Tatsache, dass Menschen aufgrund von Wissendefizite den Islam falsch ausleben, diejenigen, die sich bemühen ihn richtig auszuleben und ihr Geschriebenes mit dem Recht des Islams übereinstimmt als nicht der Realität in Auge sehende und in eine Illusion verfallende Menschen betitelt werden.

  6. #76

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Tut mir Leid. Ich hätte hinzufügen müssen, dass eine Muslima nur einen Moslem heiraten soll. Das kann auch ein ehemaliger Christ sein, der zum Islam konvertiert ist.
    Ein Moslem jedoch darf auch eine Jüdin oder Christin heiraten.
    wird ja noch schlimmer, es ist ein direkter Befehl.

    Wie gesagt, ich schrieb lediglich auf wie es nach dem Islam sein sollte und ist und wie Menschen dies jetzt vollziehen und die Art und Weise wie sie Manches umsetzen ist ihnen umleben.
    Deswegen find ich's nicht gerade nicht sehr nett zu meinen, dass aufgrund der Tatsache, dass Menschen aufgrund von Wissendefizite den Islam falsch ausleben, diejenigen, die sich bemühen ihn richtig auszuleben und ihr Geschriebenes mit dem Recht des Islams übereinstimmt als nicht der Realität in Auge sehende und in eine Illusion verfallende Menschen betitelt werden.
    da du auf mein Post reagiert hast, werde ich gerne erwidern: Das alles ist irreal, was du von dir gibst. Und da es irreal ist, kann es nur abgelehnt werden. Andernfalls wäre die Relation nicht so, wie sie sich jetzt bietet, sondern anders, ähnlich der %-Anteile derjenigen, die sich z.B. nicht an das demokratische Gesetz bzw. das Strafgesetzbuch halten: verschwind gering.

    Als Realist kann ich sowas nur ablehnen, als Humanist erst recht.

    Mir ist aber bekannt, daß viele Menschen sich lieber führen lassen wollen, weil sie es als außerordentlich kompliziert und komplex erachten (wie mir einer schrieb), die eigene Meinung zu prägen. Einfacher ist da die blinde Einhaltung etwaiger Gebote und Verbote, da kann man notfalls im göttlischem Auftrag auch einen über den Kopp ziehen, und dann zur Beichte gehen - Gott entschuldigt ja alles (angeblich).

  7. #77

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    Cousine heiraten und dann sein Fleisch und Blut ficken und mit ihr Kinder kriegen, also bei uns Serben und generell Christen denke ich mal ist das so was von perverses und abartiges das topt fast nichts mehr.


    Bei uns (Orthodoxen) darf erst die 6 oder 7 Generation wieder verheiraten.
    Würde ich auch nie machen als Katholike. Aber naja so bleibt es halt reinrassig... aber ich glaub wenn man mit der Cousine ein Kind hat ist das Kind jetztz nicht verkrüppelt( bzw. das die Wahrtscheinlichkeit sehr hoch ist das es Einschränkungen hat
    )wie bei einem Bruder Schwester Kind oder??

  8. #78
    benutzer1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    wird ja noch schlimmer, es ist ein direkter Befehl.
    Gesetz. Ordnung.


    da du auf mein Post reagiert hast, werde ich gerne erwidern: Das alles ist irreal, was du von dir gibst. Und da es irreal ist, kann es nur abgelehnt werden. Andernfalls wäre die Relation nicht so, wie sie sich jetzt bietet, sondern anders, ähnlich der %-Anteile derjenigen, die sich z.B. nicht an das demokratische Gesetz bzw. das Strafgesetzbuch halten: verschwind gering.
    Es is' nicht irreal. Meine Familie is' auch muslimisch und bei uns werden keine Zwangehen durchgeführt. Arrangierte Ehen gibt es da und hier mal. Aber daran is' ja nichts verwerflich, denn das letzte Wort haben noch immer die zwei Personen, die einander vorgestellt werden.
    Ich hab viele Bekannte und Freundinnen, die anderer Nationen entstammen wie zum Beispiel aus Algerien, Marokko, Pakistan, Türkei usw.usf., bei denen Zwangsehen auch nicht der Fall sind.

    Als Realist kann ich sowas nur ablehnen, als Humanist erst recht.
    Mir ist aber bekannt, daß viele Menschen sich lieber führen lassen wollen, weil sie es als außerordentlich kompliziert und komplex erachten (wie mir einer schrieb), die eigene Meinung zu prägen. Einfacher ist da die blinde Einhaltung etwaiger Gebote und Verbote, da kann man notfalls im göttlischem Auftrag auch einen über den Kopp ziehen, und dann zur Beichte gehen - Gott entschuldigt ja alles (angeblich).
    Führen lassen???

    Es is' viel schwieriger sich strikt an etwas zu halten, in manch einer Hinsicht menschliche Triebe und Lüste zu unterdrücken, selbst zurückstecken, sich zu beherrschen, auf manches zu verzichten als allem freien Lauf zu lassen und sich voll und ganz seiner Triebe und Lust hinzugeben...

    Du hälst dich doch auch an das Gesetz der BRD, bist du nun aufgrunddessen nur eine Marionette der BRD und bist nicht dazu in der Lage dir dein eigenes Bild und deine eigene Meinung zu bilden??
    Ich bezweifel... Ich denke eher, dass du mit dessen übereinstimmst und deswegen dich auch daran hälst und wieso soll es anders sein, was Religionsanhänger anbelangt???

  9. #79

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von Fenomen Beitrag anzeigen
    Würde ich auch nie machen als Katholike. Aber naja so bleibt es halt reinrassig... aber ich glaub wenn man mit der Cousine ein Kind hat ist das Kind jetztz nicht verkrüppelt( bzw. das die Wahrtscheinlichkeit sehr hoch ist das es Einschränkungen hat
    )wie bei einem Bruder Schwester Kind oder??
    Kommt drauf an welchen grades. Aber bei den Albanern ist es eben nicht so, das ist bei den genau so pervers und tabu seine Cousine zu heiraten ich hatte das Thema schon oft mit Albanern gleiches zählt glaube für unsere Yugo Moslems.

  10. #80

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Gesetz. Ordnung.
    Gesetz ist kein Edikt

    Es is' nicht irreal. Meine Familie is' auch muslimisch und bei uns werden keine Zwangehen durchgeführt. Arrangierte Ehen gibt es da und hier mal. Aber daran is' ja nichts verwerflich, denn das letzte Wort haben noch immer die zwei Personen, die einander vorgestellt werden.
    Ich hab viele Bekannte und Freundinnen, die anderer Nationen entstammen wie zum Beispiel aus Algerien, Marokko, Pakistan, Türkei usw.usf., bei denen Zwangsehen auch nicht der Fall sind.
    Einige Beispiele, Rosinen im Kuchen, können manchmal die Augen sehr schnell verkleben, die freie Sicht stark hindern

    Führen lassen???
    Es is' viel schwieriger sich strikt an etwas zu halten, in manch einer Hinsicht menschliche Triebe und Lüste zu unterdrücken, selbst zurückstecken, sich zu beherrschen, auf manches zu verzichten als allem freien Lauf zu lassen und sich voll und ganz seiner Triebe und Lust hinzugeben...
    ja führen zu lassen, tue dies , tue das, etc.

    Du hälst dich doch auch an das Gesetz der BRD, bist du nun aufgrunddessen nur eine Marionette der BRD und bist nicht dazu in der Lage dir dein eigenes Bild und deine eigene Meinung zu bilden??
    Ich bezweifel... Ich denke eher, dass du mit dessen übereinstimmst und deswegen dich auch daran hälst und wieso soll es anders sein, was Religionsanhänger anbelangt???
    Tut mir leid, ich habe die Angewohnheit, eine Diskussion zu beenden, wenn man mir mit dieser Ausrede kommt.

    Offensichtlich kannst du die Inhalte und deren weittragende inhaltliche Bedeutung nicht unterscheiden, bzw. kennst um ihr Wesen nicht.
    Ich empfehle dir hier, bei unserem Freund Crane ein Grundschulseminar zur Thematik zu nehmen.

    Nochmal:
    Als Humanist kann man sowas nur ablehnen, Christentum und Islam.

    Danke und Ende.

Seite 8 von 49 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kroaten können keine Terroristen sein, weil...
    Von Perun im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 20:58
  2. 10 Gründe warum Kroaten keine Terroristen werden können
    Von Pray4Hope im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 14:04
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 00:20
  4. warum albaner keine terroristen sein können
    Von Tiraner im Forum Rakija
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 00:07