BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 101

albaner schützen serbische kirchen....

Erstellt von rockafellA, 28.02.2009, 14:43 Uhr · 100 Antworten · 4.675 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Pjetër Bogdani

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    764
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    Und du bist ein Schandfleck unserer Nation
    und das du aus Mitrovica kommst bezweifle ich.
    Solche "coolen" Leute wie du sind eher in Gjakova oder Klina zu treffen.
    Diese harten Katholiken- die es in ihrer Gegend leicht haben über andere
    Religionen den Mund aufzumachen.

    Kurze Frage: Kannst du auch ein Kreuz (3D-Kette )
    in Mitrovica tragen ohne das die Leute dich komisch ansehen???

    Ich glaube nicht.

    oh na großartig jetzt kommt natürlich wieder der türke ,der meine feststellung zu wiederlegen versucht, weil er ein muslime ist


    hätten wir das gemacht, wärn wir heute besser dran
    doch die meisten von uns haben die religion des tükisch-muslimischen okkupatoren/ barbaren angenommen und behalten


    und zu deiner frage: nein, kann ich nicht, denn der islamismus im kosovo ist am stärksten in unserer stadt zu spüren

    ps. findest du es toll, dass man als gläubiger albanischer christ kein kreuz tragen kann ohne von irgendwelchen talibanen angemacht zu werden? findest du es so tol, dass unsere stadt so ´´tolerant´´ ist?

  2. #32
    Avatar von Pjetër Bogdani

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    764
    Zitat Zitat von puella Beitrag anzeigen
    boah pjeter glaubst du nicht du gehst ein bisschen zu weit?

    nein, wieso denn?

    es ist genau so wie ich gesagt habe

    schau dir mal die geschichte der stat belgrad an
    nach dem die serben die stadt von den barbaren zurückerobert hatten, war das erste was sie taten ihre ganzen hinterlassenschaften ( moscheen etc.) schön in die luft zu jagen weil sie eben nicht serbisch waren und die serben unter den muslimischen barbaren gelitten haben

    und wa sfindest du daran jetzt übertrieben bzw schlecht?

  3. #33

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Auch wenn ich nicht sehr religiös bin aber trotzdem an Gott glaube und tolerant gegen andere religionen bin wiel ich denke das jede relgion am schluss an einem Gott glaubt,hast du Pjeter noch lange nicht das recht was schlechtes gegen eine religion zu reden,du bist nur ein Loser der nichts kann...

  4. #34

    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    8.629
    Zitat Zitat von Pjetër Bogdani Beitrag anzeigen
    nein, wieso denn?

    es ist genau so wie ich gesagt habe

    schau dir mal die geschichte der stat belgrad an
    nach dem die serben die stadt von den barbaren zurückerobert hatten, war das erste was sie taten ihre ganzen hinterlassenschaften ( moscheen etc.) schön in die luft zu jagen weil sie eben nicht serbisch waren und die serben unter den muslimischen barbaren gelitten haben

    und wa sfindest du daran jetzt übertrieben bzw schlecht?

    ähm pjeter nur zur erinnerung dein post..


    Zitat Zitat von Pjetër Bogdani Beitrag anzeigen
    ich kann nciht verstehen, wieso die serben dieses eine haus der türkisch-muslimischen barbaren da gelassen haben, wenn sie doch alles andere in die luft gejagt haben? ( was ich übrigens sehr sehr gut finde)

    ich finde die se moschee ist sowieso ein schandfleck in belgrad

    eine moschee ist ebenso ein gotteshaus wie eine kirche und du bezeichnest diese als schandfleck??

    findest du es gut wenn kirchen in die luft gejagt werden? nicht oder? wieso soll dass dann mit moscheen passieren?

  5. #35
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Oh bübübübübü... Die armen Serben, zum Glück ist der Gayreekstyle, der Verfechter des Serbentums, da.


    Thaqi war mal dein Zuhälter? Krass, erzähl mal mehr davon.
    Also Hobbit, ich erklärs dir
    Du machst auf die fette Friedenspfeiffe, dabei bist du nicht besser als deine verhassten Cetniks, raffst du´s jetzt?
    Den ganzen Tag, lese ich von dir Möchtegern-Jude und deinem Kindergarten nicht´s anderes als wie scheisse doch die Serben sind, du glaubst wirklich ich hab ein Problem mit dem Albanern an sich? nee...

    Thaqi? Wer ist das? Dein Stecher?

    Bi-lan

  6. #36
    pqrs
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Also Hobbit, ich erklärs dir
    Du machst auf die fette Friedenspfeiffe, dabei bist du nicht besser als deine verhassten Cetniks, raffst du´s jetzt?
    Den ganzen Tag, lese ich von dir Möchtegern-Jude und deinem Kindergarten nicht´s anderes als wie scheisse doch die Serben sind, du glaubst wirklich ich hab ein Problem mit dem Albanern an sich? nee...
    Richtig, ich jammer den ganzen Tag über Serben rum.

    Und wenn schon machst du hier einen auf Friedenspfeiffe, nicht ich. Ich habs nicht nötig andere Nationalitäten in den Arsch zu kriechen wie du es bei Serben machst und so tun als wäre man für Frieden. Und die Serben können sich selbst verteidigen, da brauchts nicht noch einen schwulen Gyrosfresser wie dich dazu, der sowieso nur so tut als ginge es ihm nur um Unrecht gegenüber Serben.

    Steh lieber zu deiner wahren Einstellung, ist viel gesünder.

    Bevor du mit Judenkram ankommst, mit einer Religion sympathisieren ist nicht gleich Arschkriechen.
    Thaqi? Wer ist das? Dein Stecher?

    Bi-lan
    Nein, er ist es nicht. Komisch das du ablenkst.

  7. #37
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Richtig, ich jammer den ganzen Tag über Serben rum.

    Und wenn schon machst du hier einen auf Friedenspfeiffe, nicht ich. Ich habs nicht nötig andere Nationalitäten in den Arsch zu kriechen wie du es bei Serben machst und so tun als wäre man für Frieden. Und die Serben können sich selbst verteidigen, da brauchts nicht noch einen schwulen Gyrosfresser wie dich dazu. der sowieso nur so tut als ginge es ihm nur um Unrecht gegenüber Serben.

    Steh lieber zu deiner wahren Einstellung, ist viel gesünder.

    Bevor du mit Judenkram ankommst, mit einer Religion sympathisieren ist nicht gleich Arschkriechen.

    Nein, er ist es nicht. Komisch das du ablenkst.



    HAHA JUDE

    jUDE UND mUSLIM.... wusste es nicht das es so ehen gibt oder gab

    DU BIST proisrael WOHER KAM EIGENTLICH DEIN OPA ODER oMA DAS ER jUDE WAR jUGOSLAWIEN? WEIL isRAEL IST JA EIN EINWANDDERERLAND

  8. #38
    pqrs
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    HAHA JUDE

    jUDE UND mUSLIM.... wusste es nicht das es so ehen gibt oder gab

    DU BIST proisrael WOHER KAM EIGENTLICH DEIN OPA ODER oMA DAS ER jUDE WAR jUGOSLAWIEN? WEIL isRAEL IST JA EIN EINWANDDERERLAND
    Wie schön das du deinen Landsmann verteidigst.


    Hier:

    Juden mit albanischem Hintergrund in Kultur und Politik
    Es gibt eine Reihe von Menschen jüdischer Abstammung mit Wurzeln oder Verbindungen zu Albanien, die in Kultur und Politik eine gewisse Bedeutung hatten oder noch haben, z.B. der Postminister des erstmals 1912 unabhängig gewordenen Albaniens, Lef Nosi, war ein zur Orthodoxie konvertierter Jude Verwandte von ihm leben bis heute in Tirana. Alexander Moissi (Aleksandër Moisiu; 1879-1935): Schauspieler am Wiener Burgtheater und Mitbegründer der Salzburger Festspiele – war albanisch-jüdischer Abstammung – wie natürlich auch der mit ihm verwandte heutige Präsident der Republik Albanien, Alfred Moisiu (geb. 1929). Ein Urenkel von Alexander Moissi ist der deutsche Schauspieler Gedeon Burkhard (geb. 1969; bekannt aus der Krimi-Serie «Kommissar Rex»): auch er hat also jüdisch-albanische Wurzeln. Ein bedeutender Jude in Albanien war auch der Übersetzer Robert Schwarz/Shvarc, der bis zu seinem Tode (2003) in Albanien blieb; sein Sohn Edvin schreibt häufig in albanischen Zeitungen über Juden, Judentum, Antisemitismus. Es gab jüdische Wissenschaftler, die keine biographische Verbindung zu Albanien hatten, sich aber mit albanischer Kultur, Sprache oder Geschichte beschäftigten – so der Wiener Linguist Norbert Jokl (*1877), der 1942 auf dem Transport ins KZ umgekommen ist; mit ihm ging sein Manuskript eines Etymologischen Wörterbuchs der albanischen Sprache verloren. Ein Historiker, der sich durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der albanischen Geschichte des Spätmittelalters einen Namen gemacht hat, war kroatischer Jude: Milan von Šufflay (1879-1931). Zwar lebte und lehrte er in Kroatien, doch die albanische Regierung unterstützte seine Forschungen maßgeblich; etwa sein gewaltiges Projekt der Acta Albaniae Band III.


    http://www.david.juden.at/kulturzeitschrift/70-75/73-ramaj.htm


    Sogar Judenseite.


    So viel zu, es gibt keine jüdischen Albaner.


    PS: Er kam aus Albanien mein jüdischer Uropa.

  9. #39
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Richtig, ich jammer den ganzen Tag über Serben rum.

    Und wenn schon machst du hier einen auf Friedenspfeiffe, nicht ich. Ich habs nicht nötig andere Nationalitäten in den Arsch zu kriechen wie du es bei Serben machst und so tun als wäre man für Frieden. Und die Serben können sich selbst verteidigen, da brauchts nicht noch einen schwulen Gyrosfresser wie dich dazu, der sowieso nur so tut als ginge es ihm nur um Unrecht gegenüber Serben.

    Steh lieber zu deiner wahren Einstellung, ist viel gesünder.

    Bevor du mit Judenkram ankommst, mit einer Religion sympathisieren ist nicht gleich Arschkriechen.
    Nein, er ist es nicht. Komisch das du ablenkst.
    Gyrosfresser? So siehts also in deinem Fettkopp aus

    Ich tue so? Du tust doch so als wären alle Albaner DIE GERECHTEN und jeder einzelne Serbe ein wandelndes Scheisshaus... Ich verteidige die Serben weil´s mich ankotzt wie du und deine anderen Hunde hier immer über die Serben hetzt du fettes Schwein...

    Ablenken? Wie du mir schon geraten hast... "steh lieber zu deiner wahren Einstellung hhöhööhöhö"

    Homo

    Was meine wahre Einstellung angeht: Ich bin gegen zionistische und rassistische Scheisshaufen wie dich, du kannst gerne meine Beiträge der letzten Monate checken, nichts gegen Türken, nur gegen rassistische Pussy´s wie dich

    Es stimmt, ich hab stark gegen Albaner gehetzt, aber nur weil ihr hier die größten Antiserben seid, gibt zum Glück so welche wie Akzeptolera sweetsour rrushja und andere die was besseres zu tun haben

  10. #40
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Wie schön das du deinen Landsmann verteidigst.


    Hier:

    Juden mit albanischem Hintergrund in Kultur und Politik
    Es gibt eine Reihe von Menschen jüdischer Abstammung mit Wurzeln oder Verbindungen zu Albanien, die in Kultur und Politik eine gewisse Bedeutung hatten oder noch haben, z.B. der Postminister des erstmals 1912 unabhängig gewordenen Albaniens, Lef Nosi, war ein zur Orthodoxie konvertierter Jude Verwandte von ihm leben bis heute in Tirana. Alexander Moissi (Aleksandër Moisiu; 1879-1935): Schauspieler am Wiener Burgtheater und Mitbegründer der Salzburger Festspiele – war albanisch-jüdischer Abstammung – wie natürlich auch der mit ihm verwandte heutige Präsident der Republik Albanien, Alfred Moisiu (geb. 1929). Ein Urenkel von Alexander Moissi ist der deutsche Schauspieler Gedeon Burkhard (geb. 1969; bekannt aus der Krimi-Serie «Kommissar Rex»): auch er hat also jüdisch-albanische Wurzeln. Ein bedeutender Jude in Albanien war auch der Übersetzer Robert Schwarz/Shvarc, der bis zu seinem Tode (2003) in Albanien blieb; sein Sohn Edvin schreibt häufig in albanischen Zeitungen über Juden, Judentum, Antisemitismus. Es gab jüdische Wissenschaftler, die keine biographische Verbindung zu Albanien hatten, sich aber mit albanischer Kultur, Sprache oder Geschichte beschäftigten – so der Wiener Linguist Norbert Jokl (*1877), der 1942 auf dem Transport ins KZ umgekommen ist; mit ihm ging sein Manuskript eines Etymologischen Wörterbuchs der albanischen Sprache verloren. Ein Historiker, der sich durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der albanischen Geschichte des Spätmittelalters einen Namen gemacht hat, war kroatischer Jude: Milan von Šufflay (1879-1931). Zwar lebte und lehrte er in Kroatien, doch die albanische Regierung unterstützte seine Forschungen maßgeblich; etwa sein gewaltiges Projekt der Acta Albaniae Band III.


    http://www.david.juden.at/kulturzeitschrift/70-75/73-ramaj.htm


    Sogar Judenseite.


    So viel zu, es gibt keine jüdischen Albaner.


    PS: Er kam aus Albanien mein jüdischer Uropa.
    Achja, und dass solche Spasti´s wie du oder andere Idioten hier über AlbNYC herziehen nur weil er ein Christ ist, ist ja sowieso die Doppelmoral hier

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbische Orthodoxe-Kirchen in den USA, Kanada und Australien
    Von kollegah im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 14:21
  2. (Serbische Klöster und Kirchen Kosovo Metohija)
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 10:37
  3. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 16:42
  4. KFOR schützt ab sofort 2 wichtige Serbische Kirchen
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 17:28