BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 120

Albaner und Türken - Freunde oder Feinde?

Erstellt von kapllani, 09.07.2012, 20:38 Uhr · 119 Antworten · 16.732 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    aber eine Liebe zu dennen zu haben ist einfach Ehrenlos.
    wer bekennt sich zu sowas? apropo liebe, ich kenne ein paar katolokis die mit türkinen verheiratet sind und sind stolz drauf..

    und unterlass bitte solche behauptungen, du weiß natürlich das die türken seit mehr als 100 jahren weg sind?

  2. #62
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Gabriel1444 Beitrag anzeigen
    Da hier in Deutschland ohnehin 90% Turkobaner leben würd ich nicht auf deren Posts hier vertrauen. Denk das hängt eher mit den Religionen zusammen. Ein christlicher Albaner hasst für gewöhnlich alles türkische weil es mit 500 Jahre Terror,Unterdrückung,Vergewaltigung,Mord etc. zusammenhängt. Genauso wie jeder christliche Grieche,Serbe,Kroate,Bulgare,Fyromane,Rumäne. Turkobaner schweigen ihre Vergangenheit einfach tot und sind meistens ohnehin türkische Mischlinge. Rrofte Skenderbeu

    PS: Mein bester Freund ist Kroate
    Von Orthodoxen habe ich nie einen Türkenhass erlebt als von euch katholisches Maloks, meist aus Region Kosovo und Nordalbanien.

  3. #63

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Es geht, laut Christentum können auch Nichtchristen in den Himmel kommen. Es kommt auch ihren Lebensstil drauf an. Und hört auf abzustreiten. Der Islam kam nie freiwillig zu den Albanern. Es gab sicher bei dem Einen oder Anderen eine freiwillige Konvertierung wie auch in der Gegenwart, aber der grösste Teil konvertierte durch Knabenlese, finanziellen Zwang, Exkomunion (Mörder, Verbrecher, Bigamie) oder weil er seinen Glauben nicht ausüben konnte, weil wegen Druck der Osmanen es Priestermangel gab. Es ist schön und gut, wenn heutige muslimische Albaner ihrem Glauben nachgehen, aber auf der einen Seite Skenderbeg zu huldigen oder wenigstens Stolz auf seine Flagge zu sein und Gleichzeitig die Türken als Brüder zu sehen und derren unmenschliche Gräuel der Vergangenheit als "ist passiert und lange her" zu verschönern, aber auf der anderen Seite Griechen und Serben zu hassen weil diese Albaner getötet haben in der Vergangenheit, zeugt nur von Heuchlerei und religiösem Fanatismus.
    Wie ihr takalika immer die alte zeit mit den osmanen dramatisieren müsst euch stört heute doch nur unsere religion mehr nicht
    die albaner wurden freiwillig zu muslimen weil für uns das christentum keinen besonderen wert hatte drenica e kuqe wurde nie von den osmanen erobert und
    drenica e pashes war vielleicht gerade mal 70 jahre lang osmanisch und trotzdem sind ALLE bewohner muslime weil wir den islam freiwillig angenommen haben.

  4. #64

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Naja egal, macht was ihr wollt, aber in den Augen christlicher Albaner seid ihr einfach nur schwach und ehrenlos am Arsch der Türken zu schnuppern. Ökonomische Freunde ist ja schön und gut, aber eine Liebe zu dennen zu haben ist einfach Ehrenlos.
    schwach ?
    wer hat die albanischen gebiete wieder befreit die muslime oder die christen
    wer hat die kriege gegen die cetniks in den weltkriegen, balkankriegen oder später im Kosova Krieg geführt immer waren es nur die muslime
    die katholiken haben immer nur zugeschaut

  5. #65
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Turkobaner

    Manche sind wohl im Kopf noch im 15 Jahrhundert.

    PS: Nein kommt mir nicht damit an, ich scheiss auf Religionen.

  6. #66
    Avatar von kapllani

    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    ich wusste du wirst mit diesem Youtubefilmchen kommen

    skanderbeg hat verrat befürchtet deswegen ließ er muslime die den glauben des "feindes" hatten hinrichten
    er hat das nicht getan weil er so ein stolzer christe war die kastriotis hielten nie viel von religion sie haben religionen benutzt


    Faszinierend für uns ist der Umstand, daß Gjon Kastrioti je nach Opportunität seine Religion wechselte. Dazu schrieb der albanische Historiker, Politiker und orthodoxe Bischof Fan Noli in seiner Skanderbeg-Biographie: "In religiösen Dingen war Johannes Kastrioti ein typischer Albaner. Er war kein fanatischer Anhänger irgendeines Glaubens, sondern wechselte ihn entsprechend seinen sich ändernden politischen Orientierungen. Er war römisch-katholisch als Verbündeter Venedigs 1407; er war griechisch-orthodox als Parteigänger Stefan Lazarevics von Serbien 1419 bis 1426; er war Moslem als Alliierter Murats II. von 1430 bis 1438;"...

    Der scheinbar leichtfertige Umgang mit den Religionen hatte mindestens zwei Ursachen: Wichtiger als Religion war dem Albanern der kriegerische Erfolg und Toleranz Andersgläubigen gegenüber war schon damals üblich und wurde ja auch von den Türken geübt...

    Auch der große Skanderbeg folgte in dieser Hinsicht dem Beispiel seines Vaters und trug damit zweifellos nicht unwesentlich dazu bei, daß dieses Verhalten Tradition in Albanien bis in die Neuzeit blieb"

    Albanien - Christine “von” Kohl - Google Books

    achja was adem jashari angeht so kann bleibt er für mich der größte held
    Ohne mich hier jetzt unbeliebt machen zu wollen, muss ich aber etwas zu diesem Beitrag sagen, weil mir so einiges, was diese Christine von Kohl von sich gibt, gegen den Strich geht, bzw. den Tatsachen oder besser gesagt, meinen Erfahrungen widerspricht.
    Wie die Albaner zur Religion stehen ist meiner Meinung nach eine bis heute ungeklärte Sache. Sicherlich kann man sagen, dass diese nie einen derart wichtigen Stellenwert eingenommen hat, wie bei anderen Völkern des Balkans, die trotz jahrhundertelanger Herrschaft nicht zum Islam übergetreten sind. Allerdings möchte ich hier festhalten, dass dies und auch die Tatsache, dass es nie irgendwelche nennenswerte Konflikte zwischen christlichen und muslimischen Albanern gegeben hat, uns nicht zum Schluss verleiten sollte, dass Religion nie einen wichtigen Stellenwert in unserer Kultur eingenommen hat - allein schon die Meinungsverschiedenheiten zwischen Christen und Muslime in diesem Forum bestätigen dies. Natürlich hat die Religion eine wichtige Rolle für uns gespielt, nicht ums sonst schrieb Pashko Vasa: Shqiptarë mos shikoni xhamia edhe kisha, feja e shqiptarit asht Shqiptaria". Die Existenz dieser Vielzahl an Religionen unter uns Albanern war der nationalen Relindja-Bewegung sogar ein Dorn im Auge, sodass man eben nicht auf die religiöse Schiene lief, um unsere Nation zu definieren, sondern sich anderen Aspekten, wie beispieslweise der Sprache widmete.

    Das wollte ich nur mal gesagt haben. Heute verliert die Religion sicherlich mehr denn je an Bedeutung, vielleicht ist das auch besser so.

  7. #67
    Avatar von Assassino

    Registriert seit
    13.07.2012
    Beiträge
    45
    Viele osmanische Wezire waren Albaner. Der Verfasser der türkischen Nationalhymne Mehmet Akif Ersoy ist ebenfalls ein Albaner.

    Das Albaner und Türken feinde sind höre ich jetzt zum ersten mal.. ich sehe Albaner als Freunde

  8. #68

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Naja egal, macht was ihr wollt, aber in den Augen christlicher Albaner seid ihr einfach nur schwach und ehrenlos am Arsch der Türken zu schnuppern. Ökonomische Freunde ist ja schön und gut, aber eine Liebe zu dennen zu haben ist einfach Ehrenlos.
    :

  9. #69
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    Wie ihr takalika immer die alte zeit mit den osmanen dramatisieren müsst euch stört heute doch nur unsere religion mehr nicht
    die albaner wurden freiwillig zu muslimen weil für uns das christentum keinen besonderen wert hatte drenica e kuqe wurde nie von den osmanen erobert und
    drenica e pashes war vielleicht gerade mal 70 jahre lang osmanisch und trotzdem sind ALLE bewohner muslime weil wir den islam freiwillig angenommen haben.
    wir haben den islam niemals freiwillig angenommen.
    Bitte lernen sie albanische Geschichte befor du hier scheisse erzählst

  10. #70
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    wir haben den islam niemals freiwillig angenommen.
    Bitte lernen sie albanische Geschichte befor du hier scheisse erzählst
    Wir haben ihn angenommen, weil es keine Kirchen und Priester gab.

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher User hat welche User-Feinde oder Freunde?
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Rakija
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 00:45
  2. Albaner oder Türken/Goraner?
    Von Barbaros im Forum Kosovo
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 16:01
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 11:46
  4. asiatische Türken oder gemischte Türken
    Von yoona im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 13:02
  5. Feinde werden zu Freunde !!
    Von absolut-relativ im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 11:09