BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 23 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 221

Albanerin wegen Kopftuch aus Hörsaal geschmissen

Erstellt von Timur, 12.01.2012, 22:13 Uhr · 220 Antworten · 17.131 Aufrufe

  1. #121

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Das ist aber ein dickes Paket, dass eine junge Frau mit kopftuch automatisch mit sich herumträgt deiner Meinung nach...
    In der Tat. Aber - wie ausdrücklich geschrieben - nur unter der Prämisse, dass der Islam Staat und Demokratie in seinen Kernbestandteilen ablehnt bzw. angreift.

    Wenn man jeden von der Uni schmeißen würde, bei dem irgendwie der Verdacht besteht, einer Bevölkerungsgruppe nahezustehen, die eine anti-demokratische Gesinnung hat, würden die Unis wahrscheinlich ziemlich leer, bzw. man hätte relativ schnell eine einflußreiche Lobby auf den Barrikaden, die seit Jahrzehnten problemlos gesellschaftlichen Aufstieg und Ablehnung grunddemokratischer Werte miteinander verbindet, und sich selbst als gebildtee Elite betrachtet.
    Nein, nicht "irgendwie Verdacht", sondern ein konkreter Anhaltspunkt. Wie das Tragen eines äußeren Faschismus-, Inquisitions- oder Kreuzzugesemblems.

    Ich stelle das nicht fest. Ich werfe vielmehr die Frage auf, ob das Parallelen sein können. Warum soll ein Kopftuch getragen werden, ein Hakenkreuz und die anderen genannten Zeichen aber nicht?

  2. #122

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Jetzt unanbhängig vom Kopftuch- ist eine grunddemokratische Anschauung Voraussetzung für einen Universitätsbesuch?
    Hier kann man nur Ansichten vertreten. Ich vertrete die bejahende Ansicht. Die Gesetze hierzulande sehen selbst bei Einbürgerung die bedingungslose Bekennung zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung (höchstes Verfassungsgut) vor. Wenn ein für die Gesellschaft im Ganzen völlig unbedeutender Ausländer hierzu angehalten wird, warum nicht auch ein werdender Akademiker und damit ein künftiger Lehrer, Anwalt, Richter, Arzt, Parlamentarier?

    Wenn ja- wie will man das rechtfertigen und wie will man es überprüfen?

    und ist es für einen Staat wie die Türkei, der mit einer sehr häßlichen Form von Nationalismus (nicht Islamismus!) unter der sich unbewältigte Vergangenheit mit Militärdiktatur, Unterdrückung von Minderheiten und Andersdenkenden, Folter und Mord subsumieren lassen, wirlkich gesund, sich auf die Vermeidung von Kopftüchern einzuschießen?

    Bzw. ist die Aufhebung des Kopftuchverbotes or diesem Hintergrund nicht eher ein Schritt in Richtung Öffnung als in Richtung Abgrenzung
    Rechtfertigen kann man das schon. Wie ich sagte: Mit der Begründung, dass der Islam den Staat und die Demokratie ablehnt und angreift. Wenn dem also so is. Wenn der Islam Staat und Demokratie ablehnt und angreift.

    Bzgl. der Punktes "Überprüfung", antworte ich mit einer Gegenfrage: Reicht es aus, um von einer Sache Abstand nehmen zu wollen, dass sie nicht überprüft werden kann? Zieht man sich in Fällen unidentifizierbarer Pandemien oder drohenden Terrorangriffen zurück und betet?

  3. #123
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Ich stelle fest, für dich ist das tragen eines Kopftuches vergleichbar mit dem tragen eines Hackenkreuzes

  4. #124

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Ich stelle fest, für dich ist das tragen eines Kopftuches vergleichbar mit dem tragen eines Hackenkreuzes
    Wirklich? Und wie verstehst du diesen Satz:

    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen

    Ich stelle das nicht fest. Ich werfe vielmehr die Frage auf, ob das Parallelen sein können. Warum soll ein Kopftuch getragen werden, ein Hakenkreuz und die anderen genannten Zeichen aber nicht?

  5. #125
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Es gibt keine Pralellen zum Kopftuch mit dem Nationalsozialismus. Allein die Frage stellt jeden normalen Menschen die Haare auf.

  6. #126

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Pralellen zum Kopftuch mit dem Nationalsozialismus. Allein die Frage stellt jeden normalen Menschen die Haare auf.
    Ja dann erklär mir doch den Unterschied.

    Stell dir einfach vor, ich bin ein Nazi-Student und will mit einem Hakenkreuz zur Uni kommen. Was sagst du mir dann? Mit welcher Begründung kannst du mir die Uni verweigern, ohne dass du zugleich auch der Frau mit dem Kopftuch die Uni verweigerst?

    Wir quatschen ja nur. Diesem Zweck dienen auch die Parallelen. Verdeutlichungsbeispiele!!

  7. #127
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Willst du darauf wirklich eine Antwort haben? Na gut.
    Das tragen von einem Hackenkreuz ist bei uns verboten, das Kopftuch nicht - schon mal was von Religionsfreiheit gehört?

  8. #128
    Avatar von Sofija

    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Willst du darauf wirklich eine Antwort haben? Na gut.
    Das tragen von einem Hackenkreuz ist bei uns verboten, das Kopftuch nicht - schon mal was von Religionsfreiheit gehört?
    Du hast seine Message nicht verstanden. Aber, im Grossen und Ganzen
    hat er Recht.

  9. #129
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Ja dann erklär mir doch den Unterschied.

    Stell dir einfach vor, ich bin ein Nazi-Student und will mit einem Hakenkreuz zur Uni kommen. Was sagst du mir dann? Mit welcher Begründung kannst du mir die Uni verweigern, ohne dass du zugleich auch der Frau mit dem Kopftuch die Uni verweigerst?

    Wir quatschen ja nur. Diesem Zweck dienen auch die Parallelen. Verdeutlichungsbeispiele!!
    ???

    Wenn du das Recht auf Religionsfreiheit ablehnst, ist es bei dir mit grunddemokratischen Werten auch nicht weit her.

  10. #130
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von artoni Beitrag anzeigen
    Hier kann man nur Ansichten vertreten. Ich vertrete die bejahende Ansicht. Die Gesetze hierzulande sehen selbst bei Einbürgerung die bedingungslose Bekennung zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung (höchstes Verfassungsgut) vor. Wenn ein für die Gesellschaft im Ganzen völlig unbedeutender Ausländer hierzu angehalten wird, warum nicht auch ein werdender Akademiker und damit ein künftiger Lehrer, Anwalt, Richter, Arzt, Parlamentarier?

    Rechtfertigen kann man das schon. Wie ich sagte: Mit der Begründung, dass der Islam den Staat und die Demokratie ablehnt und angreift. Wenn dem also so is. Wenn der Islam Staat und Demokratie ablehnt und angreift.

    Bzgl. der Punktes "Überprüfung", antworte ich mit einer Gegenfrage: Reicht es aus, um von einer Sache Abstand nehmen zu wollen, dass sie nicht überprüft werden kann? Zieht man sich in Fällen unidentifizierbarer Pandemien oder drohenden Terrorangriffen zurück und betet?
    Moslems gleich Ebola oder wie soll ich das verstehen???

    junge, geh dein Hirn einmal durchföhnen, du schießt übers ziel hinaus...

Ähnliche Themen

  1. Kopftuch und Verschleierung
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 373
    Letzter Beitrag: 29.11.2016, 11:01
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 16:36
  3. Wegen Kopftuch von der Schule suspendiert!
    Von ELME im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 768
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 17:08
  4. Abu Hamaza...Kopftuch
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 00:03
  5. Suche Albanerin
    Von SlavicWolf im Forum Rakija
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 21:44