BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 163

Albanien und die Albaner ohne Islam? Kaum Vollstellbar

Erstellt von Albanesi2, 16.02.2006, 20:48 Uhr · 162 Antworten · 9.139 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Athleti-Christ

    Was bewegte meine Vorfahren denn Islam anzunehmen?

    Warum haben die meisten Albaner die ja Muslime sind denn Glauben auch so erbittert verteidigt ?

    Warm haben die Albaner einst gegen und dann für denn Ideal "Islam" gekämpft und geopfert?

    Wenn schon ein Kriegsherr wie BArbarossa , der denn Seekampft modernisiert hat und das Mittelmeer damit erobert hat , war ja albanischer Herkunft usw usw welche Personen es gibt.

    Wier auch der grosse islamische Architekt Sinan der die grossen Moscheen in Istanbul und ganzen Reich erbaute , oder viele Staatsmänner die auchAlbaner waren usw usw usw siehe Text.


    Warum haben sich die muslimischen Albaner sich dafür demütigen und massakrieren lassen , oder sind nach Türkei geflohen ?

    Sei es von denn Serben , Griechen , Bulgaren oder unter Enver Hoxhas Diktatur.....

    Die Albanerhätten ach ganz leicht auch wieder Christen werden können um sich mit denn Serben und Griechen wieder zu verbrüdern

    TATEN SIE ABER NICHT!!!!!

  2. #22

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Gjergj
    @ Deki, ich weiss wer die wahre Verräter waren nur möchte ich die Sache nicht rausbringen weil es für den einen oder anderen peinlich wäre von daher.
    Auch deine Vorfahren kamen aus Albanien nach Kosovo Gjergj.

    MfG
    Glaub mir meine Vorfahren kamen aus Drenica :wink: wobei deine Vorfahren immer weiter herrückten frisch aus dem Kaukasus. Meine Vorfahren sind Kosovaren gewesen. Aber du hast schon Recht da KS Bestandteil der alb. bzw. illyrischen Gebieten gewesen ist sind meine Vorfahren doch aus Albanien wobei sie nie Kosova verlassen haben. :wink:
    Ja deine Vorfahren kamen aus Drenica aber vieleicht nur 400-500 jahre bevor ihr mit den eseln aus Albanien rein geströmt seit in unser Land.
    ja klar euer land

  3. #23
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Deki
    Das ist auch der grund warum die Albaner heute im Kosovo und Mazedonien sind. Als einziges Volk haben sie ihren christlichen Glauben verraten und den Islam angenommen.Also fast alle(90%).

    So kamm es das sie als Verbündete der Türken ab dem 16 Jahrhundert aus ihren Land Albanien nach Serbien(Kosovo) und (west)Mazedonien zwangsangesiedelt wurden von den Osmanen.

    Dort bauten sie sich eine neue existenz auf,die ursprünglichen Einwohner(Serben) konnten nichts machen,wurden zu dem unterdrückt und vertrieben.Nur so konnten die Albaner die Mehrheit im Kosovo und Westmazedonien bilden.



    Doch in Albanien dem Mutterland aller Albaner stellen die Christen keine niedrige Zahl da.

    - 30% der 3,5 Mil Einwohner sind Christen,von dennen 20% Orthodox und 10% Katholisch. Das macht 1050000 Mil (700000 Orthodox/350000 Katholisch).

    - 70% Muslime macht 2450000 Mil.
    In Albanien gibt es mehr Christen. Die zurückchristianisierung ist enorm
    Aufjedenfall ist das die neuste Quelle,also der letzte Stand Athleti_Christi.
    schau mal bei wikepedia nach
    Hab nachgeguckt. Da steht auch nur 30% Christen,allerdibngs 60% Moslems und 10% Atheisten.

    Und da habe ich noch was interesantes entdeckt.

    Die erste schriftliche Erwähnung des Namens Albanien findet sich in einem Werk von Ptolemäus aus dem Jahr 130, der als Albanoi einen illyrischen Stamm im heutigen Mittel- und Nordalbanien bezeichnete.


    Die Vorfahren aller Albaner :!:

  4. #24
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Deki
    Das ist auch der grund warum die Albaner heute im Kosovo und Mazedonien sind. Als einziges Volk haben sie ihren christlichen Glauben verraten und den Islam angenommen.Also fast alle(90%).

    So kamm es das sie als Verbündete der Türken ab dem 16 Jahrhundert aus ihren Land Albanien nach Serbien(Kosovo) und (west)Mazedonien zwangsangesiedelt wurden von den Osmanen.

    Dort bauten sie sich eine neue existenz auf,die ursprünglichen Einwohner(Serben) konnten nichts machen,wurden zu dem unterdrückt und vertrieben.Nur so konnten die Albaner die Mehrheit im Kosovo und Westmazedonien bilden.



    Doch in Albanien dem Mutterland aller Albaner stellen die Christen keine niedrige Zahl da.

    - 30% der 3,5 Mil Einwohner sind Christen,von dennen 20% Orthodox und 10% Katholisch. Das macht 1050000 Mil (700000 Orthodox/350000 Katholisch).

    - 70% Muslime macht 2450000 Mil.
    In Albanien gibt es mehr Christen. Die zurückchristianisierung ist enorm
    Aufjedenfall ist das die neuste Quelle,also der letzte Stand Athleti_Christi.
    schau mal bei wikepedia nach
    Hab nachgeguckt. Da steht auch nur 30% Christen,allerdibngs 60% Moslems und 10% Atheisten.

    Und da habe ich noch was interesantes entdeckt.

    Die erste schriftliche Erwähnung des Namens Albanien findet sich in einem Werk von Ptolemäus aus dem Jahr 130, der als Albanoi einen illyrischen Stamm im heutigen Mittel- und Nordalbanien bezeichnete.


    Die Vorfahren aller Albaner :!:
    Komisch, habe selber dort gelesen, so um die 42 Prozent Sunitten, 12 Bektaschi, der Rest Christen ( Orthodox, Katholisch, Evangelisch, Freikirchen)

    FInde ich glaubwürdiger, da mann in Albanien mehr auf Christen stösst.

  5. #25
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Albanerhätten ach ganz leicht auch wieder Christen werden können um sich mit denn Serben und Griechen wieder zu verbrüdern

    TATEN SIE ABER NICHT!!!!!
    Nach 400 Jahre Islam einfach wieder zum Christentum,so leicht ging das nicht. 400 jahre ist eine lange zeit,genaug zeit um sich im Kosovo und Mazedonien zu vermehren.

    Als die Albaner am ende sahen das die Osmanen eine Niederlage nachd er anderen hinnehmen mussten durch die Serben,Rumänen,Griechen haben sie aufeinmal die Seite gewechselt und gegen die Osmanen gekämpft.

  6. #26
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Athleti-Christ

    Was bewegte meine Vorfahren denn Islam anzunehmen?

    Warum haben die meisten Albaner die ja Muslime sind denn Glauben auch so erbittert verteidigt ?

    Warm haben die Albaner einst gegen und dann für denn Ideal "Islam" gekämpft und geopfert?

    Wenn schon ein Kriegsherr wie BArbarossa , der denn Seekampft modernisiert hat und das Mittelmeer damit erobert hat , war ja albanischer Herkunft usw usw welche Personen es gibt.

    Wier auch der grosse islamische Architekt Sinan der die grossen Moscheen in Istanbul und ganzen Reich erbaute , oder viele Staatsmänner die auchAlbaner waren usw usw usw siehe Text.


    Warum haben sich die muslimischen Albaner sich dafür demütigen und massakrieren lassen , oder sind nach Türkei geflohen ?

    Sei es von denn Serben , Griechen , Bulgaren oder unter Enver Hoxhas Diktatur.....

    Die Albanerhätten ach ganz leicht auch wieder Christen werden können um sich mit denn Serben und Griechen wieder zu verbrüdern

    TATEN SIE ABER NICHT!!!!!
    Ach errähl keinen Scheiss.
    Ja, mann hat sehr für den Islam gekämpft, mann liebte ihn so sehr, das mann gegen die Osmanen aufstände machte. Komm erzähl deine Geschichten der ajshe, die hört das bestimmt gerne

  7. #27

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Athleti-Christ

    Was bewegte meine Vorfahren denn Islam anzunehmen?
    Das Geld und die besseren Lebensbedingungen für zum-Islam-Konvertierte.

    --------------------------------------------------------------------------------------

    @ALL

    Also es stimmt schon dass das Christentum sehr hoch im Kurs ist, der Islam dagegen hat nen dramatischen Rückgang während in Albanien sich "das Christentum am schnellsten verbreitet" und dass nirgendwo anders schneller in Europa als in Albanien.

    Ich bin noch Atheist, auf der Suche nach einem geeigneten und guten Glauben, wobei der Katholizismus am ehnsten in Frage käme.

  8. #28

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Albanerhätten ach ganz leicht auch wieder Christen werden können um sich mit denn Serben und Griechen wieder zu verbrüdern

    TATEN SIE ABER NICHT!!!!!
    Nach 400 Jahre Islam einfach wieder zum Christentum,so leicht ging das nicht. 400 jahre ist eine lange zeit,genaug zeit um sich im Kosovo und Mazedonien zu vermehren.

    Als die Albaner am ende sahen das die Osmanen eine Niederlage nachd er anderen hinnehmen mussten durch die Serben,Rumänen,Griechen haben sie aufeinmal die Seite gewechselt und gegen die Osmanen gekämpft.
    du solst märchen schreiben dort kanst du erfinden was das zeugs hält aber lass die geschiechten verschiedner völker aus dem spiel weil die geschichten stehen fest und nicht immer was unrealistisches ein pflanzen

  9. #29
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Albanerhätten ach ganz leicht auch wieder Christen werden können um sich mit denn Serben und Griechen wieder zu verbrüdern

    TATEN SIE ABER NICHT!!!!!
    Als die Albaner am ende sahen das die Osmanen eine Niederlage nachd er anderen hinnehmen mussten durch die Serben,Rumänen,Griechen haben sie aufeinmal die Seite gewechselt und gegen die Osmanen gekämpft.
    Rilindja bewegung und Liga von prizren liefen etwa zeitgleich mit euren kämpfen ab!
    gjerciz topulli hatt nur den letzten schritt gemacht!
    schwall ned hier so ne scheiße das wir die osmannen hintergangen haben

  10. #30
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Komisch, habe selber dort gelesen, so um die 42 Prozent Sunitten, 12 Bektaschi, der Rest Christen ( Orthodox, Katholisch, Evangelisch, Freikirchen)

    FInde ich glaubwürdiger, da mann in Albanien mehr auf Christen stösst.
    Ich glaube nicht,der Süden ist Christlich aber Zentral und Nordalbanien sind fast nur Moslems.Ok die 10% Katholiken sind im Norden verteilt wie ich weiss.Ich bin auch dafür das Albanien wieder christlich wird.

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verzweiflung der Italo-Albaner über die Albaner aus Albanien
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2016, 18:10
  2. Albanien-Albaner waren neidisch auf Kosovo-Albaner
    Von Princip_Grahovo im Forum Politik
    Antworten: 278
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 12:57
  3. Islam ohne Scharia?
    Von st0lzer kr0ate im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 17:50
  4. Ohne den Islam gäbe es heute keine Albaner...
    Von Ohrid-Albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 22:28
  5. Kaum zu glauben - Bayern ohne CSU-Regierung
    Von Grizzly im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.2007, 01:20