BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 87 ErsteErste ... 232930313233343536374383 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 867

Albanien und der Islam - Shqiptaret Musliman Sammelthread

Erstellt von Bendzavid, 31.05.2011, 02:34 Uhr · 866 Antworten · 93.578 Aufrufe

  1. #321
    El Hefe
    Sag mir wieviele 'Historiker' zu der einen, und wieviele Historiker zu der anderen Theorie stehen. Fall klar sag ich mal.

    ...Und dass Frasheri , der sehr wohl ein guter war, der aber auch seine Ausbildung und Karriere den Osmanen und letztendlich seiner Zugehörigkeit zum Islam verdankt, sich so äussert, wundert mich nicht.

    Wenn wir es von Einzelfällen haben, dann hast du Recht. Ist aber überall so...Wenn wir aber von der Masse reden, dann nicht...
    Bis vor den Osmanen war es nichts als pure Exotik. Wegen dem jetzt das aber als Beweis hinzustellen, dass das ganze Volk zum Islam geneigt war, ist purer Schwachsinn.
    Du tust so, als ob ein paar Feldprediger und Händler reinspazierten und man nach einem schönen Gespräch und guten Qaj sich entschloss als Volk die Religion des anderen anzunehmen.
    Wir reden hier von einer kleinen Gruppe, du mixt dir da was zusammen.
    Es gibt immer Splittergruppen und sie sind immer in kleinen Zahlen...Alle monoth. Religionen waren auch vor ihrer Zwangsverbreitung in allen Kontinenten vorhanden, ist das jetzt ein Grund ein ganzes Volk dafür zu beanspruchen?
    Japan je katolik?
    Durch Handel kamen die Jesuiten nach Japan, hatten Orden, missionierten und zogen auch Bevölkerungsteile zum Christentum...Sollte man jetzt Anrecht darauf haben, das Christentum als die legitime Religion des Japaners hinzustellen?
    Wir reden von der Annahme des Islams durch ein ganzes Volk und nicht von Einzelfällen.
    An dem Fakt, dass das Albanische Volk als Ganzes erst durch Einmarsch konvertierte, ändert das nichts.

    Wie ist es zu erklären das der Moslemanteil verschwindend gering blieb ohne den Einfall der Osmanen?
    Wenn es jetzt heisst, dass man die Konversion nicht erlaubte....Wieso erlaubte man dann, die Konversion der alb. Händler, oder der Leute, die mit den musl. zu tun hatten?
    Wie erklärst du dir, dass zuersteinmal die Superarmee von damals einmarschieren musste und es Jahrhunderte dauerte (nach zahlreichem Muskelspielen, festigen der osmanischen Strukturen, minderen Rechten für Nichtmuslime, Kopfsteuer ) bis die Mehrheit der Bevölkerung zu konvertieren begann? Wieso wehrte man sich überhaupt?Gegen den Sultan oder gegen das Aufzwingen von Werten, Normen und Ideologien?
    Wäre es so freiwillig gewesen, hätte man ja nicht erst Jahrhunderte später im grossen Stil zu konvertieren angefangen, sondern von Anfang...In der ersten Generation nach dem Kontakt mit der wundersamen Botschaft, nicht wahr?


    Die Zeit der Osmanen ist jetzt vorbei. Sei stolz auf deinen Glauben, von mir aus. Es hat keine politische Dimension mehr, auch wenn du das vielleicht glauben willst....
    Verbreite einfach keinen Unsinn. Selbst ein Hoxha weiss, dass es die Osmanen brauchte, um den Islam im grossen Stil zu verbreiten.
    Und nochmals: Wir reden von der Konversion der Masse, und nicht des Einzelnen. Klar konvertieren Leute auch freiwillig, machen sie bei jedem Volk. Aber das ist wirklich nichtssagend...Vor den Osmanen war der Anteil verschwindend gering...Wenn wir von der Masse reden, wenn wir von den Albanern als Ganzes ausgehen, dann wissen wir, dass es mehr brauchte.

    PS: Schön, dass in Prizren, zu einer Zeit als selbst die Europäer gläubiger waren, verschleierte Frauen rumlaufen. Respekt. Respekt auf für die Frau in den letzten 3 Sekunden im Hintergrund, die keinen Schleier im strengen,strengen Kosovo anhat.

  2. #322
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von El Hefe Beitrag anzeigen
    Sag mir wieviele 'Historiker' zu der einen, und wieviele Historiker zu der anderen Theorie stehen. Fall klar sag ich mal.

    ...Und dass Frasheri , der sehr wohl ein guter war, der aber auch seine Ausbildung und Karriere den Osmanen und letztendlich seiner Zugehörigkeit zum Islam verdankt, sich so äussert, wundert mich nicht.

    Wenn wir es von Einzelfällen haben, dann hast du Recht. Ist aber überall so...Wenn wir aber von der Masse reden, dann nicht...
    Bis vor den Osmanen war es nichts als pure Exotik. Wegen dem jetzt das aber als Beweis hinzustellen, dass das ganze Volk zum Islam geneigt war, ist purer Schwachsinn.
    Du tust so, als ob ein paar Feldprediger und Händler reinspazierten und man nach einem schönen Gespräch und guten Qaj sich entschloss als Volk die Religion des anderen anzunehmen.
    Wir reden hier von einer kleinen Gruppe, du mixt dir da was zusammen.
    Es gibt immer Splittergruppen und sie sind immer in kleinen Zahlen...Alle monoth. Religionen waren auch vor ihrer Zwangsverbreitung in allen Kontinenten vorhanden, ist das jetzt ein Grund ein ganzes Volk dafür zu beanspruchen?
    Japan je katolik?
    Durch Handel kamen die Jesuiten nach Japan, hatten Orden, missionierten und zogen auch Bevölkerungsteile zum Christentum...Sollte man jetzt Anrecht darauf haben, das Christentum als die legitime Religion des Japaners hinzustellen?
    Wir reden von der Annahme des Islams durch ein ganzes Volk und nicht von Einzelfällen.
    An dem Fakt, dass das Albanische Volk als Ganzes erst durch Einmarsch konvertierte, ändert das nichts.

    Wie ist es zu erklären das der Moslemanteil verschwindend gering blieb ohne den Einfall der Osmanen?
    Wenn es jetzt heisst, dass man die Konversion nicht erlaubte....Wieso erlaubte man dann, die Konversion der alb. Händler, oder der Leute, die mit den musl. zu tun hatten?
    Wie erklärst du dir, dass zuersteinmal die Superarmee von damals einmarschieren musste und es Jahrhunderte dauerte (nach zahlreichem Muskelspielen, festigen der osmanischen Strukturen, minderen Rechten für Nichtmuslime, Kopfsteuer ) bis die Mehrheit der Bevölkerung zu konvertieren begann? Wieso wehrte man sich überhaupt?Gegen den Sultan oder gegen das Aufzwingen von Werten, Normen und Ideologien?
    Wäre es so freiwillig gewesen, hätte man ja nicht erst Jahrhunderte später im grossen Stil zu konvertieren angefangen, sondern von Anfang...In der ersten Generation nach dem Kontakt mit der wundersamen Botschaft, nicht wahr?


    Die Zeit der Osmanen ist jetzt vorbei. Sei stolz auf deinen Glauben, von mir aus. Es hat keine politische Dimension mehr, auch wenn du das vielleicht glauben willst....
    Verbreite einfach keinen Unsinn. Selbst ein Hoxha weiss, dass es die Osmanen brauchte, um den Islam im grossen Stil zu verbreiten.
    Und nochmals: Wir reden von der Konversion der Masse, und nicht des Einzelnen. Klar konvertieren Leute auch freiwillig, machen sie bei jedem Volk. Aber das ist wirklich nichtssagend...Vor den Osmanen war der Anteil verschwindend gering...Wenn wir von der Masse reden, wenn wir von den Albanern als Ganzes ausgehen, dann wissen wir, dass es mehr brauchte.

    PS: Schön, dass in Prizren, zu einer Zeit als selbst die Europäer gläubiger waren, verschleierte Frauen rumlaufen. Respekt. Respekt auf für die Frau in den letzten 3 Sekunden im Hintergrund, die keinen Schleier im strengen,strengen Kosovo anhat.

    Fakt ist den Islam unter den Albaner brachten Persische Händler schon vor den OSMANEN
    hier nochmal
    und die albaner haben es frewillig massiv angenommen nach dem kommen der osmanen!





    p.s warum hab ich das gefühl das du provozierst?

  3. #323
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756

    Ausrufezeichen Al jazzaira doku albanien islam


    hoch interesannte doku al jazzaira

    es sprechen politiker, historiker, religiöse etc wie besnik mustafai , ilir meta etj


    info ZB aus dem doku vor 1976 gab es in albanien 1650 Moschen!!
    zerstört durch hoxha regime. heute nur noch 540!

    oder das es araber in albanien um das jahr 1400 gab
    und islam schon vor den osmanen in albanien existierte!!


    shikone gjitheqysh!!

  4. #324
    Bendzavid
    1. Zu Hoxhas Zeit waren alle Religionen in Albanien verboten und alle wurden verfolgt die ihren Glauben ausübten oder ihn ausüben wollten.
    2. Gut möglich, dass es auch vor den Osmanen bereits albanische Muslime gab. Durch die ganzen Händler kam man auch mit den anderen Glauben in Kontakt und das einige konvertierten, freiwillig, kann man nicht ausschließen.
    3. Die Osmanen sind schon mit Gewalt in Albanien eingedrungen. Viele haben den Glauben aus Vorteilen die sich ergaben angenommen, andere wiederum auch Freiwillig und wiederum kann man sagen er wurde auch vielen aufgezwungen. Man kann hier nicht sagen das jeder der die Religion mit dem Einfall der Osmanen annahm dazu gezwungen wurde mit Gewalt, aber man kann auch nicht sagen, dass alle Albaner die damals den Islam angenommen haben es freiwillig getan haben. Es gibt also von jeder Sorte etwas.

  5. #325
    Avatar von BeZZo

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    2.715









  6. #326
    El Hefe
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    ahh noch ein störfried?

    und was hat er gross wiederlegt? nichts!!

    wenn albanische wissenschaftler sagen, die albaner sind vor den osmanen schon mitm islam in kontakt gekommen und das der islam albanern nicht mit gewalt aufgezwungen worden ist (wie albanische kommunisten sagen)
    dann glaub ich das au so!!
    ''und was hat er gross wiederlegt? nichts!!''- Du kannst nicht richtig lesen (also der Verstehen-Teil happert). Ausserdem: Der 'erste Kontakt' hat nicht wirklich mit 'den Albanern wurde der Islam nicht mit Gewalt aufgezwungen' zu tun.


    Zitat Zitat von Ilir B Beitrag anzeigen
    wieso provoziert eigentlich immer einer, der nicht deine meinung vertritt???
    immer wenn einer sachlich deine lächerlichen behauptungen widerlegt, dann kommt du mit provozieren weil du sowieso nix anderes dagegen zu sagen hast..

    PS: deine islamischen videos kannst du für sich aufheben, die sagen gar nichts aus
    Lass mal, hör auf zu widersprechen...ähhh provozieren.
    Er könnte nicht 2 und 2 nicht zusammenzählen, wenn es dabei um seine Religion ginge, die er hier im Internet die ganze Zeit auslebt. Im Kopf ist noch sehr viel Nebel oder Luft.

    Gewisse Sachen haben die Kommunisten bewusst gefälscht, bei anderen Sachen bedienten sie sich einfach an klaren Umständen, da kann man nichts machen.
    Sind die heutigen Historiker Kommunisten?...Da hat sich nicht viel geändert und wird sich nicht viel ändern...
    Haben die Kommunisten die Osmanen und ihre Praktiken erfunden?
    Hast du überhaupt meinen Text oben gelesen oder verstanden?
    Lies nochmals, versuche es zu begreifen, lies es nötigenfalls ein zweites Mal und dann spring runter zu diesem Posting.
    Da standen paar Moscheen an paar wichtigen Handelsorten, die hauptsächlich von Händlern und ihrem engeren, zugetretenen Kreis (vielleicht auch konvert. Albanern) genutzt wurden, und du hast den Schneid von erster wichtiger Präsenz des Islams zu reden?..‘Beweis, Beweis, die Albaner waren Moslems und sind nicht mit dem Schwerte konvertiert!‘
    Wären die Osmanen nicht einmarschiert, wären auch nur 5% der Bevölkerung Muslime? Die Antwort auf diese Frage sagt schon genug.
    Hätte sich die ganze Bevölkerung, inspiriert durch die paar Händler und Araber freiwillig und wundersam zum Islam bewegt?....Ja, sicher.Du siehst von wieviel Einfluss wir reden. Hier und da ein Relikt von einem Perser und Araber, hier und da die dokumentierte Einreise eines Moslems in Albanien und schon ist man zufrieden?
    Junge wir reden hier von ersten Kontakten, verdammte Scheisse..mit Persern,Arabern und Sarazenen,hast du dein Video selber angeschaut? Wüsstest du was Sarazenen sind, ohne jetzt Wikipedia zu besuchen?
    In der Nähe von Lezhe kamen sizil. Sarazenen und haben selbst dort gelebt! ‚Arabt kan jetu aty‘....Keine Einheimische, keine Spur von Massenzuläufen, nach kurzer Zeit verschwemmte sich auch ihre ach so starke Spur. Wichtig und schwerwiegend mussten sie gewesen sein. Shumica prej tynve as nuk jan kan shqiptar n‘at koh
    Wir reden hier von den ersten Kontakten, wenigen Leuten....Was zu unterscheiden ist von erster ernstzunehmender Präsenz. Ausserdem waren das eingewanderte Muslime, das sollte dir auch klar sein.

    Im Video selbst sagt der Hoxha in den ersten Minuten, dass der Islam erst mit den Osmanen ins Rollen kam, auch wenn er es ganz zimperlich fasst mit ‚ne menyre me intensive‘ (klar, er ist auch Hoxha). Fakt: Selbst dein eigenes Video pinkelt dir ans Bein. Lüg dich nicht selber an.
    Klar gab es unter den Osmanen auch freiwillige Konvertiten, wäre mehr als naiv zu behaupten, dass das nicht stimmt. Aber wäre keine bewaffnete Besatzung einmarschiert, wäre sicher nicht die Mehrheit und des Volkes übergetreten.
    Wie sie einer Konversion und Invasion gegenüberstanden, zeigt ja schon der Umstand wie sie jahrelang (trotz Unterzahl) dagegen ankämpften.
    Njerzt ne kalaja, ne Ulcin, ne Kruj, etc...Me muaj rrishin, deri sa ju ka sos ushqimi komplet dhe nuk ju dorzuan turkut, edhe psej aj ju premtonte atynve qe nuk i mbyt ata qofse dorzohen...Sie hatten das Leben als Option...
    Wieso hat das Volk überhaupt gegen sie angekämpft, nahezu immer in auswegsloser Unterzahl?
    Wenn der Islam vorher so ernstzunehmend war, wieso konvertierten nicht mehr Leute?
    Wieso gibt es in Albanien so viele Kryptochristen, Leute, die in einem Mischmasch der Religionen leben, oder nur oberflächlich den Islam annehmen, im Geheimen aber weiter das Christentum praktizieren?
    Jemand der freiwillig konvertiert, klammert sich ja nicht noch mit einem Bein an die alte Religion sonder schliesst ja damit ab, oder?
    Wieso muss man historische Höchstarbeit leisten, um auf die paar Perser und Sarazenen zu kommen?

    Zur Ergänzung:
    Lies mal den WikipediaArtikel (klar, ‚in Wiki kann jeder schreiben‘) zum Islam in Albanien.
    Leider, leider ist er neutral (für dich könnte es weh tun, ich weiss ) und alles ist so historisch nachgewiesen und anerkannt.
    Mir geht es nicht um den Islam selber, mir geht es nur darum, wie man ihn hier zu instrumentalisieren versucht.

  7. #327
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Izmir-Türk Beitrag anzeigen


    Möge Allah dich für deine Arbeit belohnen.wirklich ein vorbild
    Möge Allah dich an den Ort bringen, von dem Irfan Salihu in diesem video spricht. n´xhenet ishallah

  8. #328
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Izmir-Türk Beitrag anzeigen


    Möge Allah dich für deine Arbeit belohnen.wirklich ein vorbild

    Möge Allah dich in Xhenet aufnehmen mein Bruder!!

    RIP

  9. #329
    Kelebek
    Leute hört auf hier über Türken zu schreiben...erstellt dafür ein Thread...oder schreibts in den Albaner in Türkeithread rein...sonst muss ich Bans austeilen, wenns so weitergeht und ausartet.

    Edit: Thread gesäubert, bitte zurück zum Thema.

  10. #330
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756

    Albanische Rocklegende erzählt sein Lebenswandel von Rocker zu frommen Muslimen !!

    Ferki Shala der Rocker aus der Gruppe TNT aus Mitrovica erzählt seinen
    Wandel von Drogensüchtigen und Alkoholsüchtigen zum frommen
    Muslimen ...
    Der Sohn einer Sandzakin und eines Albaners erzählt auch über Mitrovica und sein Leben


    hier einige seinen grössten hits aus den 90ger



    jetzt hat er seinen rocker haare , ohringe etc abgelegt, hat sich 100% den islam gewidmet macht kein rock bzw music mehr, nur noch ilahi!!


    hier bei arabische MBC erzählt er über sein neuen leben:





    FERKI erzählt über sein altes leben als, rocker, über das leben früher und heute in mitrovica, über seine freundschafften mit andere jugovölker und das er sie auch heute noch pflegt etc..

    und vorallem dingen erzählt er über sein leben von früher !!

    unbedingt anguggen sehr interesannt!!


    hier paar Ilahi von ihn



    mit adem ramadani zusammen



    an 2:45

Ähnliche Themen

  1. Der Islam-"kritische"-Sammelthread
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 19:23
  2. AlbaMuslims Sammelthread über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2903
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 17:38
  3. Der Islam in Albanien heute
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 14:34
  4. Islam in Albanien
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 21:22
  5. Sammelthread: Bildung in Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 18:32