BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77

Albanien-Islamisches Land!

Erstellt von DZEKO, 17.01.2011, 19:54 Uhr · 76 Antworten · 5.867 Aufrufe

  1. #11
    Luli
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Dschihad im Kosovo

    Nach dem Dayton-Vertrag hat sich der islamische Dschihad aus Bosnien im Kosovo verbreitet und organisiert. Bei der Islamischen Konferenz in Pakistan 1998 wurde die albanische Separatismus-Bewegung als Dschihad anerkannt, und der Kampf richtete sich gegen alle Ungläubigen, gegen die nicht islamische Bevölkerung. So kamen die Kämpfer aus vielen islamischen Ländern in das Kosovo. Das wurde auch kontrolliert von den Geheimdiensten der USA, von Deutschland und Albanien. So war es möglich, dass eine Gruppe von 16 Mudschahedin mit sieben Autos aus München am 3. Juni 1998 nach Bari in Italien fuhr, von da aus weiter zum Hafen Drac nach Albanien und aus Albanien in das Kosovo. Nicht nur die Nato und viele westliche Länder haben die Pläne der Abspaltung des Kosovo von Serbien unterstützt, sondern auch östliche Länder wie z. B. Pakistan und Afghanistan.
    Es kamen viele Mudschahedin in das Kosovo und kämpften dort mit der UÇK. Sie wurden alle sehr gut bezahlt – zwischen 3000 und 5000 Dollar monatlich.
    Abu Hamza aus Tunesien war im Kosovo Kommandant bei der Basis der al-Kaida in Dulj in der Nähe von Prizren.

    Ihr Dzihadisten

    Deswegen war diese Dschihadistengruppe voller Katholiken

  2. #12
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Dschihad im Kosovo

    Nach dem Dayton-Vertrag hat sich der islamische Dschihad aus Bosnien im Kosovo verbreitet und organisiert. Bei der Islamischen Konferenz in Pakistan 1998 wurde die albanische Separatismus-Bewegung als Dschihad anerkannt, und der Kampf richtete sich gegen alle Ungläubigen, gegen die nicht islamische Bevölkerung. So kamen die Kämpfer aus vielen islamischen Ländern in das Kosovo. Das wurde auch kontrolliert von den Geheimdiensten der USA, von Deutschland und Albanien. So war es möglich, dass eine Gruppe von 16 Mudschahedin mit sieben Autos aus München am 3. Juni 1998 nach Bari in Italien fuhr, von da aus weiter zum Hafen Drac nach Albanien und aus Albanien in das Kosovo. Nicht nur die Nato und viele westliche Länder haben die Pläne der Abspaltung des Kosovo von Serbien unterstützt, sondern auch östliche Länder wie z. B. Pakistan und Afghanistan.
    Es kamen viele Mudschahedin in das Kosovo und kämpften dort mit der UÇK. Sie wurden alle sehr gut bezahlt – zwischen 3000 und 5000 Dollar monatlich.
    Abu Hamza aus Tunesien war im Kosovo Kommandant bei der Basis der al-Kaida in Dulj in der Nähe von Prizren.

    Ihr Dzihadisten
    Deswegen haben wir mit der Halbmondflagge gekämpft und
    die USA hat uns genau deshalb den Arsch gerettet weil wir
    Islamisten sind.

    Weil ich es schon einigen Serben erklären musste,weil
    sie uns ähnliches unterstellten, für die Albaner ist der
    Kosovo-Konflikt kein Religionskrieg. Es ist schon deshalb
    Schwachsinn weil es genug Katholiken in der UCK gab.
    Und es leben immernoch Katholiken in Kosovo.

  3. #13
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Dschihad im Kosovo

    Nach dem Dayton-Vertrag hat sich der islamische Dschihad aus Bosnien im Kosovo verbreitet und organisiert. Bei der Islamischen Konferenz in Pakistan 1998 wurde die albanische Separatismus-Bewegung als Dschihad anerkannt, und der Kampf richtete sich gegen alle Ungläubigen, gegen die nicht islamische Bevölkerung. So kamen die Kämpfer aus vielen islamischen Ländern in das Kosovo. Das wurde auch kontrolliert von den Geheimdiensten der USA, von Deutschland und Albanien. So war es möglich, dass eine Gruppe von 16 Mudschahedin mit sieben Autos aus München am 3. Juni 1998 nach Bari in Italien fuhr, von da aus weiter zum Hafen Drac nach Albanien und aus Albanien in das Kosovo. Nicht nur die Nato und viele westliche Länder haben die Pläne der Abspaltung des Kosovo von Serbien unterstützt, sondern auch östliche Länder wie z. B. Pakistan und Afghanistan.
    Es kamen viele Mudschahedin in das Kosovo und kämpften dort mit der UÇK. Sie wurden alle sehr gut bezahlt – zwischen 3000 und 5000 Dollar monatlich.
    Abu Hamza aus Tunesien war im Kosovo Kommandant bei der Basis der al-Kaida in Dulj in der Nähe von Prizren.

    Ihr Dzihadisten

    wir brauchten damls keine al kaida oder talibans ...wir hatten unser eigene armee die uck

  4. #14

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Haha.

  5. #15
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Zitat Zitat von Pjetër Malota Beitrag anzeigen
    hätte albanien seine politische macht auch unter
    katholiken, muslime und christl. orthodoxen aufgeteilt wie bosnien
    so wäre albanien sicher nicht dabei
    Ich finds schade das Bosnien nicht mit dabei ist, aber wir behalten euch im Auge.

  6. #16
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Zitat Zitat von ALBION Beitrag anzeigen
    wir brauchten damls keine al kaida oder talibans ...wir hatten unser eigene armee die uck
    Und da haben wir für unsere Freiheit gekämpft für die Nationalität und nicht für irgendeine Religion !

  7. #17
    Luli
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Albanien ist Mitglied der Islamischen Konferenz, Bosnien ist wegen seiner Politischen Situation nur Beobachter.

    Wen Albanien keines ist wie ihr sagt wieso sind sie in einer Islamischen Oraganisation wie dieser? @einige User hier die immer was anderes behaupten?

    Organisation der Islamischen Konferenz

    Die Organisation der Islamischen Konferenz (arabisch ‏منظّمة المؤتمر الأسلامي‎ Munazzamat al-mu'tamar al-islāmī; engl. Organization of the Islamic Conference, OIC; franz. L'Organisation de la Conférence Islamique, OCI) ist eine zwischenstaatliche Internationale Organisation von derzeit 57 Staaten, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der Bevölkerungsmehrheit oder Religion einer großen Minderheit ist. Die Organisation nimmt für sich in Anspruch, die Islamische Welt zu repräsentieren.

    Mitgliedstaaten

    Albanien (seit 1992)

    Türkei (Gründungsmitglied)

    Beobachter

    Bosnien und Herzegowina (seit 1994)

    Was hält ihr davon?

    Albanien ist inaktives Mitglied dieser Konferenz so wie ich das weiss.

  8. #18
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Deswegen war diese Dschihadistengruppe voller Katholiken
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Deswegen haben wir mit der Halbmondflagge gekämpft und
    die USA hat uns genau deshalb den Arsch gerettet weil wir
    Islamisten sind.
    Zitat Zitat von ALBION Beitrag anzeigen
    wir brauchten damls keine al kaida oder talibans ...wir hatten unser eigene armee die uck
    Ich weiss Jungs, nur wollte ich zeigen was die IK da gemacht hat.

  9. #19
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.007
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Albanien ist inaktives Mitglied dieser Konferenz so wie ich das weiss.
    Weiss ich nicht, hab nur Wikipedia aufgerufen. Trotzdem sind die ja noch Mitglied.

  10. #20
    Shan De Lin
    hört auf euch von diesem bosnischen björn gegeneinander aufhetzen zu lassen, der will hier nur provozieren. :

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 284
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 05:54
  2. Albanien ein mutliethnisches Land?
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 19:37
  3. BiH - ein islamisches Land???
    Von FtheB im Forum Politik
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 12:26