BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Albtraum im Märchenland - Moderne Arbeitssklavinnen in Dubai

Erstellt von benutzer1, 07.03.2011, 17:21 Uhr · 41 Antworten · 2.259 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Im Koran ist Sklaverei erlaubt, und solange sich nicht eine Deutung durchsetzt, die ein klares Bekenntnis zu den Menschenrechten durchsetzt, wird das so bleiben.
    Im Koran wird Sklaverei nicht gefordert, sondern dem Sündigen als Pflicht gesetzt, die Sklaven (bei bestimmter Tat) zu befreien.... Koran ist voll mit Sklavenbefreiung.... Und nur wegen einer Vers, das angeblich Sklaven erlaubt, wird das andere völlig Ignoriert! das die Saudis Versen Missbrauchen ist nichts neues, dazu gehört ganz besonders Frauen Rechte...

    Friede!

  2. #32

    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    258
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Wieso beuten Moslems ihre eigenen Brüder aus?
    Weil Geld jeden verändert Ilan.
    Und nicht jeder Muslime denkt das der andere Muslime sein Bruder im Glauben ist oder ein Herz dafür hat.

    Die in Dubai haben schon lange nichts mehr mir Islam zu tun.
    Schon alleine das die ganzen armen Städten neben Dubai sind und Dubai Hotels aus Gold baut, solche Menschen gehören mal auf die Strasse, damit sie es fühlen .

    Schade sowas, echt schade .

    Ja, das stimmt Frieden.
    Allah gab der Frau genau so viel Rechte wie dem Mann. Deswegen ist ja Kopftuchzwang verboten und strikt Haram. Eine Frau muss nicht arbeiten, darf es aber .
    Eine Frau braucht nicht 5 mal zu beeten, weil sie sich um den Haushalt und den Kindern kümmert. Eine Frau ist gleich wie der Mann, vor Allah das selbe. Unser Prophet ( s.a.s ) hat mit seinen Frauen Ball gespielt, Spaß gemacht etc. !
    Aber wir dürfen ja nicht das Auto am Fahrer messen, oder die Träger an den Schuhen.
    Genau so den Muslimen am Islam. Denn die Religion kann nichts, wenn es ein paar Wahabiten gibt, Shiiten wie die im Iran ihrem Radikalismus freien Lauf geben und dort Meneschen vor einem Publikkum erhängen oder Steinigen ( Staghfurullah ) .

    In Saudi Arabien ist Auto fahren für Frauen verboten, dabei ist im Koran nie was davon erwähnt, damals gab ja schliesslich auch Pferde oder Kutschen etc. dennoch war es für Frauen nie als Haram, doch sie tun es.

    Deswegen richten wir uns ja nach der Sunna und nicht an meinem Nachbarn .

    Wa selamu aleykum.

  3. #33

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    haben kein geld die leute wie normale menschen zu bezahlen die ach so reichen araber

  4. #34

    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    258
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    haben kein geld die leute wie normale menschen zu bezahlen die ach so reichen araber
    Doch haben schon, doch desto mehr Geld ein Mensch hat, desto geiziger wird dieser. Das ist bei den Filmstars in Hollywood, den reichen Säcken aus Amerika , nicht anders.
    Damals lief ja auf MTV my sweet 16 und ich dachte nur O.o .
    Anstatt den Menschen zu helfen, die kein Essen haben, mieten sie sich 50 Cent und als Geschenck ein Hummer , echt toll .

    Im Koran steht unter den 5 Säulen ( die wichtigsten Regeln im Islam ) das Zakat , mindestest 2.5 % , die Shaish tun es aber nicht.

  5. #35

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    ich glaube nicht das die Saudiische Gesetzgeber mit Geld Ungerecht defekt im Gehirn geworden sind... (die waren schon vor Muhammad so (Muhammd hat ja fast gleiche Systeme bekämpft...) und nach seinem Tod (haben die eigene alte Systeme ja wieder eingeführt) genau so...! )

    von Saudi Aabien haben die (selbst auserwählte)-Muhammads-Fürsprecher auch Nachbarnländer-Eroberung eingeführt...(und Menschen versklavt, gemordet... und deren Länder erobert...)

    Friede!

  6. #36
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    In dem Fall wirkt sich aber das saudische Verständnis des Islam zusätzlich negativ aus... Im Koran ist Sklaverei erlaubt, und solange sich nicht eine Deutung durchsetzt, die ein klares Bekenntnis zu den Menschenrechten durchsetzt, wird das so bleiben. Und solange es Moslems gibt, die groß auf Brüder machen und blöd rumdrucksen, wenn es um genau dieses Thema geht.

    Das System der totalen Trennung von Männern und Frauen funktioniert in der modernen Welt nicht.
    Es erfordert ein Heer von entrechteten und unterbezahlten Sklaven, die den Luxus der doppelten Infrastruktur finanzieren.
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Im Koran wird Sklaverei nicht gefordert, sondern dem Sündigen als Pflicht gesetzt, die Sklaven (bei bestimmter Tat) zu befreien.... Koran ist voll mit Sklavenbefreiung.... Und nur wegen einer Vers, das angeblich Sklaven erlaubt, wird das andere völlig Ignoriert! das die Saudis Versen Missbrauchen ist nichts neues, dazu gehört ganz besonders Frauen Rechte...

    Friede!

    Hier muß ich Ferdy recht geben....

    Es ist so, daß im Koran eindeutig Leibeigenschaft, was de facto Sklaverei ist, erlaubt ist. Die Frage ist, ist man nun dafür, oder trotzdem dagegen.
    Wenn man dagegen ist, muß man als Koran-Gläubiger sich die Frage gefallen lassen, ob gewisse Koran-Verse vielleicht doch nicht zeitlos sind.

    Sure 24 (Das Licht), Vers 33 erlaubt eindeutig die Sklaverei, empfiehlt jedoch die Freilassung, wenn man "gutes über die Person weiss", oder andere Übersetzung "eine gute Meinung hat". Dazu soll man den Sklaven dann nicht Mittellos in die Freiheit entlassen.

    Der Vers macht natürlich nur Sinn, wenn der Koran die Sklaverei erlaubt.
    -----------------------------------------------------------------------
    Sure 24, 33 (...) Und wenn welche von euren Sklaven einen Freibrief haben wollen, dann stellt ihnen einen solchen aus, falls ihr eine gute Meinung von ihnen habt, und gebt ihnen etwas von dem Vermögen Allahs, das er euch gegeben hat!(...)
    -----------------------------------------------------------------------

    @Frieden

    Ferdy sagte ja nicht das der Koran Sklaverei fordert, nur das er die Sklaverei erlaubt und sich daher in einer Gesellschaft mit einer Gesetzgebung, welche sich u.a. am Koran orientiert, entsprechende Normen immer wieder etablieren können.

    Desweiteren ist mir kein Koran-Vers bekannt, welcher es dem Sündigen zu einer Pflicht macht, Sklaven bei bestimmten taten zu befreien (das kenne ich nur aus Hadithen)....und so oder so bleibt dadurch ja Sklaverei dennoch grundsätzlich erlaubt.

    Hier verschiedene Koran-Übersetzungen des Verses:
    Koran Sure 24. Das Licht - Übersetzungsvergleich


    Das ganze ist mir eigentlich die Eröffnung eines eigenen Themas wert

  7. #37
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Im Koran wird Sklaverei nicht gefordert, sondern dem Sündigen als Pflicht gesetzt, die Sklaven (bei bestimmter Tat) zu befreien.... Koran ist voll mit Sklavenbefreiung.... Und nur wegen einer Vers, das angeblich Sklaven erlaubt, wird das andere völlig Ignoriert! das die Saudis Versen Missbrauchen ist nichts neues, dazu gehört ganz besonders Frauen Rechte...

    Friede!
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Hier muß ich Ferdy recht geben....

    Es ist so, daß im Koran eindeutig Leibeigenschaft, was de facto Sklaverei ist, erlaubt ist. Die Frage ist, ist man nun dafür, oder trotzdem dagegen.
    Wenn man dagegen ist, muß man als Koran-Gläubiger sich die Frage gefallen lassen, ob gewisse Koran-Verse vielleicht doch nicht zeitlos sind.

    Sure 24 (Das Licht), Vers 33 erlaubt eindeutig die Sklaverei, empfiehlt jedoch die Freilassung, wenn man "gutes über die Person weiss", oder andere Übersetzung "eine gute Meinung hat". Dazu soll man den Sklaven dann nicht Mittellos in die Freiheit entlassen.

    Der Vers macht natürlich nur Sinn, wenn der Koran die Sklaverei erlaubt.
    -----------------------------------------------------------------------
    Sure 24, 33 (...) Und wenn welche von euren Sklaven einen Freibrief haben wollen, dann stellt ihnen einen solchen aus, falls ihr eine gute Meinung von ihnen habt, und gebt ihnen etwas von dem Vermögen Allahs, das er euch gegeben hat!(...)
    -----------------------------------------------------------------------

    @Frieden

    Ferdy sagte ja nicht das der Koran Sklaverei fordert, nur das er die Sklaverei erlaubt und sich daher in einer Gesellschaft mit einer Gesetzgebung, welche sich u.a. am Koran orientiert, entsprechende Normen immer wieder etablieren können.

    Desweiteren ist mir kein Koran-Vers bekannt, welcher es dem Sündigen zu einer Pflicht macht, Sklaven bei bestimmten taten zu befreien (das kenne ich nur aus Hadithen)....und so oder so bleibt dadurch ja Sklaverei dennoch grundsätzlich erlaubt.

    Hier verschiedene Koran-Übersetzungen des Verses:
    Koran Sure 24. Das Licht - Übersetzungsvergleich


    Das ganze ist mir eigentlich die Eröffnung eines eigenen Themas wert
    Ich möchte garnicht tiefer in eine theologische Diskussion eindringen- dafür bin ich einfach nicht kompetent. Mir geht es einfach darum, daß VOR jeder Deutung des Korans ein absolutes Bekenntnis zu den Menschenrechten stehen muß. Das sauge ich mir nicht aus den Fingern, es gibt auch muslimische Teologen, die diese Sicht vertreten. Aber leider gibt es auch genügend Muslime, die sich, entschuldigung, mit Korinthenkackerei aufhalten, ob den dieses nach dem Gelehrten aus dem 14. und jenes nach dem Hadith vorgeschrieben wäre, anstatt zu gucken- Menschenrechte ja- nein - entweder es passt oder nicht, wenns nicht passt- weg mit der Deutung, kann so nicht sein.

    Es ist manchmal so bequem, etwas einfach auf Gott zurückzuführen, und sich dann einfach keine Gedanken weiter darüber zu machen. Fragt sich dann bloß, warum Gott den Menschen Herz und Hirn gegeben hat, und es nicht bei Ohren und einem leidlichen Gedächtnis belassen hat.

  8. #38
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    ich hasse reiche menschen
    gehören alle ausgerotet dies scheiß dreckigen arschlöcher
    wenn ihnen zu langweilig wird spielen sie mit menschen leben und fühlen sich dabei wie götter
    ich hoffe sie schmören eines tages in der höllen diese scheiß
    hunde

  9. #39

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    aus dem 14. und jenes nach dem Hadith vorgeschrieben wäre, anstatt zu gucken- Menschenrechte ja- nein - entweder es passt oder nicht, wenns nicht passt- weg mit der Deutung, kann so nicht sein.
    Sure 13:38
    Wir haben vor dir Gesandte geschickt, Menschen, denen Wir Frauen und Nachkommenschaft gaben. Kein Gesandter brachte ein Zeichen, ohne daß Gott es erlaubte. Für jede Generation sendet Gott das Buch herab, das ihr entspricht.

    ca. 1400 Jahre später hat sich vieles verändert...! aus der Geschichten selbst ausgesuchte Rechtsbestimmungen zu basteln, und das heute so zu befolgen, das passt nicht mit unsere Zeit/Lebens-Phase überein, um so wie Muhammad (zu seiner Zeit) entsprechend über den Menschen richten zu können!

    Die meisten Muslime lesen den Koran, verstehen aber nicht, das Gott mit seine Rechtsbestimmungen, "Muslim" zum Vernunft und Frieden auffordert...!

    Die Muslime haben heute Gottes Erlaubnis, "Besten Gottes Wort" zu folgen. (sich so in jeder Zeit anpassen!)

    Sure 39:18
    (Ihnen) die auf das Wort (der Offenbarung) hören und dem Besten davon folgen. Das sind diejenigen, die Allah rechtgeleitet hat. Sie sind es, die Verstand haben.

    trotzdem bin ich davon überzeugt, das früher (zu Muhammad Zeiten), "Magd" nicht gleich behandelt wurden, wie damals die Sklaven in Europa...oder heute in Saudi...
    die Sklaven konnten sich (nach dem Muhammad, Gottes Rechtsbestimmung eingeführt hat) selbst frei kaufen! (bekannt als "kitaba") und dann, wie jeden anderen Armen behandeln...(bzw. Unterstützen....)
    Desweiteren ist mir kein Koran-Vers bekannt, welcher es dem Sündigen zu einer Pflicht macht, Sklaven bei bestimmten taten zu befreien (das kenne ich nur aus Hadithen)....
    @Fitnesstrainer NRW
    bei der Tötung (warum auch immer (vl.) aus versehen...) eines Gläubigen, ist dem Gläubigen-Täter befohlen einen Sklaven frei zu kaufen...(siehe, Sure 4:92 )

    es gibt noch mehr von "beim bestimmte Tat", zb:

    wenn ein Gläubiger (regelrechte) eidliche Bindung eingeht und diese dann nicht haltet... (siehe, Sure 5:89)

    außerdem wird an mehrere stellen erwähnt was zu "wahre Frömmigkeit" gehört....

    Sure 2:177
    Die wahre Frömmigkeit besteht nicht darin, beim Gebet das Gesicht nach Osten oder Westen zu richten, sondern darin, an Gott, den Jüngsten Tag, die Engel, das Heilige Buch und die Propheten zu glauben, gerne Spenden zu geben, um Verwandten, Waisen, Armen, mittellosen Wanderern und Bettlern zu helfen, Leibeigene freizukaufen, das Gebet zu verrichten, die Zakat-Abgaben zu entrichten, Wort zu halten und in Not, Prüfung und gerechtem Krieg geduldig auszuharren. Das sind die Rechtschaffenen, und das sind die Frommen.

    also, es lautet nicht "Leibeigene zu Versklaven".... :wink:

    Friede!

  10. #40
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    ich hasse reiche menschen
    gehören alle ausgerotet dies scheiß dreckigen arschlöcher
    wenn ihnen zu langweilig wird spielen sie mit menschen leben und fühlen sich dabei wie götter
    ich hoffe sie schmören eines tages in der höllen diese scheiß
    hunde
    Für ein afrikanisches Kind das Hungert bist du auch reich, also erschieß dich schonmal vorsorglich

    Nicht jeder, der Reich ist, hat sein Geld damit verdient Sklaven zu halten oder Menschen auszubeuten.

    Doch haben schon, doch desto mehr Geld ein Mensch hat, desto geiziger wird dieser. Das ist bei den Filmstars in Hollywood, den reichen Säcken aus Amerika , nicht anders.
    Grundlegender Unterschied: Die Filmstars usw. werden in der Regel dafür bezahlt, und die Kunden stören sich daran nicht, es scheinen ja genug ins kino zu gehen oder Blu Rays zu kaufen.
    Natürlich könnte er sein Geld verschenken, tut er aber nicht.
    Aber welcher Filmstar nährt seinen Reichtum aus dem Geld armer Leute?

    Die Saudis verdienen ihr Geld hingegen mit dieser Ausbeutung.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endloser Albtraum begann im Parkhaus
    Von Styria im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 19:24
  2. Albtraum
    Von Barbaros im Forum Rakija
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 21:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 11:30
  4. Aus einer harmlosen Party wurde ein Albtraum....
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 06:16
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 21:51