BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 20 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 200

aleviten???

Erstellt von Mandzuking, 25.03.2010, 01:04 Uhr · 199 Antworten · 16.087 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    das ist nicht Jesus Bildnis, sondern Hz. Ali


  2. #12
    Avatar von Mandzuking

    Registriert seit
    01.07.2009
    Beiträge
    17.096
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    das ist nicht Jesus Bildnis, sondern Hz. Ali

    ich weiß doch hab die ali bilder geshen aber da warne auch von jesus n großes bild hab doch nachgefragt ob es jesus sei

  3. #13
    Posavac
    Sind vllt Jesiden

  4. #14
    Avatar von oflu-trabzon-61

    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Dr.Med.ČoBaN Beitrag anzeigen
    kp hab gefragt mal so die sgaten die haben nix gegen jesus is auch prophet uisw ... muss mal genauer nachfragen....aber die anderen normalen moslems waren irgendwie immer dagegegn

    Hehe, "normale" Moslems dürfen nicht gegen Jesus sein, denn Jesus, bei den Moslems Isa genannt, ist genauso ein Prophet im koranischen Sinne wie Muhammed auch. Jeder Moslem, der Jesus verleugnen würde, würde auch den Koran verleugnen, da Jesus im Koran vielfach erwähnt wird:


    15 Suren des Koran erwähnen Jesus oder beziehen sich auf ihn in etwa 108 Versen: in sechs mekkanischen sowie in neun medini-schen Suren. Îsâ ist der arabische Name für Jesus im Koran. Elfmal wird Jesus als »der Messias« (al-masîh) bezeichnet. Man muss sich freilich grundsätzlich klar darüber sein: Wenn zwei die gleichen Begriffe gebrauchen, müssen sie noch lange nicht dasselbe damit meinen. Der Koran hat das heilsgeschichtliche Problem der Messianität Jesu in dem Sinne, wie es kontrovers zwischen Juden und Christen diskutiert wurde und wird, nirgendwo vor Augen. An seinen eigenen theologischen Voraussetzungen gemessen, impliziert diese Bezeichnung für Jesus im Koran keinerlei wie auch immer verstandene göttliche Würde. Das gilt auch für andere Titel Jesu, die sich zwar der christlichen Tradition verdanken, im Kontext des Koran jedoch anders und neu verstanden werden. Bei derlei Bezeichnungen Jesu darf keine irgendwie christlich-dogmatische Deutung etwa im Sinne der Präexistenz- oder Zweinaturenlehre unterstellt bzw. in den Korantext hineingelesen werden, wie das christliche Theologen schon seit den Tagen eines Johannes von Damaskus immer wieder getan haben. So meint auch »der Messias« im Koran nach Auffassung islamischer Ausleger etwa: Jesus ist der Wandernde, der Salbende, der von jeglicher Sünde Gereinigte oder der Gesegnete.

    (1) Zweimal und ausführlich wie nirgends sonst erzählt der Koran von der Ankündigung der Geburt Jesu und seiner Empfängnis in Maria: in Sure 19:16-22 und in Sure 3:42-47. Aus der besonderen Rolle Gabriels, den der Koran hier »Geist« nennt, und der Art, in der Maria Jesus empfängt, resultiert ein zweiter Titel Jesu: »Geist von Gott« (rûh min Allâh, Sure 4:171). Diese Ehrenbezeichnung kommt Jesus zu, weil Maria ihn durch ein Hauchen des Geistes jungfräulich empfangen hat (vgl. Sure 21:91; 66:12). Jesus verdankt sein Dasein ausschließlich einem göttlichen Schöpfungsakt, ganz so, wie Gott auch Adam bei dessen Erschaffung seinen Geist eingehaucht hat. Die Benennung als »Geist« bringt mithin nicht nur die jungfräuliche Empfängnis Jesu in Maria, sondern die reine Geschöpflich-keit des Menschen Jesus zum Ausdruck. Exakt derselben theologischen Intention dient die dritte Titulierung Jesu als ein »Wort von Gott« (kalimah min Allâh, Sure 3:39,45; 4:171). Auch hier geht es nicht um eine (womöglich gott-gleiche) Präexistenz Jesu als des ewigen Logos, sondern allein um Gottes Schöpfertum, das für Jesus wie auch für die Schöpfung insgesamt gilt. Sure 3:59 benennt den Vergleich zwischen Jesus und Adam ausdrücklich: »Jesus ist vor Gott gleich wie Adam. Den erschuf er aus Erde. Hierauf sagte er zu ihm nur: sei!, da war er.« Der Koran hat christlich vorgeprägten Begriffen in der Regel einen neuen, nämlich theozentrischen Sinn gegeben. Alle Jesus-Titel preisen im Grunde die schöpferische Allmacht Gottes und zielen nicht auf Spekulationen über das Wesen Jesu ab.


    Um es mal grob und unwissenschaftlich zu formulieren, Jesus war zu seiner Zeit der rechtgeleitete Prophet, auch im Sinne des Koran, Muhammed bildet jedoch im islamischen Sinne den Abschluss, er ist der letzte Prophet in der Reihe der Propheten.

  5. #15
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Zitat Zitat von oflu-trabzon-61 Beitrag anzeigen
    Hehe, "normale" Moslems dürfen nicht gegen Jesus sein, denn Jesus, bei den Moslems Isa genannt, ist genauso ein Prophet im koranischen Sinne wie Muhammed auch. Jeder Moslem, der Jesus verleugnen würde, würde auch den Koran verleugnen, da Jesus im Koran vielfach erwähnt wird:


    15 Suren des Koran erwähnen Jesus oder beziehen sich auf ihn in etwa 108 Versen: in sechs mekkanischen sowie in neun medini-schen Suren. Îsâ ist der arabische Name für Jesus im Koran. Elfmal wird Jesus als »der Messias« (al-masîh) bezeichnet. Man muss sich freilich grundsätzlich klar darüber sein: Wenn zwei die gleichen Begriffe gebrauchen, müssen sie noch lange nicht dasselbe damit meinen. Der Koran hat das heilsgeschichtliche Problem der Messianität Jesu in dem Sinne, wie es kontrovers zwischen Juden und Christen diskutiert wurde und wird, nirgendwo vor Augen. An seinen eigenen theologischen Voraussetzungen gemessen, impliziert diese Bezeichnung für Jesus im Koran keinerlei wie auch immer verstandene göttliche Würde. Das gilt auch für andere Titel Jesu, die sich zwar der christlichen Tradition verdanken, im Kontext des Koran jedoch anders und neu verstanden werden. Bei derlei Bezeichnungen Jesu darf keine irgendwie christlich-dogmatische Deutung etwa im Sinne der Präexistenz- oder Zweinaturenlehre unterstellt bzw. in den Korantext hineingelesen werden, wie das christliche Theologen schon seit den Tagen eines Johannes von Damaskus immer wieder getan haben. So meint auch »der Messias« im Koran nach Auffassung islamischer Ausleger etwa: Jesus ist der Wandernde, der Salbende, der von jeglicher Sünde Gereinigte oder der Gesegnete.

    (1) Zweimal und ausführlich wie nirgends sonst erzählt der Koran von der Ankündigung der Geburt Jesu und seiner Empfängnis in Maria: in Sure 19:16-22 und in Sure 3:42-47. Aus der besonderen Rolle Gabriels, den der Koran hier »Geist« nennt, und der Art, in der Maria Jesus empfängt, resultiert ein zweiter Titel Jesu: »Geist von Gott« (rûh min Allâh, Sure 4:171). Diese Ehrenbezeichnung kommt Jesus zu, weil Maria ihn durch ein Hauchen des Geistes jungfräulich empfangen hat (vgl. Sure 21:91; 66:12). Jesus verdankt sein Dasein ausschließlich einem göttlichen Schöpfungsakt, ganz so, wie Gott auch Adam bei dessen Erschaffung seinen Geist eingehaucht hat. Die Benennung als »Geist« bringt mithin nicht nur die jungfräuliche Empfängnis Jesu in Maria, sondern die reine Geschöpflich-keit des Menschen Jesus zum Ausdruck. Exakt derselben theologischen Intention dient die dritte Titulierung Jesu als ein »Wort von Gott« (kalimah min Allâh, Sure 3:39,45; 4:171). Auch hier geht es nicht um eine (womöglich gott-gleiche) Präexistenz Jesu als des ewigen Logos, sondern allein um Gottes Schöpfertum, das für Jesus wie auch für die Schöpfung insgesamt gilt. Sure 3:59 benennt den Vergleich zwischen Jesus und Adam ausdrücklich: »Jesus ist vor Gott gleich wie Adam. Den erschuf er aus Erde. Hierauf sagte er zu ihm nur: sei!, da war er.« Der Koran hat christlich vorgeprägten Begriffen in der Regel einen neuen, nämlich theozentrischen Sinn gegeben. Alle Jesus-Titel preisen im Grunde die schöpferische Allmacht Gottes und zielen nicht auf Spekulationen über das Wesen Jesu ab.


    Um es mal grob und unwissenschaftlich zu formulieren, Jesus war zu seiner Zeit der rechtgeleitete Prophet, auch im Sinne des Koran, Muhammed bildet jedoch im islamischen Sinne den Abschluss, er ist der letzte Prophet in der Reihe der Propheten.


    das erklärt trotzdem nicht die jesus bilder.

  6. #16
    Avatar von oflu-trabzon-61

    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    das erklärt trotzdem nicht die jesus bilder.
    ich wollte auch nicht die jesus bilder erklären, sondern lediglich darauf aufmerksam machen, dass Jesus=Isa auch ein Prophet für die Moslems ist.

    Ich wollte darauf hinaus, dass kein gläubiger Moslem Jesus verneinen darf.

    Bei den sunnitischen Moslems findet man eh keine Bildnisse von Propheten.

    Über Aleviten möchte ich mir kein Urteil bilden, da diesbezüglich mein Kenntnisstand nicht ausreichend ist.

    Ich bin in diesem Thread auf die Aussage hin "normale Moslems" aufgesprungen, da ich davon ausgegangen bin, dass Dr. Coban mit "normalen Moslems" die hier in Deutschland überwiegenden Moslems sunnitischer Ausrichtung gemeint hat, korrigiere mich bitte Dr. Coban, wenn ich falsch gelegen sein sollte.

  7. #17
    Avatar von Mandzuking

    Registriert seit
    01.07.2009
    Beiträge
    17.096
    Zitat Zitat von oflu-trabzon-61 Beitrag anzeigen
    ich wollte auch nicht die jesus bilder erklären, sondern lediglich darauf aufmerksam machen, dass Jesus=Isa auch ein Prophet für die Moslems ist.

    Ich wollte darauf hinaus, dass kein gläubiger Moslem Jesus verneinen darf.

    Bei den sunnitischen Moslems findet man eh keine Bildnisse von Propheten.

    Über Aleviten möchte ich mir kein Urteil bilden, da diesbezüglich mein Kenntnisstand nicht ausreichend ist.

    Ich bin in diesem Thread auf die Aussage hin "normale Moslems" aufgesprungen, da ich davon ausgegangen bin, dass Dr. Coban mit "normalen Moslems" die hier in Deutschland überwiegenden Moslems sunnitischer Ausrichtung gemeint hat, korrigiere mich bitte Dr. Coban, wenn ich falsch gelegen sein sollte.
    doch so meinte ich es

  8. #18
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Zitat Zitat von oflu-trabzon-61 Beitrag anzeigen
    ich wollte auch nicht die jesus bilder erklären, sondern lediglich darauf aufmerksam machen, dass Jesus=Isa auch ein Prophet für die Moslems ist.

    Ich wollte darauf hinaus, dass kein gläubiger Moslem Jesus verneinen darf.

    Bei den sunnitischen Moslems findet man eh keine Bildnisse von Propheten.

    Über Aleviten möchte ich mir kein Urteil bilden, da diesbezüglich mein Kenntnisstand nicht ausreichend ist.

    Ich bin in diesem Thread auf die Aussage hin "normale Moslems" aufgesprungen, da ich davon ausgegangen bin, dass Dr. Coban mit "normalen Moslems" die hier in Deutschland überwiegenden Moslems sunnitischer Ausrichtung gemeint hat, korrigiere mich bitte Dr. Coban, wenn ich falsch gelegen sein sollte.


    das stimmt das isa auch bei uns ein prophet ist, und keiner darf ihn abstreiten.

    nur finde ich das komisch das aleviten jesus bilder aufhängen, diese bilder von jesus die es gibt zeigen so wieso nicht den isa wo im koran erwähnt wird.

    @sesar, moslems dürfen keine bilder von propheten haben egal welcher ob jesus moses oder mohamed.

  9. #19
    Absent
    Aleviten haben sich aus dem Schiitischem Islam gebildet, und ich glaube mal in einer Doku gesehen zu haben wie Schiiten auf einem Markt Bilder von Mohamed verkauft haben.
    Dann könnte es auch sein das sie auch Bilder anderer Propheten an ihrer Wand aufhängen.

  10. #20

    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    624
    mein friseur is auch türke alevite und hat auch jesus bilder so wie die katholiken ums handgelenk (katholiken haben ja eigentlich jungfrau maria) hab mich auch schon immer gefragt warum^^

Seite 2 von 20 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer sind Aleviten und wo leben Sie genau?
    Von Melvin Gibsons im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 22.04.2015, 20:10
  2. Aleviten keine Moslems mehr-> Kosovo überholt Türkei
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 20:51
  3. Gibt es Aleviten im Balkan?
    Von Yoschimitsu im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 11:09
  4. Aleviten
    Von DerTherapeut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 11:22