BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 152

Ist "Allah" derselbe Gott der Juden und Christen?

Erstellt von AlbaMuslims, 26.02.2012, 22:50 Uhr · 151 Antworten · 7.405 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ich werde morgen darüber ein Thread eröffnen.


    Abdullah oder Abdallah bedeutet "Diener Gottes".

    Mohammed hatte viele Namen. z.B. Ahmad, Hamid.. oder sagen wir besser Beinamen.
    brennend interessiert mich das auch nicht dass du dafür extra nur für mich einen Thread aufmachst, kannst ruhig hier mir beantworten.

    also d.h. der Mohammed hat den als "Spitznamen" bekommen?

    wie hat man auf arabisch vor Mohammed-Ära die Götter genannt? es hat ja auch Götter gegeben, mehrere sogar, wie hat man sie genannt oder hat war Wort "Gott" per se nicht existent?

  2. #12

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    In Sure 109 steht, dass Ungläubige nicht Allah anbeten.

    Damit ist die Sache ja geklärt. Schließlich ist der Koran immer eindeutig und klar verständlich.
    In Sure 109 sind die Götzendiener angesprochen. Einige führende kafir Mekkaner hatten dem Propheten Mohammed saws. einen Kompromiss zwischen dem Islam und dem überkommenen Din, so wie sie ihn verstanden, vorgeschlagen. Demnach sollte er ihren Götzen einen Ehrenplatz zugestehen. Der Koran macht jedoch in Sure 109 klar, dass es keinen Kompromiss hinsichtlich der Götzenanbetung geben kann.

  3. #13

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    brennend interessiert mich das auch nicht dass du dafür extra nur für mich einen Thread aufmachst, kannst ruhig hier mir beantworten.
    "Allah" stammt von dem Arabischen Wort "ilah" ab, was im Arabischen "ein Gott", bzw. irgendetwas, das verehrt oder angebetet wird, bedeutet.

    Dieses Wort ("ilah") kann in den Plural gesetzt werden (= Götter), auch kann es in eine weibliche oder männliche Form abgeändert werden; genauso, wie es auch im Deutschen das Wort "Göttin" gibt.

    "Allah" stammt also folglich von "ilah", allerdings ist das Wort "Allah" deutlicher und verständlicher.

    Allah hat kein Geschlecht (ist weder weiblich noch männlich)!

    "Er" wird nur wegen seiner Erhabenheit und Würde verwendet – nicht wegen seines Geschlechts.

    "Allah" ist nur im Singular vorhanden – niemals im Plural!

    also d.h. der Mohammed hat den dazugehörigen Namen "Abdallah" nicht gehabt sondern hat er als "Spitznamen" bekommen oder wie?
    Nein nicht Spitznamen, sondern Beinamen.. d.h. zusätzliche Personenname, die ihm beigegeben wurden, um ihn genauer zu bezeichnen.

  4. #14
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    So ist es und deswegen haben Juden und Christen ein anderes Gottesbild!

    Sie unterscheiden sich also von den Muslimen und mit dem Vers hast du es auf den Punkt gebracht jedoch die Frage von AlbaMuslim nicht beantwortet.


    Der Schöpfer von allem ist Allah! Auch von den Ungläubigen!
    Naja, gemäß islamischem Größenwahn wurden ja alle Menschen als Muslime geboren und egal was sie dann außer Allah anbeten würden nur heiße Luft ist.

    Aber da das alles Schwachsinn ist und Allah in Wirklichkeit überhaupt nicht existiert ist es durchaus möglich, dass jeder seine eigenes persönliches Phantasiewesen anbetet.
    Da es einigen Muslimen aber nicht reicht sich selbst auszusuchen welches Phantasiewesen sie denn anbeten wollen, möchten sie auch noch bestimmen was die anderen anbeten.
    So geht man z. B. in ein Forum und erzählt den Christen und Juden dort, dass sie doch alle das selbe Phantasiewesen anbeten. Wundert sich dann, wenn man wegen dieser Aussage nicht von allen Parteien umjubelt wird und vermutet dahinter einen Islamhass in Kombination mit Rassismus, Dummheit und Nazi-Verschwörungen.

  5. #15

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Naja, gemäß islamischem Größenwahn wurden ja alle Menschen als Muslime geboren und egal was sie dann außer Allah anbeten würden nur heiße Luft ist.

    Aber da das alles Schwachsinn ist und Allah in Wirklichkeit überhaupt nicht existiert ist es durchaus möglich, dass jeder seine eigenes persönliches Phantasiewesen anbetet.
    Da es einigen Muslimen aber nicht reicht sich selbst auszusuchen welches Phantasiewesen sie denn anbeten wollen, möchten sie auch noch bestimmen was die anderen anbeten.
    So geht man z. B. in ein Forum und erzählt den Christen und Juden dort, dass sie doch alle das selbe Phantasiewesen anbeten. Wundert sich dann, wenn man wegen dieser Aussage nicht von allen Parteien umjubelt wird und vermutet dahinter einen Islamhass in Kombination mit Rassismus, Dummheit und Nazi-Verschwörungen.


    Geh schlafen.. Gute Nacht

  6. #16

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    sprich "Allah" war zu Zeiten Mohammeds eine neue Wortschöpfung?

  7. #17

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    sprich "Allah" war zu Zeiten Mohammeds eine neue Wortschöpfung?
    Nein. Das Wort für "Gott" war schon immer seit der Zeit von Abraham "Allah" für die Araber und Er war für sie der Herr der Kaaba (die schwarze Box in der Mitte der Heiligen Stätte in Mekka). Er war der Ungesehene, "unsichtbare" Gott, den sie anriefen, wenn sie in Bedrängnis oder Not waren. Ja, sie beteten den wahren Gott an, aber ihre Anbetung galt Ihm nicht alleine. Sie beteten gleichzeitig noch andere Götter an, von denen sie dachten, sie würden als Vermittler zwischen ihnen und dem wahren Gott Allah tätig sein.

  8. #18
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    In Sure 109 sind die Götzendiener angesprochen. Einige führende kafir Mekkaner hatten dem Propheten Mohammed saws. einen Kompromiss zwischen dem Islam und dem überkommenen Din, so wie sie ihn verstanden, vorgeschlagen. Demnach sollte er ihren Götzen einen Ehrenplatz zugestehen. Der Koran macht jedoch in Sure 109 klar, dass es keinen Kompromiss hinsichtlich der Götzenanbetung geben kann.
    Es ist überhaupt nicht klar wer angesprochen wird. Da steht einfach Ungläubige und damit können alle Nicht-Muslime gemeint sein.

    Wenn dann Christen und Juden auch gemeint sind, dann glauben sie offensichtlich nicht an den selben Gott.

    Wenn Götzendiener gemeint sein sollen, dann steht im Koran zufällig dazu in Sure 29 und 16, dass sie ebenfalls auch Allah anbeten.

    Wenn es also heißt: "Ihr dient nicht dem, dem ich diene"

    Dann stimmt das nicht, denn die Götzendiener haben gemäß Koran auch Allah angebetet.

  9. #19
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir halb zu. Islam = Hingabe an Gott. Wir Muslime sind eine Umma, eine Gemeinschaft. Aus islamischer Sicht: Wer an Gott (Allah) glaubt, d.h. auch an Seine Engel, Gesandten&Propheten, an Seine Schriften, an das jüngste Gericht, etc. und wer dem letzten Gesandten (Mohammed) folgt, ist ein Muslime, sprich: ein Gottergebener. Christen und Juden sind deshalb keine Muslime, weil sie den Koran als offenbarung ablehnen und auch Mohammed als letzten Gesandten ablehnen. Christen und Juden sind ebenfalls "Gottesergeben", aber nicht im islamischem Sinn, deshalb werden im Koran generell Juden und Christen auch als solche (nassariya und jahudiya) bezeichnet.
    wie gesagt,ich glaube an keine religion deswegen ist es für mich quatsch was du hier schreibst. nicht nur du auch alle anderen die an religionen glauben,egal welche religion.

    gute nacht

  10. #20
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Naja, gemäß islamischem Größenwahn wurden ja alle Menschen als Muslime geboren und egal was sie dann außer Allah anbeten würden nur heiße Luft ist.

    Aber da das alles Schwachsinn ist und Allah in Wirklichkeit überhaupt nicht existiert ist es durchaus möglich, dass jeder seine eigenes persönliches Phantasiewesen anbetet.
    Da es einigen Muslimen aber nicht reicht sich selbst auszusuchen welches Phantasiewesen sie denn anbeten wollen, möchten sie auch noch bestimmen was die anderen anbeten.
    So geht man z. B. in ein Forum und erzählt den Christen und Juden dort, dass sie doch alle das selbe Phantasiewesen anbeten. Wundert sich dann, wenn man wegen dieser Aussage nicht von allen Parteien umjubelt wird und vermutet dahinter einen Islamhass in Kombination mit Rassismus, Dummheit und Nazi-Verschwörungen.



    Dir ist sicherlich aufgefallen,dass wir nur erzählen! Das ist mit abstand besser als die Menschen zu belästigen und ununterbrochen an Haustüren zu klingeln.

    Du bist frei und kannst diese Geschichte mit dem Schöpfer leugnen.Dein Ego hällt dich jedoch trotzdem nicht davon ab an solchen Themen teilzunehmen nicht wahr? Der Islam zieht also Menschen an! Auch dich und viele andere die letztendlich freiwillig konvertieren.

Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 22:28
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 11:08
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 17:28
  4. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 21:42
  5. "Gott" wehrt sich gegen Klage
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 15:46