BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 28 ErsteErste ... 13192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 274

Wo ist Allah (Gott)?

Erstellt von AlbaMuslims, 01.03.2012, 21:30 Uhr · 273 Antworten · 10.909 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.406
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nein, das tue ich wahrlich nicht. Allah (swt) in Seiner Person ist kein Objekt. Seine Existenz ist über unsere Vorstellungskraft und das habe ich auch schon ein paar male hier im Forum erwähnt. Im Koran steht, dass Allah (swt) über Seinem Thron ist, aber wie, wissen wir nicht, weil Seine Existenz unsere Vorstellungskraft übertrifft. Allah (swt) ist deshalb nicht überall, weil er ohne Ort und Zeit existiert. Er ist nicht mit Seiner Schöpfung zu vergleichen, noch ist er in Seiner Schöpfung.
    Allah in seiner Person ...
    Jetzt geh mir nicht auf den Keks, du weißt nicht wie Allah wann wo ist also lass das Geblödel :

    Wenn wir davon ausgehen, dass das Universum einen Anfang hatte und sich ausdehnt, dann muss es ein Ausserhalb geben, sprich: ein Nichts, ohne Raum und Zeit. Allah (swt) hat Raum und Zeit erschaffen, genauso wie Licht und Dunkelheit, deshalb befindet Er (swt) Sich nicht in Seiner Schöpfung.
    davon ist nicht die Rede, wenn das Universum z.B. eine Ballform hat, gibt es trotzdem kein oben und unten und kein über und unter. Egal von welchem Punkt man es betrachtet kann man nicht "oben" oder "unten" definieren.

    Solche Paradoxa tun sich auf wenn man physikalisch unqualifizierte Aussagen unbedingt wörtlich auslegen will.

  2. #222

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Allah in seiner Person ...
    Wenn ich schreibe "Allahs Person", dann definiere ich Ihn nicht als ein menschliches Geschöpf (Gott bewahre!) - damit beziehe ich es vielmehr auf Seine Existenz.

    Jetzt geh mir nicht auf den Keks, du weißt nicht wie Allah wann wo ist also lass das Geblödel :
    Ich weiss, dass Allah (swt) ohne Raum und Zeit existiert, dass Allah (swt) über Seinem Thron ist und dass Allahs Wissen alles umfasst.

    davon ist nicht die Rede, wenn das Universum z.B. eine Ballform hat, gibt es trotzdem kein oben und unten und kein über und unter. Egal von welchem Punkt man es betrachtet kann man nicht "oben" oder "unten" definieren.

    Solche Paradoxa tun sich auf wenn man physikalisch unqualifizierte Aussagen unbedingt wörtlich auslegen will.
    Und wo habe ich geschrieben, dass das Universum ein Oben und Unten hat?! Ich spreche hier vom Jenseits und Diesseits.

    mfg
    AlbaMuslims

  3. #223
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.406
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Wenn ich schreibe "Allahs Person", dann definiere ich Ihn nicht als ein menschliches Geschöpf (Gott bewahre!) - damit beziehe ich es vielmehr auf Seine Existenz.

    Ich weiss, dass Allah (swt) ohne Raum und Zeit existiert, dass Allah (swt) über Seinem Thron ist und dass Allahs Wissen alles umfasst.
    Du weißt in dieser Hinsicht garnichts von Allah

    Und wo habe ich geschrieben, dass das Universum ein Oben und Unten hat?! Ich spreche hier vom Jenseits und Diesseits.
    Indem man Gott über einen Thron positioniert, weist man implizit ein "Oben" und "Unten" zu, und das macht zumindest in diesem Universum keinen Sinn - du kannst nur verlieren wenn du versuchst, Gott einer Position zuzuweisen oder als ein "Objekt" nach menschlichen Kriterien zu sehen. Objekte haben definierte Maße, Gewichte, Energien, sie sind fesgtelegt in zeitlichen und räumlichen Koordinatensystemen - all das kann nicht für Götter gelten sonst wären sie keine :

    Und jetzt gib Ruhe und gehe Fussball spielen oder noch besser eine Freundin suchen

  4. #224
    Avatar von grabovceva

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    539
    Also sitzt deiner Meinung nach, oder der Meinung des Islams nach, Allah oben auf seinem Thron und beobachtet alles wie ein König??!! Da ein König ja nicht nur beobachtet, herrscht Allah auch über seine Schöpfung, also die Welt und das Universum und die Menschen und Tiere usw.

    Hab ich das richtig verstanden?!

  5. #225
    Avatar von Salahaddin

    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Du machst eben den Fehler, deine Schöpferfigur auf eine Person mit allen menschlichen Eigenschaften und Einschränkungen festzulegen, genau das ist doch eigentlich verboten? Ein Universumsschöpfer kann überall und an einer Stelle (über dem Thron) gleichzeitig sein.

    Und nimm das alles nicht wörtlich, weißt du denn nicht, dass es im Universum kein oben und unten gibt, kein davor, dahinter, über und unter?
    Und Salahaddin hat dir im Grunde das selbe gesagt wie ich.
    Ich stelle klar, dass unsere Ansichten in keinster weise übereinstimmen, ich bestätige Allah swt. wort im Qur´an und verneine somit, dass er innerhalb der Schöpfung ist, denn dies führt unweigerlich zum Abweichen des reinen TAUHID, Tauhid der kern des Islam, Tauhid die Botschaft mit der ALLE Propheten gesandt wurden, lasst die anbetung anderer, betet nur Allah an ohne teilhaber, vermittler oder Partner. Der Pantheismus fürht zum Shirk, das heißt zur beigesellung anderer in der anbetung zu Allah, zu der schlimmsten aller sünden, wie ja im qur´an deutlich ist.

    Allah vergibt ihm gewiss nicht, dass man Ihm (etwas) beigesellt.
    Doch was ausser diesem ist, vergibt Er, wem Er will. [Surah An-Nisa' (4):48 und116)


    Der Pantheismus ist Götzendienerei und ist z.B bei hindus wiederzufinden, die statuen und tiere anbeten, sie sind Mushrikin(Götzendiener/anbeter). Sie(alle götzendiener) begründen diese taten, indem sie sagen sie beten nicht die statue an sich an, sondern das Göttlich in ihnen. DAS ist Pantheismus. Sie sagen Allah(oder in dem Fall, einer ihrer zahlreichen "götter") wäre überall, Authubillah( ich suche zuflucht bei Allah) vor solch einer unnatürlichen Vorstellung, unweigerlich kommt doch die fragen auf, wenn denn Allah überall wäre, ist er auch in der Toilette, in der Mülltonne und an all den anderen unreinen orten? Authubillah( ich suche zuflucht bei Allah), dies entspricht nicht seiner majestät und ist ein Beleidigung.

    Ebenso gab es leute, die sagten, Allah wäre überall, dies steigerte sich natürlich soweit, so dass sie immer kranker wurden, bis sie sagten, Allah ist auch in uns drinne, wir können uns auch selbst anbeten AUTHUBILLAH, dann ging es noch weiter, plötzlich meint der eine bei ihm wäre Allah mehr drinne als in anderen und deshalb sollten sie ihn doch anbeten.

    Die Araber in der vorislamischen zeit waren Götzenanbeter, und der Gesandte Allahs Muhammad saws. kam um genau dieses zu beseitigen und sie waren seine erzfeinde und wollten ihn töten. Sie Glaubten auch an Allah, aber haben ihm partner zur seite gestellt und dinge wie figuren etc. angebetet, sie haben die schöpfung und nicht den schöpfer angebetet. DESHALB WAREN SIE KUFFAR( ungläubige) und wer so stirbt, auf ihn wartet Gahannam.
    FRAGT nicht wie ist Allah über Thron und Philosophiert nicht, das Führt 100% auf einen irrweg. Ich schreiben zwar fragt nicht, aber ich könnte auch schreiben ihr Könnt euch Allah garnicht vorstellen, und fragt nicht wie oben? wenn er oben ist, die erde ist doch rund und so ein Quatsch, BEI ALLAH GIBT ES KEIN WENN DANN. In dem Moment, wenn ihr "wenn dann" in Bezug auf das Wesen oder sein von Allah sagt, habt ihr schon versucht ihn euch vorzustellen, haltet euren kopf klar. Möge Allah uns alle rechtleiten, denn wer LA ILAHA ILALLAH nicht richtig verstanden hat, kann kein muslim sein. Ohne Tauhid( einzig erklären/machen von Allah) kein iman (ungefähr=glaube)
    Selam aleykum

  6. #226
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.406
    Was für ein hilfloses Palaver, warum gebt ihr nicht einfach zu, absolut nichts über Gottes "wahres" Wesen und Verweilort zu wissen und beendet das Gequäle hier ... Gott hat das Universum erschaffen und ihr versucht, ihn auf einen Ort festzulegen und ihm "Eigenschaften" zu verleihen

  7. #227
    Avatar von TheWegweiser

    Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    234
    بِسْمِ اللَّهِ الرَّحْمَنِ الرَّحِيمِ
    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

    Rufe auf zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen auf die beste Art. (16:126)



    نحمده ونصلي على رسوله الكريم


    Salamo Alaikum wr. wb.
    السلام عليكم و رحمة الله و بركاته

    Jetzt nachdem ich hierzu einige Beiträge gelesen habe, würde ich auch gerne mal meine Meinung zu Gottes Verbleib äußern. Hier wurde ja schon ausgiebig diskutiert, wo Er sich aufhalten könnte, eventuelle außerhalb von Raum und Zeit, oder über seinem Thron.
    Wobei hier die Fragen aufkommen, ob er überall sein kann, wenn er sich außerhalb von Raum und Zeit aufhält und wer sitzt dann eigentlich auf dem Thron, wenn Gott über seinem Thron ist.

    Fragen über Fragen, die sich als Paradox durch die Beiträge schleichen und bisher irgendwie unbeantwortet blieben. Die vor allem auch keinen Sinn ergeben wenn man sie näher betrachtet.


    Die altertümliche Idee, dass Gott von einem Thron aus herrscht und die Menschheit von hoch oben herab beobachtet entspringt eher einem phantasievollen Moment, als der Realität. Er befindet sich nicht hoch oben im Himmel über den Wolken mit seinem langen Bart auf einem mit gold bestückten Thron und regiert von dort die Welt. Vielmehr heißt es im Quran:


    رَفِيعُ الدَّرَجَاتِ ذُو الْعَرْش

    „Allah ist es, Der die Himmel erhöht hat ohne Stützpfeiler, die ihr sehen könnt. Dann setzte Er sich auf den Thron.“

    Hier können wir klar herauslesen, dass der Thron nicht der Verweilort Gottes ist. Denn dann müssten wir uns nämlich fragen, wo Gott gewesen ist, bevor er den Himmel erhöhte. Saß er da nicht auf seinem Thron?


    Hier können wir klar herauslesen, dass der Thron nicht der Verweilort Gottes ist. Denn dann müssten wir uns nämlich fragen, wo Gott gewesen ist, bevor er den Himmel erhöhte. Saß er da nicht auf seinem Thron?


    Gott beantwortet uns die Frage über seine Existenz im Quran selber. Er sagt:

    1. „Und Er ist Allah, (der Gott) in den Himmeln wie auf der Erde. Er kennt euer Verborgenes und euer Sichtbares, und Er weiß, was ihr verdient.“

    2. „Allahs ist der Osten und der Westen; wohin immer ihr also euch wendet, dort ist Allahs Angesicht. Wahrlich, Allah ist freigebig, allwissend.“

    3. „Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was sein Fleisch ihm zuflüstert; denn Wir sind ihm näher als die Halsader.“


    Hieraus können wir erkennen, dass Gottes Verbleib und sein Wesen unergründlich sind.
    Es gibt keinen Ort wo er nicht ist und er ist trotzdem nicht in Raum und Zeit eingebunden, denn dann wäre er gebunden an einen Ort. Sein Wesen wird nur an seinen Attributen erkannt.


    Der Islam lehrt, dass Gott keine Gestalt ist. Gestalten sind begrenzt, wie Körperteile voneinander an einem Körper. Er ist nicht materielles, obwohl er Materie erschafft. Über unter und neben kann nur eine Gestalt existieren. Somit kann er nicht an einen Ort gebunden werden. Sein Wesen ist für die menschliche Vorstellungskraft nicht ergründlich. Er existiert in Sich Selbst und aus Sich Selbst. Er ist vollkommen in seiner "Person". Er ist von Nichts und von Niemandem abhängig und bedarf keines anderen Wesens um zu existieren. Er ist Unendlich. Er ist in den Himmeln wie auch auf Erden. Der Raum kann Ihn weder einschließen noch umgeben, und keine Richtung bezieht sich auf Ihn, Zeit kann Ihn weder beherrschen noch bedrängen. Er ist nahe und doch fern, Er ist fern und doch nahe. Er ist der absolute Urheber aller Erschaffung und Schöpfung.


    Zum Schluss möchte ich noch kurz den Zusammenhang zwischen dem Thron und Gott kurz erläutern. Gott hat die Eigenschaft „Al-Rafi“ was übersetzt „der Erhöher“ bedeutet.


    "Der über alle Rangstufen Erhabene, der Herr des Thrones"


    Dabei ist mit Thron nicht ein physischer Thron gemeint, der einem Stuhl gleicht, sondern metaphorisch als die „Krönung“ verstanden werden muss. Der Thron ist das i Tüpfelchen. Es ist die Bestätigung seines Tuns und die Vervollkommnung seiner Perfektion. Es ist ein Attribut Gottes auf seinem Thron zu sitzen. Er ist es, der alles erhöht und der selbst am höchsten ist und somit den höchsten Thron besteigen kann. Dies ist demnach kein physischer Thron, sondern eine Eigenschaft Gottes, der Höchste zu sein.


    „Herr des Thrones“ kurz gesagt repräsentiert die hervorragende Attributen von Gott, welche auch bekannt sind als الصفات التنزيهية. Diese Attribute sind immer während und unveränderlich und sind nur exklusiv Gott zugeordnet und offenbaren sich durch seine anderen Eigenschaften, die bekannt sind als الصفات تشبيهية. D.h. diese finden sich mehr oder weniger auch in anderen Dingen wie seiner Schöpfung wieder. Die ersteren bilden den Thron Gottes und die letzteren sind die الصفات تشبيهيةd.h. sie sind die Stützen, bzw. Pfeiler des Throns.


    Somit ist es meiner Meinung nach falsch, Gott einen bestimmten Ort außerhalb von Raum und Zeit über seinem Thron zuzuordnen, wovon er nicht entweichen kann und somit auch keinen anderen

    Aufenthaltsort haben kann.


    Vielen Dank fürs Lesen.

    Ist bisschen viel geworden

    Walaikum Salam








  8. #228
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Über ALLAH (Gott) fragt man nicht WANN und WO, denn ER schuf den WANN und WO. ER schuf ZEIT und RAUM. ER ist ihnen nicht unterworfen wie wir. ER ist über dem WO!!!

    Mehr sollte man sich über dieses Thema nicht befassen. Mit dem menschlichen Verstand kommt man diesbezüglich nicht weit.

    Deshalb ist dieses Thema bzw. diese Diskussion überflüssig!


    wasalaam
    As-Sirat al mustaqeem

  9. #229

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @TheWegweiser

    As-Selamun Aleykum w.r. w.b.

    Wenn wir davon sprechen, dass Allah (swt) überall ist, dann denken manche (wie du jetzt) Allahs Person sei überall. Dabei sind Allahs Manifestationen allgegenwärtig, Allahs Person gleicht nichts und Allah (swt) ist eine Existenz, was wir uns weder vorstellen noch begreifen können. Wir werden Ihn (swt) bis zur Unendlichkeit nicht verstehen. Also ist es nicht möglich Seine Person so zu kennen, wie Er (swt) Sich selbst kennt. Allah (swt) beherrscht die Welt mit Seinem Wissen und Seinen Manifestationen und nicht mit Seiner Person.

    Wie kann Allah (swt) überall sein, wo wir doch an Zeit und Ort gebunden sind ?! Bruder, ist es hier nicht einleuchtend, wie unmöglich das ist ? Allah (swt) ist unabhängig von Zeit und Ort.

    Ich werde nur kurz auf einer deiner Argumenten eingehen, damit du mich verstehst.

    Gott beantwortet uns die Frage über seine Existenz im Quran selber. Er sagt:
    1. „Und Er ist Allah, (der Gott) in den Himmeln wie auf der Erde. Er kennt euer Verborgenes und euer Sichtbares, und Er weiß, was ihr verdient.“
    Das arabische Wort "Ilah" hat die Bedeutung "der, der angebetet wird". So bedeutet der obige Vers:

    "Er ist es, der im Himmel angebetet wird, und der auf Erden angebetet wird."

    Ilah hat nicht die gleiche Bedeutung wie Allah. Ilah ist ein Adjektiv von Allah (swt). "Er" am Anfang des Verses ist es, welches sich ganz klar auf Allah (swt) bezieht. So wird die Bedeutung des Verses:

    "Allah ist es, der im Himmel angebetet wird, und der auf Erden angebetet wird."

    Diese Interpretation wird von bekannten Mufassirin bestätigt, wie z.B. Qatadah, der über diesen Vers sagte:

    "Er (Allah) wird im Himmel und auf der Erde angebetet."

    Wa Salam
    AlbaMuslims

  10. #230
    Avatar von TheWegweiser

    Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    234
    Walaikum Salam AlbaMuslims,

    "Er ist es, der im Himmel angebetet wird, und der auf Erden angebetet wird."

    Ilah hat nicht die gleiche Bedeutung wie Allah. Ilah ist ein Adjektiv von Allah (swt). "Er" am Anfang des Verses ist es, welches sich ganz klar auf Allah (swt) bezieht. So wird die Bedeutung des Verses:

    "Allah ist es, der im Himmel angebetet wird, und der auf Erden angebetet wird."

    Diese Interpretation wird von bekannten Mufassirin bestätigt, wie z.B. Qatadah, der über diesen Vers sagte:

    "Er (Allah) wird im Himmel und auf der Erde angebetet."
    وَهُوَ اللَّهُ فِي السَّمَاوَاتِ وَفِي الْأَرْضِ

    Wie du siehst, steht hier اللَّهُ "Allah" und nicht "ilah".
    Qatadah bezieht sich auf den Vers in Sura Al-Zuchruf.

    Wenn wir davon sprechen, dass Allah (swt) überall ist, dann denken manche (wie du jetzt) Allahs Person sei überall.
    Das habe ich nicht behauptet. Bitte kompletten Beitrag lesen.

    walaikum salam



Ähnliche Themen

  1. Q, Allah oder Gott?
    Von Lucky Luke im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 11:11
  2. Ist Allah/Gott ein faschist ?
    Von AUT im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 14:13
  3. Ist "Allah" derselbe Gott der Juden und Christen?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 17:30
  4. Ich glaube an ALLAH (Gott), weil...
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:11
  5. Allah ist nicht Gott
    Von LaLa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 13:17