BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 24 ErsteErste ... 5111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 232

Ist Allah ein schwaches Würstchen oder der Diener alter, autoritärer Männer?

Erstellt von Serda, 19.02.2013, 23:14 Uhr · 231 Antworten · 7.655 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Es heißt am Ende nicht Der Islam hat so viele Anhänger, sondern So viele Menschen sind als Muslims registriert
    "Anhänger" unterstützen nämlich das, an was sie "angehängt" sind, was in dem Fall nicht die Regel ist.
    Ein Muslim ist ein Anhänger des Islām, ein Anhänger dieser Religion, dieses Glaubens.

  2. #142
    Esseker
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ein Muslim ist ein Anhänger des Islām, ein Anhänger dieser Religion, dieses Glaubens.
    Nein, er ist eine Person, die unter dem Glauben registriert ist. Ob diese Person den Glauben auch praktiziert oder nicht, ist was vollkommen anderes.

  3. #143

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Nein, er ist eine Person, die unter dem Glauben registriert ist. Ob diese Person den Glauben auch praktiziert oder nicht, ist was vollkommen anderes.
    Ein Anhänger muss nicht zwingend ein Praktizierender sein.

  4. #144
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Nein, man kann auch registrierter Muslim sein (also im Wort), aber kein Mu'im, aber diese zählst du ja auch in der Statistik.
    so schwer ist das doch nicht zu verstehen. Wenn jemand von sich aus behauptet er wäre muslim, dann ist er auch einer. Wenn er nicht betet und alkohol trinkt dann ist er halt kein besonders guter konsequenter muslim, aber deswegen heisst es nicht dass er kein muslim ist.

  5. #145
    Esseker
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ein Anhänger muss nicht zwingend ein Praktizierender sein.
    Doch natürlich. Ein Anhänger ist jemand, der das, an was er angehängt ist, unterstützt, was man in Form von Praxis eben tut.

  6. #146
    KEN

    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Genau so mogelt sich die Türkei ebenfalls durch die Statistiken, indem man einfach so annimmt, jedes Neugeborene wäre automatisch Muslim, da kommt natürlich bei Religionszugehörigkeit auf 99% Muslime
    Stört es dich das der Islam an Macht gewinnt? Was hat das jetzt mit der Türkei zu tuen? Hast du flöhe im Arsch?

  7. #147
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Für Alba markiere ich mal die Stellen die mich interessieren.....



    Der Vers 101 der Sure 16 (die Biene) im Koran besagt: “Und wenn Wir einen Vers an Stelle eines anderen bringen – und Allah weiß am besten, was Er offenbart -, sagen sie: “”Du bist nur ein Erdichter.”" Nein, aber die meisten von ihnen wissen es nicht.” Zwar sind gläubige Muslime der Meinung, der Koran sei das unverfälschte Wort Allahs, aber der vorhin genannte Vers gibt selbst zu, dass es sehr wohl Widersprüche im Koran gibt. Um dieses Problem zu lösen hat die islamische Rechtswissenschaft die Abrogation ins Spiel gebracht, was bedeutet, alles was später “offenbart” wurde, löst ab, was zuvor kam und diesem neuen Vers widerspricht.
    Problematisch ist das Ganze deswegen, da die Anordnung des Korans nicht chronologisch erfolgt ist, sondern die Suren der Länge nach sortiert sind. Deutlicher beschreibt es der Vers 106 der Sure 2 (die Kuh): “Wenn wir einen Vers (aus dem Wortlaut der Offenbarung) tilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir (dafür) einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, daß Allah zu allem die Macht hat?”
    Links oben dieser türkischen Karikatur steht “allah yok, din yalan”, übersetzt: Allah gibt es nicht, Religion ist Lüge



    Wenn diese Aussagen von Allah kommen, dann ist Allah nicht allwissend, sondern kann sich durchaus auch mal irren. Wer aber darauf beharrt, Allah sei allwissend und unfehlbar kommt nicht umhin sich einzugestehen, dass diese Koranstellen später von Menschen abgeändert wurden. Somit wäre auch der Koran verfälscht, so wie die islamische Theologie davon ausgeht, die Bibel sei verfälscht worden, obwohl die Muslime daran glauben, die Bibel sei ebenfalls von Allah entsandt worden und einst als wahr galt (vor der Verfälschung).
    Das wirft eine alles entscheidende Frage auf: ist Allah nicht in der Lage seine Botschaften (Bücher) vor den Menschen zu schützen? Sollte also die Bibel Allahs Wort, aber nachträglich verändert worden sein, so fehlte diesem Gott die Macht diese Änderung zu verhindern. Wie soll der selbe Gott also verhindern können, dass der Koran ebenfalls verfälscht wird? Genau das sollte sich jeder Moslem beim Lesen der anfangs genannten Suren fragen. Ändert Allah laufend seine Meinung? Sofern die Sure Allahs Wort sein soll, dann eindeutig ja. Dann muss weiter gefragt werden, ob Allah seit dem herabsenden des Korans vor über 1400 Jahren seine Meinung nicht soweit abgeändert haben könnte, dass der Koran im Gesamten infrage gestellt werden müsste und es eines neuen Propheten bedarf.
    Oder aber, wie bereits erwähnt, wurden sämtliche Stellen von Menschen geändert. Ist der Koran dann Allahs, oder Menschenwort? Es bleibt daher zusammengefasst festzuhalten, entweder ändert Allah laufend seine Meinung, oder besitzt keinerlei Macht darüber, was in weiterer Folge mit den Offenbarungen geschieht. Welchen Wert hat der Koran demnach in heutiger Zeit, wenn er von Menschen vor 1400 Jahren geschrieben wurde?
    Ein Wesen dem Allmacht und Allwissenheit angedichtet wird sollte mit Leichtigkeit einen überzeugenden Beweis vorbringen können, um selbst die größten Kritiker verstummen zu lassen. Stattdessen wird im Koran gebetsmühlenartig blinder Gehorsam gepredigt und dabei Allah gepriesen, während alle, welche an der Glaubwürdigkeit zweifeln als böse Menschen abgestempelt werden. Soll einfache Unterwürfigkeit antrainiert und kritisches Hinterfragen bekämpft werden? Dann ist der Koran eine rein machtpolitische Schrift jener Männer, die sich auf Allah berufen, aber zu ihrem eigenen Nutzen Entscheidungen treffen – was die ständigen Widersprüche und nachträglichen Änderungen erklären würde.
    Dann ist sowohl Bibel, als auch der Koran aus Sicht gläubiger Menschen ein blasphemisches Buch, denn alte Männer behaupten im Namen Allahs zu sprechen und geben sich sogar laufend als Allah aus, um Menschen zu manipulieren. Unterm Strich ist die Geschichte dieser “heiligen” Bücher eine Geschichte der Unterwerfung und der Legitimierung von Verfolgung all jener, die nicht daran glauben, durch jene, die diese Bücher als Gesetzesbuch betrachten und sich selbst als Hüter der Gesetze Allahs. Und dies geschieht auch heute noch. Die Menschen werden über den Koran soweit abgerichtet, dass die bloße Kritik der Inhalte bereits zu einem emotionalen Amoklauf des Manipulierten führen kann. Was will jener mehr, der den Koran dazu nutzt? Die perfekte Waffe totalitärer Systeme.


    Alles mehr als berechtigt was er da schreibt....
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Werde ich mir morgen durchlesen und auch darauf antworten.

    Hallo AlbaMuslim,

    wie siehts denn nun aus? Bekomme ich noch eine Antwort?

  8. #148

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Doch natürlich. Ein Anhänger ist jemand, der das, an was er angehängt ist, unterstützt, was man in Form von Praxis eben tut.
    Nein. Ein Anhänger ist jemand, der sich zu einer Gruppe, zu einem Glauben bekennt. Er ist ein Anhänger dieser Gruppe.

  9. #149
    Esseker
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nein. Ein Anhänger ist jemand, der sich zu einer Gruppe, zu einem Glauben bekennt. Er ist ein Anhänger dieser Gruppe.
    Weil man reingeboren wurde heißt das nicht, dass man sich zum Glauben bekennt. Nicht zwangsläufig.

  10. #150

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Hallo AlbaMuslim,

    wie siehts denn nun aus? Bekomme ich noch eine Antwort?
    Bin zurzeit im Büro. Wenn ich später Zeit finde, werde ich es mir durchlesen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Weil man reingeboren wurde heißt das nicht, dass man sich zum Glauben bekennt. Nicht zwangsläufig.
    Er bekennt sich, wenn er sich als solches bezeichnet.

Ähnliche Themen

  1. Q, Allah oder Gott?
    Von Lucky Luke im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 11:11
  2. Allah oder dein Geld?
    Von Jewel Paix im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 18:17
  3. Allah abschwören oder Deutschland verlassen?
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 22:36
  4. *Alter* oder *alt sein* und was verbindet ihr damit?
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 15:23