BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 122

An alle Christen

Erstellt von Arvanitis, 02.08.2010, 22:48 Uhr · 121 Antworten · 4.195 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Arvanitis, DU hast von der Thematik wirklich Mitternacht.
    Aber trotz allem bleibst du mir sympathisch, auch wenn du mich beleidigst.

    Du solltest dich lieber genauer damit befassen, und dann echte unabhängige Literatur nehmen. Übrigens hat ein in Deutschland lebender Philologe griechischer Abstammung für eine griechische Zeitung einen einseitigen Artikel dazu geschrieben, der ist veröffentlicht.

    Die griechische Revolution von 1821 hatte alles andere nur keine religiösen Hintergründe, keine nationalistischen Hintergründe, nichts davon. Diese wurden erst später von der Klette orthodoxe Kirche eingeimpft. Das, was zum Beispiel gewisse Nachbarn machen und stur nach Nation schielen, war einst völlig fremd, völlig.

    Wenn du willst kann ich dir noch mehr dazu schreiben, doch lasse ich es lieber. Ach, wenn alle so wie du wären, würde es schneller knacken.
    Mann sollte bei der Wharheit bleiben und nicht auf teufel komm raus mit Luegen die Wahrheit verdrehn. Ich frage mich wieso mann dich deiner Luegen erlaubt es ist nicht so das einmal eine Luege ist es ist staending von dir.
    Schauen wir mall was die Bosses von damals so gesagt haben:

    Προσωπογραφίες Αγωνιστών
    Κολοκοτρώνης Θεόδωρος – KolokotronisTheodoros (1770-1843)
    «Όταν αποφασίσαμε να κάμομε την Επανάσταση,
    δεν εσυλλογισθήκαμε, ούτε πόσοι είμεθα, ούτε πως δεν έχομε άρματα,
    ούτε ότι οι Τούρκοι εβαστούσαν τα κάστρα και τας πόλεις,
    ούτε κανένας φρόνιμος μας είπε: «που πάτε εδώ να πολεμήσετε με
    σιταροκάραβα βατσέλα»,
    αλλά , ως μία βροχή, έπεσε σε όλους μας η επιθυμία
    της ελευθερίας μας, και όλοι, και οι κληρικοί, και οι προεστοί,
    και οι καπεταναίοι, και οι πεπαιδευμένοι, και οι έμποροι,
    μικροί και μεγάλοι, όλοι εσυμφωνήσαμε εις αυτό το σκοπό
    και εκάμαμε την Επανάσταση».



    Ethnos: Was sagt er da? Fuer wenn er bereit ist zu sterben? na?

    «O Ιμπραΐμης μου επαράγγειλε μια φορά διατί δεν στέκω να πολεμήσωμεν (κατά μέτωπον). Εγώ του αποκρίθηκα, ας πάρη πεντακόσιους, χίλιους, και παίρνω και εγώ άλλους τόσους, και τότε πολεμούμε, ή αν θέλη ας έλθη και να μονομαχήσωμεν οι δύο. Αυτός δεν με αποκρίθηκε εις κανένα. Και αν ήθελε το δεχθή το έκαμνα με όλην την καρδιάν, διότι έλεγα αν χανόμουν, ας πήγαινα, αν τον χαλούσα, εγλύτωνα το έθνος μου».

    The Kolokotroneoi were a powerful and respected clan in Arcadia in the 18th century. Their legendary pride and insubordination is commemorated in a well-known folk song from that time:
    Ahorse they go to church,
    Ahorse they kiss the icons,
    Ahorse they receive communion
    From the priest's hand.

    Εις τον τόπον, τον οποίον κατοικούμε, εκατοικούσαν οι παλαιοί Έλληνες, από τους οποίους και ημείς καταγόμεθα και ελάβαμε το όνομα τούτο. Αυτοί διέφεραν από ημάς εις την θρησκείαν, διότι επροσκυνούσαν τες πέτρες και τα ξύλα. Αφού ύστερα ήλθε στον κόσμο ο Χριστός, οι λαοί όλοι επίστευσαν εις το Ευαγγέλιό του, και έπαυσαν να λατρεύουν τα είδωλα.

    Πίστευε
    στον Θεό κι έλεγε:
    "'Ελληνες, ο Θεός υπέγραψε για την ελευθερία της πατρίδος και δεν την παίρνει πίσω την υπογραφή του. Στον λόγο στην Πνύκα: "πρώτα Υπέρ Πίστεως και έπειτα Υπέρ πατρίδος."

    ---

    «Ο Γρηγόριος ο Ε΄», είπε ο Μακαριώτατος, «σήκωσε στους ώμους του την μεγάλη ευθύνη για τον ξεσηκωμό των Ελλήνων». «Κατά την 10η Απριλίου 1821 πλήρωσε βαρύ τίμημα με τον απαγχονισμό του στην κεντρική πύλη του Πατριαρχείου στην Κωνσταντινούπολη, ως υπεύθυνος για την επανάσταση»



    Lesen und geniesen. Deine Luegen stinken zum Himmel.

  2. #112
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    ... 2. Wer von euch fastet? ...
    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Macht dich Hungern zu einem besseren Menschen?
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    ... Abgesehen von religiösen Gründen kenne ich einige, die das aus gesundheitlichen machen. Nicht wegen Abnehmens, aber wegen Entschlackung etc....
    Zitat Zitat von ja siha Beitrag anzeigen
    Ich "faste" auch gerade, halbwegs ^^ ich esse Abends nur nen Salat um nen Kaloriendefizit zu haben ^^
    Für alle, die sich etwas näher mit der biblischen Sicht des Fastens befassen wollen, empfehle ich Jesaja 58 :

    "Ihr fastet zwar, aber gleichzeitig zankt und streitet ihr und schlagt mit roher Faust zu. Wenn das ein Fasten sein soll, dann höre ich eure Gebete nicht!
    Denkt ihr, mir einen Gefallen zu tun, wenn ihr euch selbst quält und nichts esst und trinkt, wenn ihr den Kopf hängen lasst und euch in Trauerkleidern in die Asche setzt? Nennt ihr so etwas 'Fasten'? Ist das ein Tag, an dem ich, der Herr, Freude habe?
    Nein - ein Fasten, das mir gefällt, sieht anders aus: Löst die Fesseln der Menschen, die ihr zu Unrecht gefangen haltet, befreit sie vom drückenden Joch der Sklaverei, und gebt ihnen ihre Freiheit wieder! Schafft jede Art von Unterdrückung ab!
    Gebt den Hungrigen zu essen, nehmt Obdachlose bei euch auf, und wenn ihr einem begegnet, der in Lumpen herumläuft, gebt ihm Kleider! Helft, wo ihr könnt, und verschließt eure Augen nicht vor den Nöten eurer Mitmenschen!
    Dann wird mein Licht eure Dunkelheit vertreiben wie die Morgensonne, und in kurzer Zeit sind eure Wunden geheilt. Eure barmherzigen Taten gehen vor euch her, meine Macht und Herrlichkeit beschließt euren Zug."
    (Hoffnung für Alle)


    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Wie kann eine Frau nur unangemessen in die Kirche gehen wo es doch steht:

    5Ein Weib aber, das da betet oder weissagt mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt, denn es ist ebensoviel, als wäre es geschoren.
    1. Korinther 11, 13:

    "Richtet bei euch selbst, ob es wohl stehet, daß ein Weib unbedeckt vor Gott bete." (Luther)

  3. #113
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Ja ich saufe, ficke und fresse,

    aber sehts mal so, wen hat sich Jesus angenommen? Nicht den feinen Pharisäern, die brav Gottes Gesetze befolgten, sondern den fickenden Huren und den saufenden kranken Pennern! Dem sozialen Abschaum der Gesellschaft, genau! Jesus würd sich für die so "gottesaufrichtigen" Menschen, die brav ihre Kirchensteuern zahlen und Tischgebete sprechen, schämen, die gleichzeitig Obdachlosen und anderen mit Vorurteilen begegnen!

  4. #114
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von ja siha Beitrag anzeigen
    Ich "faste" auch gerade, halbwegs ^^ ich esse Abends nur nen Salat um nen Kaloriendefizit zu haben ^^
    Auch wenn das für den Mann vielleicht eher Weiberkrams oder so etwas ist. Das, mein Lieber, lässt sich bestenfalls als Diät bezeichnen. Mit Fasten hat das eigentlich nichts zu tun
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Ja ich saufe, ficke und fresse,

    aber sehts mal so, wen hat sich Jesus angenommen? Nicht den feinen Pharisäern, die brav Gottes Gesetze befolgten, sondern den fickenden Huren und den saufenden kranken Pennern! Dem sozialen Abschaum der Gesellschaft, genau! Jesus würd sich für die so "gottesaufrichtigen" Menschen, die brav ihre Kirchensteuern zahlen und Tischgebete sprechen, schämen, die gleichzeitig Obdachlosen und anderen mit Vorurteilen begegnen!
    Du Schlimmer. Aber gut gebrüllt, Löwe. An dem Post ist viel Wahres dran

  5. #115
    Milo7
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Für alle, die sich etwas näher mit der biblischen Sicht des Fastens befassen wollen, empfehle ich Jesaja 58 :

    "Ihr fastet zwar, aber gleichzeitig zankt und streitet ihr und schlagt mit roher Faust zu. Wenn das ein Fasten sein soll, dann höre ich eure Gebete nicht!
    Denkt ihr, mir einen Gefallen zu tun, wenn ihr euch selbst quält und nichts esst und trinkt, wenn ihr den Kopf hängen lasst und euch in Trauerkleidern in die Asche setzt? Nennt ihr so etwas 'Fasten'? Ist das ein Tag, an dem ich, der Herr, Freude habe?
    Nein - ein Fasten, das mir gefällt, sieht anders aus: Löst die Fesseln der Menschen, die ihr zu Unrecht gefangen haltet, befreit sie vom drückenden Joch der Sklaverei, und gebt ihnen ihre Freiheit wieder! Schafft jede Art von Unterdrückung ab!
    Gebt den Hungrigen zu essen, nehmt Obdachlose bei euch auf, und wenn ihr einem begegnet, der in Lumpen herumläuft, gebt ihm Kleider! Helft, wo ihr könnt, und verschließt eure Augen nicht vor den Nöten eurer Mitmenschen!
    Dann wird mein Licht eure Dunkelheit vertreiben wie die Morgensonne, und in kurzer Zeit sind eure Wunden geheilt. Eure barmherzigen Taten gehen vor euch her, meine Macht und Herrlichkeit beschließt euren Zug."
    (Hoffnung für Alle)




    1. Korinther 11, 13:

    "Richtet bei euch selbst, ob es wohl stehet, daß ein Weib unbedeckt vor Gott bete." (Luther)

    Schönes Zitat, das mit dem Fasten, aber das Zitat aus Luther wegen dem Schleier kommt ein wenig falsch rüber.Die Frau sollte schon eine Kopfbedeckung in der Gemeinde tragen beim Beten, und es ist jetzt nicht so als ob sie hier nach Lust selber urteilen sollte.Die Ebelfelder übersetzt das genauer und richtig.


    "Urteilt bei euch selbst: Ist es anständig, dass eine Frau unverhüllt zu Gott betet?"

    Im Kontext betrachtet spricht sich hier Paulus eindeutig für die Kopfbedeckung der Frau beim Beten in der Kirche aus.

    Luther ist nicht überall genau und richtig.

  6. #116
    Avatar von Iraker

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    412
    1. ja
    2. teilweise
    3. ...
    4. in maßen
    5. nee zum glück nicht

    aber ich bin trodzdem christ!

  7. #117
    Apache
    Zitat Zitat von Milo7 Beitrag anzeigen
    Schönes Zitat, das mit dem Fasten, aber das Zitat aus Luther wegen dem Schleier kommt ein wenig falsch rüber.Die Frau sollte schon eine Kopfbedeckung in der Gemeinde tragen beim Beten, und es ist jetzt nicht so als ob sie hier nach Lust selber urteilen sollte.Die Ebelfelder übersetzt das genauer und richtig.


    "Urteilt bei euch selbst: Ist es anständig, dass eine Frau unverhüllt zu Gott betet?"

    Im Kontext betrachtet spricht sich hier Paulus eindeutig für die Kopfbedeckung der Frau beim Beten in der Kirche aus.

    Luther ist nicht überall genau und richtig.
    uns so kann jeder interpretieren, was er will.
    der satz besteht aus zwei teilen.
    für mich eine klare botschaft:
    "Urteilt bei euch selbst" = es soll jeder für sich selbst entscheiden, was er für sich selbst, als richtig betrachtet.
    in dieser botschaft kann ich keinen kontext ersehen.

  8. #118
    Apache
    Es ist allgemein anerkannt, dass Paulus von Tarsus den 1. Korintherbrief geschrieben hat. Nur einige Verse zur Rolle der Frau, die zum Rest des Briefes im Widerspruch zu stehen scheinen, gelten manchen heutigen Forschern als spätere Zusätze, siehe Interpolationstheorie (Religion). Adressat ist die christliche Gemeinde in der griechischen Hafenstadt Korinth.

  9. #119
    Milo7
    Zitat Zitat von Bionda04 Beitrag anzeigen
    uns so kann jeder interpretieren, was er will.
    der satz besteht aus zwei teilen.
    für mich eine klare botschaft:
    "Urteilt bei euch selbst" = es soll jeder für sich selbst entscheiden, was er für sich selbst, als richtig betrachtet.
    in dieser botschaft kann ich keinen kontext ersehen.
    Ja und du intepretierst gerade wie du willst.Luther hat hier klar den Satz umgestaltet, aber trotzdem ergibt das einen anderen Kontext.

    Hier aber für dich nochmal der ganze Vers : Ich lobe euch aber, dass ihr in allem meiner gedenkt und die Überlieferungeng, wie ich sie euch überliefert habe, festhaltet. 3 Ich will aber, dass ihr wisst, dass der Christus das Haupt eines jeden Mannes ist, das Haupt der Frau aber der Mann, des Christus Haupt aber Gott.
    4 Jeder Mann, der betet oder weissagt und dabei etwas auf dem Haupt hat, entehrt sein Haupt.
    5 Jede Frau aber, die mit unverhülltem Haupt betet oder weissagt, entehrt ihr Haupt; denn sie ist ein und dasselbe wie die Geschorene.
    6 Denn wenn eine Frau sich nicht verhüllt, so werde ihr auch das Haar abgeschnitten; wenn es aber für eine Frau schändlich ist, dass ihr das Haar abgeschnitten oder geschoren wird, so soll sie sich verhüllen.
    7 Denn der Mann freilich soll sich das Haupt nicht verhüllen, da er Gottes Bild und Abglanz ist; die Frau aber ist des Mannes Abglanz.
    8 Denn der Mann ist nicht von der Frau, sondern die Frau vom Mann;
    9 denn der Mann wurde auch nicht um der Frau willen geschaffen, sondern die Frau um des Mannes willen.
    10 Darum soll die Frau eine Macht auf dem Haupt haben um der Engel willen.
    11 Dennoch ist im Herrn weder die Frau ohne den Mann, noch der Mann ohne die Frau.
    12 Denn wie die Frau vom Mann ist, so ist auch der Mann durch die Frau; alles aber von Gott.
    13 Urteilt bei euch selbst: Ist es anständig, dass eine Frau unverhüllt zu Gott betet?
    14 Und lehrt euch nicht selbst die Natur, dass, wenn ein Mann langes Haar hat, es eine Schande für ihn ist,
    15 wenn aber eine Frau langes Haar hat, es eine Ehre für sie ist? Denn das Haar ist ihr anstatt eines Schleiers gegeben.
    16 Wenn es aber jemand für gut hält, streitsüchtig zu sein, so soll er wissen: wir haben eine derartige Gewohnheit nicht, auch nicht die Gemeinden Gottes.


    Keiner soll hier nach Lust und Laune entscheiden.

  10. #120
    Milo7
    Zitat Zitat von Bionda04 Beitrag anzeigen
    Es ist allgemein anerkannt, dass Paulus von Tarsus den 1. Korintherbrief geschrieben hat. Nur einige Verse zur Rolle der Frau, die zum Rest des Briefes im Widerspruch zu stehen scheinen, gelten manchen heutigen Forschern als spätere Zusätze, siehe Interpolationstheorie (Religion). Adressat ist die christliche Gemeinde in der griechischen Hafenstadt Korinth.

    Schön. Nur sind manche sogenannten Forscher Atheisten und behaupten vieles.


    Und Gelten od Wissen bzw Beweise sind 2 paar Schuhe. Hier gingen anscheinend manche heutigen Forscher nach einer Theorie, der Interpolationstheorie, man entwickelt viele Theorien wenn man Blödsinn verzapfen will.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 22:09
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 12:56
  3. Ihr seid doch alle im Arsch! (fast alle)
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 586
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 13:06
  4. Frohe Ostern an alle Christen!
    Von pejoni_ch im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 00:29