BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Alle Terroristen sind Muslime - außer den 99%, die keine sind.

Erstellt von Frieden, 23.08.2011, 20:46 Uhr · 14 Antworten · 1.645 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BeZZo

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    2.715
    Zitat Zitat von Albo-One Beitrag anzeigen
    Der Islam ist eine friedliche Religion wie jede andere auch.
    Nur weil sowelche Terroristen wie die Taliban den Islam missbrauchen (streng genommen sind das keine Moslems mehr), wird gleich ein falsches Bild von vielen nicht-Muslimen gemacht.
    Leider Gottes ist es hier so, dass man mit dem Begriff "Islam" gleich Krieg und Terroristen in Verbindung bringt (was mit obrigem zu tun hat).
    Diese Vorurteile, die auf Unwissenheit und Verallgemeinerung basieren, müssen weg.
    PS: Religionen sind gegen Kriege.



    Klasse Beitrag, danke








  2. #12

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    "… deinen Nächsten lieben wie dich selbst"


    Vor einiger Zeit schon unterhielt ich mich mit einem anderen Christen darüber, wie so viele Christen (und unter ihnen wohl auch wir selbst immer wieder einmal) es in der heutigen Zeit versäumen, in christlicher Nächstenliebe zu wandeln. Unsere Unterhaltung war angeregt worden durch einen Spendenaufruf zum Sammeln von Kleidung und anderen Hilfsmitteln für Christen in Indien, die dort zur Zeit in mancher Hinsicht starker Verfolgung durch die Hindus ausgesetzt sind und auch aufgrund einiger Naturkatastrophen in Not kamen. Man hört sicher immer wieder von Aufrufen, man erfährt hier und da von Notsituationen irgendwo in der weiten Welt, und jedesmal wird ganz besonders die christliche Bevölkerung in den sogenannten „reichen Ländern“ kategorisch angesprochen und Hilfe von ihr erwartet.
    Solches geschieht dann eigentlich fast immer unter Berufung auf bzw. im Namen der „christlichen Nächstenliebe“, obwohl keineswegs immer Christen Hilfe gewähren bzw. angesprochen werden. Sind solche "guten Werke“ überhaupt das, was biblisch als christliche Nächstenliebe zu bezeichnen ist? Oder wird hier, wie in so manchen anderen Dingen auch, lediglich ein Schlagwort benutzt, um entweder an ein bereits existierendes schlechtes Gewissen zu appellieren bzw. jenen Menschen zunächst ein schlechtes Gewissen einzureden, um sie dann auf dieser Basis dazu zu bringen, eine Spende für den "guten Zweck“ zu geben?
    ...weiter lesen: "… deinen Nächsten lieben wie dich selbst" - BibelCenter Studien

    7:55,56
    Ruft euren Herrn in Demut und im verborgenen an. Wahrlich, Er liebt die Übertreter nicht.
    Und stiftet keinen Verderb /Unheil/Unfrieden auf Erden, nachdem dort Ordnung herrscht, und ruft Ihn in Furcht und Hoffnung an. Wahrlich, Allahs Barmherzigkeit ist denen nahe, die gute Werke tun.


    Frieden

  3. #13

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Was machen sie den was unislamisch ist und was für Staaten gibt es die nach dem Islam leben so wie du es siehst oder für richtig hälts.
    vielleicht kann dir dieser hier das ganze Problem erklären:


    es gibt sowas wie Islamischer Staat nicht... es gibt Schiitische, Sunnitische...

    Frieden

  4. #14

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    viele wollen nicht einsehen dass es "den islam" gar nicht gibt, sondern nur muslime, die ihren glauben ausleben, welches in einem spektrum von moderat bis erzkonservativ einzuordnen ist

  5. #15
    Theodisk

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 20:25
  2. Wir sind die Terroristen und nicht die Muslime !
    Von BeZZo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 07:53
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 06:39
  4. „Wir sind alle Muslime“
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 22:17