BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Amerika und Karsai erlauben Vergewaltigung in der Ehe

Erstellt von kiwi, 03.04.2009, 23:10 Uhr · 64 Antworten · 3.364 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Dolenjec Beitrag anzeigen
    Schau in die islamistischen Länder und Du wirst feststellen, der Islam ist nicht allein unser Feind. Der Islam ist der Feind aller freien Geister und aller Menschen, die sich ihm nicht unterordnen (können/wollen).
    und genauso wird man es verbessern. feindbilder, stereotype usw...

  2. #22

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Dolenjec Beitrag anzeigen
    Schau in die islamistischen Länder und Du wirst feststellen, der Islam ist nicht allein unser Feind. Der Islam ist der Feind aller freien Geister und aller Menschen, die sich ihm nicht unterordnen (können/wollen).
    Mpravo!!

    Da hast du Recht, hast du schonmal den Koran gelesen?

  3. #23
    Avatar von Dolenjec

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    und genauso wird man es verbessern. feindbilder, stereotype usw...
    Nein, man verbessert es aus Sicht der Islamisten dadurch, dass JEDER sich dem Qur'an unterwirft.

    Nur um das klarzustellen, ich maße mir nicht an die Welt verbessern zu wollen oder auch nur im Traum daran zu denken irgendwas im Iran, Pakistan oder wo auch immer in einem islamistischen Land erreichen zu können für die Menschen, die im Geiste frei sind.
    Doch ich sehe die Islamisten als Gefahr, für mich ganz persönlich. Und es kann mir keiner erzählen, dass diese ganzen Menschen, teils hochgebildete Leute in den entsprechenden Regierungen, keine Ahnung vom Islam haben und sich fälschlicherweise auf diesen berufen bei manch abscheulichen Vorschriften.
    Das wollen viele Moslems nicht sehen und ich kann es nachvollziehen. Aber die Augen zu verschließen, würde bedeuten, dass wir bewusst den Terror unterstützen. Und ich meine den Terror gegen die Menschlichkeit.

    Wenn der Qur'an die Schrift des Friedens ist, so sollten alle "Gläubigen" (Qur'an) ihre Herrscher der entsprechenden Länder ins Gefängnis stecken. So lange das nicht geschieht, kann ich nur meinen, dass sie tatsächlich nach dem Qur'an handeln.Das ist die Wahrheit.

    "Islamophob" ist eine Konstruktion der Unterdrücker und Leuten, die es nicht wahrhaben wollen. Man kann mich auch Unterdrückungsphob oder Bombenphob nennen.

  4. #24

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Dolenjec Beitrag anzeigen
    Nein, man verbessert es aus Sicht der Islamisten dadurch, dass JEDER sich dem Qur'an unterwirft.

    Nur um das klarzustellen, ich maße mir nicht an die Welt verbessern zu wollen oder auch nur im Traum daran zu denken irgendwas im Iran, Pakistan oder wo auch immer in einem islamistischen Land erreichen zu können für die Menschen, die im Geiste frei sind.
    Doch ich sehe die Islamisten als Gefahr, für mich ganz persönlich. Und es kann mir keiner erzählen, dass diese ganzen Menschen, teils hochgebildete Leute in den entsprechenden Regierungen, keine Ahnung vom Islam haben und sich fälschlicherweise auf diesen berufen bei manch abscheulichen Vorschriften.
    Das wollen viele Moslems nicht sehen und ich kann es nachvollziehen. Aber die Augen zu verschließen, würde bedeuten, dass wir bewusst den Terror unterstützen. Und ich meine den Terror gegen die Menschlichkeit.

    Wenn der Qur'an die Schrift des Friedens ist, so sollten alle "Gläubigen" (Qur'an) ihre Herrscher der entsprechenden Länder ins Gefängnis stecken. So lange das nicht geschieht, kann ich nur meinen, dass sie tatsächlich nach dem Qur'an handeln.Das ist die Wahrheit.

    "Islamophob" ist eine Konstruktion der Unterdrücker und Leuten, die es nicht wahrhaben wollen. Man kann mich auch Unterdrückungsphob oder Bombenphob nennen.


    nein alles lüge. und ich maße es mir an dort etwas verändern zu können. aber es muss anders angegangen werden als man sich vorresrt vorstellen. mag.

    "Eine Prostituierte sah einen Hund an einem heißen Tag, der um einen Wasserbrunnen umherging und dessen Zunge aus Durst heraushing. Da zog sie für ihn das Wasser mit ihrem Schuh heraus. Für dieses wurde ihr vergeben." - Sahih Muslim, 4163

  5. #25
    Avatar von Dolenjec

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Mpravo!!

    Da hast du Recht, hast du schonmal den Koran gelesen?
    In Auszügen. Die Bibel ganz.

    Es gibt allgemein einen wichtigen Unterschied. Während die Bibel bei ihren diversen Übersetzungen gedeutet wurde und auch heute noch Aussagen auf die heutige Zeit hin interpretiert werden, ist das beim Qur'an ausgeschlossen. Es darf nach der Meinung der höchsten Qur'an Vertreter, weder etwas interpretiert noch etwas verändert werden an der Schrift. Es bleibt also nichts anderes übrig als sich konsequent an den Qur'an zu halten.

    Darum kann man schnell Aussagen des Qur'an als Beweis vorlegen, die die Phantasie des Friedens ad absurdum führen. Der Versuch der Islamisten das selbe bei der Bibel zu tun, scheitert jedoch kläglich aus den oben genannten Gründen.

  6. #26
    Avatar von Dolenjec

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    nein alles lüge. und ich maße es mir an dort etwas verändern zu können. aber es muss anders angegangen werden als man sich vorresrt vorstellen. mag.
    Und was wäre Deine Vorstellung zur Vorgehensweise?

  7. #27

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Oh diese Koran-Islam-Experten bereiten mir immer wieder Kopfschmerzen

    Akt. 04.04.09; 13:19 Pub. 04.04.09; 11:34
    Späte Einsicht?
    Karsai lässt Vergewaltigungs-Gesetz prüfen

    Unter dem Druck westlicher Verbündeter hat der afghanische Präsident Hamid Karsai einer Überprüfung hochumstrittner Pläne für ein neues Ehegesetz zugestimmt. Kritiker haben eingewandt, das Gesetz rechtfertige die Vergewaltigung von Frauen durch ihren Ehemann.


    Nach heftigen Protesten lässt Karsai das umstittene Gesetz überprüfen. (Bild: Keystone)


    Karsai sagte am Samstag, er habe die Vorlage zur Prüfung ans Justizministerium gegeben. Wenn das Gesetz der Verfassung oder der Scharia widerspreche, würden «Massnahmen ergriffen».
    Das fragliche Gesetz zur Regelung des Familienlebens unter den Schiiten in Afghanistan zwingt Frauen dazu, mindestens alle vier Tage mit ihrem Mann zu schlafen. Der UN-Entwicklungsfonds für Frauen (UNIFEM) warf der Regierung vor, die Vergewaltigung in der Ehe zu legalisieren. Daneben erlaubt es Ehemännern, ihren Frauen Arbeitstätigkeit und das Verlassen des Hauses verbieten zu können.
    Staatengemeinschaft hält Druck aufrecht
    Die deutsche Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul hob hervor, der Entwurf widerspreche der afghanischen Verfassung. Die Staatengemeinschaft werde der Regierung Karsai dieses Gesetz nicht durchgehen lassen. «Unser Land, das viel für den zivilen Wiederaufbau in Afghanistan leistet, hat das Recht und die Verpflichtung, Sorge zu tragen, dass die Menschenrechte in Afghanistan respektiert werden.»
    Quelle: AP

  8. #28

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Mal ehrlich, warum will dieser Idiot aufeinmal "Islamist" werden?

  9. #29

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Was mich dorthin treibt, ist dieser Hass des Westens auf die muslimische Welt, dieser unberechtigte Hass.

  10. #30
    Avatar von Dolenjec

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    Was mich dorthin treibt, ist dieser Hass des Westens auf die muslimische Welt, dieser unberechtigte Hass.
    Ja, aber dadurch alleine wird sich nicht viel ändern. Ich bezweifle, dass jemand etwas erreicht, der dort nicht aufgewachsen ist. Denn selbst diejenigen, die dort aufgewachsen sind und versuchten etwas zu ändern, sind offensichtlich kläglich gescheitert.

    @kiwi
    Um etwas zu erreichen, muss man manchmal mit den Wölfen heulen. Er hat sich lange gegen Radikalität ausgesprochen, doch der sogenannte Präsident ist in Wirklichkeit der Bürgermeister von Kabul. Mehr nicht.

    Die Russen sind gescheitert und die Amerikaner / NATO wird es ebenso.

Ähnliche Themen

  1. Schizo-Accounts erlauben?
    Von Baader im Forum Rakija
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 12:18
  2. Was erlauben Bayern??
    Von meko im Forum Sport
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 12:33
  3. Holbrooke und Karsai beraten in Kabul
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 00:09
  4. Wie kann man sich sowas erlauben?!?!?!
    Von albo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 15:25
  5. US-UN-Deutsche Drogen Aufbau Hilfe mit Karsai in Afghanistan
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 09:00