BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 131

Angriff auf Rabbiner

Erstellt von Serda, 30.08.2012, 23:04 Uhr · 130 Antworten · 5.035 Aufrufe

  1. #121

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Wer ernsthaft behauptet, Rassismus gegen Juden sei eigentlich ein rein europäisches Phänomen und der Antisemitismus käme nur aus Europa und wurde in die arabischen Staaten transportiert, der ist einfach nur dumm und rassistisch so nach dem Motto, nur Europäer also Christen können Rassisten und Antisemiten sein, das zeigt letztlich dass man eine bestimmte negative Eigenschaft nur einer bestimmten Gruppe in dem Fall den Europäern zuordnet und genau das machen Rassisten.

    Rassismus gegen Juden gab es unabhängig von europäischen Antisemitismus auch in islamisch-geprägten Staaten dazu habe ich in meinen Beiträgen entsprechende links hinzugefügt, hinzu kommt dass die arabischen Staaten die meiste Zeit unter osmanischer Herrschaft standen und somit vom europäischen Kolonialismus gar nicht betroffen waren wenn überhaupt wenige Jahre, aber einige der Progrome Category:Anti-Jewish pogroms by Muslims - Wikipedia, the free encyclopedia eben bevor einige wenige arabische Staaten kurzzeitig unter europäischen Kolonialismus gelangten stattfanden.

    Alle diese Behauptungen die Ferdyduke aufstellt sind einfach nur Schwachsinn und zeigen wie unsachlich sie argumentiert und dann nimmt sie Bernard Lewis und kommt mit dem Argument, seht her jemand der selbst Jude ist, bestätigt meine Behauptung.

    Es gibt auch Juden die Israel ablehnen, nämlich Juden die antizionistisch sind und genau diese werden dann oft auch von Israelhassern genommen als Unterstützung für ihre Argumente gegen Israel und dessen Existenz.

  2. #122

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wer ernsthaft behauptet, Rassismus gegen Juden sei eigentlich ein rein europäisches Phänomen und der Antisemitismus käme nur aus Europa und wurde in die arabischen Staaten transportiert, der ist einfach nur dumm und rassistisch so nach dem Motto, nur Europäer also Christen können Rassisten und Antisemiten sein,
    siehe Katholische Geschichte.... und deren Einstellung gegen über die Juden, die angeblich Jesus Feinde waren... was ist daran so schwer zu verstehen? meinst Du wirklich Hitler hat die Juden unbegründet gehasst, verfolgt, ermordet....?

    Eine Bäuerin kann mit ihren 3 Kindern von der Arbeit, vom Feld. Sie pausierten plötzlich am Straßenrand, deutete auf das Kreuz und erzählte ihren Kindern von der Boshaftigkeit der Juden. „Seht doch Kinder. Der an den Kreuz hängt, war einer der größten Feinde der Juden aller Zeiten. Er kannte die Juden in all ihrer Verdorbenheit und Schäbigkeit. Einst trieb er die Juden mit einer Peitsche fort, weil diese ihre Geldgeschäfte bis in die Kirchen trugen. Er nannte sie: Mörder der Menschen von Anfang an; weil sie seit Anfang ihrer Entstehung mordeten.Er sagte zu ihnen, dass hr Vater der Teufel sei! Wisst ihr was dass, Kinder, heißt? Es bedeutet, dass uns die Juden der Teufel geschickt hat. Sie dürfen sich wie er selbst verhalten, und so begehen sie ein Verbrechen nach dem anderen.“ Die Mutter fuhr fort: „Und weil dieser Mann die Juden kannte und der Welt die Wahrheit verkündete, musste er sterben. Daher ermordeten die Juden ihn. Sie fuhren Nägel, durch seine Hände und Füße, hängten ihn an das Kreuz und ließen ihn sterben. Auf solch eine fürchterliche Weise, nahmen die Juden Rache. Und auf ähnliche Art, töteten sie noch viele andere, die den Mut hatten, die Wahrheit über sie zu erzählen. Deshalb belehrt alle Kinder über die Geschichte des Mannes am Kreuze und seinen schrecklichen Mord, durch die Juden.

    Es ist eine Tatsache, daß niemals eine Verurteilung, niemals eine Exkommunizierung gegen das Regime Hitlers ausgesprochen worden ist, nicht einmal, als dieser und seine Partei in den Konzentrationslagern Millionen von Menschen umbrachten.
    (A. Tondi, ehemals Jesuit und Professor an der päpstlichen Gregoriana)

    Die Religion der Liebe, die christliche, ist seit mehr als achtzehn Jahrhunderten gegen alle Andersdenkenden eine Religion des Hasses, der Verfolgung, der Unterdrückung gewesen. Keine Religion der Welt hat der Menschheit mehr Blut und Tränen gekostet als die christliche, keine hat mehr zu Verbrechen der scheußlichsten Art Veranlassung gegeben; und wenn es sich um Krieg und Massenmord handelt, sind die Priester aller christlichen Konfessionen noch heute bereit, ihren Segen zu geben, und hebt die Priesterschaft der einen Nation gegen die feindlich ihr gegenüberstehende Nation flehend die Hände um Vernichtung des Gegners zu einem und demselben Gott, dem Gott der Liebe, empor.
    (August Bebel, dt. Politiker und Mitbegründer der SPD, 1840-1913)

    der Hass gegen Andersdenkende (wie die Juden über Messsias) waren nicht die einzige Verfolgten, Ermordeten...hier in Europa, das geschah welt weit... schlimmer als heute der Wahabismus/Salafismus....

    Muhammad hat die Juden nicht gehasst, sondern ihnen mitgeteilt das sie mit eigene Schriften über den Menschen zu richten haben bzw. bleibt so wie ihr seit, folgt aber das was Gott euch Offenbart hat(die Thora) eben so, wurde den Christen mitgeteilt(sie sollen sich an Evangelium halten...) warum sollten Araber danach dem Widersprechen? (das können die, und zwar nur mit andere Quelle: Hadithe.... tun)

    Frieden

  3. #123

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    siehe Katholische Geschichte.... und deren Einstellung gegen über die Juden, die angeblich Jesus Feinde waren... was ist daran so schwer zu verstehen? meinst Du wirklich Hitler hat die Juden unbegründet gehasst, verfolgt, ermordet....?

    Es ist eine Tatsache, daß niemals eine Verurteilung, niemals eine Exkommunizierung gegen das Regime Hitlers ausgesprochen worden ist, nicht einmal, als dieser und seine Partei in den Konzentrationslagern Millionen von Menschen umbrachten.
    (A. Tondi, ehemals Jesuit und Professor an der päpstlichen Gregoriana)

    Die Religion der Liebe, die christliche, ist seit mehr als achtzehn Jahrhunderten gegen alle Andersdenkenden eine Religion des Hasses, der Verfolgung, der Unterdrückung gewesen. Keine Religion der Welt hat der Menschheit mehr Blut und Tränen gekostet als die christliche, keine hat mehr zu Verbrechen der scheußlichsten Art Veranlassung gegeben; und wenn es sich um Krieg und Massenmord handelt, sind die Priester aller christlichen Konfessionen noch heute bereit, ihren Segen zu geben, und hebt die Priesterschaft der einen Nation gegen die feindlich ihr gegenüberstehende Nation flehend die Hände um Vernichtung des Gegners zu einem und demselben Gott, dem Gott der Liebe, empor.
    (August Bebel, dt. Politiker und Mitbegründer der SPD, 1840-1913)

    der Hass gegen Andersdenkende (wie die Juden über Messsias) waren nicht die einzige Verfolgten, Ermordeten...hier in Europa, das heschah welt weit... schlimmer als heute der Wahabismus/Salafismus....

    Frieden
    Ist mir neu dass Hitler so ein überzeugter Christ gewesen ist, aber darum ging es auch nicht.
    Es ging darum, dass es Rassismus gegen Juden nicht nur in Europa gegeben hat bzw. gibt und es bereits in vorchristlicher Zeit Rassismus gegen Juden gegeben hat und bzw. auch in Teilen der Welt in denen das Christentum eben nicht die größte Religion gewesen ist und dass dieser Rassismus nicht erst von den Europäer verbreitet wurde, sondern dieser Rassismus auch so schon existiert hat.

    Ich habe auch gar nicht angezweifelt, dass die Auswirkungen des Antisemitismus in Europa schrecklicher, menschenverachtender waren und somit höhere Opferzahlen gefordert haben im Mittelalter oder auch in der Neuzeit ganz besonders 20.Jhd usw., als beispielsweise der Rassismus gegen Juden in anderen nichteuropäischen Ländern im Vergleich zu Europa.

    Es ging mir nur darum, dass der Antisemitismus eben nicht nur rein europäischen Ursprungs ist und von Europa aus in die Welt verbreitet wurde und es ansonsten Rassismus gegen Juden in arabischen Staaten beispielsweise heutzutage nicht geben würde, gegen diese Behauptung habe ich argumentiert und Quellen gezeigt, dass beispielsweise eines der ersten Progrome an Juden auf europäischem Boden, nämlich das Massaker von Granada von Muslimen begangen wurde, die wiederum aber nach Europa eingewandert sind. 1066 Granada massacre - Wikipedia, the free encyclopedia

  4. #124

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    rassismus gab es schon im mittelalter in deutschland. da kann charly brown noch so verbissen sein, is aber so.

  5. #125

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    man sollte damit Vorsichtig sein, den wenn man auserhalb Europa sucht wird man nicht die Araber und wenn dann sind das keine die den Koran folgten (vor Islamische Zeit) treffen... es gibt unter den Christen die dann Argumentieren, Juden waren es die so was erfunden haben... wobei zu erwähnen ist, das es verschiedene Stämme gab, die miteinander nicht einig waren/und heute noch uneinig sind....
    darüber ist nur möglich zu Disskutieren, wenn man Juden Begriff nicht mit Wörter angreift und für etwas beschuldigt was er nicht ist...

    das angeblich Juden den Jesus ermordet haben und dann doch die Römer, das beweist das Römer die Geschichte seit 4 Jahrhundert...verdreht erzählt haben.... so entstand auch der Hass auf Juden (in der EU)... (aber auch Orthodox Christen haben daran schmerz&leid ertragen...als Andersdenkende )

    es gab aber auch Zeiten wo alle gemeinsam zusammen gelebt haben, FRIEDLICH&VORBILDLICH...als Volk Gottes!

    Frieden

  6. #126

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    rassismus gab es schon im mittelalter in deutschland. da kann charly brown noch so verbissen sein, is aber so.
    Der Oberdepp hat sich mal wieder zu Wort gemeldet, das habe ich übrigens nie bezweifelt, Rassismus gibt es wohl seit Beginn der Menschheitsgeschichte und übrigens auch in dem Land dessen Staatsbürgerschaft Du hast bzw. aus dem deine Eltern stammen, es ging darum, dass es Rassismus schon immer gab und er nicht erst durch die Europäer durch deren Kolonialismus verbreitet wurde.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    man sollte damit Vorsichtig sein, den wenn man auserhalb Europa sucht wird man nicht die Araber und wenn dann sind das keine die den Koran folgten (vor Islamische Zeit) treffen... es gibt unter den Christen die dann Argumentieren, Juden waren es die so was erfunden haben... wobei zu erwähnen ist, das es verschiedene Stämme gab, die miteinander nicht einig waren/und heute noch, sind....

    Frieden
    Was für ein Schwachsinn postet Du da? Was hat das mit meinem Beitrag zu tuen, ich habe gegen Ferdydukes Behauptung argumentiert, dass der Antisemitismus bzw. generell Rassismus gegen Juden in die arabischen Länder durch den europäischen Kolonialismus transportiert wurde und sonst nichts.

    Dann hast Du angefangen mit Hitler und dem Holocaust zu argumentieren und dann Bebel zitiert, Du hast völlig an meinem Beitrag vorbei argumentiert und tust es gerade auch, ich habe den europäischen Antisemitismus und dessen Folgen überhaupt nicht bezweifelt, ich habe nicht einmal behauptet, dass er nicht sogar schlimmer und menschenverachtender gewesen ist und mehr Opfer gefordert hat als der Rassismus gegen Juden in anderen Teilen der Welt.

    Ich habe lediglich geschrieben, dass man eben nicht behaupten kann, dass es ohne den europäischen Kolonialismus in arabischen Staaten keinen Hass oder Rassismus gegen Juden geben würde, denn das hat Ferdyduke eben behauptet, wenn sie sagt, dass der Antisemitismus durch den europäischen Kolonialismus in die arabischen Staaten transportiert wurde.

  7. #127

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    was für eine Rolle spielt das heute?

    es hat doch mehr Leid&Schmerz gebracht als irgendetwas gutes... mehr schaden als nutzen haben diese Begriffe gebracht die heute noch so existieren! man soll es einfach verschwinden lassen, nicht in Schule lehren, nichts davon in Wikipedia...(auch wenn es um "gegen" handelt!) und die Zukunft (Kinder) ohne diese Begriffe bilden/lehren/erziehen.... wo ist das Problem? oder ist so was doch Menschlich? unabhängig von "Nation", rassist zu sein? andere zu hassen, wegen der Farbe oder Glaube, oder warum auch immer....ich sehe da kein Unterschied? (wenn es Menschlich ist, dann spielt das gar keine Rolle, aus welche Nation&Kultur so was kommt... )

    ich bin für keine Nation, man soll es abschaffen! und lehren das wir alle = Menschen sind! (ist das möglich?)

    was Du meinst, weiß ich bereits, so könnte man manche Araber (die erst nach Muhammad Tod!) die den Kafir auch den Juden genannt haben... weil er eben so was wie im Christentum (Andersdenkender) war/ist... die Lehre: Juden seien für die Hölle bestimmt, stammt nicht aus EU...das stimmt!

    Übrigens, in Arabien lebten viele Christen(heute noch), die auch die schriften lassen/lesen, wo geschrieben steht, das Juden den Jesus ermordeten... vorher existierten diese Lehre nicht, die alle waren verschiedene (Glaubensrichtungen....Götzendiener...) Stämme.... die Geschichte im Koran erzählt etwas von Christen ( Nazarenar ) manche davon standen im konflikt mit Juden....

    Friede

  8. #128

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Muhammad hat die Juden nicht gehasst, sondern ihnen mitgeteilt das sie mit eigene Schriften über den Menschen zu richten haben bzw. bleibt so wie ihr seit, folgt aber das was Gott euch Offenbart hat(die Thora) eben so, wurde den Christen mitgeteilt(sie sollen sich an Evangelium halten...) warum sollten Araber danach dem Widersprechen? (das können die, und zwar nur mit andere Quelle: Hadithe.... tun)
    Was ist das den, juden erschlagen anderes Gläubige

    Wir haben doch (seinerzeit) dem Moses die Schrift gegeben und nach ihm die (weiteren) Gesandten folgen lassen. Und wir haben Jesus, dem Sohn der Maria, die klaren Beweise (baiyinaat) gegeben und ihn mit dem heiligen Geist gestärkt. Aber waret ihr (Juden) denn nicht jedesmal, wenn ein Gesandter euch etwas überbrachte, was nicht nach eurem Sinn war, hochmütig und erklärtet einige für Lügner und erschluget andere?

    Und hier auch die Juden töten schon wieder


    "Und wenn man zu ihnen sagt: ""Glaubt (doch) an das, was Allah (nunmehr) herabgesandt hat!"", sagen sie: ""Wir glauben (nur) an das, was (früher) auf uns herabgesandt worden ist."" An das Spätere glauben sie nicht, wo es doch die Wahrheit ist, indem es bestätigt, was ihnen (bereits) vorliegt. Sag: Warum habt ihr denn früher die Propheten Allahs (immer wieder) getötet, wenn (anders) ihr gläubig seid?



    "Und sie sagen: ""Niemand wird ins Paradies eingehen außer denen, die Juden oder Christen sind."" Das sind (nur) ihre (persönlichen) Wünsche. Sag: Bringt doch euren Beweis vor, wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt!


    Ich glaube du hast noch die 600 geköpften Juden vergessen!

    Sag mal wann haben die Muslime das letzte mal nach deiner version den Glauben praktiziert wie du in dir vorstellst

  9. #129

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    rassismus gab es schon im mittelalter in deutschland. da kann charly brown noch so verbissen sein, is aber so.
    mich hat auch immer interessiert woher der Hass auf Schwarze kommt? bzw. wie kann Rassimsus in manche schiitische überleiferungen eingeflossen sein....?

    „Nehmt Abstand vom Heiraten der Schwarzen (Zunj), sie sind eine hässliche Schöpfung.“
    (Al-Kafi fil Furoo: Buch der Heirat; Kapitel: „Wer bei der Eheschließung abzulehnen ist“, Überlieferung 1)

    ob das von Römer kam oder andere (aus Arabische Stämmen....irgendeine Sekte, oder was auch immer) weiß ich nicht... ?

    von wem kommen solche Begriff wie "Nation" oder (Menschen)-"Rasse" ? aus Monotheistische Religion Abrahams stammt es nicht, Menschen nach "Rasse" oder Nation zu beurteilen gibt es nicht....

    Frieden

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Was ist das den, juden erschlagen anderes Gläubige
    was ist an den Vers so kritisch? da ist nicht die rede von Juden die nach Thora handeln....bzw. das Gebot nicht zu Morden? und nur die Täter werden angesprochen...! (es gibt eben eine Trennung zw. Täter, und die die mit Thora über Menschen richten...)


    Du sollst die ganze Sure 2 lesen und nicht teil davon mit deine Kommentare verdrehen! es handelt sich eben nicht um Juden die nach Gebote&Verbote richten, sondern um Agressoren die eigene Schriften nicht folgen.... und nur die erwähnten im Koran werden angesprochen! bzw. es ist Teil der Geschichte die nichts mit Juden Hass wegen dem Begriff "Jude" zu tun! (2:62 )


    kennst Du AT? das solltest Du lesen/studieren und mit Sure 2 vergleichen....danach kannst Du dich wieder melden und darüber mal berichten....

    Frieden

  10. #130

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    mich hat auch immer interessiert woher der Hass auf Schwarze kommt? bzw. wie kann Rassimsus in manche schiitische überleiferungen eingeflossen sein....?

    „Nehmt Abstand vom Heiraten der Schwarzen (Zunj), sie sind eine hässliche Schöpfung.“
    (Al-Kafi fil Furoo: Buch der Heirat; Kapitel: „Wer bei der Eheschließung abzulehnen ist“, Überlieferung 1)

    ob das von Römer kam oder andere (aus Arabische Stämmen....irgendeine Sekte, oder was auch immer) weiß ich nicht... ?

    von wem kommen solche Begriff wie "Nation" oder (Menschen)-"Rasse" ? aus Monotheistische Religion Abrahams stammt es nicht, Menschen nach "Rasse" oder Nation zu beurteilen gibt es nicht....

    Frieden

    - - - Aktualisiert - - -


    was ist an den Vers so kritisch? da ist nicht die rede von Juden die nach Thora handeln....bzw. das Gebot nicht zu Morden? und nur die Täter werden angesprochen...! (es gibt eben eine Trennung zw. Täter, und die die mit Thora über Menschen richten...)


    Du sollst die ganze Sure 2 lesen und nicht teil davon mit deine Kommentare verdrehen! es handelt sich eben nicht um Juden die nach Gebote&Verbote richten, sondern um Agressoren die eigene Schriften nicht folgen.... und nur die erwähnten im Koran werden angesprochen! bzw. es ist Teil der Geschichte die nichts mit Juden Hass wegen dem Begriff "Jude" zu tun! (2:62 )


    kennst Du AT? das solltest Du lesen/studieren und mit Sure 2 vergleichen....danach kannst Du dich wieder melden und darüber mal berichten....

    Frieden
    Du magst denen, die die Schrift erhalten haben jedes (nur denkbare) Zeichen (als Beweis für deine Wahrhaftigkeit vor) bringen. Sie schließen sich (trotzdem) nicht deiner Gebetsrichtung an. Und du schließt dich deinerseits (auch) nicht der ihren an. Sie schließen sich (ja) nicht (einmal) untereinander der gleichen Gebetsrichtung an. Aber wenn du nach (all) dem Wissen, das dir (von Allah her) zugekommen ist, ihrer (persönlichen) Neigung folgst, gehörst du zu den Frevlern.

    Ja genau sie halten sich ja an die Thora das ist ihr Problem, aber das ist ja das schöne am den Kuran, für jeden ist was dabei, je nach gefühlslage, so wie bei dir, wer sind den die Frevler?

Ähnliche Themen

  1. Russland: Angriff auf den Iran ist ein Angriff auf Moskau
    Von BeZZo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:43
  2. Hacker Angriff auf USA
    Von Ottoman im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 21:38
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 16:45
  4. Rabbiner: Israel ist des Teufelswerkzeug
    Von Turcin-Ipo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 14:13
  5. Rabbiner in Frankfurt durch Messerstich verletzt
    Von Grasdackel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 09:10