BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 156

Anti-Islam-Film: Schauspieler sind geschockt über Skript-Änderungen

Erstellt von Timur, 13.09.2012, 16:40 Uhr · 155 Antworten · 6.902 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    das interessanteste daran ist wie die allahisten dieses video überhaupt gefunden haben... der film ist ja keine große hollywood produktion, sondern ein produkt von ein paar amateuren... eigentlich gehts ja auch garnicht um den film... des ist einfach nur ne ausrede um ein paar botschaften anzuzünden... genauso wie hitler den angriff auf polen damit gerechtfertigt hat, daß angeblich 3 soldaten an der grenze erschossen wurden...
    oder noch interessanter, massenvernichtungswaffen im iraq

  2. #142
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Man kann wie gesagt alles als Hetze bezeichnen um die Meinungsfreiheit zu beschränken, das haben Extremisten schon immer gemacht und nebenbei ja es ist eine Tatsache, dass der amerikanische Botschafter und 3 drei seiner Mitarbeiter von wütenden fanatischen radikalen Muslimen umgebracht wurden, als diese die Botschaft angegriffen haben.

    Ob etwas Hetze ist, muss dementsprechend ein Gericht feststellen.
    Schwachkopf, die Reaktion der Attentäter ist nicht nachvollziehbar, aber SIE haben polarisiert und einfach mal so irgendeinen Ami umgebracht, der mit dem Film nichts zu tun hatte.
    DU machst dasselbe, indem du alle Moslems in einem schlechten Licht darstellst, weil einige einen Ami getötet haben.

    Die Ausmaße sind nicht dieselben, aber merkst du deine eigene Dummheit?

  3. #143
    Mirditor
    Sind wir etwa etwas anderes gewohnt? Auf der einen Seite die gemäßigte Minderheit die friedliche Demonstrationen veranstaltet auf der anderen die große Mehrheit von Fanatikern die auf solche Momente wartet um Hass auf die USA und den Westen zu schüren. Oder was hatte Deutschland mit dem Film zu tun, dass ihre Flagge verbrannt wurde?! Jedenfalls ist das wieder einmal ein Beweis für die vielerorts in der moslemischen Welt um Jahrhunderte zurückgebliebene Denkweise. Traurig dass diese Kultur nach ihrer Blütezeit so verkommen ist.

  4. #144

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Da ist nix zurückgeblieben.
    Du denkst falsch, bzw. evolutionistisch
    D.h. du wertest nach westlichen Maßstäben.
    Der islamische Orient ist einfach anders, andere Werte, ein anderes Weltbild, man sollte es nicht eurozentrisch aus dem eigenen Wertesystem heraus bewerten.
    Ob der Westen den Osten nachhaltig in Richtung westliche Werte beeinflußen kann bleibt offen.
    An den Demonstrationen nahm keine Mehrheit teil..

  5. #145

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Pakistanski ministar nudi 100.000 dolara za glavu autora "Nevinosti muslimana"

    Ministar iz pakistanske Vlade ponudio je danas nagradu od 100.000 dolara za ubistvo autora uvredljivog filma "Nevinost muslimana".

    Ministar željeznica ove zemlje, Ghulam Ahmad Balor izjavio je da će platiti nagradu iz svog džepa za tu "svetu dužnost". On je dodao da nagradu mogu da dobiju i pripadnici talibana i Al-Qaede, prenosi "Associated Press".

    Njegovi komentari uslijedili su dan nakon što je najmanje 20 ljudi poginulo u sukobima između demonstranata protiv filma i pakistanske policije.

    Nasilje se dešavalo u gradovima širom zemlje, a najteža situacija bila je u Karačiju i Pešavaru.

    Veliki broj ljudi povrijeđen je u današnjim okršajima nekoliko stotina demonstranata i policije u Daki, glavnom gradu Bangladeša.

    Policija je ispalila suzavac i upotrijebila palice da bi rastjerala lica koja su bacala kamenje i zapalila nekoliko automobila.

    Porijeklo kontroverznog filma "Nevinost muslimana" i dalje je nejasno, a njegov navodni producent Nakula Baselej Nakula i dalje se krije.

    Film, u kojem je na uvredljiv način prikazan poslanik Muhamed, potakao je brojne nasilne proteste širom svijeta.

  6. #146

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Schwachkopf, die Reaktion der Attentäter ist nicht nachvollziehbar, aber SIE haben polarisiert und einfach mal so irgendeinen Ami umgebracht, der mit dem Film nichts zu tun hatte.
    DU machst dasselbe, indem du alle Moslems in einem schlechten Licht darstellst, weil einige einen Ami getötet haben.

    Die Ausmaße sind nicht dieselben, aber merkst du deine eigene Dummheit?
    Ach halt die Fresse du elender Dummkopf mir irgendwas zu unterstellen was ich gar nicht geschrieben habe, ich habe geschrieben von fanatischen radikalen Muslimen umgebracht wurde, hätte ich Islamisten geschrieben wäre mir das auch wieder vorgeworfen worden, diese Menschen haben sich jedenfalls aus angeblicher Verletzung ihrer religiösen Gefühle als Begründung dementsprechend verhalten dementsprechend kann man eben nicht sagen, dass die Religion in dem Fall keine Rolle gespielt hat.

    Zudem welche Ausmaße vergleichst Du da eigentlich, mit einem Film wird niemand getötet, aber durch diese Gewaltaktionen schon, aber da Du anscheinend auch den Tod eines Menschen als unwichtiger ansiehst als die Beleidigung eines Propheten und daher diese Reaktionen als vollkommen gerechtfertigt siehst, solltest Du Dich eher mal fragen, ob Du nicht merkst wie dumm und fanatisch Du bist.

  7. #147
    leylak
    Wie mich diese Doppelmoral anekelt!Weil einige Amis umgebracht wurden,darf man jetzt wieder ungeniert seinem Islam-Hass freien Lauf lassen.
    Der wirtschatschaftlichste Industriezweig auf der Welt ist die Rüstungsindustrie.Man produziert Waffen damit man den hohen Lebennsstandart im Westen aufrecht erhalten kann.Also man setzt auf Gewalt und Tod,um sich ein angenehmes Leben zu gönnen.Und wenn nicht-Westler mal draufgehen...sind doch eh selber Schuld.

    Im Westen wird gesagt (mal grob verallgemeinert) dass Muslime,Afrikaner,Lateinamerikaner (Guerillas in Kolumbien,Nicaragua etc.) gewaltbereiter als im Westen seinen.Dabei versucht man zu vertuschen,dass der Westen derjenige ist der diese sinnlose Gewalt in diesen Maßen erst ermöglicht.2010 wurden für über 305 Millarden Euro weltweit Rüstungsgüter gehandelt.An 1. Stelle der Gewinner USA und 3. Stelle Deutschland.
    Erst wenn die Rüstungsindustrien ihren HAndel auf ein Minimum im Allgemeinen,-und im Speziell in Krisengebieten (wie dem NO z.B.)-reduziern,wird die Gewalt abebben.Denn ohne Hightechwaffen weniger Tote.

    Aber wie will man denn dann die Demokratie herbeibomben???Und man ist doch so gewillt,allen Ländern die Demokratie zu bringen,damit auch alle friedlich und in Wohlstand leben können.Könnte aber auch zur Folge haben,dass wir uns unser derzeitiges(extrem materiell ausgerichtetes) Leben nicht mehr leisten könnten.Na das Risiko ist dann doch wohl zu hoch.

    Viele dieser Rüstungskonzerne diversifizieren sich auch,bedeutet- paradoxerweise verdient man sich einen goldenen Finger durch den Export von Gewalt, und finanzieren nebenbei auch mal Institute die sich mit der Gewaltbekämpfung beschäftigen,haha.
    Solange sich die Menschen auf anderen Kontinenten abschlachten ist es doch OK,wen interessiert's?!
    Aber wehe dem der einen Westler umbring.Also dann sollte man sich auf die künstlichen "Antigewalt-Statements" gefasst machen.Denn ein zivilisiertes Leben ist mehr wert,als Moi. von Afrikaner,Asiaten...
    Ansonsten müsste man sich doch auch über die Ermordung von täglichen Toten im NO,Afrika etc. durch Amerikaner und Westeuropäer aufregen,oder nicht???

  8. #148
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Wie mich diese Doppelmoral anekelt!Weil einige Amis umgebracht wurden,darf man jetzt wieder ungeniert seinem Islam-Hass freien Lauf lassen.
    Der wirtschatschaftlichste Industriezweig auf der Welt ist die Rüstungsindustrie.Man produziert Waffen damit man den hohen Lebennsstandart im Westen aufrecht erhalten kann.Also man setzt auf Gewalt und Tod,um sich ein angenehmes Leben zu gönnen.Und wenn nicht-Westler mal draufgehen...sind doch eh selber Schuld.

    Im Westen wird gesagt (mal grob verallgemeinert) dass Muslime,Afrikaner,Lateinamerikaner (Guerillas in Kolumbien,Nicaragua etc.) gewaltbereiter als im Westen seinen.Dabei versucht man zu vertuschen,dass der Westen derjenige ist der diese sinnlose Gewalt in diesen Maßen erst ermöglicht.2010 wurden für über 305 Millarden Euro weltweit Rüstungsgüter gehandelt.An 1. Stelle der Gewinner USA und 3. Stelle Deutschland.
    Erst wenn die Rüstungsindustrien ihren HAndel auf ein Minimum im Allgemeinen,-und im Speziell in Krisengebieten (wie dem NO z.B.)-reduziern,wird die Gewalt abebben.Denn ohne Hightechwaffen weniger Tote.

    Aber wie will man denn dann die Demokratie herbeibomben???Und man ist doch so gewillt,allen Ländern die Demokratie zu bringen,damit auch alle friedlich und in Wohlstand leben können.Könnte aber auch zur Folge haben,dass wir uns unser derzeitiges(extrem materiell ausgerichtetes) Leben nicht mehr leisten könnten.Na das Risiko ist dann doch wohl zu hoch.

    Viele dieser Rüstungskonzerne diversifizieren sich auch,bedeutet- paradoxerweise verdient man sich einen goldenen Finger durch den Export von Gewalt, und finanzieren nebenbei auch mal Institute die sich mit der Gewaltbekämpfung beschäftigen,haha.
    Solange sich die Menschen auf anderen Kontinenten abschlachten ist es doch OK,wen interessiert's?!
    Aber wehe dem der einen Westler umbring.Also dann sollte man sich auf die künstlichen "Antigewalt-Statements" gefasst machen.Denn ein zivilisiertes Leben ist mehr wert,als Moi. von Afrikaner,Asiaten...
    Ansonsten müsste man sich doch auch über die Ermordung von täglichen Toten im NO,Afrika etc. durch Amerikaner und Westeuropäer aufregen,oder nicht???
    mal wieder alles was so beim Fingernägel lackieren in den Sinn gekommen ist geschrieben, ohne Filter und Struktur

  9. #149
    leylak
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    mal wieder alles was so beim Fingernägel lackieren in den Sinn gekommen ist geschrieben, ohne Filter und Struktur
    Wieder mal ein Kommentar ohne Bezug zum Inhalt.

  10. #150

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Wie mich diese Doppelmoral anekelt!Weil einige Amis umgebracht wurden,darf man jetzt wieder ungeniert seinem Islam-Hass freien Lauf lassen.
    Der wirtschatschaftlichste Industriezweig auf der Welt ist die Rüstungsindustrie.Man produziert Waffen damit man den hohen Lebennsstandart im Westen aufrecht erhalten kann.Also man setzt auf Gewalt und Tod,um sich ein angenehmes Leben zu gönnen.Und wenn nicht-Westler mal draufgehen...sind doch eh selber Schuld.

    Im Westen wird gesagt (mal grob verallgemeinert) dass Muslime,Afrikaner,Lateinamerikaner (Guerillas in Kolumbien,Nicaragua etc.) gewaltbereiter als im Westen seinen.Dabei versucht man zu vertuschen,dass der Westen derjenige ist der diese sinnlose Gewalt in diesen Maßen erst ermöglicht.2010 wurden für über 305 Millarden Euro weltweit Rüstungsgüter gehandelt.An 1. Stelle der Gewinner USA und 3. Stelle Deutschland.
    Erst wenn die Rüstungsindustrien ihren HAndel auf ein Minimum im Allgemeinen,-und im Speziell in Krisengebieten (wie dem NO z.B.)-reduziern,wird die Gewalt abebben.Denn ohne Hightechwaffen weniger Tote.

    Aber wie will man denn dann die Demokratie herbeibomben???Und man ist doch so gewillt,allen Ländern die Demokratie zu bringen,damit auch alle friedlich und in Wohlstand leben können.Könnte aber auch zur Folge haben,dass wir uns unser derzeitiges(extrem materiell ausgerichtetes) Leben nicht mehr leisten könnten.Na das Risiko ist dann doch wohl zu hoch.

    Viele dieser Rüstungskonzerne diversifizieren sich auch,bedeutet- paradoxerweise verdient man sich einen goldenen Finger durch den Export von Gewalt, und finanzieren nebenbei auch mal Institute die sich mit der Gewaltbekämpfung beschäftigen,haha.
    Solange sich die Menschen auf anderen Kontinenten abschlachten ist es doch OK,wen interessiert's?!
    Aber wehe dem der einen Westler umbring.Also dann sollte man sich auf die künstlichen "Antigewalt-Statements" gefasst machen.Denn ein zivilisiertes Leben ist mehr wert,als Moi. von Afrikaner,Asiaten...
    Ansonsten müsste man sich doch auch über die Ermordung von täglichen Toten im NO,Afrika etc. durch Amerikaner und Westeuropäer aufregen,oder nicht???
    heul doch... wenns dir net passt dann verpiss dich doch...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 00:08
  2. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  3. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 01:19
  4. Neuer Film als Antwort auf Anti-Islam-Video "Fitna"
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 02:16
  5. Anti-Islam
    Von Toni Maccaroni im Forum Rakija
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 14:22