BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 18 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 173

Antiislamische Manipulation durch die Medien

Erstellt von Kelebek, 19.09.2010, 09:46 Uhr · 172 Antworten · 7.130 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von vincent vega Beitrag anzeigen
    man sollte aber auch analysieren, wie hitler an die macht kam. er wurde nicht gewählt, sondern kam undemokratisch an die spitze (ich habe jetzt echt kein bock die ganze geschichte nochmals aufzuschreiben).
    diese "bürde" trägt dtld.. seit jetzt fast 70 jahren. sobald radikale wie steinbach oder sarrazin einen pups lassen, werden sie an den pranger gestellt.
    und bei aller liebe zu jugoslawien, du kannst die politische lage damals wirklich nicht mit dtld. in den 90ern vergleichen. wir reden hier von bürgerkrieg auf der einen und einer diskussion auf der anderen seite.
    ich weiß wie hitler an die macht kam( von hindenburg ernannt, die DNVP hatte gedacht ihn benutzen zu können, ging nach hinten los). ich weiß aber auch dass die nazis 2. stärkste partei damals waren und nach 1933 erstaunlich viele leute mitgemacht haben.
    ich finde es gut das die öffentlichkeit solche wie steinbach direkt an den pranger stellt, immerhin weiß man ja was vor 70 jahren passiert ist...

    zu YU: ich sage ja auch das innerhalb von paar jahren die situation völlig umkippte. wer hätte denn 1987 gedacht dass YU zerfällt, und das in einem blutigen bürgerkrieg?

  2. #92
    vincent vega
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    ich weiß wie hitler an die macht kam( von hindenburg ernannt, die DNVP hatte gedacht ihn benutzen zu können, ging nach hinten los). ich weiß aber auch dass die nazis 2. stärkste partei damals waren und nach 1933 erstaunlich viele leute mitgemacht haben.
    ich finde es gut das die öffentlichkeit solche wie steinbach direkt an den pranger stellt, immerhin weiß man ja was vor 70 jahren passiert ist...

    zu YU: ich sage ja auch das innerhalb von paar jahren die situation völlig umkippte. wer hätte denn 1987 gedacht dass YU zerfällt, und das in einem blutigen bürgerkrieg?
    ich hätte es wirklich nicht gedacht, wir waren jedoch politisch nicht so weit wie der westen, sonst wäre es wahrscheinlich erst gar nicht zum krieg gekommen....und jetzt darf man sich auf der einen seite ungescholten cetnik nennen und auf der anderen seite wird tito mit hitler verglichen

  3. #93

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von vincent vega Beitrag anzeigen
    ich hätte es wirklich nicht gedacht, wir waren jedoch politisch nicht so weit wie der westen, sonst wäre es wahrscheinlich erst gar nicht zum krieg gekommen....und jetzt darf man sich auf der einen seite ungescholten cetnik nennen und auf der anderen seite wird tito mit hitler verglichen
    na siehste, genau wie viele D es nicht gedacht haben dass 1945 ihr land in trümmern liegt. ich sage doch nur das man das, was man erreicht hat, also menschenrechte, GG etc. auch verteidigen muss. wenn ich aber sehe wie viele in Europa solchen menschen wie wilders,le pen etc. ihre stimme geben frage ich mich ob es wohl niemanden gibt der diese leute stoppen kann!

  4. #94
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    sorry, aber integration hat sicherlich was mit bildung und status zu tun! warum haben es denn gut gebildete menschen es deutlich leichter sich zu integrieren? warum haben denn besonders viele bildungsferne so große probleme?

    und die mehrheit ist sicherlich gut integriert, nur das was in den medien und von bestimmten politikern immer wieder behauptet wird färbt auf die merhheit der gut integrierten ab! wohl oder übel werden durch diese negativ-berichte die muslime kollektiv als nicht integrierbare, fremde menschen angesehen, so dass dieses muster von den nicht-moslems verinnerlicht wird.

    und genau hier liegt die problematik, wer z.b. auf der alm oder in rostock etc. noch nie einen moslem gesehen hat, weiß auch nicht das es solche und solche geben kann. und dann kommen geert wilders kopien und hetzen etc.

    wie du siehst fängt langsam aber sicher durch diesen druck die diskriminierung an. ich selber bin kein gläubiger moslem, ich bin es nur weil ich als moslem geboren wurde, nicht weil ich überzeugter moslem bin. und genau das sehen auch die allermeisten deutsche etc. man wird immer als türke/moslem etc. gesehen, und wohl oder übel diskriminert, auch wenn gott sei dank nicht von staatlicher seite.
    Das ist falsch; vielmehr gehen auch die gut integrierten Moslems hin und fühlen sich angesprochen von Kritik, die an eben diesen schlecht integrierten stattfindet.
    Der Islam ist eine Religion, und er ist schon lange in Europa angekommen. Ich verbitte mir jegliches Opfer-Gedudel von Menschen, die in der Lage sind, sich in einem Forum wie diesem sehr gut sprachlich und rhetorisch zu Recht zu finden, die sehr wohl um ihre Meinungs- und Religionsfreiheit informiert sind, sich der Rechte und Pflichten eines Bürgers der BRD bewusst sind . Ich hätte eher gedacht, dass gerade "ihr Integrierten" euch von jenen nicht-integrierten distanziert, und dies auch zum Ausdruck bringt.

    Was hier geschieht ist nahezu grotesk.

  5. #95

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    wir haben Moscheen und werde auch weiterhin welche bauen..
    Und wir bald Kirchen im Irak,Afghanistan.

  6. #96
    Avatar von Emir S.

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Und wir bald Kirchen im Irak,Afghanistan.
    Tut dies. Diese werden dann leider von irgendwelchen Radikalen bombadiert und dann ist der Islam wieder Schuld. Dass der Islam dafür kritisiert wird liegt aber natürlich an den normalen Moslems, die nichts dagegen tun...

    (Sage das jetzt nicht zu dir sondrn allgemein)

  7. #97

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Das ist falsch; vielmehr gehen auch die gut integrierten Moslems hin und fühlen sich angesprochen von Kritik, die an eben diesen schlecht integrierten stattfindet.
    Der Islam ist eine Religion, und er ist schon lange in Europa angekommen. Ich verbitte mir jegliches Opfer-Gedudel von Menschen, die in der Lage sind, sich in einem Forum wie diesem sehr gut sprachlich und rhetorisch zu Recht zu finden, die sehr wohl um ihre Meinungs- und Religionsfreiheit informiert sind, sich der Rechte und Pflichten eines Bürgers der BRD bewusst sind . Ich hätte eher gedacht, dass gerade "ihr Integrierten" euch von jenen nicht-integrierten distanziert, und dies auch zum Ausdruck bringt.

    Was hier geschieht ist nahezu grotesk.
    ich glaube du kannst dich wohl nicht in die lage der menschen versetzen!?

    mal eine frage, als tudjman begann zu behaupten, er würde nie eine serbin zur frau nehmen etc. wie haben sich denn damals die serben gefühlt? waren damals alle serben in der krajina cetnici oder wurden sie erst durch solche aussagen radikalisiert?

    wie du siehst werden selbst die, die sich integrieren und die mehrheit bilden, in ein Topf gesteckt mit den, die sich nicht integrieren, die ihre archaische sitten pflegen, die deutsche/ nicht-moslems verächtlich ansehen. wenn ich mir bilder im fernsehen ansehe, sehe ich zu dieser problematik nur kopftuchweiber und kleine murats und alis, die auf stress aus sind. was sind den mit den ganzen hart arbeitenden menschen, akademiker, die sich nichts zu schulden kommen lassen? warum sind diese nie zu sehen?

    wenn ein deutscher aus oberbayern solche nicht sieht, wie soll er sich denn ein gesamtbild verschaffen? dann fällt er nämlich auf konsorten wie sarrazin rein, und fängt an, moslems als etwas feindliches anzusehen....

  8. #98
    vincent vega
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    ich glaube du kannst dich wohl nicht in die lage der menschen versetzen!?

    mal eine frage, als tudjman begann zu behaupten, er würde nie eine serbin zur frau nehmen etc. wie haben sich denn damals die serben gefühlt? waren damals alle serben in der krajina cetnici oder wurden sie erst durch solche aussagen radikalisiert?

    wie du siehst werden selbst die, die sich integrieren und die mehrheit bilden, in ein Topf gesteckt mit den, die sich nicht integrieren, die ihre archaische sitten pflegen, die deutsche/ nicht-moslems verächtlich ansehen. wenn ich mir bilder im fernsehen ansehe, sehe ich zu dieser problematik nur kopftuchweiber und kleine murats und alis, die auf stress aus sind. was sind den mit den ganzen hart arbeitenden menschen, akademiker, die sich nichts zu schulden kommen lassen? warum sind diese nie zu sehen?

    wenn ein deutscher aus oberbayern solche nicht sieht, wie soll er sich denn ein gesamtbild verschaffen? dann fällt er nämlich auf konsorten wie sarrazin rein, und fängt an, moslems als etwas feindliches anzusehen....
    daß was tudjman damals gesagt hatte, dürftest du dir in dtld. nicht erlauben. in dtld. haben wir eine frau als oberhaupt, einen schwulen außenminister und einen "behinderten" finanzminister...mehr liberal geht nicht...

  9. #99

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Emir S. Beitrag anzeigen
    Tut dies. Diese werden dann leider von irgendwelchen Radikalen bombadiert und dann ist der Islam wieder Schuld. Dass der Islam dafür kritisiert wird liegt aber natürlich an den normalen Moslems, die nichts dagegen tun...

    (Sage das jetzt nicht zu dir sondrn allgemein)
    Irgendwann nehmen die es schon an.
    Es gibt viele Irakische christen,die brauchen Kirchen in ihrem land und sie werden sie bekommen.Die armen Iraker müssen ihre religion im eigenen land verstecken,das kann nicht sein.
    Ich kenne irgendwie nur christliche Iraker,wer weiß wieviel prozent sie in Irak ausmachen,aber wiederrum sind sie ja auch dazu genötigt ihre heimat zu verlassen,weil sie nunmal christen sind.

  10. #100
    Kelebek
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Dazu haben die Muslime selber beigetragen, also hör auf zu flennen!
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Meine Eltern -welcher selbst gläubige Moslems sind- sind sich beide einig, dass an dieser "Hetze" die radikalen Muslime schuld sind, denn sie stellen den Islam in ein falsches Licht. Wenn sie behaupten, dass man alle nichtmuslime köpfen sollte, oder dass alle Christen zur Hölle fahren sollten usw., dann könnt ihr wohl kaum was anderes erwarten.

    Die Medien sind nicht Schuld, ihr seid es, denn ihr zeigt Verständnis mit dem radikalen Islam und bekämft es nicht. Für euch ist Osama ein Held, das liest man oft genug hier!
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen

    Meine Eltern un meine Familie sind bestimmt keine Sympathisanten von Terroristen.
    Ich habe nicht behauptet, dass alle Muslime so sind, aber die jenigen die es sind treten einfach stärker in Erscheinung.

    Würd ich dich für so einen halten, würde ich anders mit dir reden. Ich habe dir ledeglich gesagt wie es in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Du als guter und rechtschaffener Muslim bist dazu aufgerufen die Radikalen aus der Öffentlichkeit zu verdrängen, welche euren Ruf kaput machen. Niemand ausser euch selber, die ihr untätig bleibt, ist schuld an eurer Misere!
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Wenn ein Radikale Muslim behauptet: "Man muss alle nicht Muslime töten.". Sollten 1000 aufrichtige Muslime auf die Strasse gehen und klar machen, dass das den Werten des Islam zu 100% widerspricht, tun sie das? Nein! Untätigkeit ist auch ein Verschulden!
    Nach unserer Meinung wird doch gar nicht gefragt. Schieb uns doch nicht die Schuld, unsere Meinung hat doch nicht mal 100 Gramm wert. Glaubst du Schlagzeilen wie "Muslime kritisieren Taliban" verkaufen sich besser als "Taliban bombt und 100 Zivilisten sterben"? Mach deine Augen auf, jeder Muslim auf der Erde kritisiert die Taliban, ihr aber wirft uns alle in ein Topf.
    Zitat Zitat von vincent vega Beitrag anzeigen
    ich fände es echt schön, wenn hier außer ibish sich auch mal ein paar andere moslems mal kritisch mit der integration der muslime in deutschland äußern würde. es geht hier nicht um schuldzuweisungen bzw. eine bestimmte gruppe von menschen zu diskriminieren. viel eher sollte man darauf schauen, an was es bis jetzt lag, daß viele menschen muslimischen glaubens in deutschland nicht angekommen sind.
    zu einem liegt es sicherlich auch am unwillen der menschen aber auch zum großen teil, daß diese in deutschland sich selbst überlassen wurden....

    anbei auch eine interessante reportage, leider konnte ich die anschließende diskussion (es diskutierten ausschließlich türkisch stämmige mitbürger) nicht finden. war wirklich gut...

    Ibish ist kein Muslim, seit wann stellen solche wie Ibish in euren Augen den Islam dar? Er ist Atheist. Ja was soll ich dazu sagen, is scheiße halt. Mich juckts nicht, ich mach sowas nicht.

    PS: Komm schon Roberto, ich hoffe du kriegst auch eine Verwarnung. Langsam, aber sicher seid ihr alle weg! 2 deiner Brüder sind bereits gesperrt.

Seite 10 von 18 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pkk Propaganda durch Pkk-Medien
    Von Katana im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 23:40
  2. Gedanken/Bewusstseinskontrolle, Manipulation
    Von Methos im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 03:51
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 11:57
  4. Manipulation der Opferzahlen
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 09:18