BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Anzweiflung an die Authentizität der Überlieferungen von Mohammed?

Erstellt von AlbaMuslims, 07.02.2012, 20:47 Uhr · 66 Antworten · 5.237 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    der islam ist eine orthopraxie, daher ist die sunna unerlässlich für den moslem.

    dann wollen wir mal den inhalts des thread etwas ergänzen.

    hadithwissenschaft beschäftigt sich nicht nur mit der authentizität der hadithe, sondern umfasst auch die sprachwissenschaft und hermeneutik, um somit den inhalt entschlüsseln zu können.

    des weiteren vllt. wissenswert:

    "ilm ar-rigal" = "die wissenschaft von den überlieferern", damit bezeichnet man das sammeln der biographischen daten der hadithüberlieferer. da wurden auch so sachen untersucht, wie fromm war der überlieferer, haben sich die überlieferer wirklich begegnet, etc. die wissenschaft hat sich im 9. jahrhundert entwickelt.


    es gibt bei den frühesten hadithsammlungen zwei anordnungsarten: einmal nach den namen der erstüberlieferer = musnad oder nach sachthemen = musannaf.

    ab dem 11. jahrhundert begann man anthologien zu erstellen, um dem laien nen einfachen zugang zu den hadithen zu ermöglichen. die bis heute bekannteste ist die von an-nawawi: "das buch der 40 hadithen".


    edhe qe um pyte perpara: vetem e ki shkru gabimisht, perqato te kom permirsu.
    Hajde t'lumshin Gishtat (Y) =)

    Schwester oder Bruder?

  2. #12
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ein Muslim stellt die Existenz Gottes nicht in Frage, genauso wenig die Authentizität des Korans. Dieser Thread betrifft in diesem Fall jetzt mehr die Muslime. Und du als solcher, der nicht einmal an Gott glaubt und an sein Wort, hat in dieser Thematik eigentlich nichts zu sagen, denn niemanden interessiert es, an was du zweifelst und an was du nicht glaubst.
    Sag mal du Dödel, wie kommst du dazu mir den Mund zu verbieten? Du bist hier nicht Vortragender in einer Koranschule.

    Die "Existenz Gottes" basiert so weit ich weiß auf den Aussagen des Propheten. Es scheint mir also nur vernünftig, bevor man die Authentizität von Überlieferungen über den Propheten prüft was er gesagt und wie rum er sich gekämmt hat zu prüfen, woher man die Sicherheit nehmen kann, die Offenbarung komme wirklich im Auftrag Gottes?

    Ich meine, alles was man hat sind die Aussagen des Propheten, warum sind die authentischer als z.B. die Aussagen der Menschen in Medjugorje, Maria sei ihnen erschienen und spräche zu ihnen?

  3. #13
    benutzer1
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Hajde t'lumshin Gishtat (Y) =)

    Schwester oder Bruder?
    bruder.

  4. #14
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Welchen Sinn macht es über Authenzität von Überlieferungen zum Propheten nachzudenken wenn nicht mal die Authenzität der Beauftragung Gottes geklärt ist? Diese Frage sollte doch essentieller sein, würde man meinen ...
    Deiner Logik nach dürfte man dann überhaupt nicht über theologische Themen nachdenken oder diskutieren, da ja die Authentizität von Gott, gewissen Persönlichkeiten oder einer religiösen Beauftragung nicht für alle glaubhaft ist. Ich finde man sollte auch dann in der Lage sein vernünftig zu diskutieren ohne gleich rumzulabern vonwegen das ist alles unsinn blabla wenn man das nicht kann am besten raushalten. Ich glaub auch nicht an heilige oder die wiedergeburt, trotzdem geh ich nicht zu nem christen oder buddhisten hin und fang an ne is alles blödsinn macht kein sinn mich mit dir darüber zu unterhalten, du bist sowieso ein idiot.

  5. #15
    Avatar von Lazarat

    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    6.695
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    bruder.
    Hahaha

  6. #16

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Sag mal du Dödel, wie kommst du dazu mir den Mund zu verbieten? Du bist hier nicht Vortragender in einer Koranschule.

    Die "Existenz Gottes" basiert so weit ich weiß auf den Aussagen des Propheten. Es scheint mir also nur vernünftig, bevor man die Authentizität von Überlieferungen über den Propheten prüft was er gesagt und wie rum er sich gekämmt hat zu prüfen, woher man die Sicherheit nehmen kann, die Offenbarung komme wirklich im Auftrag Gottes?

    Ich meine, alles was man hat sind die Aussagen des Propheten, warum sind die authentischer als z.B. die Aussagen der Menschen in Medjugorje, Maria sei ihnen erschienen und spräche zu ihnen?
    Ich weiss gar nicht, wieso du dich hier einmischst, wenn du ohnehin nicht daran glaubst?!

    Die Existenz Gottes ist keine Sache, die man mit der Authentizität der Überlieferungen assozieren bzw. gleichsetzen kann, denn bei den Überlieferungen kann der Mensch die Echtheit überprüfen, doch die Nichtexistenz Gottes kann kein Mensch beweisen bzw. überprüfen.

    Das sind zwei verschiedene Dinge, also bitte setze sie nicht gleich. Die Menschheit glaubte auch vor Mohammed saws. an Gott.

  7. #17
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Deiner Logik nach dürfte man dann überhaupt nicht über theologische Themen nachdenken oder diskutieren, da ja die Authentizität von Gott, gewissen Persönlichkeiten oder einer religiösen Beauftragung nicht für alle glaubhaft ist. Ich finde man sollte auch dann in der Lage sein vernünftig zu diskutieren ohne gleich rumzulabern vonwegen das ist alles unsinn blabla wenn man das nicht kann am besten raushalten. Ich glaub auch nicht an heilige oder die wiedergeburt, trotzdem geh ich nicht zu nem christen oder buddhisten hin und fang an ne is alles blödsinn macht kein sinn mich mit dir darüber zu unterhalten, du bist sowieso ein idiot.
    Also das "Rumgelaber blabla Unsinn" kommt nun klar von dir, ich habe das Wort hier nicht in den Mund genommen, auch nicht über Gott gesprochen sondern gefragt, woher denn diese Sicherheit über die Beauftragung kommt, schließlich ist der einzige "Beweis" die Aussage des Propheten, vergleichbar mit den Sehern in z.B. Medjugorje

  8. #18
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ich weiss gar nicht, wieso du dich hier einmischst, wenn du ohnehin nicht daran glaubst?!

    Die Existenz Gottes ist keine Sache, die man mit der Authentizität der Überlieferungen assozieren bzw. gleichsetzen kann, denn bei den Überlieferungen kann der Mensch die Echtheit überprüfen, doch die Nichtexistenz Gottes kann kein Mensch beweisen bzw. überprüfen.

    Das sind zwei verschiedene Dinge, also bitte setze sie nicht gleich. Die Menschheit glaubte auch vor Mohammed saws. an Gott.
    Ich stelle ja hier auch nicht die Existenz von Göttern in oder Methoden zur Existenzprüfung Gottes zur Frage sondern möchte wissen, woher du bei all der erschlagenden Authentizität die Sicherheit nimmst, der Prophet sei wirklich von Gott beauftragt worden - schließlich durchdringt praktisch jede Kleinigkeit die er ausgesprochen oder gemacht hat dein genzes Leben, da sollte doch so eine Frage naheliegend sein?

  9. #19

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Ich stelle ja hier auch nicht die Existenz von Göttern in oder Methoden zur Existenzprüfung Gottes zur Frage sondern möchte wissen, woher du bei all der erschlagenden Authentizität die Sicherheit nimmst, der Prophet sei wirklich von Gott beauftragt worden - schließlich durchdringt praktisch jede Kleinigkeit die er ausgesprochen oder gemacht hat dein genzes Leben, da sollte doch so eine Frage naheliegend sein?
    Jetzt hast du die Frage schon korrekter formuliert.

    Und hierfür verdienst du natürlich auch eine ausführliche Antwort:

    1. Mohammed saws. ist als Analphabet aufgewachsen, er konnte weder lesen noch schreiben und dies bis zu seinem Tode. Bei seinem Volk war er bekannt für seine Liebe zur Wahrheit und Vertrauenswürdigkeit. Bevor er die Offenbarung empfangen hat, hatte er kein Wissen über andere Religionen oder frühere Offenbarungen. In diesem Zustand lebte er die ersten 40 Jahre seines Lebens. Dann kam die Offenbarung zu Mohammed saws., der Koran.Der Koran erwähnt die meisten Erzählungen, die man in den früheren Schriften findet und informiert uns über diese Ereignisse bis ins kleinste Detail, so als ob er selbst Zeuge war. Diese Erzählungen findet man genau so in der Thora, welche zu Moses a.s. herabgesandt wurde und in den Evangelien, welche zu Jesus a.s herabgesandt wurden. Weder die Juden noch die Christen konnten ihn bezüglich dessen was er sagte der Lüge bezichtigen.

    2. Ebenso machte Mohammed saws. genaue Voraussagen (Prophezeiungen), was ihm und seiner Gemeinschaft nach ihm passieren würde. Sowohl in Bezug auf kommende Siege, den Zusammenfall der tyrannischen Königreiche von Chosroe und Caesar, als auch in Bezug auf dieVerbreitung des Islam auf der ganzen Welt. Diese Ereignisse geschahen exakt so, wie Mohammed saws. sie voraussagte, ganz so als ob er die Zukunft aus einem offen Buch lesen würde.

    3. Des Weiteren hat Mohammed saws. einen arabischen Koran gebracht, welcher die Spitze von Sprachgewalt und Klarheit darstellt. Der Koran forderte die wortgewandten Araber seiner Zeit heraus, ein einziges Kapitel, wie ein solches im Koran hervorzubringen. Den damaligen Arabern war es trotz ihrer Redekunst nicht möglich den Koran anzufechten. Wahrlich, bis zur heutigen Zeit hat es niemand jemals gewagt zu behaupten, er wäre in der Lage einen Text zu verfassen, welcher auch nur annähernd die Ordnung, Anmut, Schönheit und Pracht des Koran erreicht !!

    4. Die Biographie dieses edlen Propheten ist ein perfektes Beispiel für Aufrichtigkeit, Barmherzigkeit, Anteilnahme, Wahrhaftigkeit, Mut und Grosszügigkeit. Und auch dafür sich von allen schlechten Eigenschaften zu entfernen und ein Leben zu führen, mit dem einzigen Ziel, die Belohnung im Jenseits zu erlangen. Ebenso war er bei seinen Taten und Handlungen stets gottesfürchtig und aufmerksam.

    Es gibt noch weitere Gründe, weshalb für uns Mohammed saws. ein wahrer Prophet von Allah swt. ist.

  10. #20
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Also das "Rumgelaber blabla Unsinn" kommt nun klar von dir, ich habe das Wort hier nicht in den Mund genommen, auch nicht über Gott gesprochen sondern gefragt, woher denn diese Sicherheit über die Beauftragung kommt, schließlich ist der einzige "Beweis" die Aussage des Propheten, vergleichbar mit den Sehern in z.B. Medjugorje
    Glaube hat ja nun wenig mit beweis zu tun, deswegen heisst es ja Glaube. Ich weiss nicht was so schwer daran zu verstehen dass es hier um Glaube geht. Man braucht keine Beweise um fest an etwas zu glauben. Es mag für dich unlogisch sein daran zu glauben genauso wie es für mich unlogisch ist an heilige zu glauben, darum gehts hier aber nicht. Muslimen stellt sich nicht die Frage ob die Beauftragung oder die Aussage des Propheten authenthisch ist, für uns ist klar dass es authentisch ist, dazu brauchen wir keine Beweise, da es teil des Glaubens ist diese sachen als Wahrheit anzusehen.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aussehen von Mohammed
    Von Unabhängiges System im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 12:35
  2. Gibt es Widersprüche in den Propheten-Überlieferungen?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 14:37
  3. Mohammed
    Von Crimson im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 13:48