BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 67 von 67

Anzweiflung an die Authentizität der Überlieferungen von Mohammed?

Erstellt von AlbaMuslims, 07.02.2012, 20:47 Uhr · 66 Antworten · 5.225 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Ehrlich, ihr 2 seid mir nicht wurscht.

  2. #62

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Ehrlich, ihr 2 seid mir nicht wurscht.
    Und du musst immer deinen Senf abgeben

  3. #63

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Wenn ein Dokument versiegelt wird, kann es keine Hinzufügungen mehr geben.
    ich habe dir doch darauf geantwortet: Anzweiflung an die Authentizität der Überlieferungen von Mohammed?

    richtig, es wird kein Prophet mehr kommen! Koran ist letzte Buch/Schrift..!
    sondern, ein Gesandte, der das Buch (keine Ahnung wie/was) bestätigen wird...

    und nochmal:
    Wenn ein Dokument versiegelt wird, kann es keine Hinzufügungen mehr geben.
    richtig! somit erklärst Du zwite quelle (Buchari&Co.) als ungültig... was auch richtig ist

    Allahs Lehre dauert fort, aber nach Mohammed saws. gibt es keinen Propheten (ein Gesandter ist ebenfalls ein Prophet!) mehr.
    es steht nirgends "der letzte Gesandte" und so glaube ich auch das Muhammad nicht der letzte Gesandte ist, aber der letzte Prophet...!

    der Gesandte der kommen wird, wird Koran bestätigen... bekommt aber kein Buch!

    Frieden

  4. #64
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    ich bezweifel sehr stark das unsere ''Kreuzritter'' die hier versen posten, wissen was sie posten.

  5. #65
    Avatar von Virtus

    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Kann die Authentizität der Überlieferungen von dem Propheten angezweifelt werden?
    ja, kann sie. Und jeder mit gesundem Menschenverstand sollte das - erstmal - tun. Also kritisch überprüfen.

    "Ihr Gläubigen! Wenn ein Frevler mit einem Gerücht (mit einer Kunde) zu euch kommt, dann passt genau auf (ob die Sache auch stimmt), (..)" (Sure 49:6)
    Ein guter Ratschlag, der auch für die Überprüfung jeder "Heiligen Schrift" gilt.

    3. Einer der vielen Gelehrten, die sich um die Authentizität der Hadithe ihr ganzes Leben lang bemühten, war Imam Al-Bukhari (810-870). Er hat über eine halbe Million Überlieferungstexte gesammelt, die dem Propheten zugeschrieben worden waren.
    wow, so viele?! Überleg mal, wie lange man damit beschäftigt ist ... kann das wirklich sein?!

    Im Übrigen glaube ich persönlich nichts, was zwischen dem 7. und 10. Jhd passiert ist. Da sind mir eindeutig zu viele unglaubwürdige Dinge passiert, die Quellen aus diesen Zeiten sind allesamt zu wackelig. Gilt aber auch für westliche (christliche) Quellen ;°)

    Tipp: Mach dir lieber selbst DEINE Gedanken, anstatt vorgekauten "Wahrheiten" zu folgen.

    Gut gemeint von mir, ehrlich.

    V.

  6. #66

    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    501
    Was ist denn mit diesen Hadithen z.B.

    Die Erde liegt auf einem Fisch. Jene, deren Endziel das Paradies ist, werden zuallererst von der Leber dieses Fisches essen. (Bukhary)

    Während dem Geschlechtsakt darf der Mann nicht das Geschlechtsorgan seiner Frau betrachten; denn dies erzeugt Blindheit. (Fayz ul Kadir)

    Glaubst du daran?

  7. #67

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam AlbaMuslims

    Falsch. Die Ahadith bringen keine neue Lehre oder erneuern nicht den Islam. Das sind die Aussprüche des Propheten saws., die sein Beispiel aufzeigen. Mohammed saws. ist für uns ein Beipiel, wie auch Allah swt. im Koran sagt:

    Sure 33, Vers 21: "Wahrlich in dem Gesandten Allahs hattet ihr ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt."

    Sure 72, Vers 23: "Allein eine Predigt von Allah und Seine Sendung liegt mir ob, und wer sich Allah und Seinem Gesandten widersetzt, für den ist Dschahannams Feuer ewig und immerdar."

    Sure 4, Vers 14: "Wer aber gegen Allah und Seinen Gesandten rebelliert und Seine Gebote übertritt, den führt Er ein in ein Feuer, ewig darinnen zu verweilen, und es trifft ihn schändende Strafe."

    Sure 33, Vers 36: "Und nicht geziemt es einem gläubigen Mann oder Weib, wenn Allah und Sein Gesandter eine Sache entschieden hat, die Wahl in ihren Angelegenheiten zu haben. Und wer gegen Allah und Seinen Gesandten aufsässig wird, der ist in offenkundigem Irrtum."

    So gilt der Grundsatz:

    Sure 4, Vers 80: "Wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah, und wer den Rücken kehrt … so haben wir dich nicht entsandt zum Hüter über sie."

    Mohammed saws. ist das Vorbild und Beispiel aus der Sunna und genau deshalb folgen wir auch der Sunna, denn sie ist die zweite Hauptquelle neben dem Koran. Der Koran (das Wort Allahs) kommt als erstes und dann die Sunna (das Vorbild und Beispiel) unseres geliebten Propheten saws.
    Bruder es geht mir nicht in erster linie in dem vers 5:3 ob die Hadithe eine neue Lehre sind sondern um das wort "HEUTE".

    Desweiteren bringen sehr wohl manche Hadithe eine neue Lehre im Islam, ein beispiel ist das Menschen die dem Islam verlassen laut Bukhari und seiner Hadithen getötet werden müssen,
    was natürlich dem Quran widerspricht.

    Also: Als Beispiel nehme ich jetzt mal Sure 5, Vers 6. In diesem Vers geht es um die Gebetswaschung.

    Im folgenden Vers werden die wesentlichen Bestandteile der Gebetswaschung aufgeführt, nämlich

    1. das Gesicht mit Wasser waschen, dann

    2. die Hände und die Arme bis zum Ellenbogen, wonach man

    3. mit den feuchten Händen über den Kopf streicht und schliesslich werden

    4. die Füsse gewaschen.

    Aber: Gemäss der Gewohnheit des Propheten saws. spült man zusätzlich Mund, Kehle und Nase aus, bevor man be­ginnt, das Gesicht zu waschen.

    Deshalb machen wir das auch, weil wir dem Propheten saws. folgen, d.h. seinen Gewohnheiten, Taten und Aussprüchen - und dies alles beinhaltet seine Sunna und die Ahadith.

    Das Gebet, welches im Koran vorgeschrieben ist, ist das Pflicht-Gebet. Und das Sunna-Gebet ist das freiwillige Gebet, welches der Muslim individuell zu verrichten hat, aber nicht muss.
    Bruder AlbaMuslims vor kurzem(in ihre älteren Beiträgen) sagen/schreiben sie das wir ohne die Hadithe nicht wüßten wie wir Beten sollen, und jetzt sagen/schreiben sie das es eine art Pflicht-Gebet im Quran gibt wen doch die Pflichten im Quran erwähnt werden für uns Muslimen/Muslima wie können dan doch die Hadithe das Gebet erklären wen doch das schon der Quran macht?


    Ganz genau. Allah swt. hat nichts ausgelassen, was für uns Muslime pflichtig ist. Die Sunna bringt auch nicht eine neue Lehre, sondern zeigt uns das Beispiel des Propheten saws. auf.

    In vielen Stellen betont Allah swt. Seinem Propheten saws. zu gehorchen und zu folgen:

    Sure 39, Vers 11
    Sure 39, Vers 12
    Sure 33, Vers 21
    Sure 24, Vers 51
    Sure 24, Vers 52
    Sure 9, Vers 63
    Sure 3, Vers 32
    Sure 4, Vers 80
    Das wir den Gesandten(frieden sei auf alle) Gottes folgen sollen und gehorchen sollen als Gottergebene ist klar.

    Wen doch Gott dem die Worte nie ausgehen (31:27), Der der Höchste Gesetzgeber ist (5:50), Der nicht vergesslich ist (19:64) und Der den Koran in all seinen Einzelheiten offenbart hat (11:1) alles für uns Muslimen/Muslima im Quran erklärt, wie können wir dan in anspruch nehmen eine zweit Quelle neben dem Quran zu folgen?

    Auf das wollte ich hinaus AlbaMuslims und nicht das man den Gesandten gehorchen soll das wir den Gesandten gehorchen sollen ist klar aber wir können nicht raten welcher Hadith jetzt von Muhammad(frieden sei auf ihn) ist und welcher nicht, Hadithwissenschaft hin oder her.

    "DschahilIja" ist Gesetzgebung für Menschen durch Menschen weil sie die Versklavung des Menschen durch Menschen bedeu­tet, Abwendung von der Anbetung Allahs und Ablehnung Seiner Göttlichkeit. Stattdessen erkennt man Menschen eine Art Göttlichkeit zu und verehrt sie an, statt Allah swt. Und wahrlich, wir verehren und vergöttlichen Mohammed saws. nicht! Wir folgen ihm, weil er uns ein Beispiel ist. Wir folgen seinen Gewohnheiten und Aussprüchen, wie uns das Allah swt. auch vorschreibt.
    Das will ich auch nicht den Sunniten vorwerfen das sie Muhammad(frieden sei auf ihn) vergöttern wen es so rübergekommen ist dan sorry.

    Es geht um vers 5:49 der besagt das man nach dem urteilen was Gott hinabgesandt hat und Allah der beste Gesetzgeber für uns Muslime ist.

    Jetzt liegt es bei ihnen an hand Quranverse uns zu zeigen das wir Muslime/Muslima die Hadithen-Sunna folgen sollen.

    Es wäre für Allah swt. ein leichtes, einen Hochstapler auszuschalten.

    Hier geht es darum, dass ein eventueller Hochstapler bald überführt würde. Er könnte seinen Betrug nicht unbegrenzt fortführen. Die Gesandten Allahs hingegen gewinnen Tag für Tag mehr Kraft, wie sehr sie auch verfolgt werden, wie es auch mit dem Propheten saws. der Fall war, dessen Wahrhaftigkeit, Ernsthaftigkeit und seine Liebe zu allen erkannt wurde, je mehr sein Leben sich entfaltete. Dir ist schon klar, dass wärend der Zeit des Propheten saws. ein Hochstapler kam und von sich behauptete, ein Prophet Allah swt. zu sein?! Dieser Hochstapler hatte nicht lange zu leben und Mohammed hat weder eine neue Schrift neben dem Koran (Gottes Schrift) gebracht, noch hat er den Koran (Gottes Wort) verändert! Er (saws) hat den Koran erläutert, erklärt, ausgelebt, etc. Seine Sunna beinhaltet seine Erklärungen, seine Gewohnheiten, etc.
    Die aufgabe Muhammads(frieden sei auf ihn) bestand nicht dem Quran zu erklären sondern zu verkünden ein großer unterschied ich habe gesehen das sie in ein andren Thread:
    Widerlegung gegen die Quraniten/nur-Koraner

    diesen vers als Beweis gepostet haben:
    "Wir haben dir den Koran herabgesandt, damit du den Menschen erklärst, was ihnen herabgesandt wurde" (Sure 16:44)

    je nach Übersetzung werden sie einen andren Wortlaut finden.

    Den dies liegt daran, dass es sich bei dem Vers um den Begriff "litubeyyine" handelt, der einfach nur "sichtbar machen" bedeutet. Wie dieses "sichtbar machen" zu verstehen ist, ist eine Frage der Interpretation. Dies schlägt sich denn auch in verschiedenen Übersetzungen nieder.

    Hier aber ein link zum Thema was die Aufgabe des Propheten war frieden sei auf ihn.

    Die Wahrheit des Koran - Die einzige Aufgabe des Propheten: Die Verkündigung

    Was ist mit euren Tashahhud laut Sunniten ist es Pflicht dabei wird auch der Name Muhammads neben Gottes Namen erwähnt, man ehrt Muhammad im Gebet neben Gott das eigentlich nur für Gott sein soll(Das Gebet).

    Das ist mir bewusst mir geht es aber um dem Text:

    ,, Abu Hanifaist nicht vertrauenswürdig, sondern einer der in die irre gegangen ist. Er (Abu Hanifa) wurde zweimal aufgefordert vom Kufr ( Sammelbegriff für Unglaube) Distanz zu nehmen“. ( vgl. Bukhari, et- Tarihu´l Kebir, 8/81, et-Tarihu´l Evsat, 2/93, Kitabu´z-Zuafa, S. 132).

    da sie sagen das ihrer Vater sich in der Hadithenwissenschaft auskennt, kann er soetwas bestätigen das Bukhari sich so über Abu Hanifa gäußert hat?

    Ich kann hierzu nichts sagen. Ich werden inshallah meinen Vater mal fragen, was er darüber hält, meint und sagt & ob Imam Bukharis Aussage auch stimmt. Ich werden hierzu noch Bezug nehmen!
    bin dan gespannt auf ihre antwort(wen es soweit ist).

    Jeder Gesandter ist auch ein Prophet, aber nicht jeder Prophet ein Gesandter.

    Ich beziehe mich gerne auf die klassischen Tafsirs, u.a. von ibn Kathir.

    "Dieser Vers bestätigt, dass es KEINEN Propheten nach ihm geben wird und wenn es nach ihm KEINEN Propheten geben wird, dann kann es auch KEINEN Gesandten nach ihm geben, denn der Status des Gesandten ist höher als der Status des Propheten; ein Gesandter ist auch ein Prophet, doch das Gegenteil ist nicht unbedingt der Fall." (Tafsir Ibn Kathir 3/645)

    Oder:

    "Wenn er das Siegel der Propheten war, dann war er auch sicher das Siegel der Gesandten, denn es gibt keinen Gesandten, der nicht auch ein Prophet ist. Daher wird gesagt: Jeder Gesandter ist ein Prophet, doch nicht jeder Prophet ist ein Gesandter."
    (Majmu' Fatawa ibn 'Uthaymin 1/250)
    Ich hätte dazu gern ihre antwort gesehen/gelesen.

    Den mit meinen Beispielen von Hud, Saleh und Shu'aib wollt ich ihnen zeigen das es im Quran Gesandten gegeben hatt die keine Propheten waren.Mir ist bewußt das laut Sunniten jeder Gesandte automatisch auch ein Prophet ist aber das dem nicht so ist habe ich ihnen an hand der beispiele gezeigt.

    Sie schreiben das Saleh auch ein prophet war können sie des mit Quranverse beweisen?

    Oder anders gesagt wo wird Saleh mit Buch bzw Schrieft in verbindung gebracht die er von Allah bekommen hat?

    Propheten bekommen ein Buch
    Gesandte bestätigen dan das Buch genau wie es in vers 3:81 steht.

    Ich würde mich auch freuen AlbaMuslims wen sie mir nicht irgennd welche Tafsir oder Hadithe etc als Beweis liefern sonden Quranvers wo klar steht das Saleh ein Prophet der ein Buch von Gott bekommen hat.
    Sure 62, Vers 2: "Er ist es, Der unter den Analphabeten einen Gesandten aus ihrer Mitte erweckt hat, um ihnen Seine Verse zu verlesen und sie zu reinigen und sie die Schrift und die Weisheit zu lehren, obwohl sie sich zuvor in einem offenkundigen Irrtum befanden."

    Sure 29, Vers 48: "Und nie zuvor hast du in einem Buch gelesen, noch konntest du eines mit deiner Rechten schreiben; sonst hätten die Verleugner daran gezweifelt."



    Bruder die beiden verse die sie uns Posten werden in den Links den sie von Mir und Bruder Frieden bekommen haben auch behandelt.


    Bruder es wäre schön, wenn du nicht immer so viel Textpassagen aus alrahman.de kopierst. Das Antworten bereitet mir keine Mühe, denn ich habe den Koran gelesen und lese ihn öfters. Aber wenn du so viel Text auf einmal kopierst, dann denke ich "oha, wie soll ich jetzt bloss darauf antworten." verstehst du Bruder?

    Ich hoffe, dass ich dir antworten konnte. Allahu alem

    Wa Salam
    Ich werde mich zurückhalten beim nächsten mall, natürlich ist nicht alles aus alrahman kopiert worden die ein oer andre stelle bzw der ein oder andre vers(dagegen schon) den ich finde ab und zu sollte man sich das Leben mit Copy and Past einfacher machen.

    Wo verneint der Koran, dass Adem (as) ein Prophet ist?

    Über Adem (as) steht im Koran:

    Sure 2, Vers 30
    : "Und (erinnere daran), als dein HERR zu den Engeln sagte: 'Gewiß, ICH setze auf der Erde einen Khalifa (Stellvertreter) ein.' Sie sagten: 'Setzt DU etwa darauf ein, wer darauf Verderben anrichtet und Blut vergießt, während wir Dich mit Deinem Lob rühmen und uns für Dich rein halten?' ER sagte: 'Gewiß, ICH weiß, was ihr nicht wißt.'"

    Adem (as) war ebenfalls ein Warner, indem er seiner Nachkommenschaft den Glauben an Allah (swt) gelehrt hat. Er wurde auf die Erde gesetzt, und hat Nachkommenschaft gebracht und ihnen den reinen Monotheismus und die Hingabe zu Gott (Islam) gelehrt.

    In einer anderen Stelle im Koran heisst es:


    Sure 16, Vers 36:
    "Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen."

    Sure 4, Vers 164: "Es sind Gesandte, von denen Wir dir bereits berichtet haben, und Gesandte, von denen Wir dir nicht berichtet haben (...)"

    zu Salih (as): Er war auch ein Prophet, ein Warner, denn er hat sein Volk gewarnt: "Verehrt Allah!“


    Adam frieden sei auf ihn wird im Quran als erwählter Gottes wie es in 3:33 steht beschrieben, die andre sahe AlbaMuslims ein Khalifa ist kein Prophet das ist ihre interpretation des verses.

    Man zählt als Prophet wen man ein Buch(Gottes Botschaft) von Allah bekommt das ist die wichtigste dafination zwischen ein Propheten oder Gesandten bzw Erwählten wie in fall von Adam(frieden sei auf alle).

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Aussehen von Mohammed
    Von Unabhängiges System im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 12:35
  2. Gibt es Widersprüche in den Propheten-Überlieferungen?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 14:37
  3. Mohammed
    Von Crimson im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 13:48