BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Archäologie: Älteste Kirche Siebenbürgens entdeckt

Erstellt von DS_1989, 18.08.2011, 13:29 Uhr · 1 Antwort · 605 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DS_1989

    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    959

    Archäologie: Älteste Kirche Siebenbürgens entdeckt

    Kirche Sankt Michael nahe Karlsburg stammt aus 10. Jahrhundert
    12.08.2011

    Bukarest, 12.08.2011 (KAP) Im rumänischen Alba Iulia (Karlsburg) sind Überreste der ältesten Kirche Siebenbürgens entdeckt worden. Die nur wenige Meter von der jetzigen St. Michaels-Kathedrale entfernt ausgegrabenen Überreste stammen laut archäologischem Befund aus dem 10. Jahrhundert. Die Kirche wurde allerdings vermutlich bereits Mitte des 11. Jahrhunderts wieder dem Erdboden gleich gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung der Diözese Alba Julia. Neben den Überresten der Kirche wurden außerdem 400 Gräber, 200 davon unmittelbar rund um die Ruine, ausgegraben. Am 13. August sollen die Ausgrabungsarbeiten abgeschlossen sein.

    Anhaltspunkte zur Datierung lieferte u.a. die Architektur der Kirche, die einen für die byzantinische Architektur typischen Kreuzgrundriss aufweist. So brachte man die Errichtung der Kirche in Zusammenhang mit einem ungarischen Stammesfürst (Gyula), der in der Übergangszeit zwischen Awaren- und Arpadenreich in dem Gebiet herrschte. In den Chroniken ist von einer Reise des Fürsten nach Konstantinopel im Jahr 950 die Rede, wo dieser sich griechisch-orthodox taufen ließ und schließlich als Christ nach Siebenbürgen zurückkehrte.

    Überlagert wurden die Überreste der Kirche außerdem durch einen seit dem 11. Jahrhundert genutzten Friedhof, so die Archäologen. Dieser wurde mit der Fertigstellung der heutigen St. Michaels-Kathedrale von Alba Iulia im 13. Jahrhundert geschlossen. In den Grabüberresten fanden die Forscher auch Haarringe und Geldmünzen aus dem 11. Jahrhundert. Daraus schlossen die Forscher, dass die ursprüngliche Kirche bereits zur Mitte des 11. Jahrhunderts - vermutlich noch während der Bauzeit - wieder abgerissen wurde.

    Die Ausgrabungen bleiben noch bis 20. August offen. Nach der wissenschaftlichen Erfassung werden sie wieder zugeschüttet und der Grundriss der Kirche dann an der Oberfläche gekennzeichnet.

    Finanziert wurden die Ausgrabungen bislang von der Diözese Alba Iulia, das rumänische Kulturministerium, die Landesregierung und das ungarische Justizministerium haben jedoch angekündigt, sich an den Kosten zu beteiligen.

    kathweb Nachrichten .:. Katholische Presseagentur Österreich

  2. #2

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835

Ähnliche Themen

  1. Neues aus der Astronomie
    Von papodidi im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 779
    Letzter Beitrag: Gestern, 23:41
  2. Älteste Kirche der Welt in der Türkei entdeckt?
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 12:49
  3. Archäologie in Kosova
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 21:44
  4. Japan: Orthodoxe Kirche entdeckt Traditionen
    Von Vasile im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 09:49
  5. Älteste albanische Gotteshaus eine orthodoxe Kirche!!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.01.2006, 17:41