BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 29 ErsteErste ... 13192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 283

ARD schockt mit Doku: So werden deutsche Schüler von Ausländern terrorisiert

Erstellt von Cobra, 22.07.2010, 08:04 Uhr · 282 Antworten · 20.101 Aufrufe

  1. #221
    Ferdydurke
    Also Leute, habe mir bis jetzt noch nicht alles durchgelesen, werde es nachholen.

    Palladino- beteilige dich konstruktiv an der Diskussion, oder laß es bleiben. Das gilt auch für alle anderen- wer den Thread mißbraucht, um zu beleidigen oder rassistische Stereotypen auszubreiten, wird gebannt.

  2. #222
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von El_Aguila Beitrag anzeigen
    nicht immer manche schicken ihre söhne sogar dealen

    manche schlagen die lehrer meistens ist es gerechtfertigt

    aber sowas dass ein vater mit reinrent wenn schon horde da ist ist unglaubwürdig denn ein vater geht aller dringlichkeit und not hin und nicht als ein teil einer ganzen horde das ist ne lächerliche story überleg doch mal ein erwachsener mann stürmt mit nem messer rein wenn schon ne horde drinne ist der vater ist wie ein auftragsgeber diese machen den auftrag auch nicht selber die beauftragen

    ein vater würde villeicht denjenigen paar schellen geben das würde es auch sein und nicht mehr
    *seufz* Sei dankbar, daß sich jemand die Mühe gemacht hat, dich zu alphabetisieren.

  3. #223
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Also Leute, habe mir bis jetzt noch nicht alles durchgelesen, werde es nachholen.

    Palladino- beteilige dich konstruktiv an der Diskussion, oder laß es bleiben. Das gilt auch für alle anderen- wer den Thread mißbraucht, um zu beleidigen oder rassistische Stereotypen auszubreiten, wird gebannt.
    Ok

  4. #224
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Könnte vielleicht jemand von den Mods oder höher bediensteten diesen Palladino bitten, nicht wahllos und durgehend mit Beleidigungen um sich zu schmeissen Danke.

    Jetzt zu dir.

    Hier gibt es keine Einschaltqoute, oder eine Auflage bestimmter Stückzahlen. Das ist ein Forum wo einige wenige lesen, da macht es genausoviel Sinn sich Storys auszudenken, wie dein leeres Gequatsche Sinn macht. Ich gebe hier Erfahrung wieder die ich damals gemacht habe, nicht mehr und nicht weniger.

    Du kannst dich aber auch gerne an das Nord-Ost-Gymnasium in Essen wenden und dir die Vergangenheit bestätigen lassen,wenn dein Leben dadurch efüllter ist.

    Selbiger Schüler hat damals übrigens auch den Mathematiklehrer zum Krüppel geschlagen. Sollte sogar noch im Archiv der WAZ zu finden sein.

    Essen Vogelheim z.B. ist komplett in der HAnd libanesischer Clans, alle von Ihren Vätern ausgebildet. Haben dort den Drogenmarkt, die Security Servce und auch wenn sich sich merkwürdig anhört, die Flohmärkte im Griff.

    Erzähl du mir bitte nicht wie Väter Ihre Kinder erziehen, denn davon hast du keine Ahnung. Du lebst irgenwo in einer sauberen Gegend, bekommst von Mutti jede Woche 20 Euro Taschengeld, kaufst davon deine Panini Klebebilder und lässt ab und zu deine Frustration das es nicht 25 Euro die Woche sind, hier im Forum aus.

    Lass es in Zukunft bitte jeden zu beleidigen der nicht deiner Meinung ist oder in dein Weltbild passt.
    Ich hatte ja schon zum Thema "Libanesen" etwas ganz am Anfang geschrieben- anscheinend ist das eine Gruppe, die je nach Bedarf Nationalitäten wechseln, und offiziell staatenlos sind, d.h. man kann sie auch nicht abschieben, und bei der Knasterfahrung ein muß auf dem Weg zur Adoleszenz ist.

    Ich denke, bestimmte Probleme bekommt man nur in Griff, wenn alle Beteiligten sehr schnell die Konsequenzen spüren. D.h. es muß ein sehr engmaschiges Netz aus geeigneten Maßnahmen geben. Auf jeden Fall tragisch, wenn Schulen darunter leiden, daß die Gefahr von höherer Stelle unterschätzt wird.

  5. #225
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Ok
    Hach, was kann ich so streng und autoritär sein

  6. #226
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja schon zum Thema "Libanesen" etwas ganz am Anfang geschrieben- anscheinend ist das eine Gruppe, die je nach Bedarf Nationalitäten wechseln, und offiziell staatenlos sind, d.h. man kann sie auch nicht abschieben, und bei der Knasterfahrung ein muß auf dem Weg zur Adoleszenz ist.

    Ich denke, bestimmte Probleme bekommt man nur in Griff, wenn alle Beteiligten sehr schnell die Konsequenzen spüren. D.h. es muß ein sehr engmaschiges Netz aus geeigneten Maßnahmen geben. Auf jeden Fall tragisch, wenn Schulen darunter leiden, daß die Gefahr von höherer Stelle unterschätzt wird.
    Also ich kann hauptsächlich für Essen sprechen da ich es dort miterlebt habe.
    Persönlich hatte ich noch nie Probleme, weder mit Ausländern noch mit Deutschen, jedoch habe ich über Jahre mitbekommen wie dramatisch sich das Ganze negativ entwickelt hat.

    So haben vor 20 Jahren ein paar Libanese gedealt, das war schon das höchste der Gefühle, heute hat man die Kriminalität in Großteilen von Essen in der Hand. Wir reden hier nicht mehr über Peanuts, das sind Summen die in die Millionen gehen.

    Die Essener Polizei steht dem mehr oder weniger machtlos gegenüber.

    Genauso wie sich dieses Bild zum schlechten gewendet hat, genauso ist es in diversen Essener Schulen. Gab es früher immer mal wieder vereinzelte Schlägereien in die Ausländer verwicklt waren, sind die meisten Schulen zum Großteil in ausländischer Hand. Das ist eine Tatsache.

    Essen war mal mit über 700.000 Einwohnern die 5-grö0te Stadt Westdeutschlands. Heute gibt es noch rund 500.000 Einwohner. Ich gehöre übrigens auch zu den 200.000 die weggezogen sind, denn es war nicht abzusehen wie sich die Lage entwickeln würde.

    Ich wollte keinesfalls das meine Kinder sehen und erleben was ich gesehen und erlebt habe.

  7. #227
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Also ich kann hauptsächlich für Essen sprechen da ich es dort miterlebt habe.
    Persönlich hatte ich noch nie Probleme, weder mit Ausländern noch mit Deutschen, jedoch habe ich über Jahre mitbekommen wie dramatisch sich das Ganze negativ entwickelt hat.

    So haben vor 20 Jahren ein paar Libanese gedealt, das war schon das höchste der Gefühle, heute hat man die Kriminalität in Großteilen von Essen in der Hand. Wir reden hier nicht mehr über Peanuts, das sind Summen die in die Millionen gehen.

    Die Essener Polizei steht dem mehr oder weniger machtlos gegenüber.

    Genauso wie sich dieses Bild zum schlechten gewendet hat, genauso ist es in diversen Essener Schulen. Gab es früher immer mal wieder vereinzelte Schlägereien in die Ausländer verwicklt waren, sind die meisten Schulen zum Großteil in ausländischer Hand. Das ist eine Tatsache.

    Essen war mal mit über 700.000 Einwohnern die 5-grö0te Stadt Westdeutschlands. Heute gibt es noch rund 500.000 Einwohner. Ich gehöre übrigens auch zu den 200.000 die weggezogen sind, denn es war nicht abzusehen wie sich die Lage entwickeln würde.

    Ich wollte keinesfalls das meine Kinder sehen und erleben was ich gesehen und erlebt habe.
    Haha- in Essen habe ich auch schon gewohnt

    Ist übrigens nochmal ein anderes großes Thema- in Essen findet ja seit ca. zwanzig Jahren durch die Zechenschließungen, Abwanderung der Industrie, Arbeits- und Perspektivlosigkeit ein totaler sozialer und kultureller Umbruch statt.

    Diese Region ist nicht mehr fähig, soziale Integration in irgendeiner Form zu gewährleisten, ein Klima, in dem Parallelstrukturen besonders gerne gedeihen...

  8. #228
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Haha- in Essen habe ich auch schon gewohnt

    Ist übrigens nochmal ein anderes großes Thema- in Essen findet ja seit ca. zwanzig Jahren durch die Zechenschließungen, Abwanderung der Industrie, Arbeits- und Perspektivlosigkeit ein totaler sozialer und kultureller Umbruch statt.

    Diese Region ist nicht mehr fähig, soziale Integration in irgendeiner Form zu gewährleisten, ein Klima, in dem Parallelstrukturen besonders gerne gedeihen...
    Leider leider! Traurig zu sehen, schliesslich ist man, in dem Fall ich, dort aufgesachsen, hat da seine Kindheit erlebt, seine Freunde gehabt...

  9. #229
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Leider leider! Traurig zu sehen, schliesslich ist man, in dem Fall ich, dort aufgesachsen, hat da seine Kindheit erlebt, seine Freunde gehabt...
    Kinder sind immer gute Indikatoren für gesellschaftliche Fehlentwicklungen...Weil sich Vernachlässigung und Gewalt, wie sie in einer solchen umgebung besonders zum Ausdruck kommt, sofort in ihrem Verhalten manifestiert. Ich habe vor kurzem gelesen, daß unsere heutige Sonderpädagogik ihre Ursprünge in der Wirtschaftskrise der zwanziger Jahre hat, also dem Bedarf, der durch Massenarbeitlosigkeit und daraus folgender Verwahrlosung, Verarmung und Verrohung...

    Auf jeden Fall besorgniserregend. Schließlich werden aus diesen Kindern Täter, und Menschen, die unfähig sind, Eigenverantwortung zu übernehmen, letztendlich eine Gefahr für sich und andere. und ein Problem, das sich schön fortpflanzt, im wahrsten Sinne des Wortes...

    ... und dort, wo die Struktur von außen fehlt, springen Gangs, Clans und Rechtsradikale in die Bresche...

  10. #230
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Kinder sind immer gute Indikatoren für gesellschaftliche Fehlentwicklungen...Weil sich Vernachlässigung und Gewalt, wie sie in einer solchen umgebung besonders zum Ausdruck kommt, sofort in ihrem Verhalten manifestiert. Ich habe vor kurzem gelesen, daß unsere heutige Sonderpädagogik ihre Ursprünge in der Wirtschaftskrise der zwanziger Jahre hat, also dem Bedarf, der durch Massenarbeitlosigkeit und daraus folgender Verwahrlosung, Verarmung und Verrohung...

    Auf jeden Fall besorgniserregend. Schließlich werden aus diesen Kindern Täter, und Menschen, die unfähig sind, Eigenverantwortung zu übernehmen, letztendlich eine Gefahr für sich und andere. und ein Problem, das sich schön fortpflanzt, im wahrsten Sinne des Wortes...

    ... und dort, wo die Struktur von außen fehlt, springen Gangs, Clans und Rechtsradikale in die Bresche...
    Nur zu wahr...

    Ich sehe da aber auch eine besondere Schuld bei "denen da oben"!

    Bereits vor Jahrzehnten hat man künstlich Ghettos geschaffen.In der Gegend wo ich wohnte war soweit alles Ok, jedoch schuf man einige km weit weg ein Wohnviertel wo ausschließlich Ausländer und Menschen aus schwachen sozialen Schichten angesiedelt wurden. Die Leute nannten diese Gegend Mao Mao (keine Ahnung warum) und sie wurde gemieden.

    Gleiches machte man fortan mit diversen Gebieten in Essen, so das eine Entwicklung wie die die wir jetzt haben, eigentlich vorhersehbar war

    Man hat die Gesellschaft in Klassen geteilt und dementsprechend angesiedelt.

    Als ich wegzog wollte ich eigentlich in Essen bleiben, doch Essener Gebiete wie Bredeney, Werden, etc. waren für mich mit Mieten von 2000-3000 Euro für eine angemesene Wohnung, zu der Zeit nicht bezahlbar. Dennoch waren eben das die Stadtteile wo man fast sicher sein konnte keine der genanten Problem zu haben. Ein Teufelskreis

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 224
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 09:45
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 20:31
  3. Bei kriminellen Ausländern führen Deutsche Statistik an
    Von Fan Noli im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 03:50
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 00:39
  5. Anständige Serben werden terrorisiert
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 22:11