BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 29 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 283

ARD schockt mit Doku: So werden deutsche Schüler von Ausländern terrorisiert

Erstellt von Cobra, 22.07.2010, 08:04 Uhr · 282 Antworten · 20.091 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Leider nicht- Schweigepflicht Ansonsten könnte ich tatsächlich Threads über Threads eröffen.

    Das Problem ist, daß, soweit ich weiß, keine breite wissenschaftliche Untersuchung darüber existiert, wie sich Gewalt an Schulen verändert/verstärkt hat. Eine einzelne Schule kämpft ja in erster Linie mit dem direkten Umfeld, d.h. ein Clan, der im Einzugsgebiet angesiedelt ist, kann bereits die Zusammensetzung der Schülerschaft maßgeblich beeinflussen, und auch die nationale Zusammensetzung der Hauptproblemgruppe- BlackJack hat ja auch das Problem der rechtsradikalen in Ostdeutschland angesprochen (weiß nicht, wie man das anders ausdrücken könnte).Dementsprechend kann ich nur aus eigener Erfahrung bzw. Erfahrungen aus meinem Freudeskreis sprechen (oder auch nicht )- ich kenne einfach keine Zahlen für Deutschland insgesamt.

    Insgesamt halte ich die Berichte für authentisch, übrigens auch den von dem "Wadenbiß". Es gibt tatsächlich gute Gründe für Paniktüren und Notrufsystemen an Schulen, die mit einer bestimmten Problematik zu kämpfen haben.

    Im allgemeinen kann man sagen, daß schwer auffällige Kinder(unabhängig von der Nationalität) größtenteils massiver familiärer Gewalt ausgesetzt sind, als Opfer und als Zeugen, sie sind oft traumatisiert, konfrontiert mit Drogenmißbrauch (trinkende Mütter bereits in der Schwangerschaft), sie stammen teilweise aus einer Umgebung mit halbierten Generationen (also übliches Alter für Mutterschaft mit 15), es wird nicht gesprochen usw. Sie haben emotionale Defizite, d.h. sie können keine wirklichen Freundschaften aufbauen, oder Empathie empfinden etc.

    Es stimmt nicht, daß alle Kinder die gleichen Chancen haben- diese haben sie definitiv nicht. Es ist nur mit einem sehr großen pädagogischen Aufwand möglich, sie zu beschulen. Und je später mit entsprechenden Maßnahmen begonnen wird, umso schlechter.

    Meiner Meinung nach ist die Kürzung von Kindergeld o.ä. eigentlich keine geeignete Maßnahme, weil sie nicht das eigentliche Problem berührt, und das ist die Familie. Das einzig sinnvolle ist eine möglich engmaschige Betreuung problematischer Familien so früh wie möglich (und "Betreuung" kann auch polizeiliche Maßnahmen einschließen) . Und da Jugendämter etc. umso schlechter finanziell ausgestattet sind, je geringer der Prozentsatz der steuerpflichtigen ist, geschieht das gerade dort, wo es notwendig wäre, nicht.

    An Schulen in schwierigen Vierteln ist zum Teil an einer Regelschule pro Klasse eine vollständige "Förderschulklasse" vertreten, plus fünfzehn "normal" schwierige Kinder. Das ist definitiv nicht zu bewältigen.
    Guter Post. Auch wenn du etwas anderes denken solltest, so habe ich deine Beiträge (meistens) sehr gerne gelesen, so auch diesen.

    Zur Sachlage:
    Diese ist bekannt, sie wurde und wird weiterhin schöngeredet. Jedoch hat sich etwas ereignet, und die eingeborene Bevölkerung ist nicht mehr willens, alles zu akzeptieren, nicht in der Schweiz, nicht in Dänemark, nicht in den Niederlanden, nicht in Belgien, nicht in Frankreich, nicht in Spanien, nicht in Großbritanien.

    Womöglich wurde der Zeitpunkt-of-No-Return schon überschritten, so daß eingeborene Eltern nur das tun sollten, um den Schaden von ihren Kindern abzuwenden:

    a) die Bundesregierung anzeigen
    b) umziehen in Gebiete ohne Bevölkerungsteile mit Migrationshintergrund
    c) einschulen in Schulen ohne Schüleranteile mit Migrationshintergrund.

    Wer nicht will, der soll zu seinem Glück nicht gezwungen werden.

  2. #232
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Sollte das eine alte news sein dan sorry!

    Zum Ende des Schuljahres 2009/2010 wird die Hauptschule Essen-Karnap abgewickelt. Ab dem 31. Juli 2010 ist sie geschlossen. Schüler, Lehrer und die Direktorin werden auf andere Schulen in Essen verteilt.
    Gewalt-Terror an deutschen Schulen: Jetzt spricht die Direktorin der Horror-Schule - Politik - Bild.de

    Gute entscheidung!
    Ich denke das auf lange sicht lediglich eine begrenzung des Auslaernderanteils an schulen hilft.
    Maximal 5-10% auslaender an einer schule so wird der Druck groesser sich vor Ort mit den Einheimischen Deutschen schuelern zu arrangieren.

  3. #233
    kaurin
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Etwas Off-Topic:

    Ich will damit jetzt diese Gewalt überhaupt nicht legitimieren oder gutheißen, aber während diese dummen Inzest-Kanakz körperlichen Terror verbreiten, machen das Deutsche auf Gymnasien, Hochschulen etc auf ne psychologische Art, als Ausländer biste bei solchen Schnöseln nicht willkommen, man wird jetzt net direkt diskriminiert oder so, aber man bekommt zu spüren, dass man net dazu gehört...ich war auf einem Gymnasium, wo ca. 95% deutsche Kinder und Jugendlich aus wohlhabenden Familien waren, und man hat immer zu spüren bekommen dass man Abstand halten sollte...das war in ner Kleinstadt, wo halt der Sohn/die Tochter des Buchhändlers nur mit den Kindern des Tennisclub-Präsideneten verkehrt, oder des Metgers etc..so in der Art, und als Ausländerkind einer hart arbeitenden Mutter in einer Fabrik biste da sowas wie ein Mensch 2. Klasse, das Gefühl hat man mir, und auch den anderen Ausländern gegeben...im nachhinien bin ich froh niemals zu viel mit diesen Fatzken zu tun gehabt zu haben...
    Die Problematik in der Großstadt is ne ganz andere, ich weiß...wollte das aber nur mal am rande erwähnt haben..und es soll auch keine allgemeinverbndliche Aussagen sein, dass es überall so ist, ich sage nur wie es uns ergangen ist...

    Dadi, du selber sagtest mal, das war in einem Thread auf den eigenen Freundekreis, dass du mit Deutschen nicht klar kommst, wegen der Mentalität etc.

    Sie haben sich vielleicht das gleiche gedacht wie du, dass du mit ihnen nicht wirklich was zu tun haben willst.

    Ich meine klar, du hast deine Erfahrung und es kann wirklich so gewesen sein, dass du nichts dafür kannst.
    Es ist nur so das ich sowas auch von Leuten höre die die selben Schulen besucht haben bzw. in der selben Stadt/Umgebung leben wie ich.

    Nur das ich hier eben sagen kann .... oft liegt es an ihnen selber... wenn man eins auf cooler Kanacke macht und sich gar nicht auf die Leute einlässt, so nach dem "Deutsche Musik ist scheiße, Deutsche haben kein Humor bla bla" und meint das ihnen "scherzhafterweise" sagen zu müssen... oder allgemein dieses ... "ihr (Deutschen) versteht das nicht", "bei euch ist es anderes" etc. ... kurz und knapp ... meine Erfahrung geht dahin dass sich viele Ausländer eher von den Deutschen abgrenzen und ausgrenzen als umgekehrt....

    und wenn die Deutschen dies dann so wahrnehmen und akzeptieren, kommen dann solche Unterstellungen, sie wollten mit einem nichts zu tun haben....

    Erfahrungen hängen nun mal auch mit der Wahrnehmung zusammen... wir können vom selben Erlebnis/Ereignis eine völlig andere Wahrnehmung und Interpretation haben und demzufolge völlig verschiedene Schlüsse ziehen.

    Hast du dich den je gefragt ob diese "Ablehnung" also auch bei dir einen (also von dir verursachten) Grund haben könnte?

  4. #234
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Sollte das eine alte news sein dan sorry!

    Gewalt-Terror an deutschen Schulen: Jetzt spricht die Direktorin der Horror-Schule - Politik - Bild.de

    Gute entscheidung!
    Ich denke das auf lange sicht lediglich eine begrenzung des Auslaernderanteils an schulen hilft.
    Maximal 5-10% auslaender an einer schule so wird der Druck groesser sich vor Ort mit den Einheimischen Deutschen schuelern zu arrangieren.
    Wie viele Migranten-Kinder verträgt eine Schulklasse?


    Große Debatte nach der ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“ über extreme Gewalt an einer Essener Schule, an der Deutsche von ausländischen Mitschülern terrorisiert wurden. Viele Eltern fragen sich jetzt: Wie schrecklich sind die Zustände an den Schulen wirklich? Und: Wie viele Migranten (*) verträgt eine Schulklasse?


    fünf bittere Wahrheiten:
    1. Migranten-Kinder schneiden in der Schule schlechter ab als der Rest.
    Laut einer Studie (2008) haben 51 Prozent der Vorschulkinder aus Migrantenfamilien „keine altersgemäßen Sprachkenntnisse“. Große Defizite auch bei den Abschlüssen: Rund 13 Prozent der 15- bis 19-jährigen Migranten haben keinen Schulabschluss. Bei den übrigen Jugendlichen sind es sieben Prozent. Die Realschule schließen 18 Prozent der unter 25-jährigen Migranten ab, bei Deutschen sind es 34 Prozent.


    2. Steigt der Anteil von Migrantenkindern in einer Klasse über ein bestimmtes Niveau, sinkt die Qualität des Unterrichts.
    Heinz-Peter Meidinger, Chef des Philologenverbandes, verweist auf eine PISA-Bildungsstudie (2000), sagt: „Wenn der Migrantenanteil in einer Schulklasse über 40 Prozent liegt, wird das Lerntempo spürbar verlangsamt. Das kann sich im Laufe der gesamten Schulzeit auf einen Lernrückstand von einem ganzen Schuljahr summieren.“
    Beispiel Italien: Für die ersten Klassen der Grund- und der Oberschule soll ab 2011 eine Migrantenquote von maximal 30 Prozent gelten. Das soll „rein ausländische Ghetto-Klassen“ verhindern.








    3. Schlägt der Vater, schlägt der Sohn oft auch.
    Das Maß an Gewaltbereitschaft von jungen Migranten wird im Bericht der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer, u. a. auf deren häusliche Situation zurückgeführt. O-Ton: „Bei Jugendlichen aus Zuwandererfamilien ist zu beobachten, dass sie im familiären Umfeld deutlich häufiger mit Gewalt konfrontiert sind als Gleichaltrige ohne Migrationshintergrund ...“


    Heinz Buschkowsky (SPD), Bürgermeister in Berlins Problem-Bezirk Neukölln: „Viele Migranten werden durch die muslimische Macho-Kultur geprägt. Sie leben die veralteten Wertvorstellungen ihrer Eltern, ohne sie zu hinterfragen. Gleichzeitig verachten sie die deutsche Gesellschaft und ihr Wertesystem. Auf dem Pausenhof lassen sie ihren Frust dann mit Gewalt gegen ihre Mitschüler raus. Bei ihnen gilt nur das Gesetz des Stärkeren: Wer in der Minderheit ist, muss kuschen, sonst gibt es was auf die Schnauze.“


    4. Die Lehrer sind mit dem Problem oft allein.
    Extrembeispiel 2006: Damals baten Lehrer einer Berliner Problem-Schule gar um Auflösung, weil der Schulbetrieb nicht aufrecht zu erhalten sei. Experte Meidinger: „Viele Schulen sind weiterhin mit dem hohen Anteil von Migranten völlig überfordert.“


    5. Deutschland braucht gut ausgebildete Migranten(-kinder).
    Weil der Altersdurchschnitt der Bevölkerung in Deutschland steigt und sie insgesamt schrumpft, sind die Unternehmen auf junge Migranten angewiesen. Anders sind z. B. die offenen Lehrstellen nicht zu besetzen. Handwerks-Präsident Otto Kentzler: „Auch um Fachkräftemangel vorzubeugen, müssen wir für das Handwerk ganz gezielt um junge Menschen mit Migrationshintergrund werben.“


    (*) Zu den Migranten zählen Ausländer und Kinder, bei denen mindestens ein Elternteil aus dem Ausland stammt, sowie deutschstämmige Spätaussiedler aus der Ex-UdSSR.

  5. #235
    Dadi
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Dadi, du selber sagtest mal, das war in einem Thread auf den eigenen Freundekreis, dass du mit Deutschen nicht klar kommst, wegen der Mentalität etc.

    Sie haben sich vielleicht das gleiche gedacht wie du, dass du mit ihnen nicht wirklich was zu tun haben willst.

    Ich meine klar, du hast deine Erfahrung und es kann wirklich so gewesen sein, dass du nichts dafür kannst.
    Es ist nur so das ich sowas auch von Leuten höre die die selben Schulen besucht haben bzw. in der selben Stadt/Umgebung leben wie ich.

    Nur das ich hier eben sagen kann .... oft liegt es an ihnen selber... wenn man eins auf cooler Kanacke macht und sich gar nicht auf die Leute einlässt, so nach dem "Deutsche Musik ist scheiße, Deutsche haben kein Humor bla bla" und meint das ihnen "scherzhafterweise" sagen zu müssen... oder allgemein dieses ... "ihr (Deutschen) versteht das nicht", "bei euch ist es anderes" etc. ... kurz und knapp ... meine Erfahrung geht dahin dass sich viele Ausländer eher von den Deutschen abgrenzen und ausgrenzen als umgekehrt....

    und wenn die Deutschen dies dann so wahrnehmen und akzeptieren, kommen dann solche Unterstellungen, sie wollten mit einem nichts zu tun haben....

    Erfahrungen hängen nun mal auch mit der Wahrnehmung zusammen... wir können vom selben Erlebnis/Ereignis eine völlig andere Wahrnehmung und Interpretation haben und demzufolge völlig verschiedene Schlüsse ziehen.

    Hast du dich den je gefragt ob diese "Ablehnung" also auch bei dir einen (also von dir verursachten) Grund haben könnte?

    Das is alles eine Folge der Kindheit und Jugend...will jetzt nicht sagen dass meine schlecht oder traumatisch war, ich habe eine mehr oder weniger normale hinter mir, aber einige Dinge sind mir in Erinnerung geblieben, und deute sie heute anders, als damals, wiel ich nicht in der Lage war oder es verdrängt habe...und das führte nunmal dazu, dass sich mein Freundeskreis auf Ex-Jugos beschränkt, vereinzelt Türken und Deutsche.


    Ich war relativ neu und ein kleines Kind, und hatte von kanaks und Balkan null Plan, wollte Anschluss, wolte so sein wie die...Irgendwann, wenn man älter wird, und halt sieht wer zu einem korrekt war (hauptsächlich nicht-Deutsche), prägt das einen, ob gewollt oder ungewollt...

    Heute lauf ich ja auch net rum und mach blöd über Deutsche, ich habe 0 Probleme mit ihnen, auch wenn sich mein Kontakt mit ihnen in Grenzen hält, kommt einfach net dazu, weil ich seit Jahren meine Leute habe und das reicht mir. Wie gesagt, ich habe Mitleid mit ihnen weil sie in ihrem eigenen Land so gut wie nichts machen bzw. machen dürfen gegen assoziale Inzest-Ausländer...
    Ich finde außerdem dass die heutige Mentaliät der Ausländer ne andere is als noch vor 15 Jahren, kaum einer von uns war damals so drauf dass wir Deutsche gehänselt haben und als Kartoffeln beschimpft, Anschluss wurde geuscht, und in vielen Fällen wurden einem die Grenzen aufgezeigt...bis sich dann diese "sich aus dem Weg gehen"-Mentalität eingebprgert hat, weil mir die Art "meiner" Leute besser gefiel...

    Is zwar recht wirr geworden aber ich hoffe du verstehst meinen Standpunkt



  6. #236
    kaurin
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Das is alles eine Folge der Kindheit und Jugend...will jetzt nicht sagen dass meine schlecht oder traumatisch war, ich habe eine mehr oder weniger normale hinter mir, aber einige Dinge sind mir in Erinnerung geblieben, und deute sie heute anders, als damals, wiel ich nicht in der Lage war oder es verdrängt habe...und das führte nunmal dazu, dass sich mein Freundeskreis auf Ex-Jugos beschränkt, vereinzelt Türken und Deutsche.


    Ich war relativ neu und ein kleines Kind, und hatte von kanaks und Balkan null Plan, wollte Anschluss, wolte so sein wie die...Irgendwann, wenn man älter wird, und halt sieht wer zu einem korrekt war (hauptsächlich nicht-Deutsche), prägt das einen, ob gewollt oder ungewollt...

    Heute lauf ich ja auch net rum und mach blöd über Deutsche, ich habe 0 Probleme mit ihnen, auch wenn sich mein Kontakt mit ihnen in Grenzen hält, kommt einfach net dazu, weil ich seit Jahren meine Leute habe und das reicht mir. Wie gesagt, ich habe Mitleid mit ihnen weil sie in ihrem eigenen Land so gut wie nichts machen bzw. machen dürfen gegen assoziale Inzest-Ausländer...
    Ich finde außerdem dass die heutige Mentaliät der Ausländer ne andere is als noch vor 15 Jahren, kaum einer von uns war damals so drauf dass wir Deutsche gehänselt haben und als Kartoffeln beschimpft, Anschluss wurde geuscht, und in vielen Fällen wurden einem die Grenzen aufgezeigt...bis sich dann diese "sich aus dem Weg gehen"-Mentalität eingebprgert hat, weil mir die Art "meiner" Leute besser gefiel...

    Is zwar recht wirr geworden aber ich hoffe du verstehst meinen Standpunkt


    Na ja, ich verstehe was du mir sagen möchtest, aber nicht wiklich wieso du so eine Einstellung hast.

    Klar prägen einen die Kindheitserlebnisse aber bei dir habe ich echt das Gefühl das du heute eher "gerne" diese Distanz zu den Deutschen aufrecht erhälst.

    Und gerade jemand der sich als Jugoslawe betrachtet, und meint das die Menschen unten ein Schritt aufeinander zugehen sollen, sollte doch wissen das man nicht wegen schlechten Erfahrungen in der Vegangenheit nun keine "gemeinsame" Zukunft mehr sehen will, sich also bewusst auf Distanz hält.

  7. #237
    Avatar von Palladino

    Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    18.586
    Zitat Zitat von Osvajac Beitrag anzeigen
    Und alle Deutschen sind Rassisten, die keine Ausländer in ihrem Land haben wollen? Du bist kein Stück besser Glaube kaum, dass in den Medien nur Lügen vorkommen. Wir alle haben unsere Erfahrungen gemacht, die sich mit den Medien-Berichten mehr oder weniger decken.


    und wenn jemand keine Ausländer will hat er FRemdenfeindlichkeit, was ist das denn für dich?

    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Könnte vielleicht jemand von den Mods oder höher bediensteten diesen Palladino bitten, nicht wahllos und durgehend mit Beleidigungen um sich zu schmeissen Danke.

    Jetzt zu dir.

    Hier gibt es keine Einschaltqoute, oder eine Auflage bestimmter Stückzahlen. Das ist ein Forum wo einige wenige lesen, da macht es genausoviel Sinn sich Storys auszudenken, wie dein leeres Gequatsche Sinn macht. Ich gebe hier Erfahrung wieder die ich damals gemacht habe, nicht mehr und nicht weniger.

    Du kannst dich aber auch gerne an das Nord-Ost-Gymnasium in Essen wenden und dir die Vergangenheit bestätigen lassen,wenn dein Leben dadurch efüllter ist.

    Selbiger Schüler hat damals übrigens auch den Mathematiklehrer zum Krüppel geschlagen. Sollte sogar noch im Archiv der WAZ zu finden sein.

    Essen Vogelheim z.B. ist komplett in der HAnd libanesischer Clans, alle von Ihren Vätern ausgebildet. Haben dort den Drogenmarkt, die Security Servce und auch wenn sich sich merkwürdig anhört, die Flohmärkte im Griff.

    Erzähl du mir bitte nicht wie Väter Ihre Kinder erziehen, denn davon hast du keine Ahnung. Du lebst irgenwo in einer sauberen Gegend, bekommst von Mutti jede Woche 20 Euro Taschengeld, kaufst davon deine Panini Klebebilder und lässt ab und zu deine Frustration das es nicht 25 Euro die Woche sind, hier im Forum aus.

    Lass es in Zukunft bitte jeden zu beleidigen der nicht deiner Meinung ist oder in dein Weltbild passt.
    ya jetzt habe ich meine Bestätigung :icon_smile:

    du weißt selber wie schwachsinnig deine Story klingt oder? Du musst zugeben, dass das was du da erzählst mehr als unglaubwürdig ist.

    das was du machst ist für mich Hetze und nichts anderes, in der hand libanesischer Clans? Ich weiß ja nicht, was du so in der Stadt erlebt hast, aber ich kenne auch welche aus Essen und die haben nie erwähnt wie furchtbar es doch wäre mit libanesen usw.

    selbiger Schüler hat den Lehrer zum Krüppel geschlagen oh Gott was denn noch :

    wenn der Typ wirklich so übel ist wie du es schliderst wäre er schon längst rausgeworfen wurden
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Also Leute, habe mir bis jetzt noch nicht alles durchgelesen, werde es nachholen.

    Palladino- beteilige dich konstruktiv an der Diskussion, oder laß es bleiben. Das gilt auch für alle anderen- wer den Thread mißbraucht, um zu beleidigen oder rassistische Stereotypen auszubreiten, wird gebannt.

    ohje sehr überzeugend, hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen? Ich darf meine Meinung ja wohl laut aussprechen und auch schreiben, wer ein Problem damit hat kann sich ja bei Mutter ausheulen...

    ich kann es garnicht ab wenn jemand solche dämlichen Threards aufmacht

  8. #238
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190
    Zitat Zitat von Palladino Beitrag anzeigen
    und wenn jemand keine Ausländer will hat er FRemdenfeindlichkeit, was ist das denn für dich?



    ya jetzt habe ich meine Bestätigung :icon_smile:

    du weißt selber wie schwachsinnig deine Story klingt oder? Du musst zugeben, dass das was du da erzählst mehr als unglaubwürdig ist.

    das was du machst ist für mich Hetze und nichts anderes, in der hand libanesischer Clans? Ich weiß ja nicht, was du so in der Stadt erlebt hast, aber ich kenne auch welche aus Essen und die haben nie erwähnt wie furchtbar es doch wäre mit libanesen usw.

    selbiger Schüler hat den Lehrer zum Krüppel geschlagen oh Gott was denn noch :

    wenn der Typ wirklich so übel ist wie du es schliderst wäre er schon längst rausgeworfen wurden



    ohje sehr überzeugend, hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen? Ich darf meine Meinung ja wohl laut aussprechen und auch schreiben, wer ein Problem damit hat kann sich ja bei Mutter ausheulen...

    ich kann es garnicht ab wenn jemand solche dämlichen Threards aufmacht
    Ich sah anhand deiner Bilder und auch deiner Posts das du noch unreif bist und in der Pubertät steckst. Ist aber nicht weiter schlimm, waren wir alle mal.

    Ich will mal sachlich bleiben und mich nicht über deine Ignoranz aufregen.
    Sollte dich das wirklich interessieren, darfst du gerne Nachforschungen anstellen, sind letztendlich keine Geheimnisse. Wurde damals alles öffentlich gemacht.

    Die Libanesischen Clans sind in Essen und Umkreis überall bekannt, also erzähl mir nichts von du kennst welche in Essen! Ich hab doppeöt so viele Jahre dort verbracht wie du alt bist.

    Jetzt verschon mich mit deinem pubertärem Geheule.
    Ich unterhalte mich über das Thema lieber mit Erwachsenen Menschen, da wie man sieht dort eine Konversation auch möglich ist.

  9. #239
    Avatar von Palladino

    Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    18.586
    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Ich sah anhand deiner Bilder und auch deiner Posts das du noch unreif bist und in der Pubertät steckst. Ist aber nicht weiter schlimm, waren wir alle mal.

    Ich will mal sachlich bleiben und mich nicht über deine Ignoranz aufregen.
    Sollte dich das wirklich interessieren, darfst du gerne Nachforschungen anstellen, sind letztendlich keine Geheimnisse. Wurde damals alles öffentlich gemacht.

    Die Libanesischen Clans sind in Essen und Umkreis überall bekannt, also erzähl mir nichts von du kennst welche in Essen! Ich hab doppeöt so viele Jahre dort verbracht wie du alt bist.

    Jetzt verschon mich mit deinem pubertärem Geheule.
    Ich unterhalte mich über das Thema lieber mit Erwachsenen Menschen, da wie man sieht dort eine Konversation auch möglich ist.

    du gehst nie auf meine Beiträge ein, ich sagte doch, da ist was im Busch bei dir und auch dein Schreibstil zeigt mir Parrallelen, du warst schonmal hier glaub ich ...

    du weißt wie seltsam deine Storys klingen oder? Selbst wenn es diese Clans geben sollte, das was du da erzählst ist schon ziemlich extrem. Weiß nicht was du mit diesem Threard bezwecken willst, ich glaube nicht, dass es dir hier um Missstände mit Migration usw. geht sondern um was anderes ...

    und zum ganzen dämlichen Rest von dir

    Pubertät? Aha, mehr fällt dir dazu nicht ein? Das zeigt doch, dass du einfach nur dumm bist, ich weiß nicht wie du im Internet feststellen willst wer hier in der Pubertät steckt und wer nicht, du schreibst irgendwie immer an die beiträge vorbei und verzapfst neuen Blödsinn...

  10. #240

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    auch wenn die schule geschlossen wurde will ich diesen typen da mit der kette und den dessen freundinn zum islam konvertiert ist schlagen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 224
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 09:45
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 20:31
  3. Bei kriminellen Ausländern führen Deutsche Statistik an
    Von Fan Noli im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 03:50
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 00:39
  5. Anständige Serben werden terrorisiert
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 22:11