BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 74

Arigona - Bitte Helfen!!!

Erstellt von Lopov, 18.12.2007, 21:15 Uhr · 73 Antworten · 3.412 Aufrufe

  1. #11
    Lopov
    Zitat Zitat von Stroebli1 Beitrag anzeigen
    ja rechtlich gesehen hat die österreichische Regierung recht -
    zum Zeitpunkt als Arigonas Vater den ersten Asylantrag gestellt hat, war keine Ausnahmezustand mehr im Kosovo und somit hätter die familie niemals den Flüchtlingsstatus erhalten können -

    menschlich gesehen ist es natürlich eine kathastrophe ... vor allem weil das mädchen ja verdammt gut deutsch spricht und sogar im dialekt redet ... da würde man nicht merken, das sie nicht hier geboren ist .... die familie ist voll integriert usw.

    sie werden eh bleiben können - da bin ich mir ganz sicher !
    der innenminister hat aber den ermessensspielraum. er könnte auch ohne das gesetz zu brechen die familie da lassen. nur will er es nicht.

  2. #12
    Lance Uppercut
    eine regierung darf sich nicht bestechen lassen.

  3. #13
    Samoti
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    der innenminister hat aber den ermessensspielraum. er könnte auch ohne das gesetz zu brechen die familie da lassen. nur will er es nicht.
    wenn er bei dieser familie eine ausnahme macht dann müsste er es auch bei allen anderen machen.
    schon bitter die geschichte. ohne den scheiß krieg wären sie ja nie nach austria geflohen.

  4. #14
    Lopov
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    eine regierung darf sich nicht bestechen lassen.
    was meinst du mit bestechen?

    Zitat Zitat von Samoti Beitrag anzeigen
    wenn er bei dieser familie eine ausnahme macht dann müsste er es auch bei allen anderen machen.
    schon bitter die geschichte. ohne den scheiß krieg wären sie ja nie nach austria geflohen.
    das ist ja der sinn der sache. gut integrierte menschen sollten nach einer zeit hier bleiben dürfen. nach 7,8 jahren abgeschoben werden ist unmenschlich.

  5. #15
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    was meinst du mit bestechen?

    sie hat ja mit selbstmord usw. gedroht, falls sie abgeschoben werden würde.

    das mein ich.

    und ein staat darf sich eben nicht bestechen lassen.
    wenn man es ihr durchgehen lässt, kommen nachahmer und versuchen die gleiche tour.

  6. #16
    Lopov
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    sie hat ja mit selbstmord usw. gedroht, falls sie abgeschoben werden würde.

    das mein ich.

    und ein staat darf sich eben nicht bestechen lassen.
    wenn man es ihr durchgehen lässt, kommen nachahmer und versuchen die gleiche tour.
    das ist aber kein bestechen. das ist nötigen oder erpressen. was würdest du machen, wenn du nach jahren auf ein mal abgeschoben wirst? überhaupt, wenn du hier aufgewachsen bist.

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    um sie zu retten so lange sie in gefahr sind.... was ja damals der fall war.
    rechtlich gesehen wurden albaner immer nach serbien abgeschoben, da die Lage im Heimatland serbien stabil gewesen ist.
    in der zeit von 1990-1999 wurden immer albaner nach ks abgeschoben,
    da es keinen Asylgrund gab.
    in den monaten mai-August 1999 gab es ein abschiebestopp.
    danach ging die abschiebung munter weiter.
    demnach wurde man in der zeit von mai - august 1999 zum Flüchtling.
    danach und vor dieser zeit konnte man ja gar nicht gerettet werden.
    warum also erst rein lassen, wenn man doch selber der überzeugung ist, das alles in Ordnung ist.

    ich weiss noch, wie es mit den Kroaten und Bosniern nach dem Krieg ging.
    fast alle wurden abgeschoben, die wenigen durften bleiben.
    obwohl die ganzen kinder hier geboren wurden usw...
    die wurden ja alle gerettet, und nach dem krieg sollten alle zurück...
    es haben tausende arbeitsplätze auf die menschen gewartet, die bereits hier seit jahren gearbeitet haben.

  8. #18
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    das ist aber kein bestechen. das ist nötigen oder erpressen. was würdest du machen, wenn du nach jahren auf ein mal abgeschoben wirst? überhaupt, wenn du hier aufgewachsen bist.
    same shit.


    mit ihr kann man meine situation ned vergleichen.
    ich kam nicht als asylwerber oÄ nach Österreich.


    Aber so ungefähr weiß ich das auch.
    Mein Cousin musste mit ca 14 auch aus D ausreisen und lebt jetzt in der Nähe von ZG.
    Er studiert, ist bald fertig und ein glücklicher mensch.


    Eine Rückkehr in seine Heimat muss nicht immer schlecht sein.

  9. #19
    Lopov
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    same shit.


    mit ihr kann man meine situation ned vergleichen.
    ich kam nicht als asylwerber oÄ nach Österreich.


    Aber so ungefähr weiß ich das auch.
    Mein Cousin musste mit ca 14 auch aus D ausreisen und lebt jetzt in der Nähe von ZG.
    Er studiert, ist bald fertig und ein glücklicher mensch.


    Eine Rückkehr in seine Heimat muss nicht immer schlecht sein.
    rechtlich gesehen ist es keine nötigung und auch keine erpressung.

    für mich wärs eine katastrophe, wenn ich abgeschoben werden würde. ich würd wahrscheinlich nicht anders reagieren.

  10. #20
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801

    das problem liegt ganz woanders

    auf grund der wahlerfolge der fpö in den 90ern sind in der "ausländerfrage" beide großparteien rechts - leider auch die SPÖ. Und niemand traut sich eine Tatsache zu verlautbaren, die da heißt:

    Österreich ist ein Einwanderungsland.

    Was wir nämlich sind. Nur darfst das nicht laut sagen in einem Land, wo sich die Politiker vor der Partei mit den "daham statt islam" und "wien darf nicht istanbul werden" Plakaten fürchtet.

    Wie wäre es gescheit? Asylverfahren schnell und unbürokratisch. Nach spätestens einem Jahr muß jemand wissen, ob er hierbleiben kann oder nicht. Und für die, die einwandern wollen eine vernünftige Zuwanderungsquote nach der Integrationsfähigkeit (vor allem am Arbeitsplatz). Fälle wie die Zogajs gehören einfach gelöst, indem man ihnen das Aufenthaltsrecht gibt..... ich mein - die sprechen die Sprache perfekt - die haben Arbeit.... was solls?

    Das Problem ist, daß keiner ein solches Anlegen vertritt, den man wählen könnte. Zwischen SPÖ, ÖVP, FPÖ und BZÖ ist in der Ausländerfrage mittlerweile kaum mehr ein Unterschied auszumachen. Die Grünen meinen - jeder kann kommen - was auch nicht funktionieren wird.

    lg mardi

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Könnte mir bitte jemand etwas helfen
    Von Komandant Mark im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 16:36
  2. Arigona verlässt am Mittwoch Österreich
    Von Johnny Cash im Forum Politik
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 14:24
  3. Arigona Zogaj wird abgeschoben
    Von Lopov im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 15:20
  4. Lebenszeichen von Arigona Zogaj
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 02:05
  5. Bitte helfen
    Von Krajisnik im Forum Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 15:21