BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 74

Arigona - Bitte Helfen!!!

Erstellt von Lopov, 18.12.2007, 21:15 Uhr · 73 Antworten · 3.410 Aufrufe

  1. #31
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Die SPÖ soll mal wieder lernen was eigentlich SOZIAL bedeutet und sollen nicht in die Hose scheissen wenn man mal ein paar Prozentpunkte bei den Wahlen verliert.
    Was hat's geändert? FPÖ+BZÖ haben fast soviele Stimmen bekommen wie seinerzeit die FPÖ.
    Gusi spielt Bundeskanzler, ist es aber nicht, so sieht's traurigerweise aus.
    so siehts aus...

  2. #32

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    so siehts aus...
    Ändert aber nichts an der Tatsache das sie abgeschoben werden müssen...

  3. #33
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Ändert aber nichts an der Tatsache das sie abgeschoben werden müssen...
    JEDER asylant ist illegal eingereist, da er über einen sicheren drittstaat kommt.

    übrigens - mit einer ähnlichen begründung wie deiner hat die schweiz im zweiten weltkrieg sehr wenige juden aufgenommen......

    bist ein rechtsfanatiker oder hast auch sowas wie hausverstand und menschlichkeit?

    lg mardi

  4. #34

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    JEDER asylant ist illegal eingereist, da er über einen sicheren drittstaat kommt.

    übrigens - mit einer ähnlichen begründung wie deiner hat die schweiz im zweiten weltkrieg sehr wenige juden aufgenommen......

    bist ein rechtsfanatiker oder hast auch sowas wie hausverstand und menschlichkeit?

    lg mardi
    Es tut mir für die Menschen sehr leid, dass sie erst nach 8 Jahren zurück müssen. Nein, nicht jeder Mensch kommt ILLEGAL. Du betrittsts das Land und stellst einen Asylantrag. Dann entscheidet das gericht ob du bleiben darfst oder gehe musst.

    Das heisst die Menschen dürfen bis zum Entscheid erstmal bleiben. Nur dieser Antrag wurde hier scheinbar nie gestellt.

    Ich denke so, weil es sonst zu viele Menschen gebe die dass Asylverfahren ausnutzen würden. Europa ist kein Auffangbecken für Flüchtlinge. Asyl wird gewährt solange es notwendig ist!Und im Kosovo herrscht nun mal seid Ende der Luftangriffe nun mal kein Krieg. Wenn diese Menschen nach Österreich zurück wollen, müssen sie nun mal einen Antrag stellen.

    Wo kommen wir denn hin wenn wir das Asylrecht und Migrationsgesetze einfach ignorieren?
    Droht der Familie etwa von politische Seite Gefahr? Droht ihr körperlicher Schaden? Droht ihr sonst was? Nein!
    Die Familie MUSS mit dem Bewusstsein nach Österreich kommen, mit dem Bewusstsein nicht für immer hier zu bleiben. So einfach ist das!


    Keine Bedrohung des Körpers oder des Geistes -> Kein Asyl.
    Die Familie will lediglich hier bleiben weil ihr Lebensstandard höher ist, aber dafür ist nicht die Republik Österreich verantworlich!

  5. #35
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Es tut mir für die Menschen sehr leid, dass sie erst nach 8 Jahren zurück müssen. Nein, nicht jeder Mensch kommt ILLEGAL. Du betrittsts das Land und stellst einen Asylantrag. Dann entscheidet das gericht ob du bleiben darfst oder gehe musst.

    Das heisst die Menschen dürfen bis zum Entscheid erstmal bleiben. Nur dieser Antrag wurde hier scheinbar nie gestellt.

    Ich denke so, weil es sonst zu viele Menschen gebe die dass Asylverfahren ausnutzen würden. Europa ist kein Auffangbecken für Flüchtlinge. Asyl wird gewährt solange es notwendig ist!Und im Kosovo herrscht nun mal seid Ende der Luftangriffe nun mal kein Krieg. Wenn diese Menschen nach Österreich zurück wollen, müssen sie nun mal einen Antrag stellen.

    Wo kommen wir denn hin wenn wir das Asylrecht und Migrationsgesetze einfach ignorieren?
    Droht der Familie etwa von politische Seite Gefahr? Droht ihr körperlicher Schaden? Droht ihr sonst was? Nein!
    Die Familie MUSS mit dem Bewusstsein nach Österreich kommen, mit dem Bewusstsein nicht für immer hier zu bleiben. So einfach ist das!


    Keine Bedrohung des Körpers oder des Geistes -> Kein Asyl.
    Die Familie will lediglich hier bleiben weil ihr Lebensstandard höher ist, aber dafür ist nicht die Republik Österreich verantworlich!
    ich geb dir bei allen punkten recht - aber:

    das mädel war als sie nach österreich gekommen ist 8.
    sie hat den größten teil ihrer kindheit in österreich verbracht.
    österreich braucht zuwanderer (ich weiß das sehr gut - ich hab eine firma im baunebengewerbe.... wenns die pöhzen ausländer nicht gäbe, hätt ich keine firma)
    und es gibt genau für solche fälle die möglichkeit des humanitären aufenthaltsrecht.

    aber - es gibt hier interessanterweise ganz viele leute der "recht muß recht bleiben-fraktion" auch in meinem bekanntenkreis. und ich finde das zum kotzen.....

    WARUM wird in österreich das asylrecht mißbraucht? weil wir seit jahren unser fremdenrecht verschärfen und es kaum eine möglichkeit der legalen einwanderung gibt. nicht jeder ist schlüsselarbeitskraft.... ein vernünftiges einwanderungssystem (ja natürlich will ich auch aussuchen, wen ich im arbeitsmarkt integrieren kann) und schnelle asylverfahren.

    auf ein recht, daß einen fall wie obigen zulässt - scheiß ich - mit verlaub. und das hab ich einem ehemaligen schulkollegen, der mittlerweile övp-nationalrat ist, auch mitgeteilt. und das von einer partei, die sich auf christliche werte beruft.... der staat darf sich von arigona nicht erpressen lassen.... he... was würdest du sagen, wenn sie die gesetze ändern und dich hier nicht mehr haben wollen? schön, daß ich wieder heim darf?

    lg mardi

  6. #36
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Du betrittsts das Land und stellst einen Asylantrag. Dann entscheidet das gericht ob du bleiben darfst oder gehe musst.
    der nicht angenommen wird, wenn du aus einem sicheren drittstaat kommst - was JEDER nachbar der republik österreich ist. einfliegen kannst dich lassen.....

    lg mardi

  7. #37

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    ich geb dir bei allen punkten recht - aber:

    das mädel war als sie nach österreich gekommen ist 8.
    sie hat den größten teil ihrer kindheit in österreich verbracht.
    österreich braucht zuwanderer (ich weiß das sehr gut - ich hab eine firma im baunebengewerbe.... wenns die pöhzen ausländer nicht gäbe, hätt ich keine firma)
    und es gibt genau für solche fälle die möglichkeit des humanitären aufenthaltsrecht.

    aber - es gibt hier interessanterweise ganz viele leute der "recht muß recht bleiben-fraktion" auch in meinem bekanntenkreis. und ich finde das zum kotzen.....

    WARUM wird in österreich das asylrecht mißbraucht? weil wir seit jahren unser fremdenrecht verschärfen und es kaum eine möglichkeit der legalen einwanderung gibt. nicht jeder ist schlüsselarbeitskraft.... ein vernünftiges einwanderungssystem (ja natürlich will ich auch aussuchen, wen ich im arbeitsmarkt integrieren kann) und schnelle asylverfahren.

    auf ein recht, daß einen fall wie obigen zulässt - scheiß ich - mit verlaub. und das hab ich einem ehemaligen schulkollegen, der mittlerweile övp-nationalrat ist, auch mitgeteilt. und das von einer partei, die sich auf christliche werte beruft.... der staat darf sich von arigona nicht erpressen lassen.... he... was würdest du sagen, wenn sie die gesetze ändern und dich hier nicht mehr haben wollen? schön, daß ich wieder heim darf?

    lg mardi
    Hm natürlich nicht. Ich würde mich auch aufregen! Und natürlich braucht das immer älter und kleiner werdende Europa zuwanderung. Aber kontrollierte. Es kann z.B. nicht sein das wir (Germany) Ingineure aus dem Ausland hohlen wollen, aber einige Tausende Ingineure auf dem Gebiet zwischen 35 - 50 Arbeitslos sind nur weil sie zu viel kosten! Ausländer sind keine billigen Arbeitskräfte und wir wollen auch keine französische 2.Klassen Geselschaft.

    Und ich bin auch aus anderen Gründen gegen lockere Zuwanderungsgesetze: Wegen der Herkunftsländer!
    Nehmen wir z.B. Serbien: Menschen gehen studieren, auf kosten des Staates, und verschwinen dann in andere Länder. Wie soll Serbien je in die Zukunft blicken können wenn Junge, Kluge köpfe das Land verlassen?

    Daneben muss ich sagen das ich für eine sehr offene Asylpolitik bin, nur: Wenn der Krieg vorbei ist, wen du nicht mehr verfolgt wirst: Bye bye. Die Eltern sind Schuld, nicht Österreich. Sie wussten ganz genau dass sie vllt. irgenwann abgeschoben werden und hätten die Tochter darauf vorbereiten können!

  8. #38
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Hm natürlich nicht. Ich würde mich auch aufregen! Und natürlich braucht das immer älter und kleiner werdende Europa zuwanderung. Aber kontrollierte. Es kann z.B. nicht sein das wir (Germany) Ingineure aus dem Ausland hohlen wollen, aber einige Tausende Ingineure auf dem Gebiet zwischen 35 - 50 Arbeitslos sind nur weil sie zu viel kosten! Ausländer sind keine billigen Arbeitskräfte und wir wollen auch keine französische 2.Klassen Geselschaft.
    die die in österreich derzeit arbeitslos sind WOLLEN zu einem großen prozentsatz nicht arbeiten. MEINE arbeit ist z.b. Parkett legen - ich habe 3 Polen, 2 Slowaken und einen Serben. Warum? Weil sie so wenig verdienen? Nein. Aber es gibt kaum mehr Österreicher die diese Arbeit machen wollen. Soll ich also zusperren und wir verlegen in Österreich keine Parkettböden mehr? Arigonas Vater war meines Wissens nach in einer Hühnerzucht tätig... mein Gott - glaubst bei uns gibt es noch viele Leute, die zu so einer Arbeit bereit sind? Und Hochachtung vor jedem, der sich das antut, um die Familie zu ernähren... Wir Österreicher habens da ja eine Spur einfacher als andere. Gerade Österreich ist doch das Beispiel das Integration funktioniert... Wien hatte nie wieder so einen hohen Ausländeranteil wie zwischen 1900 und 1920. Das sind jetzt alles astreine Österreicher - die Pospischils und Navratils.

    Und ich bin auch aus anderen Gründen gegen lockere Zuwanderungsgesetze: Wegen der Herkunftsländer!
    Nehmen wir z.B. Serbien: Menschen gehen studieren, auf kosten des Staates, und verschwinen dann in andere Länder. Wie soll Serbien je in die Zukunft blicken können wenn Junge, Kluge köpfe das Land verlassen?
    Im 19. Jahrhundert gab es eine Massenauswanderung aus Deutschland Richtung Amerika.....Deutschland steht ja auch heute wirklich schlecht da. also besser als arbeitslos im Kosovo ist Arbeit in Österreich sicher - wenn vielleicht nur mit dem Nebeneffekt, daß Kohle nach unten kommt und damit unten was aufgebaut wird...

    Daneben muss ich sagen das ich für eine sehr offene Asylpolitik bin, nur: Wenn der Krieg vorbei ist, wen du nicht mehr verfolgt wirst: Bye bye. Die Eltern sind Schuld, nicht Österreich. Sie wussten ganz genau dass sie vllt. irgenwann abgeschoben werden und hätten die Tochter darauf vorbereiten können!
    Österreich hat 8 Jahre gebraucht. Das ist vorsätzlich. Und NATÜRLICH liegt der große Teil der langen Verfahrensdauer an der Republik, die dafür zuwenig Personal bereitstellt. glaub mir - die Zogajs haben 8 jahre damit gerechnet abgeschoben zu werden - und gleichzeitig gehofft daß es nicht so ist. ICH würd nicht tauschen wollen. Und Verbrecher sind solche Leute sicher nicht.

    lg mardi

  9. #39
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Da versucht sich jemand doch als Sozialist auszugeben.
    Verwechsle es nur nicht mit Nationalsozialmus.
    Die Gesetze einhalten? Yep, nur wenn es eine Serbin wäre, dann würde dein Geschrei am Lautesten sein.
    Es kommt mir so vor, wie wenn sich so mancher die Hände reibt und sich freut, dass es sich um eine Kosovo-Albanerin handelt und da sollen die österr. Gesetze stur eingehalten werden.
    Scheiss drauf welche Nationalität, welche Religion, Ethnie etc., Aragona, es könnte durchaus auch Jelena sein, fällt locker in den Ermessensspielraum des Innenministers und der soll sich auf christliche und soziale Werte besinnen.
    Sonst stimme ich in jedem Punkt Mardigras zu.
    Übrigens haben meine Frau, meine jüngere Tochter und ich uns schon eingetragen und meine ältere Tochter wird es auch noch tun.

  10. #40
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    D
    Scheiss drauf welche Nationalität, welche Religion, Ethnie etc., Aragona, es könnte durchaus auch Jelena sein, fällt locker in den Ermessensspielraum des Innenministers und der soll sich auf christliche und soziale Werte besinnen.
    wir haben derzeit Fremdengesetze in Österreich, die jeder Beschreibung spotten.

    2 Beispiele: Es gibt verheiratete Paare mit Kindern, wo ein Elternteil (weil er/sie noch den 3. Instanzenweg laufen hat) nach erfolgter Ablehnung Österreich verlassen muß und im Herkunftsland einen Antrag auf Wiedereinreise stellen kann und danach wieder kommen darf. Kann bis zu 12 Monate dauern.

    Hätte ich z.b. die obige Jelena geheiratet und nicht meine Angelika - dann wäre ich bei dieser Jelena alleinerziehender Vater zweier Töchter von 7 und 9 Jahren. Ich würde Amok laufen....

    Nein das ist kein Scherz - das gibt es wirklich!

    2. Beispiel: Wir haben ein Au Pair aus der Ukraine. Sie heißt Anja - ist Magister der Germanistik und spricht Deutsch, Russisch und Englisch perfekt. So - sie will nach dem Jahr nicht wieder nach Hause (man beachte den Durchschnittslohn in der Ukraine). Daher studiert sie bei uns und versucht sich während des Studiums eine Existenz aufzubauen. Für dieses Studium hatte sie Behördenwege, die ich mir vorher nicht im Ansatz vorstellen konnte. Ich hatte auch meine erste Begegnung mit der Fremdenpolizei und wie die bösen Ausländer dort behandelt werden...... Folgende Voraussetzungen muß sie erfüllen:

    Zulassung zum Studium (was heißt Milliarden Dokumente, die teuer auf Deutsch übersetzt werden müssen) - versteh ich

    Nachweis einer Wohnmöglichkeit - ich hab unterschrieben, daß sie gratis bei uns wohnen darf - versteh ich

    Jemand der für ihren Lebensunterhalt bürgt (nein - ich durfte nicht, da selbstständig.... kein geregeltes Einkommen. meine frau auch nicht - da 1600 netto zuwenig sind, weil ich ja nicht zähle und wir 2 kinder haben - ist KEIN witz!) oder

    auf einem Konto 720 Euro (soviel braucht man in Österreich monatlich zum Leben) x 12 = ca. 9000 Euro. Gut - haben wir gemacht - ich habs ihr eingezahlt und dann wieder runtergenommen.

    jetzt der Clou dran: Sie darf in Österreich nur geringfügig beschäftigt werden, was ca. 300 euro im monat ausmacht - sie muß aber 700 im euro nachweisen... wir umgehen das mit einem werkvertrag....

    tja - was heißt das: natürlich darfst du in österreich studieren. aber nur wenn du reich bist und dir jedes monat jemand 700 euro von zu hause aus schickt (ist bei 90 % der länder dieser welt nicht möglich denk ich). sonst wollen wir dich nicht. das ist die botschaft.

    in einem land, daß seit jahrzehnten zuwanderung hat, weil unsere wirtschaft eine der leistungsfähigsten der welt ist. und weil wir diese leute auch brauchen.

    aber: jemand wie anja, der 3 sprachen perfekt spricht und die morgen eine anstellung hier haben könnte - jemand wie anja hat derzeit SELBST (ohne meine hilfe) keine chance nach österreich zu kommen. obwohl wir leute wie anja gut brauchen können... österreich lebt recht gut gerade von den ostgeschäften.

    und ich finde das dermaßen zum kotzen, daß ichs gar niemanden sagen kann. und ich schwöre, daß 95 % der österreicher von diesen zuständen nichts wissen. und verursacht haben diesen zustand eine christliche Partei (ÖVP) mit einer sozialdemokratischen Partei (SPÖ)

    kaum zu glauben - oder?

    lg mardi

Ähnliche Themen

  1. Könnte mir bitte jemand etwas helfen
    Von Komandant Mark im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 16:36
  2. Arigona verlässt am Mittwoch Österreich
    Von Johnny Cash im Forum Politik
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 14:24
  3. Arigona Zogaj wird abgeschoben
    Von Lopov im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 15:20
  4. Lebenszeichen von Arigona Zogaj
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 02:05
  5. Bitte helfen
    Von Krajisnik im Forum Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 15:21