BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 23 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 221

Atheisten auf den richtigen Weg führen.

Erstellt von ojswisa, 07.05.2012, 15:45 Uhr · 220 Antworten · 8.835 Aufrufe

  1. #31
    Kıvanç
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Du hast in dem Alter darüber diskutieren wollen, ob es eine Evolution gab oder nicht? Respekt
    Du kennst das wohl auch, als katholisch erzogener Mensch. Wenn im Biologieunterricht in der 5. oder 6. Klasse (weiß nicht mehr ganz) einem erzählt wird, die Entstehung der Menschheit basiere auf einer Reihe voller Zufälle - mal grob formuliert, bitte keine Belehrungen - macht man sich halt so seine Gedanken.

  2. #32
    Sezai
    Zitat Zitat von ojswisa Beitrag anzeigen
    Mich würde Interessieren ob ihr schon Gespräche in eurem Privatleben mit Atheisten hattet.
    Wer den richtigen Weg geht, hast du nicht zu entscheiden.

  3. #33
    Ilon
    Zitat Zitat von dijamanta Beitrag anzeigen
    Atheisten denken irgendwie unlogisch, sie realisieren nicht, dass das alles was es gibt von einem Schöpfer stammt und versuchen alles wissenschaftlich zu erklären, wobei die Wissenschaft vor etlichen Rätseln steht, die Religion aber Antworten gibt. Aber man sollte nicht versuchen sie zu bekehren oder zu überzeugen, solange sie es nicht selbst einsehen bringt das nichts.
    Die Religion gibt überhaupt keine Antworten wenn man sich tiefgründig mit ihr beschäftigt. Es ist das Unwissen des Einzelnen oder die Hoffnung die man daraus ableitet die einen erscheinen lässt als würde Religion Antworten geben. Ich könnte nicht an etwas glauben, weil es angeblich die Wahrheit ist, aber das Gegenteil davon tatsächlich ist. Dies könnte ich mit meiner Selbstachtung und Intelligenz nicht vereinbaren. Ich habe ja die Möglichkeit selbständig zu Denken. Was bringt diese Möglichkeit, wenn ich sie nicht nutze.

    Schau mal, du bist jung und weisst über viele Dinge nicht bescheid. Du glaubst zu wissen, aber weisst im Grunde gar nichts. Würde ich mit dir ins Detail gehen, würde dein ganzer Glauben wie ein Kartenhaus zusammen fallen. Religionen sind Erfindungen und dies ist im Grunde auch wissenschaftlich bewiesen. Aber aus falsch verstandener Religionsfreihiet lässt man die Leute glauben was sie wollen und konfrontiert sie nicht mit der knallharten Wahrheit. Was sicherlich nicht einfach ist für die die an eine Religion glauben.

  4. #34
    Avatar von Gjinkalla

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von dijamanta Beitrag anzeigen
    Für jeden ist seine eigene Sichtweise 100 % richtig, sonst würde man sie nicht vertreten, du bezeichnest meinen Beitrag auch als Schwachsinn, das zeigt, dass du selber auch nur von dem überzeugt bist was du selbst sagst.
    Stimmt Dennoch ist es dreist jemandem zu sagen, dass er unlogisch denke, weil man eben seine Ansicht nicht teilt

  5. #35
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.441
    Zitat Zitat von Moonwalker Beitrag anzeigen
    Du kennst das wohl auch, als katholisch erzogener Mensch. Wenn im Biologieunterricht in der 5. oder 6. Klasse (weiß nicht mehr ganz) einem erzählt wird, die Entstehung der Menschheit basiere auf einer Reihe voller Zufälle - mal grob formuliert, bitte keine Belehrungen - macht man sich halt so seine Gedanken.
    Ist mir nie in den Sinn gekommen, vermutlich war ich schon in der 5. Klasse Atheist ohne es zu wissen

  6. #36
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von dijamanta Beitrag anzeigen
    Atheisten denken irgendwie unlogisch, sie realisieren nicht, dass das alles was es gibt von einem Schöpfer stammt und versuchen alles wissenschaftlich zu erklären, wobei die Wissenschaft vor etlichen Rätseln steht, die Religion aber Antworten gibt. Aber man sollte nicht versuchen sie zu bekehren oder zu überzeugen, solange sie es nicht selbst einsehen bringt das nichts.
    Ein dreifach HALLELULIIIIIJAAAAA.


    Zum Thema:

    Atheisten .... Dreckspack *NasehochziehundaufdenBodenrotz*


  7. #37
    Avatar von argjentina

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    484
    Zitat Zitat von Ilon Beitrag anzeigen
    Die Religion gibt überhaupt keine Antworten wenn man sich tiefgründig mit ihr beschäftigt. Es ist das Unwissen des Einzelnen oder die Hoffnung die man daraus ableitet die einen erscheinen lässt als würde Religion Antworten geben. Ich könnte nicht an etwas glauben, weil es angeblich die Wahrhiet ist, aber das Gegenteil davon tatsächlich ist. Dies könnte ich mit meiner Selbstachtung und Intelligenz nicht vereinbaren. Ich habe ja die Möglichkeit selbständig zu Denken. Was bringt diese Möglichkeit, wenn ich sie nicht nutze.

    Schau mal, du bist jung und weisst über viele Dinge nicht bescheid. Du glaubst zu wissen, aber weisst im Grunde gar nichts. Würde ich mit dir ins Detail gehen, würde dein ganzer Glauben wie ein Kartenhaus zusammen fallen. Religionen sind Erfindungen und dies ist im Grunde auch wissenschaftlich bewiesen. Aber aus falsch verstandener Religionsfreihiet lässt man die Leute glauben was sie wollen und konfrontiert sie nicht mit der knallharten Wahrheit. Was sicherlich nicht einfach ist für die die an eine Religion glauben.
    Ich kann nicht glauben, dass das alles nur erfunden ist, aber ok, wird sich bestimmt im Laufe meines Lebens herausstellen wie stark mein Glaube ist.

  8. #38
    Avatar von argjentina

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    484
    Zitat Zitat von Gjinkalla Beitrag anzeigen
    Stimmt Dennoch ist es dreist jemandem zu sagen, dass er unlogisch denke, weil man eben seine Ansicht nicht teilt
    Ist halt für mich unlogisch, sowie es für die Atheisten unlogisch ist, dass ich glaube.

  9. #39
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Ilon Beitrag anzeigen
    Die Religion gibt überhaupt keine Antworten wenn man sich tiefgründig mit ihr beschäftigt. Es ist das Unwissen des Einzelnen oder die Hoffnung die man daraus ableitet die einen erscheinen lässt als würde Religion Antworten geben. Ich könnte nicht an etwas glauben, weil es angeblich die Wahrheit ist, aber das Gegenteil davon tatsächlich ist. Dies könnte ich mit meiner Selbstachtung und Intelligenz nicht vereinbaren. Ich habe ja die Möglichkeit selbständig zu Denken. Was bringt diese Möglichkeit, wenn ich sie nicht nutze.

    Schau mal, du bist jung und weisst über viele Dinge nicht bescheid. Du glaubst zu wissen, aber weisst im Grunde gar nichts. Würde ich mit dir ins Detail gehen, würde dein ganzer Glauben wie ein Kartenhaus zusammen fallen. Religionen sind Erfindungen und dies ist im Grunde auch wissenschaftlich bewiesen. Aber aus falsch verstandener Religionsfreihiet lässt man die Leute glauben was sie wollen und konfrontiert sie nicht mit der knallharten Wahrheit. Was sicherlich nicht einfach ist für die die an eine Religion glauben.
    Bitte. Überfordere sie nicht.

  10. #40

    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Ilon Beitrag anzeigen
    Die Religion gibt überhaupt keine Antworten wenn man sich tiefgründig mit ihr beschäftigt. Es ist das Unwissen des Einzelnen oder die Hoffnung die man daraus ableitet die einen erscheinen lässt als würde Religion Antworten geben. Ich könnte nicht an etwas glauben, weil es angeblich die Wahrheit ist, aber das Gegenteil davon tatsächlich ist. Dies könnte ich mit meiner Selbstachtung und Intelligenz nicht vereinbaren. Ich habe ja die Möglichkeit selbständig zu Denken. Was bringt diese Möglichkeit, wenn ich sie nicht nutze.

    Schau mal, du bist jung und weisst über viele Dinge nicht bescheid. Du glaubst zu wissen, aber weisst im Grunde gar nichts. Würde ich mit dir ins Detail gehen, würde dein ganzer Glauben wie ein Kartenhaus zusammen fallen. Religionen sind Erfindungen und dies ist im Grunde auch wissenschaftlich bewiesen. Aber aus falsch verstandener Religionsfreihiet lässt man die Leute glauben was sie wollen und konfrontiert sie nicht mit der knallharten Wahrheit. Was sicherlich nicht einfach ist für die die an eine Religion glauben.
    Ich kann nur zustimmen.
    Bis auf die Religionsfreiheit. Was ist eine richtig verstandene Religionsfreiheit?

Seite 4 von 23 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stars mit richtigen Namen!!!
    Von im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 15:38
  2. Albanien geht den richtigen Weg nach Europa
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 22:46
  3. Bolton in die UNO: Der richtige Mann am richtigen Ort
    Von Partibrejker im Forum Politik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 20:02