BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Atheisten starten Werbefeldzug in Spanien

Erstellt von Amphion, 07.01.2009, 23:34 Uhr · 61 Antworten · 2.618 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    du hast einen christen gefunden!
    also reden wir jetzt normal??

    poste mir noch ein paar seiten, bin neugierig!
    du irrst hier, solltest du denken, in mir einen Atheisten zu erkennen.
    Die Christen sind solche für mich.
    Was sollte ich dir also für Seiten vorlegen, es wäre sinnlos.

  2. #42

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Der gefälschte Glaube: Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren und ihrer historischen Hintergründe

  3. #43

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Schmidt-Salomon:

    Dr. Schmidt-Salomon (Giordano Bruno Stiftung):
    Vom neuen Atheismus zum neuen Humanismus



    Pdf: 7 Seiten
    http://www.schmidt-salomon.de/neuhuman1.pdf

  4. #44
    benutzer1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Dr. Schmidt-Salomon (Giordano Bruno Stiftung):
    Vom neuen Atheismus zum neuen Humanismus



    Pdf: 7 Seiten
    http://www.schmidt-salomon.de/neuhuman1.pdf

    Eine Weltanschauung, die sich stetig umformen lässt, sobald jemand kommt, der einen Widerspruch findet?
    Hm... ganz ehrlich: Um Anhänger einer bestimmten Bewegung zu werden, die versucht die Welt und den Sinn dieser darzustellen und für den Menschen zu veranschaulichen, muss doch dieses Sinnbild der Welt sich auf eine wahre Aussage berufen um somit Überzeugung zu erlangen, oder nicht? Überzeugung entsteht nur dann, wenn der Mensch von einer lückenlosen, wahren Erklärung bewusst in Kenntnis gesetzt worden ist.

    Von dem ganz abgesehen finde ich es schon sehr gewagt Religion mit Gewalt (darauf läuft es hinaus, auch wenn es hier nicht so deutlich und krass formuliert wird wie ich es tue) gleich zu setzen und da Gewalt und Ungerechtigkeit nicht tolerierbar sind, wird der Religion kein Respekt und keine Toleranz geschenkt, denn dies wäre ja ignorant.
    Ganz ehrlich: Solche Menschen sind vom schlechten Bild der Minorität geprägt und lassen das gute Bild der Majorität erst gar nicht zu und es erfolgt somit eine Pauschalisierung. Ganz klar.

  5. #45

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Eine Weltanschauung, die sich stetig umformen lässt, sobald jemand kommt, der einen Widerspruch findet?

    Hm... ganz ehrlich: Um Anhänger einer bestimmten Bewegung zu werden, die versucht die Welt und den Sinn dieser darzustellen und für den Menschen zu veranschaulichen, muss doch dieses Sinnbild der Welt sich auf eine wahre Aussage berufen um somit Überzeugung zu erlangen, oder nicht? Überzeugung entsteht nur dann, wenn der Mensch von einer lückenlosen, wahren Erklärung bewusst in Kenntnis gesetzt worden ist.

    Von dem ganz abgesehen finde ich es schon sehr gewagt Religion mit Gewalt (darauf läuft es hinaus, auch wenn es hier nicht so deutlich und krass formuliert wird wie ich es tue) gleich zu setzen und da Gewalt und Ungerechtigkeit nicht tolerierbar sind, wird der Religion kein Respekt und keine Toleranz geschenkt, denn dies wäre ja ignorant.

    Ganz ehrlich: Solche Menschen sind vom schlechten Bild der Minorität geprägt und lassen das gute Bild der Majorität erst gar nicht zu und es erfolgt somit eine Pauschalisierung. Ganz klar.

    hast du den Beitrag des Michael überhaupt gelesen?

    Hier eine kurze Essenz meiner Inhalte, die ich mehr als einmal eingebracht habe, nur anders formuliert: Ich bringe keiner Religion Respekt entgegen, die einen faschistoiden und intoleranten Kern hat, und das ist die Abrahamische mit ihren Abwandlungen.

    Dieser einst gemachten Fehler wird nicht erneut erfolgen, etwas respektieren, damit dieser, einst die Macht ergreifend, sich in Inrespekt forme. Erfreulich für mich ist die Beobachtung, daß sich die intolleranten Chisten nun einen, sagen wir mal, mächtigeren grünen Gegner gegenübersehen, der in seinem Kern noch forscher ist, eine andere Erwartungshaltung aufbringt.

    Über die Horrorhandlungen der Kakodoxie habe ich berichtet, griechische Landsleute und überzeugte Kakodoxe haben diese nicht gelesen, wie sie mir schrieben, wollen aber diese Organisation weiterhin stützen.

    Analaog zu diesem entspricht für mich deren handeln in etwa so, als würde einer über die Ereignisse der Nazi sich im klaren geworden sein, diese aber weiterhin unterstützen, und nebenbei lediglich anmerkt: es war einst, heute ist es anders, dabei verschleiernd, daß sich an deren Doktrin nichts oder nur sehr wenig geändert habe.

    Sollen sie weiterhin eine Organisation unterstützen, die auf der Horror- und Mördliste ganz oben, wenn nicht gar an erster Stelle, anzutreffen ist.
    Über die moralische Verwerflichkeiten derselbigen ist nicht zu streiten, sie wird von jedem, neuerdings auch vin interner Seite kritisiert.
    Mögen sie weiterhin blind bleiben, sie wollen es so.
    Ich würde sie lieber geschlossen sehen, dafür mehr Schulen in Betrieb, in welchen der Olympische Geist gelehrt wird: die Wissenschaft und Erkenntnis, die Naturgesetze, Kunst und Kultur, Philanthropie.

    Zitat Michael:

    Das Wort „Respekt“ (von lateinisch „respectus“: Zurückschauen, Rücksicht) bezeichnet eine
    Form der Achtung und Ehrerbietung gegenüber einer anderen Person, ihren Handlungen oder Überzeugungen. Da die neuen Atheisten Humanisten sind, die für die Universalität der Menschenrechte streiten, haben sie natürlich keinerlei Schwierigkeiten, auch sehr religiöse Menschen als Menschen zu respektieren. Ihrer Meinung nach haben aber viele menschliche Handlungen und Überzeugungen keinen Respekt verdient. Dies gilt insbesondere für religiöse oder ideologische


    Weltanschauungen, die sich per Gewalt oder per hermeneutischer Sprachspiele einer kritischen Überprüfung entziehen. Wer solchen Ideensystemen mit Respekt, d.h. mit Rücksichtsnahme oder gar Ehrerbietung begegnet, der verrät die Ideale der Aufklärung. Hierauf hat schon Immanuel Kant hingewiesen.



  6. #46
    benutzer1
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    hast du den Beitrag des Michael überhaupt gelesen?

    Hier eine kurze Essenz meiner Inhalte, die ich mehr als einmal eingebracht habe, nur anders formuliert: Ich bringe keiner Religion Respekt entgegen, die einen faschistoiden und intoleranten Kern hat, und das ist die Abrahamische mit ihren Abwandlungen.

    Dieser einst gemachten Fehler wird nicht erneut erfolgen, etwas respektieren, damit dieser, einst die Macht ergreifend, sich in Inrespekt forme. Erfreulich für mich ist die Beobachtung, daß sich die intolleranten Chisten nun einen, sagen wir mal, mächtigeren grünen Gegner gegenübersehen, der in seinem Kern noch forscher ist, eine andere Erwartungshaltung aufbringt.

    Über die Horrorhandlungen der Kakodoxie habe ich berichtet, griechische Landsleute und überzeugte Kakodoxe haben diese nicht gelesen, wie sie mir schrieben, wollen aber diese Organisation weiterhin stützen.

    Analaog zu diesem entspricht für mich deren handeln in etwa so, als würde einer über die Ereignisse der Nazi sich im klaren geworden sein, diese aber weiterhin unterstützen, und nebenbei lediglich anmerkt: es war einst, heute ist es anders, dabei verschleiernd, daß sich an deren Doktrin nichts oder nur sehr wenig geändert habe.

    Sollen sie weiterhin eine Organisation unterstützen, die auf der Horror- und Mördliste ganz oben, wenn nicht gar an erster Stelle, anzutreffen ist.
    Über die moralische Verwerflichkeiten derselbigen ist nicht zu streiten, sie wird von jedem, neuerdings auch vin interner Seite kritisiert.
    Mögen sie weiterhin blind bleiben, sie wollen es so.
    Ich würde sie lieber geschlossen sehen, dafür mehr Schulen in Betrieb, in welchen der Olympische Geist gelehrt wird: die Wissenschaft und Erkenntnis, die Naturgesetze, Kunst und Kultur, Philanthropie.

    Zitat Michael:


    Natürlich hab ich den Text gelesen, ansonsten hätte ich doch gar keinen Kommentar abgegeben.
    Das, was du schreibst, stellt sinngemäß das Gleiche dar, was dieser nette Herr Micheal auch schrieb.


    Könntest du mir bitte Beispiele für diesen faschistoiden und intoleranten Kern geben?? Dann lässt sich besser darüber diskutieren, denn wenn du nicht konkret wirst und etwas in den Raum stellst ohne Beweise, dann führt das zu Nichts. Und Beweise sind nicht: Ehrenmorde, häusliche Gewalt innerhalb von islamischen Familien, Attentate, usw. usf. (Fälle, die in den Medien groß und breit getreten werden).
    Beweise wären in diesem Fall Zitate aus den heiligen Schriften der abrahamischen Religionen, die diese schlimmen Taten legimitieren.


    Desweiteren, könntest du bitte auf meinen erst geschriebenen Absatz eingehen??? Würde gerne deine Meinung diesbezüglich hören. =)

    Eine Weltanschauung, die sich stetig umformen lässt, sobald jemand kommt, der einen Widerspruch findet?

    Hm... ganz ehrlich: Um Anhänger einer bestimmten Bewegung zu werden, die versucht die Welt und den Sinn dieser darzustellen und für den Menschen zu veranschaulichen, muss doch dieses Sinnbild der Welt sich auf eine wahre Aussage berufen um somit Überzeugung zu erlangen, oder nicht? Überzeugung entsteht nur dann, wenn der Mensch von einer lückenlosen, wahren Erklärung bewusst in Kenntnis gesetzt worden ist.

    Hierbei bezieh ich mich auf folgendes Zitat von Micheal:

    Er scheut sich deshalb
    nicht davor, sich selbst als „Weltanschauung“
    zu begreifen, allerdings geht er dabei nicht von
    unerschütterlichen Dogmen aus, sondern von
    Hypothesen, die jederzeit überprüft und verändert
    werden können. [...]
    .... zu der wohl
    ersten Weltanschauung, die den Anspruch hat,
    sich selbst aufzuheben, wenn ihre grundlegenden
    Prämissen sich als falsch erweisen sollten.

  7. #47

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Natürlich hab ich den Text gelesen, ansonsten hätte ich doch gar keinen Kommentar abgegeben.
    Das, was du schreibst, stellt sinngemäß das Gleiche dar, was dieser nette Herr Micheal auch schrieb.

    Könntest du mir bitte Beispiele für diesen faschistoiden und intoleranten Kern geben?? Dann lässt sich besser darüber diskutieren, denn wenn du nicht konkret wirst und etwas in den Raum stellst ohne Beweise, dann führt das zu Nichts. Und Beweise sind nicht: Ehrenmorde, häusliche Gewalt innerhalb von islamischen Familien, Attentate, usw. usf. (Fälle, die in den Medien groß und breit getreten werden).
    Beweise wären in diesem Fall Zitate aus den heiligen Schriften der abrahamischen Religionen, die diese schlimmen Taten legimitieren.

    Nun, entweder bist du hier im BF neu, oder du hast meine Beiträge nicht gelesen. Ich wurde dermaßen deutlich, daß ich von einem griechischen Landsmann bereits Prügel angedroht bekam, weil dieser eben so stur christlich kakodox ist und sich nichts vorzustellen vermag.
    Lies meine Beiträge, solltest du hierin ein Interesse haben, zum spielen habe ich keine Zeit und Lust. Ggf wären auch Beiträge anderer User heranzuziehen, die sich großer Leistungen auch auf diesem Gebiet verdient gemacht haben.

    Lies nach, prüfe, und stelle nicht alles so dar, als würde man solche Inhalte erstmalig lesen. Es ist ein Horror, daß die Normalbevölkerung nur an Sch......, Fi...., und ähnlichem interessiert ist, sowie an fettgedeckten Tischen.

  8. #48
    benutzer1
    Balkanmensch, du wurdest noch nie konkret. Das ist auch dein Problem.
    Jedes Mal wenn's darauf hinaus geht, dass dein Gegenüber merkt, dass du verallgemeinerst und unterstellst ohne jegliche Beweise, ziehst du dich zurück und lässt solche Sätze ab wie "zum spielen habe ich keine Zeit und Lust".
    Ziemlich feige und schwach, meines Erachtens nach.
    Du bist nicht einmal auf mein Geschriebenes eingegangen. Nicht ein einziges Mal!!!
    Aber gut, ich werde es vermeiden dir in Zukunft zu schreiben, denn es führt ja zu NICHTS!!!!


    Ach und noch was:
    Und nur mal so zur Info: Ich bin schon länger in diesem Forum aktiv, als du es bist.

  9. #49

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Balkanmensch, du wurdest noch nie konkret. Das ist auch dein Problem.
    Jedes Mal wenn's darauf hinaus geht, dass dein Gegenüber merkt, dass du verallgemeinerst und unterstellst ohne jegliche Beweise, ziehst du dich zurück und lässt solche Sätze ab wie "zum spielen habe ich keine Zeit und Lust".
    Ziemlich feige und schwach, meines Erachtens nach.
    Du bist nicht einmal auf mein Geschriebenes eingegangen. Nicht ein einziges Mal!!!
    Aber gut, ich werde es vermeiden dir in Zukunft zu schreiben, denn es führt ja zu NICHTS!!!!


    Ach und noch was:
    Und nur mal so zur Info: Ich bin schon länger in diesem Forum aktiv, als du es bist.

    ich habe inzwischen von vielen Seiten vernehmen dürfen, daß sie eine konkrete Vorstellung haben, wofür ich so manchen in die Zwangsjacke bringen würde, um die Gemeinheit zu schützen. Bin einverstanden, das Thema mit dir zu beenden, habe an sich auch keine Lust mehr, regelmäßig gegen die Wand zu schreiben.

    Edit:
    Dieses seltsame Buch ist für mich nicht heilig, eher ein Märchenbuch.

  10. #50
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Auf den Scheiterhaufen mit den Ketzern.

Ähnliche Themen

  1. «Europäische Workshopcamps» starten diesen Sommer
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 17:39
  2. Volvo lässt sich nur nüchtern starten
    Von KraljEvo im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 16:25
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 20:16