BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Ausländer werden bei Verstößen gegen Ramadan ausgewiesen

Erstellt von Dirigent, 21.07.2012, 20:06 Uhr · 63 Antworten · 3.145 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Max Monte Beitrag anzeigen
    Wäre das geil wenn es in Saudi-Arabien zu Massenaufständen käme und die USA dann auf Seiten des dortigen Königshauses intervenieren würden. Da würde die ganze Heuchelei auffliegen...
    dazu wird es nie kommen, jedenfalls nicht solange noch ÖL fliest .. arabern geht es dort gut, die meisten von denen sind reich , und ausländer aus anderen muslimischen Ländern machen die dreck arbeit, und wenn die mal aufmucken sollten dann werden sie einfach abgeschoben..

  2. #22
    Shan De Lin
    naja ist übertrieben einem andersgläubigen das essen und trinken zu verbieten. in prizren setzen sich auch leute in cafes und allem während ramadan und mir ist das egal.

  3. #23
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.183
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Erläuter mir mal bitte was ich jetzt getan habe, das ich ein Hetzter bin?
    Du bist doch der, der einen Keuzritter im Avatar hatte oder ?
    Du bist doch der, der Themas eröffnet die den Islam, Moslems und Saudi Arabien
    versuchen schlecht darzustellen.

    Und das Verbot in Saudi Arabien gibt es wirklich... Aber es wird verboten in der Öffentlichkeit zu essen. Zu Hause, im Hotel oder wenn du alleine bist kannst du machen was du willst, wobei in deinem Text wird das nicht erwähnt damit rückt man Saudi Arabien in ein schlechtes Licht.

    Stell dir vor, in der Schweiz wird einer Muslimin Verboten ein Kopftuch zu tragen aber das darf man ja weil es Schweiz ist. Doch die meisten Länder die das Gesetz haben wollen es Rückgängig machen weil die Reichen Araber nicht ins Land kommen um Geld auszugeben

  4. #24

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Die Wahabiten sind immer für ein spaß zu haben.
    Dieser Heuchler Verein von verschiedene Stammesbanden will die Ausländer in ihren Mafia Staat dazu zwingen(indirekt mit solchen maßnahmen) sie zu akzeptieren.

    Ich hoffe die ausländischen Menschen in Saudi-Arabien leben ihr leben ganz weiter normal und lassen sich nicht von den Wahabiten beinflussen.

    Möge der frieden mit allen sein
    wa salam

  5. #25
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    was will man in saudi arabien?
    Geld verdienen, da sind viele Gastarbeiter oder so westliche Geschäftsmänner, meistens wegen dem Ölgeschäft.

  6. #26
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.587
    Niemand wird gezwungen in Saudi arabien zu leben, also was solls.

  7. #27

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Forelle Beitrag anzeigen
    Niemand wird gezwungen in Saudi arabien zu leben, also was solls.
    Dass ist aber auch keine Lösung. Veränderungen darf man fordern aber das umdenken muss schon von den ausgehen.

    Aber irgendwie nimmt es einem die Lust drüber zu debattieren bei dem Threadersteller.

  8. #28
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    So ein Schrott hab ich lange nicht mehr gelesen....

  9. #29
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.539
    Scheint ein alter Hut zu sein ... halt Sommerloch, da passt immer irgendwas mit Islam

    Die Ausweisung von ausländischen Gästen ist vor allem bei Bürgern westlicher Verbündeter (USA, Europa) eine gängige Strafe bei geringen Vergehen. Zum Beispiel kann die Nicht-Einhaltung von religiösen Gebräuchen zur Ausweisung führen. So brachte das Innenministerium am 10. Oktober 2004 eine Verlautbarung heraus, wonach alle Nichtmuslime des Landes verwiesen würden, wenn sie die Gebote des Ramadan nicht einhielten [52]. In den 90er Jahren wurden außerdem jedes Jahr 350.000 bis 450.000 Illegale wie zum Beispiel Flüchtlinge aus Afrika ausgewiesen [53].

    Aber auch radikale Islamisten wurden in der Vergangenheit des Landes verwiesen. Ein bekannter Fall war 1991, nach Stationierung von US-Soldaten zum Schutz gegen den Irak, die Ausweisung von Osama bin Laden, der trotz seiner gehobenen Stellung in Wirtschaft und Gesellschaft wegen Agitationen gegen das Regime ausgewiesen wurde.[5

  10. #30

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    276
    Nach Saudi Arabien dürfen Juden nicht einreisen (nur ein Beispiel dieses wunderbaren Landes). Und so etwas eröffnet in Wien das "König Abdullah Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog" Angst vor dem "König Abdullah Zentrum" - Wiener Zeitung Online.

    Hoch lebe die Heuchelei!!!

Ähnliche Themen

  1. Russen gegen Ausländer
    Von WienerChef im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 11:31
  2. Hass gegen Ausländer
    Von Jackie Chan im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 19:32
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 17:16
  4. Werden wir Ausländer immer pauschal als schuldig angesehen?
    Von Samoti im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 17:23