BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 40 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 400

Badeanzug für Muslimische Frauen

Erstellt von SAmo_JoSip, 22.12.2008, 12:24 Uhr · 399 Antworten · 29.167 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450

    Badeanzug für Muslimische Frauen

    Man sieht nur Gesicht, Hände, Füße. Alles andere ist verhüllt. Dieser Burkini (Burka + Bikini) ist ab sofort in den Berliner Hallenbädern erlaubt! Innensenator und Bäder-Aufsichtsratschef Ehrhart Körting (66, SPD) gab grünes Licht – damit auch alle Türkinnen und Araberinnen schwimmen gehen können.
    Der Multikulti-Badeanzug besteht aus einer Hose und einem langärmligen Oberteil mit angenähter Kapuze – sie ersetzt das Kopftuch. Denn: Nach strenger Auslegung des Korans dürfen sich muslimische Frauen fremden Männern nicht unbedeckt zeigen.
    „Deshalb kommen derzeit wenige muslimische Frauen in die Bäder. Oder sie wollen mit ihrer Straßenkleidung ins Wasser. Das war in der letzten Sommersaison ein Problem“, sagte Klaus Lipinsky (57), Chef der Berliner Bäder-Betriebe, zu BILD.
    Die Burkini-Mode bringt Internet-Händlerin Nele Abdallah (www.dressed-to-swim.de) nach Berlin. Das Modell „Highline“ (Foto) kostet z. B. 66 Euro. Erfunden hat den muslimischen Badeanzug eine libanesische Rettungsschwimmerin in Australien. Designerin Aheda Zanetti: „Er gibt uns die Freiheit, uns zu bewegen, wie wir wollen.“
    In Berlin hat der Bäder-Chef den Burkini an einem Vormittag im Stadtbad Neukölln prüfen lassen: Saugt sich das Material voll? Ist es wasserabweisend? Behindern die langen Ärmel und Beine?
    Ein Problem aber bleibt: Unter dem verhüllenden Anzug müssen die Trägerinnen nackt sein. Aus hygienischen Gründen darf grundsätzlich kein Badegast Unterwäsche tragen. Weibliches Schwimm-Personal wird darauf achten.
    Innensenator Körting: „Ich sehe den Burkini zwiespältig. Er eröffnet neue Wege der Integration, ermöglicht muslimischen Frauen das Schwimmen.“ Andererseits könnten Frauen von ihren Männern zum Umstieg vom Badeanzug zum Burkini gezwungen werden.
    Körting: „Damit kein Druck ausgeübt wird, beschränken wir das Tragen zunächst auf die Frauenschwimmzeiten.

  2. #2
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    sieht aus wie ein Pijama :S

  3. #3

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Man sieht deinen Namen...

  4. #4
    Lance Uppercut
    Was fürn Bullshit.
    Wenn eine hardcoregläubige Muslimin ein Problem damit hat ihren hässlichen Körper in Badesachen zu quetschen, dann soll sie einfach nicht ins Hallenbad gehen

  5. #5
    Kimmerian Viking
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Man sieht nur Gesicht, Hände, Füße. Alles andere ist verhüllt. Dieser Burkini (Burka + Bikini) ist ab sofort in den Berliner Hallenbädern erlaubt! Innensenator und Bäder-Aufsichtsratschef Ehrhart Körting (66, SPD) gab grünes Licht – damit auch alle Türkinnen und Araberinnen schwimmen gehen können.
    Der Multikulti-Badeanzug besteht aus einer Hose und einem langärmligen Oberteil mit angenähter Kapuze – sie ersetzt das Kopftuch. Denn: Nach strenger Auslegung des Korans dürfen sich muslimische Frauen fremden Männern nicht unbedeckt zeigen.
    „Deshalb kommen derzeit wenige muslimische Frauen in die Bäder. Oder sie wollen mit ihrer Straßenkleidung ins Wasser. Das war in der letzten Sommersaison ein Problem“, sagte Klaus Lipinsky (57), Chef der Berliner Bäder-Betriebe, zu BILD.
    Die Burkini-Mode bringt Internet-Händlerin Nele Abdallah (www.dressed-to-swim.de) nach Berlin. Das Modell „Highline“ (Foto) kostet z. B. 66 Euro. Erfunden hat den muslimischen Badeanzug eine libanesische Rettungsschwimmerin in Australien. Designerin Aheda Zanetti: „Er gibt uns die Freiheit, uns zu bewegen, wie wir wollen.“
    In Berlin hat der Bäder-Chef den Burkini an einem Vormittag im Stadtbad Neukölln prüfen lassen: Saugt sich das Material voll? Ist es wasserabweisend? Behindern die langen Ärmel und Beine?
    Ein Problem aber bleibt: Unter dem verhüllenden Anzug müssen die Trägerinnen nackt sein. Aus hygienischen Gründen darf grundsätzlich kein Badegast Unterwäsche tragen. Weibliches Schwimm-Personal wird darauf achten.
    Innensenator Körting: „Ich sehe den Burkini zwiespältig. Er eröffnet neue Wege der Integration, ermöglicht muslimischen Frauen das Schwimmen.“ Andererseits könnten Frauen von ihren Männern zum Umstieg vom Badeanzug zum Burkini gezwungen werden.
    Körting: „Damit kein Druck ausgeübt wird, beschränken wir das Tragen zunächst auf die Frauenschwimmzeiten.“[IMG]file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Christian/Desktop/burkini-11113844-mfb-hoch,templateId=renderScaled,property=Bild,width=2 27.jpg[/IMG]
    [IMG]file:///C:/DOKUME%7E1/CHRIST%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot-1.jpg[/IMG][IMG]file:///C:/DOKUME%7E1/CHRIST%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpg[/IMG]

    So ein blödsinn können nur behinderte Araber erfinden.....wie wärs, wenn sie sich beim Baden verhüllen würden? Menschen die solchen Mist erfinden gehören eingesperrt!!!!...MFG

  6. #6
    Avatar von OptimusPrime

    Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    5.772
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Man sieht nur Gesicht, Hände, Füße. Alles andere ist verhüllt. Dieser Burkini (Burka + Bikini) ist ab sofort in den Berliner Hallenbädern erlaubt! Innensenator und Bäder-Aufsichtsratschef Ehrhart Körting (66, SPD) gab grünes Licht – damit auch alle Türkinnen und Araberinnen schwimmen gehen können.
    Der Multikulti-Badeanzug besteht aus einer Hose und einem langärmligen Oberteil mit angenähter Kapuze – sie ersetzt das Kopftuch. Denn: Nach strenger Auslegung des Korans dürfen sich muslimische Frauen fremden Männern nicht unbedeckt zeigen.
    „Deshalb kommen derzeit wenige muslimische Frauen in die Bäder. Oder sie wollen mit ihrer Straßenkleidung ins Wasser. Das war in der letzten Sommersaison ein Problem“, sagte Klaus Lipinsky (57), Chef der Berliner Bäder-Betriebe, zu BILD.
    Die Burkini-Mode bringt Internet-Händlerin Nele Abdallah (www.dressed-to-swim.de) nach Berlin. Das Modell „Highline“ (Foto) kostet z. B. 66 Euro. Erfunden hat den muslimischen Badeanzug eine libanesische Rettungsschwimmerin in Australien. Designerin Aheda Zanetti: „Er gibt uns die Freiheit, uns zu bewegen, wie wir wollen.“
    In Berlin hat der Bäder-Chef den Burkini an einem Vormittag im Stadtbad Neukölln prüfen lassen: Saugt sich das Material voll? Ist es wasserabweisend? Behindern die langen Ärmel und Beine?
    Ein Problem aber bleibt: Unter dem verhüllenden Anzug müssen die Trägerinnen nackt sein. Aus hygienischen Gründen darf grundsätzlich kein Badegast Unterwäsche tragen. Weibliches Schwimm-Personal wird darauf achten.
    Innensenator Körting: „Ich sehe den Burkini zwiespältig. Er eröffnet neue Wege der Integration, ermöglicht muslimischen Frauen das Schwimmen.“ Andererseits könnten Frauen von ihren Männern zum Umstieg vom Badeanzug zum Burkini gezwungen werden.
    Körting: „Damit kein Druck ausgeübt wird, beschränken wir das Tragen zunächst auf die Frauenschwimmzeiten.“[IMG]file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Christian/Desktop/burkini-11113844-mfb-hoch,templateId=renderScaled,property=Bild,width=2 27.jpg[/IMG]
    [IMG]file:///C:/DOKUME%7E1/CHRIST%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot-1.jpg[/IMG][IMG]file:///C:/DOKUME%7E1/CHRIST%7E1/LOKALE%7E1/Temp/moz-screenshot.jpg[/IMG]
    hahahahahahahahaha

    so ein kranker scheiß! das ist ja wohl mehr als lächerlich! dann sollen sie doch zu hause bleiben wenn sie sich für ihren behaarten körper schämen! hehehe

  7. #7

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Was fürn Bullshit.
    Wenn eine hardcoregläubige Muslimin ein Problem damit hat ihren hässlichen Körper in Badesachen zu quetschen, dann soll sie einfach nicht ins Hallenbad gehen
    Genau meine Meinung
    So ein SChwachsinn schon wieder

  8. #8
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Das ist dämlich.
    Mich nervt das irgendwie wenn leute die super-duper-spezial-version wollen.
    Entweder sie gehen ins Schwimmbad und benehmen sich die alle anderen in Europa (wo wir ja schliesslich auch sind ; siehe karte ) oder bleiben Zuhause.

  9. #9

    Registriert seit
    16.12.2008
    Beiträge
    217
    sollte man verbieten

  10. #10
    Arvanitis
    Nicht gerade integrationsfördernd . Ich habe kein Problem mit Kopftuchfrauen . Von mir aus könnten sie auch Lehrerinen , Busfahrerinnen und alles mögliche sein, aber dass hier finde ich nicht gerade toll.
    Also mir wäre es unangenehm wenn mir eine Frau so im Freibad gegenüberschwimmt .

Seite 1 von 40 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verfolgte ehemalige muslimische Frauen in Deutschland
    Von Snežana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 22:22
  2. Muslimische Wissenschaft
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 09:28
  3. Tausende junge muslimische frauen werden wegen Sex in Deutschland getötet
    Von BigBoss im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 20:59