BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 28910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 158

Bald Anti Minarett Initiative in Deutschland?

Erstellt von Kelebek, 30.11.2009, 09:24 Uhr · 157 Antworten · 7.137 Aufrufe

  1. #111
    Hersek
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was hat deine Aussage mit dem zitierten Posting von mir zu tun? - Nichts!
    Und wo Leute gerne phralen mit Sätzen wie: "In 50 Jahrne werden wir die Mehrheit bilden! HAHAHA! Ihr werdets sehen" und ähnliche Sätze.... - Dann bist du wohl nicht so lange hier im Balkanforum (nur als Beispiel). Und wieso sollte ein Mensch durch die Strassen rumlaufen und solche Sätze vor sich hinbrüllen??? So was macht kein Mensch. Bist wohl ein wenig kreativ geworden.

    Zudem noch... merkst du eigentlich nicht, wie radikal deine Denkweise, Postings und auch Wortwahl ist im Vergleich jetzt zu einigen anderen muslimischen Usern???
    Du sagst, es habe was damit zu tun das "viele" Moslems, was davon reden wie "Wir übernehmen Europa", gleichzeitig sagst du aber, das das niemand auf der Straße brüllt, ja lesen denn diese 60% Schweizer alle hier im Balkanforum mit oder wie??

    Mir geht es eher darum zu zeigen, wie hinterhältig viele sind, besonders du. Wäre die schweiz nicht von arabischen Ländern wirtschaftlich "abhängig", hättest du mit ja für diese Initiative gestimmt, ich will nicht wissen bei wievielen Leuten in der Schweiz das so war, wahrscheinlich bei vielen.

    Was meine Wortwahl angeht, was ist daran Radikal? Benutzt das Wort gerne in Verbindung mit einem Moslem?

  2. #112
    Baksuz
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Parallelen?

    Welche den bitte?

    Willst etwa gerade NS Deutschland mit der heutigen BRD vergleichen? Denn dies tust du gerade.

    Und du machst es dir zu leicht mit dem "früher die Juden Heute die Muslime"

    Sind deiner Meinung nach Statistiken auch Islamfeindlich?

    Oder wenn man meldet das paar Leute in Deutschland einen Anschlag planten und diese Muslime waren?

    Ist es "Jugendfeindlich" weil ja jeder Amoklauf an einer Schule Medial immer übermäßig bearbeitet wird? Da heißt es auch immer der "Jugendliche".....

    Und daneben... was denkst du wie so eine Statistik für Politiker/Politik aussehen würden? Oder über Stars?

    Berichtet man eher über Misserfolge und Skandale oder über Erfolge?

    Man könnte hier die ganze Medienlanschaft anklagen.... aber sie berichten nun mal darüber weil es sich am besten verkauft.

    Aber im Kern gilt doch solange sie nicht Lügen und klare tendenzielle Propaganda betreiben sind nicht die Nachrichten/Berichte zu verurteilen!
    Mir gehen die Medien am Arsch vorbei, es geht um die Wirkung der Medien auf das Volk. Und die Folge von diesen Sendungen wo Islam negativ dargestellt wird ist Angst vor dem Islam.
    Auch nochmal für dich die zentrale Aussage von mir war die Angst vor dem Juden bzw heute vor dem Moslem.

  3. #113
    Lopov
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Der Vergleich hinkt extrem und ich find diese Holocaust-Anspielungen echt mehr als daneben :
    Juden hatten einfach ne ganz andere Position als Muslime heutzutage. Mit diesem Vergleich stellt ihr euch einfach viel zu übertrieben in die Opferrolle.
    Warum hinkt der Vergleich? Die Position ist vielleicht eine andere, aber die Methoden ähneln sich langsam. Und nicht vergessen: Geschichte wiederholt sich.

  4. #114
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Warum hinkt der Vergleich? Die Position ist vielleicht eine andere, aber die Methoden ähneln sich langsam. Und nicht vergessen: Geschichte wiederholt sich.
    Müssend die Moslems seit neuestem einen Halbmond tragen oder dürfen muslimische Ärzte nur ihresgleichen behandeln? Sind sie von öffentlichen Leben ausgeschlossen oder gibt es landesweit Übergriffe auf islamischen Zentren etc..., geführt von regierungsnahen Organisationen?

    Bambi hat absolut Recht, man versucht die Moslems in die Opferrolle zu stecken. Das hat weder wir noch die Moslems nötig.

  5. #115
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Predator Beitrag anzeigen
    Du sagst, es habe was damit zu tun das "viele" Moslems, was davon reden wie "Wir übernehmen Europa", gleichzeitig sagst du aber, das das niemand auf der Straße brüllt, ja lesen denn diese 60% Schweizer alle hier im Balkanforum mit oder wie??

    Mir geht es eher darum zu zeigen, wie hinterhältig viele sind, besonders du. Wäre die schweiz nicht von arabischen Ländern wirtschaftlich "abhängig", hättest du mit ja für diese Initiative gestimmt, ich will nicht wissen bei wievielen Leuten in der Schweiz das so war, wahrscheinlich bei vielen.

    Was meine Wortwahl angeht, was ist daran Radikal? Benutzt das Wort gerne in Verbindung mit einem Moslem?
    Mir ging es nicht um die Wirtschaft, sondern um das Ansehen und die Neutralität der Schweiz!!!

    Und zudem bin ich für einen Dialog mit den Muslimen. Und von deren Seite erwarte ich ein festes Versprechen, dass es keine Expansionsbestrebungen und Anwerbereien gibt, dass es in der Schweizer Verfassung verankert wird, dass es keine Gebetsrufe von den Minaretten gibt, und dass ein solches Verlangen seitens der Muslime nicht kommen wird, dass die Anzahl und die Höhe der Minarette bescheiden bleibt und mit der jeweiligen Gemeinde abgesprochen wird, dass keine weitere (andere) Bestrebungen in Zukunft kommen wie islamische Staatsfeiertage (also Feiertage, die für alle sind wie Weihnachten, Ostern, Auffahrt, Pfingsten,...etc...etc..)... sprich: Die Schweizer Kultur zu respektieren und zu respektieren dass die Schweiz ein christliches Land ist, wie es auch bei seiner Gründung definiert worden war. Und wem das nicht klar ist, sollte sich mit der Schweizer Geschichte beschäftigen oder allenfalls einen Blick auf die Fahne werfen.

    - Mit einem Dialog (was auch ein Kompromiss wäre) sollten auch Minarette gebaut werden können!!! Aber eben nur mit einem Dialog!!!

  6. #116
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Ich glaube auch das nicht nur Schweizer gegen die Minaretten gestimmt haben sonder auch Ausländer mit schweizer Pass , es gibt ja viele Italiener , Serben, Kroaten , Portugiesen und so kam alles zusammen.

  7. #117
    Hersek
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Mir ging es nicht um die Wirtschaft, sondern um das Ansehen und die Neutralität der Schweiz!!!

    Und zudem bin ich für einen Dialog mit den Muslimen. Und von deren Seite erwarte ich ein festes Versprechen, dass es keine Expansionsbestrebungen und Anwerbereien gibt, dass es in der Schweizer Verfassung verankert wird, dass es keine Gebetsrufe von den Minaretten gibt, und dass ein solches Verlangen seitens der Muslime nicht kommen wird, dass die Anzahl und die Höhe der Minarette bescheiden bleibt und mit der jeweiligen Gemeinde abgesprochen wird, dass keine weitere (andere) Bestrebungen in Zukunft kommen wie islamische Staatsfeiertage (also Feiertage, die für alle sind wie Weihnachten, Ostern, Auffahrt, Pfingsten,...etc...etc..)... sprich: Die Schweizer Kultur zu respektieren und zu respektieren dass die Schweiz ein christliches Land ist, wie es auch bei seiner Gründung definiert worden war. Und wem das nicht klar ist, sollte sich mit der Schweizer Geschichte beschäftigen oder allenfalls einen Blick auf die Fahne werfen.

    - Mit einem Dialog (was auch ein Kompromiss wäre) sollten auch Minarette gebaut werden können!!! Aber eben nur mit einem Dialog!!!
    Dir sollte es eher um Religionsfreiheit gehen! Ohne einschränkungen! Und nicht um den Ruf deiner geliebten schweiz oder wirtschaftlichen Nachteilen!!

    Und für wen hälst du dich das du sowas von Ihnen verlangen kannst? Du bist auch nichts weiter als ein Ausländer, zufällig "gleichen" Glaubens.

    Was heisst hier bescheidene Anzahl? In der Schweiz leben 400000 Moslems, und es gibt nur 4 Moscheen mit Minarett. Ist jawohl mehr als lächerlich.

    dass keine weitere (andere) Bestrebungen in Zukunft kommen wie islamische Staatsfeiertage (also Feiertage, die für alle sind wie Weihnachten, Ostern, Auffahrt, Pfingsten,...etc...etc..).
    Also dazu sage ich besser nichts, sonst würde man mich hier wohl sperren.

  8. #118
    Lopov
    Zitat Zitat von Bärenjude Beitrag anzeigen
    Müssend die Moslems seit neuestem einen Halbmond tragen oder dürfen muslimische Ärzte nur ihresgleichen behandeln? Sind sie von öffentlichen Leben ausgeschlossen oder gibt es landesweit Übergriffe auf islamischen Zentren etc..., geführt von regierungsnahen Organisationen?

    Bambi hat absolut Recht, man versucht die Moslems in die Opferrolle zu stecken. Das hat weder wir noch die Moslems nötig.
    Nein, müssen sie NOCH nicht. Aber nur, weil es immer noch genug Leute mit Hirn gibt, die nicht auf diese Propaganda vom bösen Moslem reinfallen.

    Man braucht Moslems in keine Rolle stecken.

  9. #119
    kaurin
    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Ich kann als schwarzhaariger mit 5 cm Bart nicht in Ruhe auf der Straße spazieren, ohne, dass mich die Umgebung anguckt, als wär ich ein unbekanntes Tier, dass neu entdeckt wurde. Das ist Diskriminierung genug!!! Außerdem noch, dass ich 8 mal mehr Bewerbungen schreiben muss, als einen christlichen Deutschen!
    Oh mein Gott die gehts auch so..... ich weiß wie das ist mein Bruder... vor allem die Frauen immer schauen sie mich an... und dieses von Kopf bis Fuss bemessen... und Abends ist es ganz schlimm.... da warten die förmlich darauf mich irgendwo alleine aufzuschnappen und mich womöglich dann noch zu vergelwatigen...................

    Junge such mal einen Psychiater auf. Die Stimme in deinem Kopf ist auch nicht das wofür du sie hälst.

  10. #120
    kaurin
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Nein, müssen sie NOCH nicht. Aber nur, weil es immer noch genug Leute mit Hirn gibt, die nicht auf diese Propaganda vom bösen Moslem reinfallen.

    Man braucht Moslems in keine Rolle stecken.
    Welche Propaganda zum Teufel?

    Ist es auch Propaganda wenn man wie z.B. Troy nach bestimmten Koran-Versen frägt und um Aufklärung bittet?

    Oder mal eine Reportage über Kreuzberg macht?

    Was versteht ihr unter dieser Propaganda?

    Erklär doch mal wo sie statt findet, diese Propaganda?

    Die Zeitungen sind ja auch "voll" mit diesen Berichten über die pädophilen Priester. Dann heul ich auch nicht rum "Hoch die machen alle die Kirche schlecht".

    Wäre es nicht passiert, wäre es nicht in der Zeitung. Ganz einfach. Und es wird zu recht drüber geschrieben, wenn es nach mir ginge noch viel mehr!

Ähnliche Themen

  1. Abstimmung (Anti-Minarett in der Schweiz) JA oder NEIN
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1530
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 08:44
  2. Entwaffnungs-Initiative?
    Von Гуштер im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 23:24
  3. Anti-Minarett-Initiative
    Von graue eminenz im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 14:35
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 23:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 03:02