BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 158

Bald Anti Minarett Initiative in Deutschland?

Erstellt von Kelebek, 30.11.2009, 09:24 Uhr · 157 Antworten · 7.142 Aufrufe

  1. #141
    kaurin
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Keine Chance. Ich bleibe für immer Idealist Irgendjemand muss auch diese Drecksarbeit übernehmen.


    Ich will nicht: Nicht alles, was unter Tito passiert ist, find ich ok. Aber alle Probleme einer Person zuzuschreiben, ist etwas sehr einfach. Das Positive hat auf alle Fälle überwogen.

    Kad je Tito bijo, nisi smijo svasta rec, ali si mogo svagdi lec. Mehr gibts nicht zu sagen.
    Danke. Eben darum geht es!
    Es gab keine kritische Gesellschaftliche Auseinadersetzung mit der Geschichte und den drausfolgenden und anderen gesellschaftlichen Problemen.

    Es genau deshalb krachte es in den 90ern.

    Genau das was Tito gemacht hat verlangen nun einige hier. Man solch auf "Friede-Freude" machen und ignorieren wenn bestimmte Gruppen bestimmte negative Verhaltensmerkmale zeigen (Ich rede Allgemein von Gruppen, politische, religiöse, nationale) nur um den Schein zu wahren!!!

    So geht das nicht! Hätten damals Feuerbach,Marx und andere ihere Fresse gehalten "weil es ja nichts mit dem Christentum" zu tun hat. Wo wären wir Heute?

  2. #142
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Dann sag ich dir, red kan Schaß!!! Oder willst du mir jetzt den hochgelobten Straßenbau anpreisen?
    Nein.
    Aber bezahlten Urlaub, finanzielle Hilfe für Familien,

  3. #143
    Lopov
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Danke. Eben darum geht es!
    Es gab keine kritische Gesellschaftliche Auseinadersetzung mit der Geschichte und den drausfolgenden und anderen gesellschaftlichen Problemen.

    Es genau deshalb krachte es in den 90ern.

    Genau das was Tito gemacht hat verlangen nun einige hier. Man solch auf "Friede-Freude" machen und ignorieren wenn bestimmte Gruppen bestimmte negative Verhaltensmerkmale zeigen (Ich rede Allgemein von Gruppen, politische, religiöse, nationale) nur um den Schein zu wahren!!!

    So geht das nicht! Hätten damals Feuerbach,Marx und andere ihere Fresse gehalten "weil es ja nichts mit dem Christentum" zu tun hat. Wo wären wir Heute?
    Am Balkan gibts gar keine Aufarbeitung.

    Zitat Zitat von Bärenjude Beitrag anzeigen
    Nein.
    Aber bezahlten Urlaub, finanzielle Hilfe für Familien,
    Willst du mich grad provozieren?

  4. #144
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen

    Willst du mich grad provozieren?
    Nein, aber das hast du Hitler zu verdanken.
    Laut deiner Logik könnte ich nun sagen er war nicht der Badass für den ihn alle halten.

  5. #145
    Hersek
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Nein ich habe dich richtig verstanden!

    Muslime sind nun mal in Deutschland die auffälligste ausländische Gruppe!

    Wenn Statistiken veröffentlicht werden wo es heißt das der Großteil der kriminellen Ausländer Muslime sind... sehen solche wie du zu erst HETZE....

    Anstatt mal sich zu fragen wieso das so ist.




    Das ist eben der Punkt. Ich habe dieses Video auch nie als Hetzte gegen mich als Ausländer gesehen.

    Weil ich nicht das Wort "Ausländer" so verinnerlich habe das ich gleich da einen persönlichen Agriff sehe.

    Das aber ist eben der Fall bei vielen Muslimen, so zumindest habe ich das Gefühl.

    Heißt es irgendwo, "ein Täter, war Moslem" Kommt gleich ein: "Boah hej was hat es mit dem Islam zu tun.. bla bla......."

    Ja hat ja keiner GESAGT.

    Ich mein bei den pädophilen Priester wurde ja auch gesagt das sie Priester in der römisch Katholischen Kirche waren.

    Hätte man auch kommen können "Ja was hat es damit zu tun das er Priester oder Katholik war... bla bla......."

    Ich sehe da keine verfluchte Hetzte gegen die Kirche oder die Katholiken!

    Spricht man von einem Moslem spricht man nicht von dir oder allen Muslimen.

    Natürlich gibt es immer Leute die solche Berichte für ihren Rassismus und Nationalisus verwenden. Aber weil es paar übertreiben sollen andere gar nichts mehr erwähnen. Am besten die Medien kommplett verbieten.

    Verstehst du Ansatzweise worauf ich hinaus will?
    Eben, Moslems sind nun mal die größte "minderheiten-Gruppe" in Deutschland, als solche fallen sie auch am meisten auf, ist doch logisch.

    Das mit dem Priester und dem normalen Moslem ist ein schlechter Vergleich.

    Der Typ war Priester, natürlich schaut man da auf die Religion, würde man bei einem Hodza auch machen.

    Aber, wenn ein 14 jähriger deutscher ein Haus anzündet, braucht man nicht sagen er sei christ. In vielen berichten wird immer die Religion erwähnt, wenns ein Moslem war, da fragt man sich natürlich warum?

    Ich habe nur versucht zu erklären, wie das für mich rüberkommt, wenn du das anders siehst, ok.

  6. #146
    kaurin
    Zitat Zitat von Predator Beitrag anzeigen
    Eben, Moslems sind nun mal die größte "minderheiten-Gruppe" in Deutschland, als solche fallen sie auch am meisten auf, ist doch logisch.

    Das mit dem Priester und dem normalen Moslem ist ein schlechter Vergleich.

    Der Typ war Priester, natürlich schaut man da auf die Religion, würde man bei einem Hodza auch machen.

    Aber, wenn ein 14 jähriger deutscher ein Haus anzündet, braucht man nicht sagen er sei christ. In vielen berichten wird immer die Religion erwähnt, wenns ein Moslem war, da fragt man sich natürlich warum?

    Ich habe nur versucht zu erklären, wie das für mich rüberkommt, wenn du das anders siehst, ok.
    Das markierte ist eine Behauptung!

    Und es stimmt nicht das Muslime die größte Ausländer Gruppe sind!

    Muslimische Ausländer gibt es nicht mehr als andere Ausländer. Nur statistisch Fallen sie mehr auf.

    Was das priester Beispiel angeht hast recht. eher unpassend.Aber auch hier habe ich schon andere Begründungen/Beispiele gegeben.

    Würden immer wieder Leute im "Namen Chrsiti" töten würde es sich gleich entwickelen und so würden manchmal auch Fälle und "christlichen Terrorismus" fallen obwohl sie vielleicht damit nichts zu tun hatten, aber das ist dann eben so.

    Aber für diesen Ausnahme Fälle soman nicht gleich die Medien dämonisieren. Sondern die anderen Fälle welche zu diesen "Vorurteil" geführt haben.

    So siehts auch in diesem Fall aus natürlich kommts manchmal übetrieben vor aber trotzdem... hab ja schon das Beispiel genannt... in der Bild wird eigentlich immer bei Verbrechen erwähnt das es ein Ausländer war (wenn es einer war).

    Manchmal vielleicht übertrieben. Trotzdem fühle ich mich als Ausländer nicht gleich angegriffen. Wenn es ein Ausländer war, war es einer, dann kann es ja auch erwähnt werden.

  7. #147

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen

    Ich will nicht: Nicht alles, was unter Tito passiert ist, find ich ok.
    auch den genozid an den donauschwaben... die deportierung alter menschen, frauen und kinder in lager weil sie donauschwaben waren. die kollektive schuld (für alle! einschließlich säuglinge) der donauschwaben an dem krieg?

    auch die entsorgung missliebiger kommunisten (prominentestes opfer djilas) nach goli otok?

  8. #148
    Lopov
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    auch den genozid an den donauschwaben... die deportierung alter menschen, frauen und kinder in lager weil sie donauschwaben waren. die kollektive schuld (für alle! einschließlich säuglinge) der donauschwaben an dem krieg?

    auch die entsorgung missliebiger kommunisten (prominentestes opfer djilas) nach goli otok?
    Welches Wort am Anfang des zweiten zitierten Satzes kannst du sehen?

  9. #149
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Europa ist nicht rassistisch und auch nicht diskriminierend. Ich bedanke mich beim Staat und ich liebe Deutschland! Ich hintergehe dem Land nicht und bin für alles dankbar, was ich hier bekommen habe! Und meinen Teil habe ich auch gegeben! Ich arbeite nicht schwarz und bin auch kein Staatshinterzieher!

    Aber, jetzt kommen wir zum Punkt: Es ensteht seit 10 Jahren eine neue Welle in Europa, eine "Europa wird in 50 Jahren islamisiert, wir müssen es aufhalten! " und die Medien selber verbreiten unter der Bevölkerung Angst, was dazu führt, was in der Schweiz passiert ist. Alles ist wie eine Domino Reihe und wenn eins fällt, kommt der Rest mit!

    Ich stimme einfach nicht in dem Punkt zu, dass in Deutschland zu 100000% Toleranz, Recht und Gleichberechtigung herrscht!!! Mir geht es nicht um die Moscheen, sondern um die Menschen!!! Steig in die Bahn ein und rede türkisch!! Dann wirste sehen, wie man dich anschaut.

    Es ist einfach Fakt, dass die Menschen Angst haben, weil Europa schlimme Jahre hinter sich gebracht hat, die Menschen haben Angst ihre Gefühle auszudrücken und sich auszusprechen, was sie darüber denken!!!!!!! In Österreich und der Schweiz aber ändert sich einiges, man wählt die rechte Ecke!!! Beim wählen ist man schön anonym, da kann man seine Angst verstecken!!!
    Zuerst kurz zum Antisemitismus in D und eigentlich in ganz Europa seit dem Mittelalter bis zum III. Reich: Juden war es verboten, ein Handwerk auszuüben, während es Christen verboten war mit Geldverleih/ Kreditwesen Geschäfte zu machen. Eine Folge dessen war, daß Juden damit "ohne richtig zu arbeiten" zu relativem Wohlstand kamen, was Neid erzeugte. So ähnlich wie heute Leute mit bescheidenem Einkommen über Banken denken.

    Jetzt zu Deinem Beitrag: Ich finde es gut, wie Du zu D stehst. Und ich glaube nicht, daß man von Dir Assimilation bis zur Selbstverleugnung verlangt, auch wenn die Toleranz da regional recht unterschiedlich ist. Und natürlich gibt es Menschen, denen alles Fremde suspekt ist und die es Dich auch spüren lassen. Ich denke aber, daß es uns kaum anders, schon gar nicht besser, erginge, wenn wir in der Türkei leben und versuchen zu arbeiten würden. Und in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist das sicher noch ausgeprägter.

    Versuch bitte auch, die Menschen mit ihrer Angst vor dem Islam zu verstehen. Durch die zahlreichen Konflikte in Nahost oder auch durch den Bosnienkrieg, den Kosovo-Konflikt usw. ist die Zahl der Muslime in der westlichen Welt stark gestiegen, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung. Dazu hat auch sehr stark Al-Kaida mit seinen Terroranschlägen beigetragen, die Reaktionen auf die Mohammed-Karikaturen in DK und einiges anderes. Der Islam tritt in der Öffentlichkeit sehr aggressiv auf und Worte wie Djihad tragen nicht dazu bei, die Wogen zu glätten. Dazu kommen dann noch Berichte über Ehrenmorde und andere Dinge, die mit der Thematik eigentlich nichts zu tun haben. Der durchschnittliche Deutsche hat aber kein differenziertes Bild vom Islam. Der sieht sich nicht die Dokumentationen an, die auf arte um 23.20 Uhr laufen, der liest Bild und sieht wenn's gut läuft Nachrichten auf SAT 1. Für den sehen traditionell gekleidete Muslime aus, wie Osama bin Laden. Und genau so viel Vertrauen bringt er ihnen entgegen. Man hat vielleicht türkische Arbeitskollegen und sagt "Der Ali ist in Ordnung", weil Ali ein guter Kumpel ist, den man von der Arbeit kennt. Was Ali nach Feierabend macht, weiß aber auch keiner so genau. Es ist das Unwissen, das die Angst schürt.

    Was genau ist die Funktion eines Minaretts und warum braucht man eines, wenn es doch schon eine Moschee gibt? Damit es so aussieht, wie in dem Schweizer Wahlkampffilm, wo in einem Schweizer Bergdorf der Imam mit seinem Gesang zum Gebet ruft? Ich weiß nicht, in wieweit in der Schweiz dahingehend Aufklärung betrieben wurde, in D herrscht jedenfalls verbreitet Unwissen.

    Und, wenn es Dich zum Schluß noch beruhigt: In D sind solche Plebiszite in der Verfassung nicht vorgesehen, es fehlt schlicht die Rechtsgrundlage dafür. Berufspolitiker, mag man von ihnen halten, was man will, gehen in solchen Fragen meist mit mehr Feingefühl zu Werke, jedenfalls die des demokratischen Spektrums. Glücklicherweise ist die extreme Rechte in sich so zerstritten und in allen anderen Politikfeldern nachgewiesenermaßen zu unbedarft, daß mit einer parlamentarischen Mehrheit nicht zu rechnen ist.

  10. #150
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739

    Cool

    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Na vielen dank mein Freund, da sehen wir es ja wieder!!!!!!!!!!!

    95% DAFÜR!
    kabel eins Text (100)
    Das Entscheidende hier sind nicht die 95%, sondern das Programm, in dem die Umfrage lief. Kabel 1 ist ja selbst im Unterschichten-TV noch 3. Liga, wer nimmt die denn in politischen Fragen ernst? Außer Rentnern, Arbeitslosen und Hausfrauen wird dieses Programm doch um diese Tageszeit nur von Grenzdebilen geschaut und von denen rufen auch nur die allerblödesten 5 % da an.

Ähnliche Themen

  1. Abstimmung (Anti-Minarett in der Schweiz) JA oder NEIN
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1530
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 08:44
  2. Entwaffnungs-Initiative?
    Von Гуштер im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 23:24
  3. Anti-Minarett-Initiative
    Von graue eminenz im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 14:35
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 23:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 03:02