BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 18 ErsteErste ... 51112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 176

Baustopp für Kölner Moschee

Erstellt von Lance Strongo, 11.11.2011, 14:27 Uhr · 175 Antworten · 10.350 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    es geht doch nicht ums Beleidigen von Juden - es gibt wohl weit über eine Milliarde Moslems, damit verglichen nur eine handvoll Juden. Die Medien damals waren ein Teil der Vernichtungspolitik, Juden waren kurz davor vollständig ausgelöscht zu werden, trifft das etwa auf die Moslems nur annähernd zu? Selbst die schlimmsten amerikanischen Angriffe samt privater Söldner und Gehilfen in Irak oder Afghanistan oder sonstwo sind und waren nie auf Vernichtung von Moslems ausgelegt
    Darum gehts ja auch nicht, es geht darum was Medien bewirken können. Vielleicht hätte ich es für dich etwas "sanfter" formulieren sollen..

  2. #142

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Schoschanah Beitrag anzeigen
    Weil man irgendwie an das Öl kommen will und deswegen zur Massenverblödung a la Medien greift. : Mit den Juden hat das damals auch geklappt, vergiss das nicht.
    Mein Freund. Mir gings eher um die Aussendarstellung des Islams, die Medien lass ich jetzt mal ganz bewusst weg. Ich nehme jetzt mal Köln als Beispiel. In Köln gibt es Stadtteile wo Strassensabstriche mehrheitlich von Muslimen bewohnt sind. Die haben alle ihre eigenen Geschäfte, vom Bäcker, Friseuer, Restaurant bis zum Supermarkt (was ja nichts verwärfliches ist). Nun leben diese Muslime oftmals in einer Paralelgeschellschaft wo sie alles vorfinden wie in der Heimat aus der sie stammen. Also wozu dann noch die Sprache des Landes lernen in dem man lebt? Warum sich mit Christen beschäftigen? Die Trinken, die Spielen, und beten den Satan an ist in Köln nicht eine seltene Meinung über Deutsche und Christen. Ich hab neulich selbst auch (mal wieder) einen Vorfall in der Straßenbahn von kleinen halbstarken "vorzeige" Muslimen in der Straßenbahn erlebt, wie sie eine blonde junge Frau als Christenhure beschimpften, weil die nicht auf Ihre Anmachen reagierte. Jeder der in einer Großstadt lebt, dürfte sowas wahrscheinlich schon mal durchlaufen haben. Man kann den leuten nicht vorwerfen das sie Angst vor dem Islam haben, denn der reale Alltag lehrt Sie genau das. Hinzu kommt noch die Angst vor Anschlägen wie 2006 fast passiert (Kofferbomber von Köln). Man kann nicht nach Toleranz schreien, selbst aber intolerant in Bezug auf Christen und Deutsche sein (dies gilt natürlich nicht für alle Muslime, aber viele). Ich bin auch erst mit 12 Jahren nach Deutschland gekommen, hab hier die Schule durchlaufen, die Sprache gelernt, eine Ausbildung gemacht und mich natürlich auch ein Stückweit angepasst... Deutschland bietet einem sehr viel (mehr als der Balkan einem bieten könnte) man sollte es auch nur annehmen...

  3. #143
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Grasdackel Beitrag anzeigen
    Die haben kein Glück, sondern die haben ein Recht darauf eine Moschee zu bauen.
    Wir sind schliesslich hier in Deutschland und nicht im Arabien.
    Oder Griechenland!

  4. #144
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von TorcidaCologne Beitrag anzeigen
    Mein Freund. Mir gings eher um die Aussendarstellung des Islams, die Medien lass ich jetzt mal ganz bewusst weg. Ich nehme jetzt mal Köln als Beispiel. In Köln gibt es Stadtteile wo Strassensabstriche mehrheitlich von Muslimen bewohnt sind. Die haben alle ihre eigenen Geschäfte, vom Bäcker, Friseuer, Restaurant bis zum Supermarkt (was ja nichts verwärfliches ist). Nun leben diese Muslime oftmals in einer Paralelgeschellschaft wo sie alles vorfinden wie in der Heimat aus der Sie stammen. Also wozu dann noch die Sprache des Landes lernen in dem man lebt? Warum sich Christen beschäftigen? Die Trinken, die Spielen, und beten den Satan an ist in Köln nicht eine seltene Meinung über Deutsche und Christen. Ich hab neulich selbst auch (mal wieder) einen Vorfall in der Straßenbahn von kleinen halbstarken "vorzeige" Muslimen in der Straßenbahn erlebt, wie sie ein blonde junge Frau als Christenhure beschimpften, weil die nicht auf Ihre Anmachen reagierte. Jeder der in einer Großstadt lebt, dürfte sowas wahrscheinlich schon mal durchlaufen haben. Man kann den leuten nicht vorwerfen das sie Angst vor dem Islam haben, denn der reale Alltag lehrt Sie genau das. Hinzu kommt noch die Angst vor Anschlägen wie 2006 fast passiert (Kofferbomber von Köln). Man kann nicht nach Toleranz schreien, selbst aber intolerant in Bezug auf Christen und Deutsche sein (dies gilt natürlich nicht für alle Muslime, aber viele). Ich bin auch erst mit 12 Jahren nach Deutschland gekommen, hab hier die Schule durchlaufen, die Sprache gelernt, eine Ausbildung gemacht und mich natürlich auch ein Stückweit angepasst... Deutschland bietet einem sehr viel (mehr als der Balkan einem bieten könnte) man sollte es auch nur annehmen...
    Ich komm aus ner Großtstadt, mir ist sowas noch nicht passiert. Japaner und Chinesen leben auch oft in ihren Parallelgesellschaften, der Chinese bei mir um die Ecke kann auch kaum Deutsch, da störts keinen. Solange sie so leben und niemanden stören, sollen sie doch machen was sie wollen. Wenn der Türke kein Deutsch kann und sich nur mit Türken trifft, dabei aber sein Geschäft führt, seine Steuern zahlt und keine Straftaten begeht, soll er doch machen was er will. Das gilt für alle.

    Zu den Azzlacks kann ich nicht viel sagen, die existieren leider und bauen Scheisse, aber deswegen eine komplette Religion zu verurteilen ist schwach. Irgendwie muss man sich einen Weg suchen an die Jugend zu kommen, denn solche Vorfälle betrifft nicht nur muslimische Jugendliche.

  5. #145

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Schoschanah Beitrag anzeigen
    Ich komm aus ner Großtstadt, mir ist sowas noch nicht passiert. Japaner und Chinesen leben auch oft in ihren Parallelgesellschaften, der Chinese bei mir um die Ecke kann auch kaum Deutsch, da störts keinen. Solange sie so leben und niemanden stören, sollen sie doch machen was sie wollen. Wenn der Türke kein Deutsch kann und sich nur mit Türken trifft, dabei aber sein Geschäft führt, seine Steuern zahlt und keine Straftaten begeht, soll er doch machen was er will. Das gilt für alle.

    Zu den Azzlacks kann ich nicht viel sagen, die existieren leider und bauen Scheisse, aber deswegen eine komplette Religion zu verurteilen ist schwach. Irgendwie muss man sich einen Weg suchen an die Jugend zu kommen, denn solche Vorfälle betrifft nicht nur muslimische Jugendliche.
    Natürlich hast du da recht, ich rede jetzt von einem Allgemeinen Bild welches Christen/Deutsche von dem Islam haben welchem sie tag/täglich erleben. Nicht nur Muslime sind pauschalen Beleidingungen und Erniedringungen ausgesetzt... Deutsche/Christen sind es auch. Nicht nur der Islam ist von "uns" vorverurteilt, auch wir Christen werden von Muslimen vorverurteilt, als Ungläubige oder Unreine Menschen... weil wir Schweinefleisch essen und Alkohol trinken. Da tun sich beide seiten nicht viel. Die Medaille hat immer 2 Seiten, scheinen hier aber einige (damit meine ich nicht dich) zu vergessen.

  6. #146

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    1.290
    sie wird fertig gebaut insallah

  7. #147
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von Schoschanah Beitrag anzeigen
    Darum gehts ja auch nicht, es geht darum was Medien bewirken können. Vielleicht hätte ich es für dich etwas "sanfter" formulieren sollen..
    sehe es jetzt erst ... es gibt viele Beispiele für Medienmanipulation die man benutzen kann, schon die Manipulation durch Werbung reicht für eine Doktorarbeit

  8. #148
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von TorcidaCologne Beitrag anzeigen
    Mein Freund. Mir gings eher um die Aussendarstellung des Islams, die Medien lass ich jetzt mal ganz bewusst weg. Ich nehme jetzt mal Köln als Beispiel. In Köln gibt es Stadtteile wo Strassensabstriche mehrheitlich von Muslimen bewohnt sind. Die haben alle ihre eigenen Geschäfte, vom Bäcker, Friseuer, Restaurant bis zum Supermarkt (was ja nichts verwärfliches ist). Nun leben diese Muslime oftmals in einer Paralelgeschellschaft wo sie alles vorfinden wie in der Heimat aus der sie stammen. Also wozu dann noch die Sprache des Landes lernen in dem man lebt? Warum sich mit Christen beschäftigen? Die Trinken, die Spielen, und beten den Satan an ist in Köln nicht eine seltene Meinung über Deutsche und Christen. Ich hab neulich selbst auch (mal wieder) einen Vorfall in der Straßenbahn von kleinen halbstarken "vorzeige" Muslimen in der Straßenbahn erlebt, wie sie eine blonde junge Frau als Christenhure beschimpften, weil die nicht auf Ihre Anmachen reagierte. Jeder der in einer Großstadt lebt, dürfte sowas wahrscheinlich schon mal durchlaufen haben. Man kann den leuten nicht vorwerfen das sie Angst vor dem Islam haben, denn der reale Alltag lehrt Sie genau das. Hinzu kommt noch die Angst vor Anschlägen wie 2006 fast passiert (Kofferbomber von Köln). Man kann nicht nach Toleranz schreien, selbst aber intolerant in Bezug auf Christen und Deutsche sein (dies gilt natürlich nicht für alle Muslime, aber viele). Ich bin auch erst mit 12 Jahren nach Deutschland gekommen, hab hier die Schule durchlaufen, die Sprache gelernt, eine Ausbildung gemacht und mich natürlich auch ein Stückweit angepasst... Deutschland bietet einem sehr viel (mehr als der Balkan einem bieten könnte) man sollte es auch nur annehmen...
    In Alanya/Türkei leben ca. 10.000 Deutsche. Sie haben deutsche Zeitungen, ihre eigenen Bäcker, Ärzte, Lebensmittelgeschäfte, eine christliche Kirche seit 2005? und vieles mehr. Es gibt dort ganze Viertel wo sie in einer Paralellgesellschaft leben.
    Sie tragen bei ihren Festen Dirndl und Lederhose und singen ihre heimatlichen Lieder.
    Kaum einer der Deutschen spricht mehr als ein paar Brocken türkisch. Der Kontakt mit den Einheimischen beschränkt sich größtenteils auf den Fahrer des Dolmus (kl. Bus) oder wenn sie für irgend etwas Hilfskräfte brauchen.

    Mit dem Islam beschäftigt sich dort auch keiner - sind ja komische Vögel, kein Alkohol, kein Schweinefleich...

    Fällt dir etwas auf?

  9. #149

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    was für ein Depp so eine Scheiße sollte verwarnt werden
    das erwartest du nicht wirklich

  10. #150

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    In Alanya/Türkei leben ca. 10.000 Deutsche. Sie haben deutsche Zeitungen, ihre eigenen Bäcker, Ärzte, Lebensmittelgeschäfte, eine christliche Kirche seit 2005? und vieles mehr. Es gibt dort ganze Viertel wo sie in einer Paralellgesellschaft leben.
    Sie tragen bei ihren Festen Dirndl und Lederhose und singen ihre heimatlichen Lieder.
    Kaum einer der Deutschen spricht mehr als ein paar Brocken türkisch. Der Kontakt mit den Einheimischen beschränkt sich größtenteils auf den Fahrer des Dolmus (kl. Bus) oder wenn sie für irgend etwas Hilfskräfte brauchen.

    Mit dem Islam beschäftigt sich dort auch keiner - sind ja komische Vögel, kein Alkohol, kein Schweinefleich...

    Fällt dir etwas auf?
    Du vergleichst 10.000 Deutsche mit 4,5 Mio. Muslimen in Deutschland? Fällt dir was auf?

Ähnliche Themen

  1. Russland fordert von Israel Baustopp in Ostjerusalem
    Von Melvin Gibsons im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 23:46
  2. Kölner Taxi fuhr durch halb Europa - 14 Staaten in 6 Tagen
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 09:30
  3. Moschee in Hamburg
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 00:01
  4. schwimmende moschee ...
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 23:46
  5. Anschlag in Moschee
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 22:19