BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 7891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 136

begrabung in ks ...

Erstellt von absolut-relativ, 23.11.2008, 02:16 Uhr · 135 Antworten · 4.765 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Gjakova Beitrag anzeigen
    fresse zu Hundescheisse

    o hajdar , wie gehts deiner coolen schwulen stadt ?

    biba

  2. #102
    benutzer1
    Zitat Zitat von schnüffel-hundi-hund Beitrag anzeigen
    Aber wurden nicht alle Religionen durch Zwang verbreitet und durch Zwang am Leben erhalten ?
    Sind nicht sehr viele Menschen auf der Welt durch kollektive Zwänge zu religiösen Ritualen geneigt ?
    Sind wir uns dem nicht eigentlich alle im klaren ?
    Oder bin ich als neutraler beobachter damit auf der falschen Schiene ?



    Anerkennung an alle Beteiligten hier. Endlich mal ein Thema das mir wirklich ein Stück Balkan nahe bringt und nicht nur den Hass aufzeigt. Sehr informativ das Ganze, habe mich nie gefragt wie groß die Unterschiede bei einer Beerdigung sein können. Bin überrascht wie manigfaltig "wir" Europäer doch sind.

    Nein, klar. Du bist nicht auf der falschen Schiene. Es stimmt. Die Verbreitung von Religion erfolgte oftmals durch Zwang in der Vergangenheit der Geschichte.
    Jedoch solltest du differenzieren: Was sagt dir Religion wirklich aus? Wie lebt sie der Mensch aus??
    Das sind zwei grundverschiedene Dinge.

    Der wahre Glaube zum Allmächtigen sollte die wahrhaftige Liebe zu Allah darstellen bzw. Gott und eine Herzensangelegenheit. All die Gebet, das Fasten, die Gutmütigkeiten in Bezug auf andere Menschen, die du für Gott tust, die werden nur dann angenommen, wenn du wirklich an Gott glaubst und wenn die Absicht somit stimmt.
    Das Gebet bringt dir nichts, wenn die Absicht nicht stimmt. Das Fasten bringt dir nichts, wenn du es tust, weil deine Eltern dich dazu zwingen, sondern allein dann wird es von dem Allmächtigen anerkannt, wenn du es tust, weil du es einzig und allein für ihn tust.

    In der Sure 2, Vers 257 steht im Koran, dass es keinen Zwang in der Religion geben darf.

    Man kann niemanden zum Glaube zwingen. Man kann jemanden dazu zwingen auf einem Schriftstück zu konvertieren, man kann ihn dazu zwingen Religion versuchen zu praktizieren. Aber den wahren Glauben kannst du niemanden aufzwingen.
    Und diejenigen, die jemanden zwingen religiös zu sein und Druck auf jemanden ausüben, sodass dieser die Religion praktiziert, diese begehen Sünde.


    Und meines Erachtens ist es im Christentum und im Judentum auch so.

  3. #103
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    sag mal , sweitwann tickst du so ? ich meine , das kenne ich so gar nicht von dir !!

    RESPEKT

  4. #104
    Avatar von Pashaga

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    1.245
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Ich komme aus peja. Aber in Prishtina ist das auch üblich Prishtinase. Besonders nachdem Krieg werden die verstorbenen so begraben.
    Meine Mutter kommt aus Peja und dort werden Moslems genau so begraben wie überall auf der Welt ohne Sarg....du gehörst wohl zur katholischen Gemeinde von Peja...

  5. #105
    benutzer1
    Absolut, frag doch die anderen. Ich bin schon immer so.
    Du kennst mich auch gar nicht. hehe...

  6. #106
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    wenn ich die möglichkeit habe jemanden direkt zu fragen , so mach ich es auch !! daher kannst du doch auch antworten , oder nicht ??

    p.s. will dich auch net kennen ...ääääätsch

  7. #107

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    o hajdar , wie gehts deiner coolen schwulen stadt ?

    biba
    Lieber in einer schwulen Stadt als so in einer hangengeblieben möchte gern Taliban Stadt wie ihr ,ihr stück scheisse.

  8. #108
    Avatar von schnüffel-hundi-hund

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1.805
    @ Catty
    In Bezug auf den Glauben eines Einzelnen gebe ich dir absolut recht. Schade das nicht immer alle so dachten. Aber nochmal jetzt. Ich wollte nicht hinterfragen wie ein Einzelner am besten glaubt, sondern ob nicht eigentlich sehr viele Menschen auf der Welt religöse Rituale mitmachen um dem Verhalten in der Gesellschaft gerecht zu werden. Ist auch egal, weil es ein ganz anderes Thema ist und es doch schade wäre abzulenken. Das mit dem Leinentuch wusste ich z.B. nicht, da hab ich nie von gehört.

    Also habe ich das hier alles jetzt soweit richtig verstanden, dass man nicht exakt nach der Religion festmachen kann, wie man verstorbene verabschiedet ?
    Können sich Christen und Muslime da unter Umständen sogar ähnlicher sein als einige Muslime unter sich ?

  9. #109
    Crane
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Nein, klar. Du bist nicht auf der falschen Schiene. Es stimmt. Die Verbreitung von Religion erfolgte oftmals durch Zwang in der Vergangenheit der Geschichte.
    Jedoch solltest du differenzieren: Was sagt dir Religion wirklich aus? Wie lebt sie der Mensch aus??
    Das sind zwei grundverschiedene Dinge.

    Der wahre Glaube zum Allmächtigen sollte die wahrhaftige Liebe zu Allah darstellen bzw. Gott und eine Herzensangelegenheit. All die Gebet, das Fasten, die Gutmütigkeiten in Bezug auf andere Menschen, die du für Gott tust, die werden nur dann angenommen, wenn du wirklich an Gott glaubst und wenn die Absicht somit stimmt.
    Das Gebet bringt dir nichts, wenn die Absicht nicht stimmt. Das Fasten bringt dir nichts, wenn du es tust, weil deine Eltern dich dazu zwingen, sondern allein dann wird es von dem Allmächtigen anerkannt, wenn du es tust, weil du es einzig und allein für ihn tust.

    In der Sure 2, Vers 257 steht im Koran, dass es keinen Zwang in der Religion geben darf.

    Man kann niemanden zum Glaube zwingen. Man kann jemanden dazu zwingen auf einem Schriftstück zu konvertieren, man kann ihn dazu zwingen Religion versuchen zu praktizieren. Aber den wahren Glauben kannst du niemanden aufzwingen.
    Und diejenigen, die jemanden zwingen religiös zu sein und Druck auf jemanden ausüben, sodass dieser die Religion praktiziert, diese begehen Sünde.


    Und meines Erachtens ist es im Christentum und im Judentum auch so.
    Was du schreibst ist einerseits schrecklich und andrerseits falsch.

    Wenn ich z. B. einen Menschen helfe und das habe ich schon oft getan, ob in großen oder kleinen Dingen. Dann tue ich das nicht für Gott, oder für mich selbst, sondern eben um diesen Menschen zu helfen. Dass ich dann nichts von ihm erwarte wäre gelogen, jedoch ist ein Danke oft genug.

    Wenn jemand nun hilfsbereit ist, dann muss man sich fragen, wieso er hilft. Ich finde, dass wenn ein Mensch nur hilft, weil Gott es so will, oder weil er dadurch ins Paradies kommt. Dann ist er von sich aus gar kein Guter Mensch und er handelt in erster Linie nur aus purem Egoismus.

    Der Vers, den du zitierst ist natürlich verkürzt und du hast seine Bedeutung verdreht.

    Sure 2:

    [256] Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiß den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

    [257] Allah ist der Beschützer derjenigen, die glauben. Er führt sie aus den Finsternissen ins Licht. Diejenigen aber - die ungläubig sind, deren Freunde sind die Götzen. Sie führen sie aus dem Licht in die Finsternisse. Sie werden die Bewohner des Feuers sein, darin werden sie ewig bleiben.

    (In manchen Koran-Übersetzungen sind es die Verse 257 und 258, das liegt daran, dass dort in jeder Sure ein kurzer Vers eingefügt ist. "Ich bin Allah, der Allwissende")

    Wie man sieht ist der Grund weshalb der Islam kein Zwang sein soll der, dass es ja nun (wegen Mohammed) ganz klar sein soll, welcher der richtige Weg ist. Wie man im darauffolgenden Vers liest man mal wieder, dass Gläubige von Allah beschützt werden und Ungläubige in die Hölle kommen. Also wie frei kann ich denn jetzt wirklich meine Religion aussuchen? Das ist doch Zwang, der laut Koran, direkt von Allah aus geht.

  10. #110
    Kimmerian Viking
    [quote=Gjakova;844299]Lieber in einer schwulen Stadt als so in einer hangengeblieben möchte gern Taliban Stadt wie ihr ,ihr stück scheisse.[/quote]


    Krass....so eine Aussage hätte ich nie für möglich gehalten bei Albaner da sie ja keine Religion haben sondern das Albanertum...